Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.2019, 20:06
  #1
Manuela92
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Ort: Hamburg
Beiträge: 6
Standard Zahn-OP

Hallo ihr lieben.

Bei meiner kleinen (12 Jahre) steht nächste Woche eine Zahn-OP bei 2 Backenzähnen vor.

Ich möchte mich natürlich bestens vorbereiten und hab schon in ein paar Themen gelesen.
Da ich nicht weiß, ob ich Freitag mir auch am besten Urlaub nehmen soll, um die ganze Zeit auf sie aufpassen zu können, wollte ich fragen, wie eure Erfahrungen sind. Klar ist mir bewusst, dass jedes Tier anders darauf reagiert.

Trotzdem hab ich schon Etwas Angst, wie sie das verkraftet, aber denke schon, dass sie das gut meistern wird.

Vielen Dank im voraus für ein paar Tipps!
Manuela92 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.08.2019, 20:18
  #2
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.898
Standard

Das Wichtigste zuerst: Wird dental geröntgt? Bitte die OP nur von einem Tierarzt machen lassen, der über ein Dentalröntgengerät verfügt. So kann nach allen Zähnen auch an der Wurzel geschaut werden (Stichwort FORL). Ggf. ersparst du deiner Katze dadurch einen weiteren Eingriff mit einer weiteren Narkose.

Und ich würde den Eingriff auch nur mit einer Inhalationsnarkose machen, nicht mit einer Injektionsnarkose. Die Inhalationsnarkose ist schonender, was ich bei älteren Katzen erst recht wichtig finde.

Ich habe an dem Tag Home Office gemacht, so war ich Abrufbereit als ich sie abholen konnte. Frag doch mal vorher nach, wann du sie ungefähr abholen kannst. Bei mir konnte mir der Zahntierarzt das schon vorher abschätzen. Aber vor 14/15 Uhr kannst du sie bestimmt nicht holen, da würde dann auch ein halber Tag Urlaub reichen.

Meine waren nach der Narkose noch recht benommen, ich habe sie dann direkt zu Hause aufs Klöchen gesetzt. Ohne meine Hilfe wäre das schwierig geworden.
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 20:23
  #3
Samra
Erfahrener Benutzer
 
Samra
 
Registriert seit: 2015
Ort: NRW
Beiträge: 415
Standard

Hallo,

hast du einen Termin bei einem auf Zähne spezialisierten Tierarzt gemacht? Ich denke, es wäre wichtig die Zähne Dentalröntgen zu lassen (FORL). Die meisten "normalen" Tierärzte haben sowas leider nicht.

Ich bin da immer etwas überbesorgt und habe mir für den Tag der OP und dem Tag danach frei genommen. Nötig war das aber nicht. Falls es aber doch zu Problemen gekommen wäre, hätte ich so aber direkt handeln können. Von daher, wenn es dir möglich ist, nimm frei.

Ich wünsche für die OP alles Gute.
Samra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 20:28
  #4
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 4.225
Standard

Ich seh das genau wie Sandra:
Nur beim Zahn-Spezi machen lassen, unbedingt mit Dentalem Röntgen und ausschließlich Inhalationsnarkose.

Meine Kätzin konnte ich letztes Jahr auch erst gegen Mittag wieder holen.
Mein Kater war schneller fit. Da waren es so 2,5 Stunden.
Kommt auf die Katze an. Und mein Kater hat was zum Wachwerden bekommen.
Ich würde mir auch frei nehmen. Nach so nem heftigen Eingriff muss man schauen, dass die Katzen warm bleiben und ihnen evtl. Arrest verpassen, wenn sie zu übermütig sind.
Erkundige Dich, wann wieder gefressen werden darf.
Bekommst Du Tabletten ohne weiteres ins Katz? Oder zickt er da?
Du musst nämlich danach ein paar Tage Schmerzmittel und AB geben.
GroCha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 20:57
  #5
Manuela92
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Ort: Hamburg
Beiträge: 6
Standard

Ah ok.
Ich denke nicht dass meiner ein Zahn-Spezi ist, aber da werden sehr oft Zahnsanuerungen etc vorgenommen.
Meine hat leider zwei Löcher in den Zähnen. Das hatte meine TA gesehen, als meine kleine sediert werden musste, wegen Verdacht auf Analbeutel-Tumor. Zum Glück keiner!

Ich soll sie um 8 abgeben und mir wurde gesagt, ich könne sie am Nachmittag wieder abholen. Dann wäre sie fit genug.

Mit den Leckerlis und Tabletten, kann ich da sleider vergessen, aber ins nassfutter kein Problem oder leberwurst xD
Zur Not muss ich ihr das direkt ins Maul geben, Das würde auch gehen.
Manuela92 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 21:03
  #6
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 57
Beiträge: 31.463
Standard

Hallo Manuela,

Belies dich bitte unbedingt zum Thema FORL!
Löcher in den Zähnen, zudem schon sichtbar, weisen auf FORL hin und da ist es mit dem Ziehen der 2 Zähne nicht getan.

Zudem solltest du darauf achten, dass vorher die organischen Blutwerte getestet werden, um das entsprechende OP-Management auszuführen. (Betrifft auch die Medikamente nach der OP)
Usambara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 21:10
  #7
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.898
Standard

Zitat:
Zitat von Manuela92 Beitrag anzeigen
Ah ok.
Ich denke nicht dass meiner ein Zahn-Spezi ist, aber da werden sehr oft Zahnsanuerungen etc vorgenommen.
Meine hat leider zwei Löcher in den Zähnen. Das hatte meine TA gesehen, als meine kleine sediert werden musste, wegen Verdacht auf Analbeutel-Tumor. Zum Glück keiner!

Ich soll sie um 8 abgeben und mir wurde gesagt, ich könne sie am Nachmittag wieder abholen. Dann wäre sie fit genug.

Mit den Leckerlis und Tabletten, kann ich da sleider vergessen, aber ins nassfutter kein Problem oder leberwurst xD
Zur Not muss ich ihr das direkt ins Maul geben, Das würde auch gehen.

Ich würde anrufen und mich vergewissern, ob dental geröntgt wird und ansonsten den Termin absagen und zu einem Zahnspezialisten gehen. Bitte auch wegen der Inhalationsnarkose nachfragen.
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 21:11
  #8
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 57
Beiträge: 31.463
Standard

Zitat:
Zitat von Sandra1975 Beitrag anzeigen
Ich würde anrufen und mich vergewissern, ob dental geröntgt wird und ansonsten den Termin absagen und zu einem Zahnspezialisten gehen. Bitte auch wegen der Inhalationsnarkose nachfragen.
Das ist eine sehr gute Idee!
Alles Gute für deine Kleine.
Usambara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 21:16
  #9
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 4.225
Standard

Ich lege Dir wirklich ganz dringend ans Herz, Deine Katze Dental Röntgen zu lassen, wenn sie eh schon in Narkose muss.

Letztes Jahr hab ich das bei meiner Kätzin nicht gemacht und sie musste deswegen ein zweites Mal operiert werden. Völlig überflüssig, wenn ich sie gleich richtig hätte behandeln lassen!

Mein Kater hat FORL. Das wurde neulich nur bei einer Vorsorgeuntersuchung festgestellt. Gemerkt hat man gar nichts. Und ich achte sehr auf die Zähne meiner Katzen, seit dem Dilemma letztes Jahr.
Charles wurden drei befallene Zähne gezogen. Er muss bereits ziemliche Schmerzen gehabt haben und ich hab es nicht bemerkt!!!

FORL zerfrisst die Zähne von innen. Das kann man wirklich nur durch Dentales Röntgen erkennen.
Wenn Deine TA diese Untersuchung nicht anbietet, geh bitte, Deiner Katze zu Liebe, zu einem Zahn-Spezi.
GroCha ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 08.08.2019, 21:39
  #10
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 2.913
Standard

Beim Dentalröntgen schliesse ich mich den Anderen an.

Ich bin jemand, der bei so Sachen versucht etwas großzügiger frei einzuplanen (sofern irgend möglich)
In den meisten Fällen nicht nötig..aber wenn es doch mal Komplikationen gibt, dann ist so ein kleiner Puffer Gold wert.


Wir haben z.B Vormittags die Katzen abgegeben und ich bin danach zur Arbeit, allerdings im Vorfeld abgesprochen, dass wenn der Anruf vom TA kommt, ich sofort gehen kann.
Meine haben nach der Narkose länger gebraucht fit zu werden und der TA hielt mich zwischendrin auf dem Laufenden. So konnte ich den OP Tag ganz normal arbeiten und habe dann erst am späten Abend meine Katzen zum abholen vom TA frei bekommen.

Die zwei Tage darauf hatte ich frei und dann kam noch das WE gleich dazu.
Bei Fibi wären die zwei Tage Urlaub nicht nötig gewesen, die kam recht flott wieder klar..
Bei meiner Mia gab es leichte Komplikationen (Nähte geplatzt) und wir mussten sie nochmal in Narkose legen um die Wunden neu zu vernähen.
Ich war heilfroh nicht noch die Arbeit im Nacken zu haben, sondern Ruhe und Zeit mich um klein Mia zu kümmern.

Also auch wenn man unter Umständen zwei - drei Tage Urlaub für nichts opfert..mir ist das lieber, falls eben mal was nicht 100% nach Plan läuft...

Ich mag es generell nicht total überstresst beim TA aufzuschlagen, man ist nicht wirklch gut aufnahmebereit, vergisst wichtige Fragen zu stellen, kann den Input vom TA mitunter gar nicht richtig aufnehmen..
Ich plane deshalb vom Jahresurlaub auch immer ein paar "Notfalltage" ein, die ich mir aufhebe, falls unvorhergesehenes Eintritt und dazu habe ich auch meist noch ein paar Überstunden im Ärmel.
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 22:17
  #11
Vitellia
Erfahrener Benutzer
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 896
Standard

Ich klink mich mal ein, da die Tipps hier auch für mich hilfreich sind.

Da Bienchen und Willy demnächst auch einen Zahntermin haben (erst einmal Vorbesprechung, Dentalröntgen ist aber auf jeden Fall geplant) - wird eigentlich generell ein Blutbild vor solchen OPs gemacht oder sollte ich von mir aus darauf bestehen? Wir gehen in eine renommierte Klinik (Hofheim) und die beiden sind noch relativ jung (4) und allem Anschein nach fit, aber das wär mir schon wichtig ....
Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 22:23
  #12
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 57
Beiträge: 31.463
Standard

Zitat:
Zitat von Vitellia Beitrag anzeigen
Ich klink mich mal ein, da die Tipps hier auch für mich hilfreich sind.

Da Bienchen und Willy demnächst auch einen Zahntermin haben (erst einmal Vorbesprechung, Dentalröntgen ist aber auf jeden Fall geplant) - wird eigentlich generell ein Blutbild vor solchen OPs gemacht oder sollte ich von mir aus darauf bestehen? Wir gehen in eine renommierte Klinik (Hofheim) und die beiden sind noch relativ jung (4) und allem Anschein nach fit, aber das wär mir schon wichtig ....
Das sollte eigentlich Standard sein, weil gerade FORL oft auf die Nieren schlägt, unabhängig vom Alter und aus eigener Erfahrung.
Nachfragen würde ich definitiv, denke aber Hofheim wird das definitiv machen.
Usambara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 22:31
  #13
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 2.913
Standard

Alter Schisser der ich bin, habe ich davor ein einfaches Blutbild machen lassen und ich musste es extra fordern, es war nicht standarmässig dabei.

Ich muss aber dazu sagen, dass ich bei den Kürbissen generell einfach etwas übervorsichtig bin, weil ich die Beiden als klapprige, immunschwache Kitten übernommen hatte und ich damals noch nicht sicher abschätzen konnte, wie stabil sie wirklich sind..und um kein Risiko einzugehen lieber einmal gründlicher und evtl. zuviel schauen..als eben zu wenig.

Bei meinen Senior-Katzen hatte ich auch vor Narkosen prinzipiell auch, jeweils ein knappes Blutbild machen lassen.

Ich habe die Erfahung gemacht, egal ob Zähne oder sonstwas, dass man sowas besser immer im Vorfeld beim TA sagt/erfragt und in ggf. extra in Auftrag gibt.

Geändert von Lirumlarum (08.08.2019 um 22:35 Uhr)
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 22:34
  #14
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 57
Beiträge: 31.463
Standard

Zitat:
Zitat von Lirumlarum Beitrag anzeigen
Alter Schisser der ich bin, habe ich davor ein einfaches Blutbild machen lassen (notwendig war das aber nicht!) zudem war ich mir bei Fibi wegen gelegentlichen Hecheln auch nicht sicher wegen Herz/Lunge ..und weil eh schon beim Doc wurde vor der Zahn-Op auch Fibis Herzerl geschallt und die Lunge geröngt.

Ich muss aber dazu sagen, dass ich bei den Kürbissen generell einfach etwas übervorsichtig bin, weil ich die Beiden als klapprige, immunschwache Kitten übernommen hatte und ich damals noch nicht sicher abschätzen konnte, wie stabil sie wirklich sind..und um kein Risiko einzugehen lieber einmal gründlicher und evtl. zuviel schauen..als eben zu wenig.

Bei meinen Senior-Kater hatte ich auch vor Narkosen, jeweils ein knappes Blutbild machen lassen.

In den Zeiten wo meine Sternchen aber fit und jung waren also so bis rund um das 10. Lebensjahr habe ich sowas nicht gemacht.
Warum?
Du kannst nicht wissen, was in Niere und Leber vor sich geht, wo alle Giftstoffe abgebaut werden...unabhängig vom Alter.
Wenn Symptome auftreten, ist die Kacke meist schon am dampfen.
Usambara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 22:46
  #15
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 54
Beiträge: 9.610
Standard

Das hat überhaupt nichts mit übervorsichtig zu tun. Auch jüngere Tiere können ein Organprobleme haben und das sollte man zwingend vor einer OP wissen, weil sich danach auch die Narkose und die Nachbehandlung richtet. Insofern immer vorher ein Blutbild machen lassen.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: doch zahnprobleme! | Nächstes Thema: Zahnpflege auftragen - Tipps und Tricks? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HCM und Zahn-OP kiska Herzerkrankungen 15 30.09.2015 08:14
Zahn-OP Sahry Augen, Ohren, Zähne... 11 05.01.2012 12:11
Zahn OP Prinzess Augen, Ohren, Zähne... 7 26.02.2010 20:01
zahn-op smily Augen, Ohren, Zähne... 4 04.08.2008 02:09

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:57 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.