Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2019, 07:49
  #1
MikaSammy
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard Rätsel-Auge

Hallo,
mein Mika (3 Jahre) kneift seit dem 1. Juni einseitig das Auge. Leichte Rötung, kein Ausfluss. Der Tierarzt hat am selben Tag Synulox und Posifenicol 1% verschrieben. Leider wurde kein Abstrich gemacht. Mittlerweile sind wir nach 3 Tierarztbesuchen auf Cepemycin gewechselt und ich gebe 1-2x täglich Interferon/NaCl ins Auge.

Aber es passiert nichts. Es wird weder besser noch schlechter. Die Rötung ist weniger geworden, aber er kneift immer noch. Sonst ist er fit, tobt herum und frisst wie ein Scheunendrescher. Impfungen Katzenschnupfen/-Seuche ist vorhanden. Es gab auch bisher keine Augengeschichten. Er hat in letzter Zeit viele Zecken mit nach Hause geschleppt und ist auch ein eifriger Mäusefänger...

Seinen Kumpel hat er nicht angesteckt, obwohl Kontakt da ist. Irgendwie weiß ich nicht weiter, mein Vertrauen in den TA ist mittlerweile bei 0 und der gute Junge soll mit seinem Kumpel in 14 Tagen ins Katzenhotel.

Ehrlich gesagt, bin ich ratlos.Und natürlich mit den Nerven runter, weil der Familienausflug in den Süden bevorsteht und wie hier nicht vorwärts kommen. Hat jemand schon einmal die gleiche Geschichte erlebt?
MikaSammy ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.06.2019, 07:54
  #2
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.071
Standard

Guten Morgen.

Du solltest in diesem Fall auf einen Abstrich bestehen, denn wie es aussieht scheint die Ursache noch nicht gefunden und dem Auge tut es nicht gut, wenn die Medis so durch probiert werden.
Grundsätzlich sollte bei Augen ein Abstrich genommen werden, wenn die Ursache nicht klar ist beispielsweise durch eine äußere Verletzung.

Alles Gute für deinen kleinen Kerl.

Liebe Grüße
Winterqueen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2019, 08:17
  #3
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 4.880
Standard

So ein Abstrich ist aber auch oft falsch negativ.
Das war auch bei unseren Kater so: negativ auf Herpes, er hat aber Herpes.

Meine Haustierärztin hat mir damals gleich gesagt, wir können probieren das zu behandeln, wenn es aber nicht anschlägt, ab zum Spezialisten - alles andere is Geldverschwendung.
Also rate ich Dir, such Dir nen Spezialisten für Augenheilkunde bei Tieren und lass den weiter behandeln.
Das ist meiner Ansicht nach das einzig Vernünftige bevor der Haus-TA da jetzt noch lang rumprobiert.
GroCha ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2019, 08:41
  #4
MikaSammy
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard

Lieben Dank für eure Antworten!

Hätte bei Herpes dann aber nicht das Interferon etwas bewirken müssen?

Ja, der Augenspezialist ist natürlich kilometerweit entfernt und terminlich sicher auch nicht gerade morgen verfügbar. Nicht realisierbar mit Job und Kindern vor dem Urlaub...

Bin auch ziemlich angefressen, wegen des fehlenden Abstrichs. Vielleicht wäre der wenigstens auf irgendetwas positiv gewesen...
MikaSammy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2019, 08:51
  #5
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.071
Standard

Hm, also Abstrich beim Spezialisten wäre natürlich besser und sicherer.
Aber bevor du gar nicht weiter kommst vllt dennoch Abstrich beim normalen Tierarzt? Oder du schaust mal auf den Internetseiten von den Tierärzten in deiner Umgebung, ob da vllt einer mit Zusatzausbildung aufgelistet ist. Also ein Arzt, den man nicht so darunter googlen kann.

Mehr fällt mir auch gerade nicht ein, was du tun könntest

Ich würde sonst bei dem Spezialisten einfach mal eben anrufen und nachfragen. Manchmal ist es dort nicht so wie bei den Humanmedizinern und man bekommt schnell einen Termin. Tiere sind ja Privatpatienten und eventuell haben die noch viele Termine frei.
Winterqueen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2019, 14:25
  #6
MikaSammy
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard

So, nachher geht es zum Katzen-Shiatsu... Ich werde mal die Homöopathin rüberschauen lassen!

Am Sonnabend kann ich das Antibiotikum ausschleichen, dann könnte ich Mitte der Woche beim TA einen Abstrich machen lassen. Vielleicht wissen wir danach schon mehr.

Dann geht er mit seinem Kumpel erst einmal ins Katzenhotel. Die Betreiberin fährt mit ihm zum Doc, wenn es sich verschlimmert. Und ich werde die Tage vorsorglich einen Termin bei einer Spezialistin in Hamburg vereinbaren, damit wir ihn nach dem Urlaub dort vorstellen können, wenn es immer noch auffällig ist.

Ach Mönsch, warum gerade jetzt..?
MikaSammy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2019, 16:41
  #7
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 14.420
Standard

Interferon etc. sind nach meinem Kenntnisstand Immunpusher. Die allein können bei Herpes häufig nicht genug ausrichten. Daher wäre ein passendes Virostatikum wichtig. Lies doch bitte auch mal in FrauFreitags FAQ zum Thema Katzenschnupfen nach!

Und das Kneifen und Knibbeln mit dem Auge kann auch auf einer Hornhautverletzung beruhen, die letztlich ihrerseits vom Herpesvirus hervorgerufen worden sein kann (Hornhautläsion); wichtig ist neben dem Abstrich auch, dass das Auge mit der Spaltlampe untersucht wird. Zu diesem Zweck werden spezielle Augentropfen gegeben, die iwie fluoreszierend wirken o. ä., jedenfalls im Dunkeln reflektieren, so dass der TA unter der Spaltlampe sehen kann, ob die Hornhaut intakt ist oder nicht.

Am besten macht man das natürlich beim zertifizierten Ophthalmologen (Augenarzt), aber eigentlich lernt jeder Kleintierpraktiker, mit der Spaltlampe umzugehen; das ist kein großes Geheimnis, und unsere Haus-TÄin kann das auch. Wobei ich mit meinem herpesblinden Kater aber insgesamt doch lieber zur Ophthalmologin bzw. in die Augensprechstunde der Kleintierklinik gehe, weil das bei uns dicht an der Wohnung ist.

Bitte lass auf jeden Fall den Abstrich machen und auch die Spaltlampenuntersuchung!!! Und ich persönlich würde auf einem passenden Virostatikum auch auf Verdacht bestehen.

Wie es nun mit dem Katzenhotel aussieht, kann ich nicht sagen, aber wenn es dumm läuft, nehmen sie deinen Kater nicht, weil er einen ansteckenden Schub haben könnte.

Ich drücke die Daumen und wünsche euch alles Gute!
nicker ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2019, 19:53
  #8
MikaSammy
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard

Eine Hornhautverletzung wurde bereits ausgeschlossen, das hat der TA gemacht.

Herpes hat die Homöopathin heute ausgeschlossen, werde aber bei weiteren Beschwerden nächste Woche mal beim TA einen Abstrich nehmen lassen, damit wir es eventuell eingrenzen bzw. Bakterien, Pilze usw. ausschließen können. Bis Sa. muss die antiobiotische Salbe noch gegeben werden, wegen der Resistenzbildung. Danach geht es erst einmal homöopathisch weiter. Sie sagt, das Auge "sieht" nicht nach Bindehautentzündung aus, eventuell gibt es eine mechanische Störung, die zum Blinzeln führt...sie konnte mir genau sagen, welche Antiobiotika derzeit die Nieren der Katze belasten...und sie hatte Recht, es waren genau die Sachen, die er bekommen hat!

Mit dem Katzenhotel habe ich heute telefoniert, das ist kein Problem. Sie sind dort in Einzelbereichen untergebracht. Sie muss in solchen Fällen halt Bescheid wissen, dass sie sich nach dem Kontakt die Hände desinfiziert. Anders wäre es, wenn er Erkrankungen mit Durchfall/Apathie hätte, bei so etwas ist die Aufnahme ausgeschlossen.

Und für danach ist dann die Spezialistin eingeplant.

Ich werde berichten, wie es sich entwickelt!
MikaSammy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2019, 19:55
  #9
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 57
Beiträge: 31.669
Standard

Hallo,
wurde mal der Augeninnendruck gemessen?
Usambara ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 15.06.2019, 09:07
  #10
MikaSammy
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard

Ich kann es immer noch nicht glauben, aber das "Katzen-Shiatsu" hat angeschlagen. Der Besuch beim THP und etwas kollodiales Silber hat wohl den Durchbruch gebracht. Es ist komplett verschwunden.

Der Kater findet es recht ungeil, dass ich seit gestern Abend ständig auf seine Augen starre, weil er denkt, gleich kommt die Alte wieder mit der ätzenden Salbe, aber ich konnte es zuerst einfach nicht glauben....

Ich danke den lieben Kommentatoren hier und drücke allen kranken Fellnasen die Daumen für eine baldige Genesung. Werde mich jetzt hurtig in die Urlaubsvorbereitungen stürzen und kann mich endlich darüber freuen.
MikaSammy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2019, 19:06
  #11
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 57
Beiträge: 31.669
Standard

Das freut mich und ich wünsche dir einen schönen Urlaub, sowie deinem Katerchen Ruhe vor deinem starrenden Blick.
Usambara ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

auge, entzündung

« Vorheriges Thema: Komischer Fleck am auge | Nächstes Thema: Plötzlich pigmentiertes Auge »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
medizinisches Rätsel MAX09 Nierenerkrankungen 11 23.09.2016 12:25
Das Rätsel um die Ani rowlf79 Ungewöhnliche Beobachtungen 7 27.05.2010 21:25
Großes Rätsel Sandra F Freigänger 1 01.05.2008 18:04

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:36 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.