Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.2019, 12:59   #1
Kewa71
Forenprofi
 
Kewa71
 
Registriert seit: 2007
Ort: bei Frankfurt/Main
Beiträge: 1.887
Ausrufezeichen Augenentfernung bei wildem Streuner

Ich arbeite in einem Museum. Hier hat sich ein roter Kater angesiedelt, um den wir uns gemeinschaftlich "kümmern". D.h. er wurde von uns kastriert, geimpft und wird natürlich gefüttert. Er lässt sich bedingt streicheln aber richtig anfassen oder gar festhalten geht so gut wie gar nicht!

Vor kurzem hatte er ein gerötetes Auge und es tränte auch etwas. Wir warteten zunächst ab, ob es sich von allein bessert. Als es nicht wirklich besser wurde mussten wir eine Fangaktion machen und haben ihn zum TA gebracht. Dieser diagnostizierte eine Verletzung der Hornhaut und des Glaskörpers. Er gab ihm eine Spritze und meinte, wir sollen es beobachten. Durch die Verletzung im Glaskörper dringt eine Haut (?) nach außen, d.h. das ist eine tiefere Verletzung. Diese ist nicht verheilt.

Am Freitag war der Kater erneut beim TA (diesmal Augenspezialist). Dieser meinte, wir sollten dem Kater 3 x täglich Tropfen ins Auge geben (sorry, wenn ich mich hier jetzt mal tot lache!). Evtl. könnte es damit besser werden. Nur leider kann niemand den Kater festhalten und schon gar nicht irgendwas ins Auge geben!!

Die weiteren Optionen sind:
1. Ein Stück Haut (?) über die Verletzung nähen. Danach muss der Kater über mehere Tage hinweg geträufelt werden. Was wiederum ausgeschlossen ist. Bei dem Augen-TA kann er nicht stationär aufgenommen werden. Von uns kann niemand den Kater aufnehmen.

2. Das Auge wird entfernt. Angeblich kann er danach sofort wieder nach draußen. Ich habe mich mal hier umgeschaut, aber die Katzen, die Augen entfernt bekommen mussten, mussten auch alle einen Trichter tragen! Das geht nicht. Wir wissen nicht, wo sich der Kater meistens aufhält bzw. wo er rein kriecht vor Wind und Wetter.

Mir erscheint Option 2 für den Kater die "bessere" zu sein, da es einfach für ihn schneller vorbei ist. Er ist nämlich vor lauter einfangen und TA etc. schon auf 3,2 kg abgemagert. Ich denke das kommt vom Stress.

Wer hat Tipps? Oder wohnt in der Nähe von 63695 und könnte einen frisch operierten wilden Streuner für ein paar Tage aufnehmen und ggfs. versorgen (die finanzielle Seite übernehmen wir natürlich!)?

Die Zeit drängt, es soll wahrscheinlich noch diese Woche passieren.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_1726.JPG (264,3 KB, 39x aufgerufen)
Kewa71 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.03.2019, 14:39   #2
kymaha
Forenprofi
 
kymaha
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.571
Standard

ach mensch , ich wohne leider zu weit weg , sonst hätte ich geholfen . Ich drück aber die Daumen , das sich jemand findet für die paar Tage
kymaha ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 15:18   #3
Freewolf
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 948
Standard

Hat denn keiner von euch einen Raum, den er mal für ein paar Tage für den Kater einrichten könnte? Vielleicht ein Gäste-WC oder sonstiges?
Freewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 15:21   #4
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.384
Standard

Habt ihr denn schon beim Tierheim angefragt? Die haben entsprechende Boxen und kennen sich im Umgang mit schwierigen Katzen auch gut aus.
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 15:28   #5
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.843
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Habt ihr denn schon beim Tierheim angefragt? Die haben entsprechende Boxen und kennen sich im Umgang mit schwierigen Katzen auch gut aus.
Das wäre eigentlich eine sehr gute Lösung.
In dem Auffangheim, wo ich mal war, blieben verletzte, operierte, kranke Streuner immer in Käfigen, bis sie wieder ausgesetzt werden konnten. Nicht schön, aber da müssen sie durch.
Und sachkundige Hände, die mit solchen Tieren umgehen können, braucht man da wirklich.
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 16:09   #6
Kewa71
Forenprofi
 
Kewa71
 
Registriert seit: 2007
Ort: bei Frankfurt/Main
Beiträge: 1.887
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Habt ihr denn schon beim Tierheim angefragt? Die haben entsprechende Boxen und kennen sich im Umgang mit schwierigen Katzen auch gut aus.
Das war ein guter Tipp! Habe jetzt mal beim Tierheim Gießen angefragt, die können ihn grundsätzlich nehmen. Daumendrücken!!
Kewa71 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Hornhautverletzung | Nächstes Thema: Bitte schnelle Hilfe / Ratschläge! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Augenentfernung ? Minoux3 Augen, Ohren, Zähne... 4 16.09.2018 23:45
Augenentfernung Merlin84 Augen, Ohren, Zähne... 3 09.03.2018 11:32
Frische Augenentfernung Nomine Augen, Ohren, Zähne... 1 02.02.2013 23:10
Fellausfall bei wildem Kater Gummibaerchen Äußere Krankheiten 17 27.01.2013 15:26
Mit wildem KAter beim Not-TA catz Sonstige Krankheiten 39 29.10.2008 19:25

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:57 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.