Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.02.2020, 18:48
  #1
Anne65
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 6
Standard Ohrenprobleme

Hallo erstmal )

Ich habe eine BKH (15 Jahre alt - Wohnungskatze - pumperlgesund), die seit einiger Zeit extrem mit den Ohren "schlackert". Sie putzt verstärkt ihre Ohren - mal ist es rechts ärger und mal links.
Weh tut ihr wohl nichts, weil ich sie an den Ohren kraulen kann und auch "draufherumdrücken" lässt sie ohne Probleme zu. Von außen sehen die Ohren völlig normal aus - keine Rötungen etc.
Ich habe erst übermorgen einen Termin beim Tierarzt.
Vielleicht hat jemand von euch schon mal vorab eine Idee, was das sein könnte - bzw. hat dieses Phänomen schon mal eine eurer Katzen gehabt?
Anne65 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.02.2020, 19:31
  #2
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Anne65 Beitrag anzeigen
Hallo erstmal )

Ich habe eine BKH (15 Jahre alt - Wohnungskatze - pumperlgesund), die seit einiger Zeit extrem mit den Ohren "schlackert". Sie putzt verstärkt ihre Ohren - mal ist es rechts ärger und mal links.
Weh tut ihr wohl nichts, weil ich sie an den Ohren kraulen kann und auch "draufherumdrücken" lässt sie ohne Probleme zu. Von außen sehen die Ohren völlig normal aus - keine Rötungen etc.
Ich habe erst übermorgen einen Termin beim Tierarzt.
Vielleicht hat jemand von euch schon mal vorab eine Idee, was das sein könnte - bzw. hat dieses Phänomen schon mal eine eurer Katzen gehabt?
hmm ich kenne mich da eig gar nicht aus aber kannst du eine Entzündung ausschließen?

was ich an meiner damals entdeckt habe waren nur warme Ohren das hat sich dann beim Tierarzt als Bluthochdruck herausgestellt.
 
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 19:51
  #3
Anne65
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 6
Standard

Zunächst mal danke
Ich würde in der Tat eine Entzündung aussschließen.
Das hatte sie mal vor Jahren, da war das ganz anders (Rückzug - Ohr dauernd angewinkelt - extrem druckempfindlich) und das Ohr hat auch ziemlich gestunken
Hoffentlich kein Bluthochdruck
Anne65 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 20:11
  #4
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Anne65 Beitrag anzeigen
Zunächst mal danke
Ich würde in der Tat eine Entzündung aussschließen.
Das hatte sie mal vor Jahren, da war das ganz anders (Rückzug - Ohr dauernd angewinkelt - extrem druckempfindlich) und das Ohr hat auch ziemlich gestunken
Hoffentlich kein Bluthochdruck
Sehr gerne

grad mit 15 würde ich den Blutdruck beim TA mit checken lassen sicher ist sicher.

Solange deine kleine frisst und normal Kot absetzt würde ich mir überhaupt gar keine sorgen machen und entspannt die zwei tage noch abwarten
 
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 20:29
  #5
Anne65
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 6
Standard

Danke für deine beruhigenden Worte !! Ja, sie verhält sich vollkommen normal.
Ich werde aber ihren Blutdruck auf jeden Fall checken lassen
Du hast recht - sicher ist sicher !
Bei den alten Herrschaften weiss man ja nie
Anne65 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 20:31
  #6
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Drücke dir gaaaanz fest die Daumen vllt weiß ja noch jemand was das sein könnte

Bitte berichten wenn ihr vom TA zurück seid
 
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 20:56
  #7
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.708
Standard

Typisch bei dem Verhalten wären Ohrmilben. Die sind aber ganz gut zu behandeln.
Entzündungen sind auch denkbar. Aber auch meine Erfahrung ist da, dass dann eher nicht geputzt wird.
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 21:06
  #8
Der Den Katzen Dient
Forenprofi
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 54
Beiträge: 1.560
Standard

Hallo,
ich denke auch an Ohrmilben, wobei dann die Ohren dreckig aussehen.
Mindestens das innere Ohr hätte dann einen dunkelbraunen bis schwarzen Belag.
Mein Kater hatte dann das Ohrdrücken auch seeehr gerne.

Henry
Der Den Katzen Dient ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 21:38
  #9
Anne65
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 6
Standard

Vieeelen lieben Dank für die Antworten
Werden Ohrmilben nicht von Tier zu Tier direkt übertragen ?
Meine Katze ist derzeit alleine, da ihre Schwester vor einem halben Jahr gestorben ist

Liebe Sonja, ich werde auf jeden Fall berichten, was der Tierarzt gesagt hat.
Anne65 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 20.02.2020, 00:11
  #10
Ayleen
Forenprofi
 
Ayleen
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.156
Standard

Hallo Anne

Dieses ständige Ohrputzen hatte mein Oldie auch. Nachdem TAs gleich mit Cortison usw. zur Stelle waren, hat mein jetziger TA mal richtig geguckt - und sah bloss Ohrenschmalz.
Er hat dem Kater richtig die Ohren gespühlt - und seither kratzt Katerle nicht mehr.
Also bloss Ohrenschmalz, wie er bei älteren Katzen eben vorkommen kann

Hoffe, es ist bei deiner Katze dasselbe.
Ayleen ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2020, 10:05
  #11
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.854
Standard

Die ständig geklappten Ohren, und Kopfschütteln hatte sich bei meiner Pucki als tiefsitzender, heftiger Ohrmilbenbefall herausgestellt.
Allerdings war Pucki zu dem Zeitpunkt noch Streunerin, gerade bei uns eingezogen.
Ich weiß aber nicht wie es mit Milbenbefall bei Wohnungskatzen aussieht.
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2020, 10:14
  #12
Alles-Miezekatzen
Erfahrener Benutzer
 
Alles-Miezekatzen
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 172
Standard

Hallo,

bei gleichem Fall hat dies Produkt sehr schnell für Abhilfe und Heilung gesorgt:
Tris-Nac - Ohrenreiniger.
https://www.fuetternundfit.de/tris-nac.html.
Ggf. beim TA nachfragen, ob es eine Möglichkeit ist.
Alles-Miezekatzen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2020, 18:43
  #13
Anne65
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 6
Standard

Das ist so lieb von euch allen, dass ich soviele gute Infos bekomme
Ohrenschmalz !! Jaaa, DAS könnte sein !! Daran hab ich noch gar nicht gedacht.

Man denkt ja immer gleich erstmal an das Schlechte

Morgen ist der Termin und wenn ich nach Hause komme, werde ich berichten
Anne65 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2020, 17:33
  #14
Anne65
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 6
Standard

Alsooooo

Nachdem ich die alte Dame unter großem Geschrei erfolgreich (nach 1/2 Stunde !!!) in die Box verfrachtet hatte und mit viel Gezeder beim Tierarzt eintraf, war ich schon fix und fertig
Er kuckte in die Ohren und sagte sofort: Das ist vermehrter Ohrenschmalz, den sie dauernd versucht durch Kopfschütteln und Putzen los zu werden. Innerlich fiel mir schon ein Stein vom Herzen. Er spülte beide Ohren aus und da kam ein ziemlicher Schmodder raus
Krümelinchen war einem mittelschweren Nervenzusammenbruch nahe, drum hab ich gar nicht mehr das Blutdruckmessen angesprochen. Aber da ich ja nächsten Monat eh den Impftermin habe, kann ich da mal nachfragen. Er will dann wahrscheinlich auch nochmal die Ohren spülen.

Jedenfalls bin ich froh, dass alles glimpflich ablief und bedanke mich nochmals recht herzlich bei allen Tipp-Geber
Anne65 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2020, 18:33
  #15
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das freut mich soooooooo sehr das es tatsächlich nur das war
 
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: FORL - alle Zähne gezogen | Nächstes Thema: Zahnwechsel von beiden Kitten Probleme? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ohrenprobleme? uwe trautmann Augen, Ohren, Zähne... 2 03.05.2014 19:34

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:55 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.