Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.11.2019, 19:17
  #1
Mazey
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 312
Unglücklich Paradoxe Kehlkopflähmung beim Kater

Hallo,


Jimmy, 15, wurde heute og. diagnostiziert. Und die TK konnte mir absolut nichts dazu sagen, weil das bei Katzen wohl recht selten ist.....

Hat jemand eine Idee, wo ich anfangen könnte zu suchen? Hab bereits gegooglt und komme auch da auf keinen grünen Zweig....


Aber ich kann doch nicht einfach drauf warten, dass mein Jimmy erstickt?!


LG
Mazey
Mazey ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.11.2019, 20:13
  #2
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 51
Beiträge: 26.189
Standard

ich habe mir auch mal die mühe gemacht & etwas im internet recherchiert.... und ich finde als mögliche behandlung nur eine op.

was hat denn der TA jetzt zum weiteren verlauf gesagt? was schlägt er vor?
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2019, 20:28
  #3
Mazey
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 312
Standard

Die TK sagte mir halt heute, dass eine OP nur bei Hunden gemacht wird und bei Katzen sei das echt Neuland und ein Experiment.

Dabei ist die hiesige TK nicht schlecht und ich war auch bei einem der Mitbesitzer der Klinik, insofern....
Mazey ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2019, 20:44
  #4
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 51
Beiträge: 26.189
Standard

schwierig.... ich hoffe, es meldet sich jemand, der positive erfahrungen hat & gute tipps geben kann.
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 09:50
  #5
Shaman
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 526
Standard

Das würde bei mir als erstes angezeigt, aber vermutlich hast du das schon selbst gefunden:

https://kleintierchirurgie.com/krank...ng-hund-katze/

Alles Gute für den kleinen Mann!
Shaman ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 12:17
  #6
Mazey
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 312
Standard

Hallo,


danke, ja, das finde ich auch und ähnliche Infos....ich denke halt, es bezieht sich hauptsächlich auf Hunde.

Laut meiner TK ist die Erkrankunng bei Katzen sehr selten und die OP auch nicht vergleichbar, da der Kehlkopf nicht nur kleiner, sondern auch einige Unterschiede zum Hund bestehen...

Und ich habe mit dem Mitbesitzer der TK gesprochen, war also kein Assistenzarzt oder so, daher denke ich schon, dass es recht schwierig ist...

Bin grad sehr ratlos
Mazey ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 12:29
  #7
Jag
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 101
Standard

"Arytenoidlateralisation ".

z. B. Tierklinik Hofheim kontaktieren. Ich glaube, die haben Erfahrung damit bei Katzen....

Nachtrag:
So, hab die auch die Quelle wieder gefunden
https://www.cabdirect.org/cabdirect/...ct/20093137343

Foreign Title : Arytenoidlateralisation zur Therapie der felinen Larynxparalyse - eine retrospektive Untersuchung bei sieben Patienten.
Author(s) : Jetschin, S. ; Kessler, M. ; Stengel, C. ; Schwietzer, A.
Author Affiliation : Tierärztliche Klinik für Kleintiere Hofheim, Im Langgewann 9, 65719 Hofheim, Germany.
Author Email : SusanneJetschin@gmx.de
Journal article : Kleintierpraxis 2009 Vol.54 No.5 pp.270-273 ref.18



Viel Glück!

Geändert von Jag (20.11.2019 um 12:45 Uhr)
Jag ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 13:02
  #8
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.758
Standard

Hallo, in der Uniklinik Leipzig wird diese OP durchgeführt.

Bei meiner Streuni Nelli ist eine Seite des Kehlkopfes gelähmt, wahrsch. nach einem Unfall. In ihrem Fall wurde da nichts getan. Es wird immer streng abgewogen Nutzen/Risiko. Bei kompletter Lähmung hätte man etwas gemacht.

Geändert von rlm (20.11.2019 um 16:56 Uhr)
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 16:49
  #9
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.484
Standard

Huhu,

ich kann leider nichts beitragen, aber ich drücke euch alle Daumen, dass ihr Hilfe findet und Jimmy noch eine gute Zeit hat!
Alles Gute für euch!
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt Gestern, 17:37
  #10
Grizabella
Benutzer
 
Grizabella
 
Registriert seit: 2009
Ort: BWW
Beiträge: 71
Standard

So als Humanmediziner: Ich würde es auf jeden Fall so schnell wie möglich operieren lassen. Fällt der N. laryngeus recurrens beidseitig komplett aus, kann die Stimmritze nicht mehr geöffnet werden - da erstickt man dann einfach. Es gibt nur einen Muskel, der die Stimmbänder (hängen am Ary-Knorpel) öffnet, das ist der "Postikus"
s. hier: https://flexikon.doccheck.com/de/Mus...deus_posterior
...das wird bei Katzen nicht anders sein - und ich denke, bei Katzen ist es auch egal, wenn sie nach der OP nicht mehr richtig Sprechen können .
Grizabella ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Mit Polyp leben?? |
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Atemnot Kehlkopflähmung?! TwentyThree Innere Krankheiten 15 17.06.2016 12:57
Geschlechtsreife beim Kater India Sexualität 5 06.08.2014 09:07
Kater beim TA ausgerastet Luna71 Tierärzte 5 12.10.2012 20:08
Blasenblockade beim Kater ... jalesi Innere Krankheiten 0 20.06.2012 10:24
Mit wildem KAter beim Not-TA catz Sonstige Krankheiten 39 29.10.2008 18:25

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:48 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.