Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2019, 18:04
  #5206
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 2.913
Standard

Es kommt immer darauf an, wie aufwendig die OP wird. Und so wie das bei euch klingt, muss da recht viel gemacht werden und die Wurzeln wahrscheinlich sogar gefräst und zerlegt werden.
Das ist schon umständlich und sehr aufwendig, allen voran wenn es gründlich gemacht wird.
Da kann schon so ein happiger Preis zustande kommen.
Hinzukommt das Spezialisten gerne teurer sind..aber gerade bei üblen Forl-Befall ist es einfach das Beste eine gute spezialisierte Klinik zu haben.

Auch wenn es bitter ist, was muss das muss..

Ich drücke euch die Daumen, dass ihr es schnell hinter euch habt. Und wenn der Spuk vorbei ist, wirst du eine veränderte Katze haben, weil sie die gruseligen Schmerzen los ist und sie wieder viel mehr Lebensqualität hat.
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.08.2019, 18:18
  #5207
Christine Sch
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Ganz lieben Dank, Lirumlarum.

Genau so sieht's aus, es muss wirklich alles und viel gemacht werden. Danach habe ich einen zahnlosen Kater. Er ist extrem ängstlich und schreckhaft, eventuell auch durch die Zahngeschichte, allerdings kennen wir ihn nur so. Ich hege die Hoffnung, dass er nach der OP etwas anders drauf sein wird.

Auf jeden Fall hat mir Deine Meinung sehr geholfen, was den hohen Preis betrifft. Bisher habe ich hier im Forum bezüglich Forl immer was von 200 - 500 Euro gelesen, darum war ich so erschrocken.
Bei Interesse kann ich auch gerne mal die Kostenaufstellung der TÄ posten.
Christine Sch ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 18:49
  #5208
Linchen2
Erfahrener Benutzer
 
Linchen2
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 297
Standard

Ganz sicher wird dein Kater sehr von der OP profitieren

Meinem Linchen hab ich vorher kaum etwas angemerkt, aber jetzt wo alles überstanden ist und sie mit ihren verbliebenen Zähnchen gut klarkommt , merkt man deutlich wie viel besser es ihr geht.
Die erste Zeit nach OP war schwierig, aber Linchen war tapfer. Nach 3 Wochen war alles wieder gut und viel besser als vorher

Einfach jeden Cent wert.

Geändert von Linchen2 (15.08.2019 um 18:54 Uhr) Grund: Hinzugefügt
Linchen2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 07:50
  #5209
dieMiffy
Forenprofi
 
dieMiffy
 
Registriert seit: 2013
Ort: Jena
Alter: 35
Beiträge: 10.006
Standard

Im "Osten" sind die Preise durchaus realistisch, die deine Freundin genannt hat. Ich wohne in Jena/Thüringen und gehe hier zwar "nur" zu einer normalen TA, die jedoch von Inhalationsnarkose bis Dentalröntgen alles macht, was ich im Fall Forl und Zahnextraktion brauche.
Jetzt im Juli war ich mit den Puscheln da, Sissi hat alle Zähne bis auf die Canini und die Minizähne vorne zwischen den Canini gezogen bekommen, Franz einen Canini und einen Backenzahn, das unter Inhalationsnarkose und mit vorher/nachher röntgen, sowie beim Franz noch Zahnsteinentfernung an den verbliebenen Zähnen. Bezahlt habe ich unter 700 €. Nicht enthalten in dem Preis waren AB und Schmerzmittel. Die letzten 2 Jahre war ich jeweils mit allen Dreien da, immer Zahnreinigung und röntgen, sowie ggf. Zähne ziehen, was bei Franz immer der Fall war. Im Dreierpack hab ich immer zwischen 900 und 1000 € gezahlt.

Ich drück die Daumen für deinen Süßen
dieMiffy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 10:17
  #5210
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.900
Standard

Bin hier aus dem Süden durchaus auch hohe Preise gewohnt, 2600€ finde ich jedoch etwas sehr hoch gegriffen.
Blutbild, Narkoseüberwachung, Inhalation, Röntgen vorher + nachher, Zahnextraktionen schwierig, Nachbehandlung- da würde ich persönlich eher einen Betrag bis 1800€ als „normal“ empfinden.
Sollten noch andere Untersuchungen gemacht werden? Sollen die Zähne in zwei Terminen gemacht werden?
Aus welcher Ecke kommst du, vielleicht kann dir jemand einen Ta-Tipp geben.
Klar ist natürlich, es muss ein Spezialist sein/ fachkundiger TA, da stimme ich dir zu.
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 13:23
  #5211
Frau Sue
Forenprofi
 
Frau Sue
 
Registriert seit: 2010
Ort: NDS
Beiträge: 12.051
Standard

Ich hab solche Preise auch schon gehört, aber empfinde das auch als echt extrem viel.

Unsere Klinik ist nicht gerade günstig und selbst da zahlen wir "nur" 800-1000€.
Solch hohe Rechnungen entstehen meist, wenn wirklich jeder extrahierte Zahn einzeln abgerechnet wird.
Ich habe auch schon eine 1600€ Rechnung einer Zahntierärztin gesehen, die alles zum ersten Satz abrechnet, aber eben wirklich jeden extrahierten Zahn einzeln - da kommt man auf solche Summen dann. Wenn dann noch ein höherer Satz abgerechnet wird, entsteht deine genannte Summe.
Also der Preis entsteht nicht alleine durch gutes Narkosemanagement und weil die Standards erfüllt werden.
Also was ich sagen will: man bekommt das auch günstiger ohne wirklich Abstriche machen zu müssen. Es ist schon sehr teuer.


In unserer Klinik kommt man uns da zB entgegen, in dem Reihenextraktionen abgerechnet werden oder eben weniger Extraktionen als wirklich gemacht (bei Filous "alle Backenzähne raus" OP wurden zB nur zwei schwierige Extraktionen abgerechnet - quasi für jede Seite eine ^^). Die Extraktionen sind da auch das günstigste an der ganzen Rechnung (dafür bezahlen wir aber schon alleine für Röntgen, Narkose und Zahnsteinentfernung über 600€).
Frau Sue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 13:31
  #5212
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.900
Standard

Ein weiteres Beispiel, ob die Extraktion einfach oder schwierig ist, bestimmt der Ta selbst, sodass der Preis auch hier gesteuert werden kann.
Auch bei den Röntgenbildern kann man theoretisch nahezu jeden Zahn einzeln Röntgen(die ganz kleinen nicht, da kommt automatisch mehr als einer drauf) oder man fertigt Aufnahmen in Quadranten an und geht zB auf spezielle Stellen nochmal falls nötig gesondert.

Geändert von doppelpack (16.08.2019 um 13:34 Uhr)
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 13:31
  #5213
Christine Sch
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Ihr Lieben,

erst einmal möchte ich mich für Euren Zuspruch bedanken

Der Einfachheit halber hier die Kostenaufstellung der TÄ:


,
für die bevorstehende Behandlung Ihres Tieres werden voraussichtlich folgende Kosten anfallen:

Betrag
Eingehende Untersuchung
19,24

Injektion, Instillation, Infusion: intravenös, intratracheal, subkonjunktival: Venenkatheter
einlegen <GOT-Nr.: 504ba>
15,39

1 Stück
Surflo W Venenverweilkanülen 22G, 0,90x25mm, blau
1,70

1 Stück
Surflo W Mandrin 22G, 0,9x25mm, blau
0,48

Injektion, Instillation, Infusion intravenös, intratracheal, subkonjunktival
61,68

Angewandte Medikamente
42,46

Anästhesie: Leitungsanästhesie <GOT-Nr.: Z4.1b>
57,72

Angewandte Medikamente
2,31

1 Stück
Trachealtubus
4,46

1 Stück
Konnektor
1,68

Inhalationsnarkose, Intubationsnarkose: Kleintiere <GOT-Nr.: Z4.2>
115,44

Angewandte Medikamente
34,20

1 Stück
Tracheal-Sponge
5,83

1 Stück
Heizdecke Dervall für Konvektives Wärmesystem
29,10

Monitor - Überwachung von Narkosen oder von Vitalfunktionen <GOT-Nr.: Z4.4>
115,44

Strahlendiagnostik Aufnahme je erste und zweite nach §7 der GOT für digitale
Dentalaufnahmen / digitales Dentalröntgenscreening
229,04

Zähne, Mund- und Rachenhöhle, Schnabel, Zahnsteinentfernung /- prophylaxe:
Ultraschall einfach <GOT-Nr.: V1.3.10b>
44,92

1 Stück
Bohraufsatz Zekrya
14,00

1 Stück
Bohraufsatz Spezialbohrer Rosenkopf 25mm
6,75

Zähne, Mund- und Rachenhöhle, Schnabel, Extraktion, schwierig: Sonstige <GOT-Nr.:
V1.3.2bb>
1.231,20

Zähne, Mund- und Rachenhöhle, Schnabel, Extraktion, einfach: Sonstige <GOT-Nr.:
V1.3.2ac>
76,92

Haut, Wunden: Wundnaht einfach <GOT-Nr.: H7c>
77,04

3 Stück
Glycolon DSM 13
39,33

Injektion, Instillation, Infusion: subkutan, intrakutan, intramuskulär, intraingluvial
(Ziergeflügel): Pferd, Hund, Katze <GOT-Nr.: 504aa>
5,77

Angewandte Medikamente
1,19

Injektion, Instillation, Infusion: Infusion <GOT-Nr.: 504g>
25,68

1 Stück
Infusionsgerät LL Infudrop mit Filter und Zuspritzmöglichkeit
1,20

1 Flasc
Ringer-Lactat-Lösung ad us.vet., 500-ml-Flasche
2,19

Endsumme EUR
2.692,21

Wahnsinn, oder? Mir wurde gesagt, man geht vom schlimmsten Fall aus. Es kann durchaus sein, dass sich während der OP zeigt, dass einiges vielleicht doch nicht so schlimm ist. Daran glaube ich allerdings nicht. Es wird versucht, alles in einer OP zu richtien. In dem Aufklärungsbogen steht aber auch, dass man nie sicher sein kann, ob nicht eine zweite OP notwendig sein wird. Da müsste ich dann allerdings streiken .
Christine Sch ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 14:43
  #5214
Frau Sue
Forenprofi
 
Frau Sue
 
Registriert seit: 2010
Ort: NDS
Beiträge: 12.051
Standard

Da steckt vor allem ein sehr hoher Satz dahinter, deshalb bezahlst du so viel.

Beispiel:
Inhalationsnarkose, Intubationsnarkose: Kleintiere <GOT-Nr.: Z4.2>
115,44

Einfacher Satz kostet die: 38,48€


Monitor - Überwachung von Narkosen oder von Vitalfunktionen <GOT-Nr.: Z4.4>
115,44

Auch wie die Inhalationsnarkose im einfachen Satz 38,48€


Der rechnet teils zum dritten Satz ab.
Das ist schon ordentlich für eine normale Sprechstunde. Uff.


Hier mal Filous Rechnung, bei der alle restlichen Prämolaren/Molaren entfernt wurden und ein Blutbild noch dabei war:




Die zweite Seite fehlt, aber da ist nur die Endsumme von 883€ zusammen gerechnet.
12 Zähne wurden da extrahiert. Bei Peppers "Full Mouth OP" mit 22 Zähnen waren es ohne Blutbild 732€, aber dafür waren da auch 12 leicht zu extrahierende Incisivi dabei.
Die Klinik rechnet etwa zum 1,7-2,0fachen Satz ab.



Vielleicht magst du wirklich mal verraten, woher du kommst.
Oft hat man gar keine Alternative, dann muss man das eh so nehmen.
Aber Standards erfüllen und gute Arbeit findet man auch bei anderen Tierärzten und wenn da zu einem niedrigeren Satz abgerechnet wird, finde ich es auch nicht schlimm, wenn man dann nach auch mal vergleicht. Vielleicht hat hier jemand noch einen Tipp für dich - umhorchen kann man sich ja mal, das eine Angebot steht ja und man kann darauf eh zurück kommen.
Frau Sue ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 16.08.2019, 17:04
  #5215
Christine Sch
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Vielen Dank, Frau Sue.

Ich komme aus Hannover, falls jemand noch eine Alternative hat.

Die Praxis hat mir versichert, sie würde nach der tierärztlichen Verordnung abrechnen, dass es da verschiedene Sätze gibt, wusste ich gar nicht. Ich überlege gerade, ob ich nächste Woche dort anrufe und versuche, zu "handeln"....aber ob es was bringt?
Christine Sch ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 18:23
  #5216
Linchen2
Erfahrener Benutzer
 
Linchen2
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 297
Standard

Ich war in Northeim Vorort mit Linchen. Das ist nicht allzuweit entfernt von Hannover.
Wenn du mehr wissen möchtest, gerne per PN
Edit Ich meine die TA hat den einfachen bis 1,5 fachen Satz abgerechnet
Linchen2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 21:02
  #5217
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.873
Standard

Christine Sch, das finde ich echt happig.
Ich habe für Zahn-OPs (ja es waren schon mehrere bei verschiedenen Katzen) in Hamburg bisher etwa 300-400 Euro bezahlt - inklusive Inhalationsnarkose, Monitoring, dentales Röntgen, Zahnsteinentfernung und Zahnextraktionen (bis 8 Zähne).

Das war immer der 1,5-fache Satz. Beim Röntgen wurden für das kompette Gebiss immer netto ca. 80 Euro berechnet. Auf einer Aufnahme waren 2-3 Zähne - manchmal bis zu 15 Aufnahmen (also vorher und hinterher).

Es kann natürlich bei Komplikationen auch mal ein wenig teuer werden. Das ist manchmal nicht vorherzusagen.

Von Bekannten weiß ich, dass die in der Klinik auch schon mal für dasselbe 700 - 800 Euro bezahlt haben. Aber Dein Preis sprengt echt alles, was ich bisher gehört habe.

Da würde ich schon noch mal schauen, ob es da eine Alternative gibt.

Das finde ich an der Grenze des Unverschämten.

Kannst Du nicht mal in der Tiho Hannover fragen. Die bieten doch bestimmt Dentalröntgen an. Vielleich hat jemand hier Erfahrungen dort.

Geändert von Annemone (16.08.2019 um 21:07 Uhr)
Annemone ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 21:05
  #5218
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 54
Beiträge: 9.610
Standard

Zitat:
Zitat von Christine Sch Beitrag anzeigen
Vielen Dank, Frau Sue.

Ich komme aus Hannover, falls jemand noch eine Alternative hat.

Die Praxis hat mir versichert, sie würde nach der tierärztlichen Verordnung abrechnen, dass es da verschiedene Sätze gibt, wusste ich gar nicht. Ich überlege gerade, ob ich nächste Woche dort anrufe und versuche, zu "handeln"....aber ob es was bringt?

Wenn dir Celle nicht zu weit weg ist, kann ich was in Erfahrung bringen. Gib mir dann nur kurz Bescheid bitte.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 11:45
  #5219
Christine Sch
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Vielen Dank, Ihr Lieben.

Ich würde gern in Hannover bleiben, aus dem einfachen Grund, dass ich immer jemanden brauche, der mich fährt. Ich habe zwar den Führerschein, fahre aber nicht in der Stadt.

Meine Suche hat noch eine weitere Praxis , die sich auf Zahnbehandlungen spezialisiert hat, zutage gefördert. Da werde ich morgen anrufen und fragen,ob sie solche OP's machen und zu welchem Satz. Eventuell kann ich ja mal die Kostenaufstellung per Mail schicken und die machen mir ein "Gegenangebot". Vermutlich aber wollen die auch erstmal das Tier sehen...ich werde berichten.
Christine Sch ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 12:39
  #5220
Thora1978
Neuling
 
Thora1978
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Hallo, alle miteinander.

Ich muss mich jetzt leider auch hier einreihen.

Bei Tom steht seit einigen Wochen der Verdacht auf Forl im Raum. Am Donnerstag haben wir nun den Termin für Röntgen und anschließende OP.

Leider hat es mein kleiner Held jetzt geschafft, sich die letzten Tage ein paar Schlägereien zu liefern und gestern abend musste ich feststellen, dass einer der Kratzer, die er dabei davongetragen hat, sich entzündet.
Ich hab für heute nachmittag einen Termin mit unserer Haustierärztin ausgemacht, damit sie sich das mal anschaut. Aber mir geht jetzt ständig die Frage im Kopf herum, ob sowas im schlimmsten Fall den OP-Termin gefährden könnte? Muss ich damit rechnen, dass er, wenn da wirklich eine heftigere Entzündung drinsteckt, für die Zahn-OP nicht in Narkose gelegt werden kann?
Thora1978 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

forl, zahn

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:45 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.