Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.2019, 08:04
  #5251
ja.fu
Forenprofi
 
ja.fu
 
Registriert seit: 2016
Ort: Hamburg
Alter: 41
Beiträge: 1.241
Standard

Hmm... ja, ihr habt ja recht - ich denke nochmal drüber nach oh man, was für ein Mist alles.
ja.fu ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.09.2019, 07:09
  #5252
Kittieeee
Erfahrener Benutzer
 
Kittieeee
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 318
Standard

Ich habe ja auch Taskalimietzen und die sind beim TA eben auch dementsprechend anders zu behandeln. Wir hatten Faye ja bei uns nachimpfen "müssen" und ich habe dann einfach jeden TA in der Gegend angerufen und direkt am Telefon nachgefragt,. ob die mit nicht handzahmen Katzen umgehen können und sobald die Worte Sedierung oder Zwangsbox fielen, hab ich mich bedankt und aufgelegt. Nur eine Praxis sagte sie müssen schauen wie es dann läuft und wie wehrhaft das Tier ist und haben mir extra einen Termin vor der regulären Sprechstunde gegeben um den Stress zu verringern und damit wir direkt ins Behandlungszimmer durchgehen können und in dieser Praxis sind wir heute noch. Die machen das so toll und geduldig mit unseren Scheuchen
Und Zahn-TÄ ist sie zufällig auch noch
Kittieeee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 09:58
  #5253
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.609
Standard

Was ist denn so schlimm an einer soliden Sedierung, wenn man der Katze DAMIT Schmerzen und Stress ersparen kann? Selbst bei sehr zahmem Miezen muss das zuweilen sein, als z. B. Simba sich eine 7 cm lange Grasrispe in den Schlund geklemmt hatte und am Ersticken war.

Sam, neulich wg .perforierter Pfote nach einem Gefecht draußen, ist bei Fremden eine echte K***bratze. Er heult in den lautesten Tönen, knurrt, faucht und langt mit der Kralle kräftig zu. Auch hinterher in seiner Box knurrt und schimpft er vor sich hin, bis er wieder daheim ist.
Das macht er in dieser Situation aus nackter Angst, und wieso das so ist? Konnte ich noch nicht ergründen. Anfangs habe ich aber auch schon mal blutige Hände davongetragen.

Back to topic: In dem Fall würde ich diesen TA auch dranzukriegen versuchen. Es ist völlig EGAL, welche Art von Katze ich bringe, wenn sie leidet und ich zahle, erwarte ich a) eine genaue Besprechung vorab über das, was gemacht wird, und b) solide Arbeit, denn er will c) hinterher mein gutes Geld.

Übrigens sind Pferdezähne ein Spezialgebiet für sich - kann auch nicht jeder Equiden-TA wirklich gut. Die Tierarten sind auch keinesweg vergleichbar.

Ich mag mir gar nicht vorstellen, was diese Reststummel und vor sich hin gammelnden Wurzeln im Kiefer mit dem armen Viecherl gemacht haben. In welcher Schießbude hat dieser Clown seinen Abschluß als TA erworben? Oder was trinkt oder raucht der?
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 11:38
  #5254
Kittieeee
Erfahrener Benutzer
 
Kittieeee
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 318
Standard

@ OMalley
Aber doch nicht für eine Impfung... da hört der Spaß wohl auf.
Kittieeee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 11:45
  #5255
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.609
Standard

Zitat:
Zitat von Kittieeee Beitrag anzeigen
@ OMalley
Aber doch nicht für eine Impfung... da hört der Spaß wohl auf.
Sorry, ja, auch wieder wahr. Das sollte man mit einem Helfer mit einem Satz Handschuhen und einem sachkundigen, bestimmten Griff in Sekunden erledigen können.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2019, 10:58
  #5256
Kittieeee
Erfahrener Benutzer
 
Kittieeee
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 318
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Sorry, ja, auch wieder wahr. Das sollte man mit einem Helfer mit einem Satz Handschuhen und einem sachkundigen, bestimmten Griff in Sekunden erledigen können.
Unsere TÄ und ihr Personal machen das ganz toll mit nem Handtuch. Scheumietzen verharren ja in Schockstarre, wenn sie nichts sehen und das kann man sich beim Tierarzt ganz wunderbar zu nutze machen, dafür hat aber nicht jeder die Geduld und Erfahrung. Wie überall muss heute ja immer alles schnell schnell gehen
Kittieeee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2019, 08:40
  #5257
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.404
Standard

Nach eigenen Erfahrungen hier nun auch noch eine Stimme pro Dentalröntgen.

Bei meinem Kater war zwar klar, dass etwas an den Zähnen gemacht werden muss, aber das Ausmaß der Zerstörung - hochgradige FORL sogar an den Schneidezähnen, was laut Zahnspezialistin eher selten vorkommt - hat man eben erst per Dentalröntgen sehen können.

Und man hat ihm vom Verhalten und Fressen her nichts (!) angemerkt. Außer vielleicht, dass er relativ ruhig für seine 4 1/2 Jahre ist. Da wird sich jetzt, nachdem alle Zähne raus sind, ggf. zeigen, ob das allgemein sein Charakter ist oder doch auch an den Schmerzen lag.

Geändert von Vitellia (21.11.2019 um 08:45 Uhr)
Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2019, 12:38
  #5258
Kittieeee
Erfahrener Benutzer
 
Kittieeee
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 318
Standard

Zitat:
Zitat von Vitellia Beitrag anzeigen

Bei meinem Kater war zwar klar, dass etwas an den Zähnen gemacht werden muss, aber das Ausmaß der Zerstörung - hochgradige FORL sogar an den Schneidezähnen, was laut Zahnspezialistin eher selten vorkommt - hat man eben erst per Dentalröntgen sehen können.
Meinst du jetzt wirklich die Minis vorne zwischen den Reißzähnen oder die Reißzähne selbst? Die Minis fallen halt meist von allein aus und da gehen Zahn-TÄ nicht so gerne dran, weil die eben so Filigran sind und schnell brechen etc.
Und die Reißzähne sind genauso oft befallen wie die Backenzähne auch, da macht FORL keine Unterschiede. Bei Faye blieben die Canini drin, weil die eben noch am besten aussahen von allen, aber bei Tammy und Zori mussten die Canini z.B. mit als erstes dran glauben.
Viele Tierärzte sträuben sich halt etwas die Canini rauszuholen, weil das komplizierter ist, die haben tiefliegende lange Wurzeln, aber wenn die nun mal befallen sind müssen die halt leider genauso raus wie der Rest auch.
Kittieeee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2019, 12:51
  #5259
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.404
Standard

Zitat:
Zitat von Kittieeee Beitrag anzeigen
Meinst du jetzt wirklich die Minis vorne zwischen den Reißzähnen oder die Reißzähne selbst? Die Minis fallen halt meist von allein aus und da gehen Zahn-TÄ nicht so gerne dran, weil die eben so Filigran sind und schnell brechen etc.
Und die Reißzähne sind genauso oft befallen wie die Backenzähne auch, da macht FORL keine Unterschiede. Bei Faye blieben die Canini drin, weil die eben noch am besten aussahen von allen, aber bei Tammy und Zori mussten die Canini z.B. mit als erstes dran glauben.
Viele Tierärzte sträuben sich halt etwas die Canini rauszuholen, weil das komplizierter ist, die haben tiefliegende lange Wurzeln, aber wenn die nun mal befallen sind müssen die halt leider genauso raus wie der Rest auch.
Ich meinte schon die Minis. Die sahen bei ihm aber eh wie Kraut und Rüben aus, auf dem Röntgenbild konnte man sehen, dass sogar noch welche unter dem Zahnfleisch verborgen waren. Fast wirkte es so als seien seine Milchzähne nicht richtig ausgefallen.
Die Canini ließen sich zum Glück auch problemlos entfernen. Letztendlich hätte es aber auch keinen Sinn ergeben, nicht alle restlichen Zähne zu ziehen (einen Teil hatte er schon durch einen Autounfall oder menschliche Gewalteinwirkung verloren). Mit den 3 oder 4 verbliebenen hätte er auch nicht viel anfangen können und in einem Jahr hätten wir spätestens wieder da gesessen. Da er vorher auch schon nicht mehr richtig kauen konnte, macht es beim Fressen so gut wie keinen Unterschied für ihn.
Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 22.11.2019, 11:11
  #5260
Kittieeee
Erfahrener Benutzer
 
Kittieeee
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 318
Standard

Achso ok. Ja, das sieht dann echt oft aus wie Kraut und Rüben.
So haben wir es bei unseren drei auch immer gehalten. Bei allen drei kamen nun alle Zähne in jeweils zwei Sitzungen raus.

Faye ist jetzt auch wieder dran. Nächsten Freitag kommen die Canini raus.
Sie zeigt zwar keine Verhaltensauffälligkeiten und frisst auch wie ein Scheunendrescher, aber ein Canini unten ist jetzt abgebrochen und deshalb muss auf jeden Fall was gemacht werden und dann kommen halt gleich alle raus, wenn man eh schon dabei ist - vermutlich sehen auch die jetzt katastrophal aus. Naja, sind eh die letzten Mohikaner
Kittieeee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2019, 09:37
  #5261
ja.fu
Forenprofi
 
ja.fu
 
Registriert seit: 2016
Ort: Hamburg
Alter: 41
Beiträge: 1.241
Standard

Alles Gute für Faye am Freitag! Berichte bitte, wie es gelaufen ist...
ja.fu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2019, 12:06
  #5262
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.404
Standard

Meine Daumen sind natürlich auch gedrückt. Ich wünsche euch, dass es so gut läuft wie bei uns. Ich finde, man merkt schon eine Veränderung am Verhalten. Jetzt nicht dramatisch, aber doch an Kleinigkeiten.
Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2019, 09:26
  #5263
Kittieeee
Erfahrener Benutzer
 
Kittieeee
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 318
Standard

Zitat:
Zitat von Vitellia Beitrag anzeigen
Meine Daumen sind natürlich auch gedrückt. Ich wünsche euch, dass es so gut läuft wie bei uns. Ich finde, man merkt schon eine Veränderung am Verhalten. Jetzt nicht dramatisch, aber doch an Kleinigkeiten.
Bei Tammy hat man das krass gemerkt und bei Zori auch, die wurde dann wieder schreckhafter und hat sich her zurückgezogen, aber bei Faye merkt man tatsächlich gar nichts - ist schmusig wie immer, frisst wie immer.

Ich gebe natürlich gern bescheid.
Ich habe den OP-Termin extra auf Freitag gelegt damit ich sie übers WE im Auge behalten und agieren kann, falls sie an den Nähten rumfummeln will - Kragen geht nicht, da Scheuchen. Sie bekommt zwar ohnehin auch die Krallen gekappt, aber sicher ist sicher. Ich hoffe sie nimmt brav ihre Medis im Schlecksnack. Sie ist zum Glück die einzige der drei, die das Zeug mag, ich muss also nicht aufpassen, dass keine andere rangeht - das käme ihr dann auch gleich suspekt vor und sie würde es ggf. verweigern. Ich teste das heute Abend mal, ob sie es noch annimmt. Bei der letzten OP hat sie die Schüssel aber immer blitzeblank geschleckt - schien froh zu sein, dass sie was flüssiges bekommt - brockiges Futter tut ja weh.
Kittieeee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2019, 08:44
  #5264
Kittieeee
Erfahrener Benutzer
 
Kittieeee
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 318
Standard

Faye hat alles gut überstanden. Freitag hat sie ganz schön gelitten. Hatte als Sabbertropfen am Kinn und hing ziemlich durch. Samstag kam sie morgens dann schon ins Bett gehüpft und hat mich fast tot geschmust und Sonntag ist sie schon wieder mit Zori durch die Wohnung geflitzt
Sie ist auch nicht einmal mit den Pfötchen an die Schnute gegangen, brave Maus

FORL ist bei uns nun also durch.
Kittieeee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2020, 14:10
  #5265
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.824
Standard

Zitat:
Zitat von ja.fu Beitrag anzeigen
Hmm... ja, ihr habt ja recht - ich denke nochmal drüber nach oh man, was für ein Mist alles.
Ich habe gerade nachgelesen und mir ist übel.

Hatte die ZTÄ sich mit den TA in Verbindung gesetzt wie angekündigt?
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

forl, zahn

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:34 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.