Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Barfen

Barfen Alles rund ums Thema Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2007, 11:33
  #1
linchen2002
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Alter: 50
Beiträge: 166
Standard Wer füttert roh, bzw. wie ich mal wieder eines besseren belehrt wurde...

Ich bin so doof!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Im Frühjahr 2006 hatte ich meine Miezen komplett aufs Rohfutter umgestellt, sogar Trofujunkie Daisy hat mit Begeisterung frisches Fleisch gefuttert. Findus ist eh mit Fleisch großgezogen worden. Die Coonies sahen super aus, sind toll gewachsen, waren vielleicht nicht ganz so schwer wir Fertigfutter ernährte Katzen. Der Kot war super.Durchfall für mich kein Thema.
Nur mal wieder das leidige Thema Zeit, außerdem kamen im Herbst ja auch noch Jerri und Bärbel, die komplett nur Trofu gewöhnt waren.
Also was macht Frau, verunsichert durch div. Forenbeiträge, Tierarzt und intollerante Viecher .
Sie fängt wieder an den Fertigscheiß zu füttern.
Erst nur ein bisserl, dann immer mehr, ist ja so einfach nur Dose auf und gut.
Das End von der Geschichte:
Wahnsinnig hohe Futterkosten
Jerri immer Blähungen
Findus das erste mal im Durchfall und mäkelig
Das schlimmste Brösel hat seit Wochen immer wieder total schlimmen Durchfall.
Entwurmt,Kotprobe, AB,Diätfutter,usw usw.
Und Frau kapiert das alles nicht.
Und Silvester hat es dann klick gemacht.
Kühltruhe auf, Bestandsaufnahme gemacht,leckeres Ziegenhack aufgetaut, serviert.
Jerri und Bärbel guckten grimmig als die Trofuschüssel nicht gefüllt wurde, kann Katz das essen, uii ja Katz kann
das End von der Geschichte Brösels Kot normalisiert sich langsam, Jerri macht feinst Würstel , nur das Pauletier besteht zwischendurch nochmal auf ein Dösle.
__________________

Liebe Grüße von Sandra und 9 Mauzgetieren

Patentante von
Michaela's Winni und Wicki

Geändert von linchen2002 (03.01.2007 um 11:58 Uhr)
linchen2002 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 03.01.2007, 12:59
  #2
Pieper
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: im Klövensteen
Beiträge: 10.125
Standard

Hallo Sandra,

was hast du nur für ein Glück!

Ich wäre froh, wenn ich schon so weit wie du wäre. Das bekommst du aber ganz bestimmt wieder hin. Was einmal ging, wird doch sicher wieder machbar sein. Ziegenhack? Ich wusste nicht mal, das es das gibt.

Manjula frisst kein Rohfleisch, aber Bruno würde es am liebsten immer bekommen. Ich traue mich aber nicht so recht, weil mir die Supplementierungen, die nötig sind, noch immer nicht ganz klar sind.

Was mischt du zusätzlich in das Fleisch?

Fressen Bärbel und Jerri jetzt auch schon anstandslos Rohfleisch?

Wenn ja, was für ein Glück. Ich würde mir es auch wünschen.
__________________
Liebe Grüße von Maren mit der wilden Hilde und Moritz
und ihren Sternenkatzen Louis, Lieschen, Gismo, Kitty, Manjula und Bruno.
Pieper ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2007, 13:50
  #3
Plum
Forenprofi
 
Plum
 
Registriert seit: 2006
Alter: 55
Beiträge: 17.276
Standard

Zitat:
Zitat von linchen2002 Beitrag anzeigen
Also was macht Frau, verunsichert durch div. Forenbeiträge, Tierarzt und intollerante Viecher .
Sie fängt wieder an den Fertigscheiß zu füttern.
Erst nur ein bisserl, dann immer mehr, ist ja so einfach nur Dose auf und gut.
Hmmm ....
- Forenbeiträge? Inwiefern?
- TA? Meine hat zuerst auch skeptisch geschaut, aber weniger, weil sie wie die meisten TÄ auch Futter verkauft, sondern weil die meisten TÄ zum einen kaum bis keine Ahnung von Rohfütterung haben und weil es zum anderen für sie ungewohnt ist. Aber mittlerweile werde ich gelobt, weil der Mausemops so fantastisch aussieht.
- intolerante Viecher? Ok, die Nuss ist härter Aber du hast die Kurve doch wieder bekommen und der Rest wird auch noch funktionieren.

Nach mehr als drei Jahren reiner Barferei bin ich nicht mehr der Meinung, Dose auf sei unkomplizierter. Ich habe das mittlerweile so intus, dass ich nicht mehr viel nachdenken muss. Vor allem kann ich keine Dose mehr riechen ...
__________________
LG, Annette und der Plummerich

Und sperrt man mich ein
im finsteren Kerker,
das alles sind rein
vergebliche Werke;
denn meine Gedanken
zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei:
die Gedanken sind frei.
Plum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2007, 14:32
  #4
Theresia
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von linchen2002 Beitrag anzeigen
Ich bin so doof!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Im Frühjahr 2006 hatte ich meine Miezen komplett aufs Rohfutter umgestellt, sogar Trofujunkie Daisy hat mit Begeisterung frisches Fleisch gefuttert. Findus ist eh mit Fleisch großgezogen worden. Die Coonies sahen super aus, sind toll gewachsen, waren vielleicht nicht ganz so schwer wir Fertigfutter ernährte Katzen. Der Kot war super.Durchfall für mich kein Thema.
Nur mal wieder das leidige Thema Zeit, außerdem kamen im Herbst ja auch noch Jerri und Bärbel, die komplett nur Trofu gewöhnt waren.
Also was macht Frau, verunsichert durch div. Forenbeiträge, Tierarzt und intollerante Viecher .
Sie fängt wieder an den Fertigscheiß zu füttern.
Erst nur ein bisserl, dann immer mehr, ist ja so einfach nur Dose auf und gut.
Das End von der Geschichte:
Wahnsinnig hohe Futterkosten

Jerri immer Blähungen
Findus das erste mal im Durchfall und mäkelig
Das schlimmste Brösel hat seit Wochen immer wieder total schlimmen Durchfall.
Entwurmt,Kotprobe, AB,Diätfutter,usw usw.
Und Frau kapiert das alles nicht.
Und Silvester hat es dann klick gemacht.
Kühltruhe auf, Bestandsaufnahme gemacht,leckeres Ziegenhack aufgetaut, serviert.
Jerri und Bärbel guckten grimmig als die Trofuschüssel nicht gefüllt wurde, kann Katz das essen, uii ja Katz kann
das End von der Geschichte Brösels Kot normalisiert sich langsam, Jerri macht feinst Würstel , nur das Pauletier besteht zwischendurch nochmal auf ein Dösle.
Kannst du in ein paar einfachen Sätzen schildern, wie du deine Katzen barfst und die Supplimente zuführst? Ich habe davon auch keine Ahnung...
 
Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2007, 14:50
  #5
Tiberio
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 887
Standard

Das der Kot durch das Barfen eindeutig besser wird, haben wir auch festgestellt. Geronimo war früher immer ein Durchfall-Kandidat, der immer mal wieder Futter nicht vertragen hat. Seitdem haben wir den Barf-Anteil konsequent erhöht, heute werden er und Winston zum Grossteil mit Rohfleisch gefüttert.

Bei Maya haben wir allerdings den Fehler gemacht und zwischendurch gar kein Rohes mehr gefüttert, weil ich auch etwas Bedenken wegen der Supplemente hatte und mich da hab verunsichern lassen. Seitdem lehnt sie Rohfleisch durchweg ab, wenn man Glück hat, vertilgt sie ab und an mal ein bißchen Geflügel.
Deswegen schön, daß deine Katzen das Fleisch wieder so reibungslos angenommen haben!

LG,
Tiberio ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2007, 14:54
  #6
Theresia
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Tiberio Beitrag anzeigen
Das der Kot durch das Barfen eindeutig besser wird, haben wir auch festgestellt. Geronimo war früher immer ein Durchfall-Kandidat, der immer mal wieder Futter nicht vertragen hat. Seitdem haben wir den Barf-Anteil konsequent erhöht, heute werden er und Winston zum Grossteil mit Rohfleisch gefüttert.

Bei Maya haben wir allerdings den Fehler gemacht und zwischendurch gar kein Rohes mehr gefüttert, weil ich auch etwas Bedenken wegen der Supplemente hatte und mich da hab verunsichern lassen. Seitdem lehnt sie Rohfleisch durchweg ab, wenn man Glück hat, vertilgt sie ab und an mal ein bißchen Geflügel.
Deswegen schön, daß deine Katzen das Fleisch wieder so reibungslos angenommen haben!

LG,
Kannst du mir die Frage beantworten, was Supplimentierst du, wieviel ect?
Ich füttere auch 2-3x die Woche Rohfleisch ohne Supplimente, sonst gibts Tro und Nafu. Supplimentieren ist das schwierig?
 
Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2007, 15:36
  #7
Tiberio
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 887
Standard

Hallo Theresia,

in das Supplementieren muss man sich schon etwas einfuchsen. Wenn man mehr als 20% des Wochenbedarfs roh füttern will, musst Du in jedem Fall Calcium, Salz, Taurin und ein Vitaminpräparat hinzufügen.
Die Zusatzmenge richtet sich dann nach den Fleischsorten bzw. der Fleischmenge.
Einlesen kann man sich ganz gut hier, mehr Details gibt es im dubarfst-Forum oder im Holistcats-Forum.
Am Anfang ist es schon eine ziemliche Rechnerei, aber irgendwann kriegt man Übung.

LG,
Tiberio ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2007, 16:38
  #8
Theresia
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das ist eine komplizierte Sache, oder bin ich zu blöd
Ich blicke die Berechnungen nicht...
 
Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2007, 18:19
  #9
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Sandra , ich barfe hier ja auf meine "eigene Art" - gebe Ihnen Fleisch mit Gemüse , Joghurt, Taurin & Vitamen und zusätzlich gibt es Fertigkost.

So passt es bei Allen und die Kosten sind oki.

Supplementieren tu ich aber nicht - ist mir zu kompliziert.
__________________
LG von Andrea und der großen Pfotenbande
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 03.01.2007, 18:32
  #10
Pieper
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: im Klövensteen
Beiträge: 10.125
Standard

uiiii, ich habe mich heute nachmittag mal schlau gelesen und las auch, dass viele am Anfang meinten, es niemals zu begreifen.... das Supplementieren meine ich. Aller Anfang ist eben schwer.

Die meisten Barfer bezeichnen sich als Dauerschüler, auch noch nach einem Jahr. Aber spannend sei es.

Ich lass mich da mal drauf ein, Bruno freut sich so über Rohfutter, das muss ich einfach nutzen.
Pieper ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2007, 18:35
  #11
Tiberio
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 887
Standard

Um den Calcium- bzw. Fettzusatz zu berechnen, kann man den Calculator sehr gut verwenden.
Den Rest, also die Vitamine etc. muss man bei einem höheren bzw. Vollbarfanteil dann selbst ausrechnen, der Bedarf richtet sich nach dem Körpergewicht bzw. der Menge Fleisch.
Die Vitamine sollte man schon berechnen, wenn man hauptsächlich barft, weil bestimmte Vitamine überdosiert werden können. Deswegen ist es mir persönlich da schon recht wichtig, da einen gewissen Überblick zu haben.
Aber barfen kann man auf soviele unterschiedliche Möglichkeiten, da findet man früher oder später schon seine eigene Art und Weise.

LG,
Tiberio ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2007, 18:55
  #12
linchen2002
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Alter: 50
Beiträge: 166
Standard Hi,

ich supplementiere mit verschiedenen Calziumzusätzen ( Knochenmehl; Eierschale und Calziumcitrat ständig wechselnd)
Vitamine supplementiere ich über Catfortan , ist zwar relativ teuer, aber die Katzen futtern die Tabletten wie Leckerlies und Necton cat. Fette gibt es möglichst viele verschiedeene( Schweineschmalz,Gänseschmalz, Nachtkerzen-Rapps- und Lachsöl, Butter)
Was für mich ganz wichtig ist Fleisch, ganz viele verschieden Sorten(Huhn, Pute,Rind, Lamm, Ziege, Pferd,Fisch ,Lachs und von den Fleischarten immer wieder verschiedene Stücke: Herz,Zunge,Muskelfleisch,Innereien).
Je abwechslungsreicher man füttert, desto geringer ist die Gefahr irgendwelche Mängel zu produzieren.
Wichtig meiner Meinung nach immer wieder Fleisch aus vernünftiger Herkunft.
Ich füttere auch nicht nur Bio.
Wir kaufen teilweise ganze Schafe direkt vom Schäfer und teilen die uns, Ziege gibt es aus dem eigenen Bestand, Rind auch, wobei es da auch immer die Möglichkeit gibt, bei einem kleineren Metzger Fleisch aus vernünftiger Haltung zum kleinen Preis zu bekommen( Rinderherz 0,80€ pro kilo)
Man muss nur suchen.....
linchen2002 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2007, 19:04
  #13
Susi
Forenprofi
 
Susi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 1.968
Standard

Ich barfe ja auch seit ca. einem Jahr und kann auch nur bestätigen, dass es den Tieren sehr gut tut.
Seit die beiden neuen da sind, muss ich ein wenig umstellen,da Cash nur gekocht frisst.

Bei den Supplementen und Fleischsorten bin ich nicht so abwechselungsreich, will aber jetzt mal den Versuch starten bei www.tierhotel.de etwas neues zu bestellen und mal anzutesten wie hier Ziege,Schaf und Pferd angenommen werden.
__________________
Et hät noch immer jot jejange.



Liebe Grüße Susi mit Tango,Cash und Billy
und den Sternenkatern Sylvester,Casimir und Clarence
Knutscher an meine Patis Neo, Shanti und Simba
Susi ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

fleisch, kot

« Vorheriges Thema: Rohfleisch... was könnt ihr mir empfehlen? | Nächstes Thema: Entenklein - wo kaufen? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Luka wieder zuhause! Abriss eines Happy Ends Omelly Wieder zu Hause 1 02.10.2014 13:09
Das Testameint eines Katers wurde erfüllt Mime Eine Katze zieht ein 28 21.03.2013 19:22
Unfassbar, wieder zu frühe Abgabe eines Kitten iven0703 Kitten 1 23.11.2012 17:25
Neuling belehrt jahrelange Katzenbesitzerin LeonsMama Die Anfänger 48 24.07.2012 19:23
Amy wurde schon wieder gestochen! deichbiene Sonstige Krankheiten 33 12.04.2008 18:36

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:19 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.