Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2019, 23:23
  #31
florinchen
Forenprofi
 
florinchen
 
Registriert seit: 2011
Ort: Nürnberg
Alter: 32
Beiträge: 2.591
Standard

Alles richtig gemacht mit der Tierklinik in Oberhaching!
Ich war bereits in Haar und in Oberhaching mit Katzen, Haar ist meiner Meinung nach u.a. top was Wirbelsäule usw angeht, aber im
Zahnbereich bevorzuge ich Oberhaching. Habe vor ziemlich genau drei Jahren meine Katzen von Dr. Schmid operieren lassen (beides auch Risiko-Narkosepatienten) und die Behandlung war einfach nur top! Aufgrund unserer längeren Anreise gab es auch keinen Vortermin, sondern lediglich Telefonate und Dr. Schmid hat uns am OP Tag sehr freundlich empfangen, hat sich Zeit genommen und es sogar geschafft mich zu beruhigen.

Ich war vom ganzen Ablauf her extrem begeistert, beide Katzen waren für die Größe der OPs topfit und Dr. Schmid hat sich am nächsten Tag sogar telefonisch erkundigt wie es beiden geht. Preis-Leistung fand ich ebenfalls völlig in Ordnung.
florinchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.12.2019, 17:58
  #32
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.501
Standard

Hallo florinchen,

herzlichen Dank für deinen Erfahrungsbericht! Der bestätigt mich noch mehr und beruhigt mich auch noch mal ein bisschen.
Wahrscheinlich sind wir jetzt in den bestmöglichen Händen, da muss einfach alles klappen.
Danke dir!!
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 17:09
  #33
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.501
Standard

So, bald ist es soweit und meine Nervosität steigt schön langsam
Blut habe ich gestern nehmen lassen, Ergebnisse bekomme ich morgen.

Jetzt mache ich mir gerade Gedanken, wie es nach der OP sein wird.
Z. B. das Fressen. Klar, abhängig davon, was gemacht wird, ob und wie viele Zähne gezogen werden...aber gehen wir mal davon aus, es müssen ein paar Zähnchen raus, wann können sie dann wieder fressen und was? Ich barfe normalerweise. Ist das ein Problem mit Wunden im Mund?

Wie war das bei euren so, wann haben sie nach der OP wieder normal gefressen und waren wieder ganz die Alten?
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 18:18
  #34
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.407
Standard

Zitat:
Zitat von kisu Beitrag anzeigen
So, bald ist es soweit und meine Nervosität steigt schön langsam
Blut habe ich gestern nehmen lassen, Ergebnisse bekomme ich morgen.

Jetzt mache ich mir gerade Gedanken, wie es nach der OP sein wird.
Z. B. das Fressen. Klar, abhängig davon, was gemacht wird, ob und wie viele Zähne gezogen werden...aber gehen wir mal davon aus, es müssen ein paar Zähnchen raus, wann können sie dann wieder fressen und was? Ich barfe normalerweise. Ist das ein Problem mit Wunden im Mund?

Wie war das bei euren so, wann haben sie nach der OP wieder normal gefressen und waren wieder ganz die Alten?
Unsere bekommen Dosenfutter, hin und wieder mal etwas Rohfleisch (meistens Hack oder anderes klein geschnittenes Zeug, da der Kater ja gar keine Zähne mehr hat. Ich hab noch nicht ausprobiert, ob er auch mit größeren Stücken zurecht käme, daher kann ich dazu leider nichts sagen).

Ca. 2 Wochen lang gab es nach der OP hauptsächlich sehr weiches Nassfutter (Mousse und Paté).

Gefressen haben sie schon am Tag der OP ganz normal. Das war überhaupt kein Problem.

Alles Gute!

Geändert von Vitellia (09.01.2020 um 19:02 Uhr)
Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 18:27
  #35
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 10.098
Standard

Zitat:
Zitat von kisu Beitrag anzeigen
So, bald ist es soweit und meine Nervosität steigt schön langsam
Blut habe ich gestern nehmen lassen, Ergebnisse bekomme ich morgen.

Jetzt mache ich mir gerade Gedanken, wie es nach der OP sein wird.
Z. B. das Fressen. Klar, abhängig davon, was gemacht wird, ob und wie viele Zähne gezogen werden...aber gehen wir mal davon aus, es müssen ein paar Zähnchen raus, wann können sie dann wieder fressen und was? Ich barfe normalerweise. Ist das ein Problem mit Wunden im Mund?

Wie war das bei euren so, wann haben sie nach der OP wieder normal gefressen und waren wieder ganz die Alten?


Mach es möglichst klein, dann sollte Barf gut gehen. Meine Katzen haben alle keine Zähne mehr und direkt nach den Total-OPs hab fein geschnibbeltes Hühnchenfleisch super geklappt.

Alles Gute für die OP und dass danach lange Zeit Ruhe ist!
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 13:10
  #36
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.501
Standard

Dankeschön Vitellia und tiha für die Tipps und die guten Wünsche!
Habe jetzt neues Barf vorbereitet und ganz kleine Würfelchen geschnitten, das sollten sie zumindest schlucken können. NaFu ist auch vorsorglich eingekauft worden (Mousse und Pate).

Sorry, dass ich euch mit Fragen löchere, aber mir ist noch was eingefallen:
In einem anderen Faden habe ich gelesen, dass bei Voruntersuchungen wg Zahn-OP bei einem Kater HCM diagnostiziert wurde (zufällig?), er hat wohl ab und zu gehechelt.

Jetzt frage ich mich...wird in der Klinik vor der OP sowieso geschaut, ob das Herz ok ist, auch wenn bisher keinerlei Verdacht auf eine Herzerkrankung besteht? Oder braucht man dafür umfangreichere Diagnostik, die nicht noch kurz vorher gemacht werden kann?

Das ist mir jetzt eingefallen, weil mein Kater beim Spielen ab und zu mit offenem Mund atmet. Er ist jetzt ja auch schon 10 Jahre alt. Er hechelt aber nicht richtig und ist dann halt nur so unter Strom, dass er ein paar mal mit offenem Mund schnauft, dann ist es wieder gut. Er ringt dabei aber nicht nach Luft oder so...mir kommt es immer so vor, dass er so im Jagdmodus ist und unter Strom und Spannung, dass er das irgendwie rauslassen muss. Muss ich das schon als Symptom deuten?
Auf jeden Fall werde ich die Klinik mal drauf ansprechen, aber ich hoffe hier wird jetzt nichts übersehen, was gefährlich sein könnte für die Narkose...
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 16:24
  #37
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 10.098
Standard

Was vor jeder OP gemacht wird ist die übliche Untersuchung, also auch speziell das Herz abhören. Ein Herzschall wird nicht routinemäßig gemacht, der kostet ja auch entsprechend und braucht auch idR wiederum einen anderen Fachtierarzt. Ich kann mir vorstellen, dass wenn bei Abhören Auffälligkeiten zu verzeichnen sind, dass man dann den Halter konsultiert, aber nicht jedes Herzproblem erkennt man durchs Abhören. Ich würde jedem raten, ab und an mal einen Herzschall machen zu lassen.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 17:39
  #38
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.501
Standard

Ja, da hast du wohl recht, so ein Herzschall wäre sicher nicht schlecht...leider ist mir der Gedanke jetzt erst gekommen, also für die jetzige Sitzung ist es schon zu spät. Vielleicht auch zu viel Stress, alles auf einmal...

Ist halt sehr verlockend, wenn man schon in der Klinik ist, dann gleich alles machen zu lassen.

Eigentlich wären sie jetzt auch in dem Alter, wo man mal kontrollieren sollte, aber so ohne Verdachtsmomente hab ich gar nicht dran gedacht...ärgere mich gerade über mich selbst
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 20:21
  #39
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 10.098
Standard

Zitat:
Zitat von kisu Beitrag anzeigen
Ja, da hast du wohl recht, so ein Herzschall wäre sicher nicht schlecht...leider ist mir der Gedanke jetzt erst gekommen, also für die jetzige Sitzung ist es schon zu spät. Vielleicht auch zu viel Stress, alles auf einmal...

Ist halt sehr verlockend, wenn man schon in der Klinik ist, dann gleich alles machen zu lassen.

Eigentlich wären sie jetzt auch in dem Alter, wo man mal kontrollieren sollte, aber so ohne Verdachtsmomente hab ich gar nicht dran gedacht...ärgere mich gerade über mich selbst

Jetzt mach dir bitte keine Vorwürfe. Ich glaube, das würde den Meisten von uns so gehen, wenn es keinen direkten Anlass gibt. Ich selber denke da halt inzwischen dran, weil mein Herzenskater an einer Aortenthrombose gestorben ist. Nach so einem Vorfall bist du der Sache einfach näher.

Grundsätzlich - ich weiß nicht, ob du bei sowas schon mal dabei warst - ist ein Herzschall keine große bzw. aufregende Sache und geht recht schnell, wenn der Arzt versiert ist. Du kannst ja mal anfragen, ob sie es noch unterbringen können. Und wenn nicht, holst du es irgendwann mal nach

Ich bin sicher, dein Schatz wird die OP gut überstehen
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 16.01.2020, 18:44
  #40
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.501
Standard

Liebe tiha,

vielen Dank für deine lieben Worte!

Ich werde auf jeden Fall fragen, aber wenn es nicht klappt mich auch nicht verrückt machen.

Danke dir, dieser Optimismus tut mir gerade sehr gut...die OP (wenn überhaupt, bislang ist ja gar nicht klar, ob operiert werden muss) ist erst am Montag, aber ich mache mich schon komplett verrückt und denke gerade, die Katzen haben jetzt nur noch 3 Tage zu leben. Das ist so bescheuert
Aber wenn mit den Miezen was ist, kann ich echt nicht mehr vernünftig sein, das ist Wahnsinn. Nun ja, Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung, gell?

Danke an alle, die für uns Daumen drücken und mein Gejammer hier ertragen
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2020, 19:19
  #41
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.407
Standard

Ach, ich kann das gut nachvollziehen, ich war vor und am Tag der OP auch total neben der Spur. Es ist doch normal, dass man sich Sorgen macht, ich fände es seltsamer, wenn einen so etwas komplett kalt ließe.

Bei mir waren alle Sorgen total unbegründet und ich schicke dir mal gute Energie, damit es bei euch auch so ist.

Alles Gute noch mal!
Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2020, 21:23
  #42
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.501
Standard

Das ist sehr lieb von dir, vielen Dank!!
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2020, 21:26
  #43
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 10.098
Standard

Ich kann dich auch trösten, mir ging und geht es immer noch so und es wird immer schlimmer anstatt besser

Aber wahrscheinlich ist das einfach so, wenn man liebt, dann hat man einfach Angst um den anderen, egal ob Mensch oder Tier.

Alles wird gutgehen!
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Bin gerade wie ferngesteuert | Nächstes Thema: Dicke Backe nach Zahnsanierung »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
TA-Auswahl allgemein; Empfehlung Raum Bochum? (lang) Catsnbooks Tierärzte 3 26.06.2014 17:24
Asthmakatze impfen lassen? stephi4 Innere Krankheiten 8 29.11.2012 11:52
Asthmakatze mit unidentifiziertem Atemwegsinfekt - Bitte dringend um Hilfe. FrauFreitag Infektionskrankheiten 6 11.09.2011 14:30
Rat bei Asthmakatze-Reiniger etc. Syrna69 Katzen Sonstiges 4 08.10.2009 10:08

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:22 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.