Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.09.2019, 10:07
  #16
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.001
Standard

Zitat:
Zitat von BKH 007 Beitrag anzeigen
Ich weiß einfach nicht, was ich jetzt machen soll!
Ich kann den Kater emotional nicht mehr zurückgeben- er hat ja schließlich auch eine Seele!
Aber ich kann auch die teure Behandlung nicht bezahlen.
Was soll ich machen?
Ich verstehe deinen Ärger über den Züchter.

ABER:

Was hättest du denn gemacht, wenn Gingivitis oder FORL später aufgetreten wären? Nur weil ein Tier bei Kauf gesund ist, hast du ja keine lebenslange Garantie, dass es nicht krank wird.

Ich kann nicht nachvollziehen, dass man sich Tiere anschafft, wenn man sie nicht tierärztlich versorgen kann.

Und die Gingivitis kann übrigens mehrere Ursachen haben, die du abklären lassen solltest!!!
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.09.2019, 10:08
  #17
BKH 007
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von Gnocchilli Beitrag anzeigen
Ich würde das Tier definitiv nicht raus rücken! Du hast es gekauft, sogar "repariert", und bist Besitzer. Wie gesagt, ich weiß nicht was genau in deinem Vertrag steht. Bei mir dürfen sie das Tier glaube ich nur raus holen, wenn gravierende (Gesundheitliche-)Bedenken bestehen (sicherlich muss das aber auch erst mal nachgewiesen werden).

Gut, dass du soweit alles schriftlich hast. Ich würde mir vom TA evtl. noch ein schreiben geben lassen, in dem steht, dass die Erkrankung schon vor dem Kaufdatum bestanden haben muss.

Wir hatten damals zum Beispiel ein Blutbild, in dem die Parameter für eine Langzeitentzündung erhöht waren und somit auch nachgewiesen war, dass Chilli schon vor Adoption Giardien gehabt haben muss. Wie das in deinem Fall ist, weiß ich absolut nicht, wollte es aber mal als Beispiel anbringen.

Kann man diesen Züchter evtl. auch beim VetAmt melden? Soweit ich weiß werden Züchter, die (bewusst) kranke Tiere verkaufen, aus dem Verein geworfen. Hast du das also dem Verein schon gemeldet? Klingt zwar blöd, aber: Kann man das auch bei der Verbraucherzentrale melden? Schließlich hast du eine "kaputte Ware" gekauft, die du nicht "umtauschen" durftest bzw. die nicht "repariert" wurde. Das hast du als E-Mail ja sogar schriftliche ?!?!?
Ja, ich habe einige Antworten schriftlich, zB das mit dem Augenblut, was "normal" sei, wenn er die ganze Wohnung volltropft.
Darauf hingewiesen hat man mich aber nicht- ich finde das nicht normal.
Die Tierärztin sagte auch, dass es eine Augenentzündung sei.
Aber in der Diagnose steht: Gingvitis.

Und als ich nicht locker ließ, bat er um Anruf- und da wiegelete er dann alles ab, sowas habe man ja noch nie gehabt, das könne gar nicht sein usw.

Ich habe dann gesagt, dass ich die Tube verbrauchen werde und dann sehe, ob es sich bessert.
Hat es aber nicht.
Und da habe ich ihm zwischendurch auch immer Rückmeldung gegeben und gesagt, dass sich nichts bessert.
Daraufhin kam keine Antwort.
Dann habe ich nicht locker gelassen und dann hat man plötzlich behauptet, es gäbe ja keine Diagnose.
Dann habe ich nochmals meine erste Emails aus März weitergeleitet MIT der Diagnose vom Arzt- und dann auf einmal kam nur ein Satz- ich solle ihn zurückbringen und bekäme das Schutzgeld zurück.
Schutzgeld?
Ich habe einen Kaufpreis bezahlt und kein Schutzgeld.
Es ist auch ein handgeschriebener kurzer Kaufvertrag, wo nur drinsteht, dass mir der Kater verkauft wurde mit Anzahlung und unterschrieben von dem Mann, nicht der Frau. Diese hat sich nie gezeigt.
BKH 007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 10:15
  #18
Gnocchilli
Erfahrener Benutzer
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 997
Standard

Ich sehe es auch so, dass man die TA-Kosten einplanen muss.

Andererseits bezahlt man beim Züchter viel Geld um eben ein gesundes Tier zu bekommen (Was man ja auch vom TA bestätigt bekommt). Und man hat ja eben erst viel Geld für die Katze bezahlt und soll gleich nochmal 1000 € für den TA hin legen... Bei meinem Popi war es ja auch ähnlich, aber gegen FIP kann eben auch der Züchter nichts machen bei so einer auffälligen Krankheit ist es aber Betrug am Kunden und man sollte schon allein dagegen vorgehen, da dies nicht der einzige Fall sein wird! Solche Züchter machen sonst ungestraft weiter, zum Leid der Tiere! Da würde ich auch lieber vor Gericht gehen, um dem evtl ein Ende setzen zu können.

Musstest du ein "Übergabeprotokoll" unterzeichnen, was den Gesundheitszustand bei Übergabe bestätigt?
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 10:22
  #19
Gnocchilli
Erfahrener Benutzer
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 997
Standard

Oh man, auf wen bist du da bloß gestoßen? Handschriftlicher Vertrag??? Das klingt alles sehr, sehr komisch... Ist er gechippt und stimmt die Chip-Nummer auf dem Stammbaum mit dieser Nummer überein? Hast du Gesundheitsnachweiße der Elterntiere sehen dürfen? Gibt es von dem Züchter eine Homepage? Sind da überhaupt die Stammbäume mit den vorgenommenen Gesundheitsvorsorgeuntersuchungen drin?

Ich hatte mal Kontakt mit einer "Züchterin", die gar nicht auf der Vereinsseite gelistet war, dem sie angeblich zugehörte.
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 10:36
  #20
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 2.582
Standard

Das ist kein Züchter sondern ein Vermehrer und hättest du dir vor der Anschaffung mal 30 Minuten Zeit genommen den Unterschied zwischen Züchter und Vermehrer zu recherchieren, dann hättest du nun kein krankes Kätzchen zu Hause sitzen.
Was auch immer bei deiner Verklagungsschiene rauskommt...dein Kater (wie heißt er eigentlich, da es ja ein Lebewesen und kein Gegenstand ist?) braucht JETZT hilfe. Dringend.
Dentalröntgen und alle anderen nötigen TÄ-Untersuchungen und Behandlungen
Hochwertiges Futter (kein Ergänzungsfutter, egal ob er es gewohnt ist und mag und auch kein Trockenfutter. Trockenfutter ist ungesund und macht zwar dick, aber nur weil dein letzter Kater 9kg hatte, muss es doch dieser nicht? Katzen sind unterschiedlich. Wir reden hier wie gesagt von einem Lebewesen nicht von einem Laptop der den gleichen Speicherplatz wie mein alter mitbringen sollte.
Dein Kater braucht einen Katerkumpel. Dringend.

Kannst du das alles nicht (finanziell oder anderer Natur) dann solltest du dir überlegen ob du für den kleinen Kerl nicht ein neues zu Hause suchen möchtest. Nicht bei den Vermehrer wo du ihn her hast (die mit ihm vermutlich nur weiterzüchten würden) natürlich.

lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 10:47
  #21
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.471
Standard

Wie hast Du denn den Kater übernommen?
Als ehemaligen Zuchtkater? Oder war er mehrmals ein Rückgabetier?
War er grundimmunisiert, also nach einem Jahr Immunisierung nochmals geimpft? Gechipt und kastriert? Mußte er decken?
Wieviel Katzen waren denn noch in dem Haushalt, und wieviel Würfe haben die Leute im Jahr und pro Katze?
Stammbaum und Impfausweis hast Du bekommen?
Was hast Du denn bezahlt; ein ehemaliger, evtl ungeeigneter Deckkater sollte recht preiswert sein.
Wurden Dir die gesundheitlichen Probleme verschwiegen? (ich nehme an, ja).

Ähm ja, ich hätte gern mal meinen Zahnarzt angerufen, ob er sich noch an mich erinnern kann, dann schicke ich ihm mein Bonusheft für den diesjährigen Stempel. Nur Mist, bringt meinen Zähnen nicht viel.

Es tut mir zwar sehr leid, was Dir widerfahren ist.
Aber, ja, aber. Vom Tierschutz/Tierheim bekommt man für'n Appel und nen Ei rundum versorgte Tiere, mit allem drum und dran.
Und für ein richtig gutes Tier vom Züchter muß man wohl mittlerweile um die 700 bis 900 Tacken hinlegen, denke ich? Wobei meine alle von der Straße kamen, darum bin ich da nicht sooo bewandert.

Ich würde einfach alle Informationen gut zusammenfassen und sowohl Züchter als auch Tierarzt versuchen zu verklagen. Und beim nächsten Mal würde ich ein wenig mehr im Vorfeld recherchieren, wie man KatzeN kauft, halt ein wenig sorgsamer, als ein Auto, z.B., da in der Regel lebendiger und langlebiger.
Alles Gute für den Hauptleidtragenden, also den Kater.

edit
Wenn Du die Behandlung nicht stemmen kannst, dann versuch, ihn über ein Tierheim behandeln und dann vermitteln zu lassen.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 10:57
  #22
Paty
Forenprofi
 
Paty
 
Registriert seit: 2010
Ort: LKR NEA
Alter: 59
Beiträge: 12.099
Standard

Also erstmal vermute ich dass die "blutenden Augen" nicht wirklich bluten sondern es nur oxidierende Tränenflüssigkeit aufgrund eines verstopften oder nicht vorhandenen Tränenkanals ist. (Bei Briten oftmals das Zweite aufgrund der kurzen Nase etc.)

Ich hatte das schon bei 2 Katern - beides waren Ex-Streuner und hatten Katzenschnupfen.
Unser Benji verliert auch ständig "rote" Tropfen aus den Augen - aber das ist kein Blut

Unser Brite hat es nicht aber das Problem mit den Augen zum Glück nicht aber Probleme mit Zähnen sind bei Briten weit verbreitet, hatte unser Domi auch - das kommt vor Allem von schlechter Ernährung wie Trockenfutter, zuckerhaltigem Futter usw.

Das Futter welches er bei dir bekommt ist mehr als suboptimal bei Zahnerkrankungen und Katzeneinzelhaltung bzw. die Meinung Katzen seien Einzelgänger ist veraltetes und überholtes Wissen aus dem letzten Jahrhundert.

Warum soll dein Kater weiter zunehmen? Mein Brite hat 6,8 Kg, ist topfit und auch mit 9,5 Jahren noch gesund
Paty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 11:06
  #23
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 4.505
Standard



Der Kater tut mir echt leid.
GroCha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 11:08
  #24
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.471
Standard

Zitat:
Zitat von BKH 007 Beitrag anzeigen
Der Kater bekommt es 24/7 zur Verfügung und eben auch das Trockenfutter, weil er mir noch zu dünn ist mit seinen 6,2 kg.
Mein letzter Kater wog 9 kg.
Dieser Kater darf nicht nach draußen.
Paty,
Danke, das hab ich vergessen.
Also ein BKH mit 9 kg, ich weiß nicht so recht, daß muß schon ein Rattenfänger von Hameln sein, aber kein Wohnungskater. Oder ein vollgefressener Fettsack. Oder völlig überzüchteter Maine Coon.
Ich hab ein BKH-Verschnitt, die sieht ultrarund aus und wiegt 4.2 kg.
Manch andere Katze wiegt kaum 3 kg und ist gesund. Warum bist Du auf 9 kg aus; eine Katze ist doch keine Dänische Rassedogge, die mal 1.50 m Schulterhöhe erreichen muß.
Füttere nicht auf Mast, sieh zu, daß Du das Augenproblem in den Griff bekommst.
Das steht eher bei Persern an. Wurden da mal Perser in die BKH eingekreuzt? Von wegen, schön rassetypischer Kurznase und Rundgesicht und Plüschfell?
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 09.09.2019, 11:08
  #25
Cat_Bln
Forenprofi
 
Cat_Bln
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 1.658
Standard

Zitat:
Zitat von GroCha Beitrag anzeigen
Der Kater tut mir echt leid.
Mir auch. Es muss ihm sehr schlecht gehen...
Cat_Bln ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 11:22
  #26
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.054
Standard

Wenn du etwas Klamm in der Kasse bist, solltest du überlegen für zukünftige Behandlungen vorzubauen.

Am besten wäre es jeden Monat ein kleinen Betrag extra auf ein Konto zu tun, welches rein für Tierarztkosten gedacht ist.

Wenn der Kater eine klapprige Maulflora hat, werden regelmässige Zahnreinigungen nicht aus bleiben...

Wenn du das nicht stemmen kannst, wäre es in der Tat, eine Überlegung wert dem Kater einen Platz zu suchen, wo man das leisten kann und wo er auch Anschluss an eine weitere Katzen hat.

Für die Behandlung jetzt sprich mit deinem Tierarzt, ob du das ggf. in Raten Abzahlen kannst.

Was ich nicht verstehe, so wie du schreibst, warst du mehrmals bei den Leuten und obwohl es dir merkwürdig vorkam hast du die Katze dort dennoch gekauft ohne dich kurz im Hintergrund zu erkundigen?
Lirumlarum ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 12:36
  #27
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 3.032
Standard

Zitat:
Zitat von BKH 007 Beitrag anzeigen
Es ist definitif ein Züchter. Er hat regelmäßig inseriert bei ebay-kleinanzeigen. Immer eine Katze und eine Anzeige mit teuren Designer Schuhen (Gucci etc.).
Unter mehreren Accounts.
Das habe ich erst später entdeckt.
Ich durfte auch nur in ein Zimmer, wo der Kater sich unters Sofa gedrückt hatte.
Die Frau, die aber als Züchterin drin steht, hatte immer Migräne bei meinen Besuchen. Andere Katzen habe ich auch nie sehen dürfen.
Und DAS ist dann für dich ein "Züchter" ?
Seriöse Züchter inserieren nicht bei Ebay-Kleinanzeigen und du hast Sicht auf die Elterntiere, zumindest die Mutterkatze und Geschwister.

Und bitte, erklär mir, WAS spricht dafür, dass die Anzeige der "teuren Gucci Designerschuhe" mit der Tatsache zu tun hat, dass es sich "devinitiv" um einen Züchter handeln sollte ?

Nur weil er auch teure "Designer"-Schuhe inseriert hat, kann es sich bei der Person trotzdem um den letzten Abschaum handeln.

Meine Güte, so blauäugig kann man doch nicht ernsthaft durch die Welt laufen.
BilBal ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 12:44
  #28
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.985
Standard

Behandel den Kater ordentlich. Das nutzt nun nix.
Und geh ins Tierheim , hole einen gleichalten Freund.
Warum rennt man bloß zum Züchter. Werde ich nie verstehen.
Eigentlich kannst du gar nichts machen, außer ihn vielleicht dem Finanzamt melden.
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 14:47
  #29
biveli john
Forenprofi
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.063
Standard

Ein teures Rassetier anzuschaffen, das viel Geld kostet und dann keine oder wenige finanzielle Möglichkeiten habe dieses Tier ordentlich zu versorgen ? Diese Vorgehensweise kann ich nicht nachvollziehen, vor allem wenn ich schon ebendiese Erfahrung bezüglich Krankheit u.Ä. gemacht habe. Mir hauts da die Sicherungen raus. Menschen die nicht aus Erfahrungen lernen und Fehler immer wiederholen. Arme, arme Katzen.

Geändert von biveli john (09.09.2019 um 14:53 Uhr)
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

bkh göttingen, edelkatzenzüchterverband südwest, gingiitis, libellules

« Vorheriges Thema: Entscheidung bei Melanom Iridis | Nächstes Thema: Zahnsanierung ... »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kranker Kater Kater146 Innere Krankheiten 4 19.08.2014 12:12
Kranker Kater Lobby Wohnungskatzen 5 05.01.2014 13:24
Kranker Kater vom Züchter - Interferontherapie? Schnurinuri Infektionskrankheiten 18 10.07.2013 20:55

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:17 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.