Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2017, 16:44   #4551
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 31.012
Standard

Ich würde die 17 Tage warten, ich gehe einfach stark davon aus, dass der Zustand nicht SO schlimm ist, sonst hätte der TA diesbezüglich doch etwas gesagt und zum Wohle des Tieres im Zweifel eben verwiesen. Leider ist das ja immer mal der Fall, dass man für den (guten) Spezialisten etwas warten muss und nur bei absoluten Notfällen sofort ein Termin dazwischengeschoben wird. Es ist zwar nicht der Wunschfall, aber, manchmal hat man ja keine Optionen. Wenn ich also bei einem anderen TA nicht absolut sicher wäre, da die gleiche, kompetente Behandlung für das Tier zu erhalten, dann würde ich die Wartezeit absitzen.
Die Gabe von Schmerzmitteln kannst du ja nochmal erfragen oder ob der Zustand eben wohl nicht so "dramatisch" ist (wobei sich das bei FORL ja häufig erst im Nachhinein beantworten lässt).
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.08.2017, 16:55   #4552
mona123
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 453
Standard

Danke auch dir, Doppelpack, für die Einschätzung.

Es war gestern ja nur ein Zufallsbefund und ich befürchte, der Drops hat das schon länger.
Ich wurde, bei einem anderen Arzt im Telefonat dahingehend beruhigt, Katzen würden solche Schmerzen eher wegstecken. Keine Ahnung, woher die das wissen, ich glaube das nicht.

Am Montag nehme ich mal Schmerzmittel mit und werde die Catsitterin auch bitten, ihm etwas zu geben, wenn ich im Laufe der Woche eine Verschlechterung feststelle.

LG mona
mona123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 17:56   #4553
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 31.012
Standard

Wobei ich das auch fraglich finde, wie schmerzhaft FORL sein muss, kann mir gut vorstellen, dass es da sehr auf die Form und den konkreten Befund ankommt.
Meine wurden ja geröntgt, kein FORL, ca. ein Jahr später nochmal geröntgt, FORL, sprich irgendwann in diesem Zeitraum ist FORL entstanden und lag dementsprechend bis zur OP vor. Eine Fressveränderung oder Schmerzverhalten konnte ich hier nicht beobachten.
Soll bitte niemand falsch verstehen, ich will FORL nicht klein reden und kann mir vorstellen, das dies sehr schmerzhaft sein kann (vor allem wenn man zu lange wartet und viele befallene Zähne hat), aber ich denke die Palette wird wohl von leichtem Druckschmerz bis hin zu unaushaltbarem pochenden Schmerz alles sein können. Natürlich bin ich trotzdem immer pro ordentlicher Diagnose.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 18:08   #4554
steinhoefel
Forenprofi
 
steinhoefel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 4.396
Standard

Meine drei hatten alle FORL und weder wurde schlecht gefressen noch waren sie irgendwie auffällig.
Bei Mia waren wir unsicher da sie einfach schon älter ist und zwei Canini befallen waren.
Aber auch jetzt nach der OP keine Veränderung.
Blue hatte von allen den optisch unauffälligsten Befund und das Röntgen zeigte wirklich den schwersten Verlauf sogar mit Knochenabbau.
Schmerzen ?
Er war der einzige der z.B. auch ganze Hühnerflügel fraß und zwar mit Genuss.

Ich würde niemals raten eine OP zu verzögern wir mussten aber auch einige Wochen auf einen Termin bei unserem Spezialisten warten.
Letztendlich musst du entscheiden im Sinne der Katze.
Ich hoffe, dass das ganze nicht gar zu drastisch aussieht und alles gut verläuft.
__________________
steinhoefel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 18:57   #4555
Frau Sue
Forenprofi
 
Frau Sue
 
Registriert seit: 2010
Ort: NDS
Beiträge: 11.501
Standard

Menge und Verhalten beim Fressen vom tagtäglichen Futter hat sich nie geändert bei Pepper - weder vorher noch hinterher.
Aber er hat doch beide Male was verweigert: beim ersten mal die Malzpaste. Wir hatten erst kurz vor FORL Verdacht nach Jahren wieder angefangen, Malzpaste zu geben. Ich dachte halt, er mag sie nicht. Dass das absolute Gegenteil der Fall war, sah ich nach der OP. Der liebt Malzpaste.
Das klebrige Zeug muss ihm weh getan.
Beim zweiten Mal fing er ja an Rohfleisch an zu verweigern. Auch das frisst er nun nach OP wieder.

Filou war ja noch eindeutiger: der stellte mit nur einem kaputten Zahn das Fressen komplett ein.

Ich glaube also schon, dass das ordentlich Schmerzen macht. Aber vielleicht nicht dauerhaft, vielleicht kommt das in Schüben (ich hab zB grad einen kaputten Zahn - da sind die Schmerzen echt heftig - wirklich so extrem heftig, dass ich mich da gleich Montag drum kümmer ^^ - aber kommen nur 3-4mal wellenartig am Tag) oder vielleicht ist es dauerhaft aber aushaltbar vorhanden und dann sind sie eben noch hart im nehmen und fressen ja schon aus Überlebensinstinkt.
Ich denke, da spielt viel mit rein. Auch wird jede Katze anders schmerzenpfindlich sein, wie wir Menschen auch.

Dass Katzen, denen man gar nix anmerkt, auch keine Schmerzen haben, glaube ich aber nicht (vielleicht würde man es wie bei Pepper nur an bestimmten Dingen bemerken?).

Ich würde also zumindest die Schmerzmedikatuon überdenken und da tatsächlich lieber was umsonst gegeben haben.

Ob 17 Tage warten ... würde ich von verschiedenen Faktoren abhängig machen. Ich würde auch nur ungern woanders hin, wo ich nicht weiß wie es abläuft ... wo ich doch so arg zufrieden mit unserer Klinik bin.
Aber mit Filou wären zB auch unter Metacam 17 Tage warten nicht gegangen, mit Pepper dagegen schon.
Meine Alternative wäre hier zB: gleiche Klinik, aber anderer Arzt.

Ich bin ganz froh, dass man bei uns echt fix Termine kriegt.
__________________
LG von Sue mit Kreischekater Filou, Flummiwutz Finn und Fettmops Pepper


Zu Bildern und Geschichten des Trios geht es hier entlang.

Geändert von Frau Sue (12.08.2017 um 19:03 Uhr)
Frau Sue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 20:44   #4556
mona123
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 453
Standard

Danke für die ausführlichen Antworten.

Joe frisst sein Nassfutter gut, hartes Trockenfutter frisst er nicht, mag es aber sowieso nicht gerne.
Er ist jedoch sehr zurückgezogen, noch mehr als sonst. Eigentlich war ich mit ihm beim Arzt, weil er auf dem Sofa markierte, der andere Kater auch. Das ist zwei Mal in meinem Beisein passiert, nachdem ich einige Tage auf einer Dienstreise war.
Ich habe eine Blasenentzündung ausschließen wollen. Das Ergebnis der bakteriellen Untersuchung gibt es Montag, vermutlich ist da aber nichts.

Dabei ist eben aufgefallen, dass seine Zähne nicht in Ordnung sind und er unten bereits einen Druckschmerz hat.

Morgen gehe ich mit dem anderen Kater zur Blasenuntersuchung, er ist eigentlich wie immer und hat auch nur einmal markiert. Ich will aber sicher sein.

Frau Sue hat mich jetzt überzeugt, das Schmerzmittel auf Verdacht zu geben. Es sollte damit dann die zwei Wochen lang gehen. Wenn ich denke, dass er schon länger Probleme hat, habe ich ein sehr schlechtes Gewissen.

Als die Jungs jünger waren, habe ich jedes Jahr geimpft, das mache ich jetzt nicht mehr so oft. Eine jährliche Untersuchung lasse ich somit nicht machen, weil Joe immer sehr gestresst ist, wenn er die Wohnung verlassen soll.

LG mona
mona123 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
forl, zahn



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:15 Uhr.