Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.2019, 18:25   #1
Mausekönigin
Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 39
Standard Hinweis auf Zahnprobleme? SDÜ Kater mag kein Nassfutter mehr...

Hallo,

ich mache hier mal ein neues Thema auf, weil ich nicht weiß, ob es was mit der SDÜ oder mit den Zähnen zu tun hat.

Mein Ash hat SDÜ (letztes Jahr Septmer diagnostiziert, seit November gut mit Tabletten eingestellt).

Er war schon immer ein Trockenfutterjunkie (leider, aber ich möchte jetzt hier keine Diskussion über TF/NF gut/schlecht eröffnen). Lange bevor SDÜ überhaupt ein Thema war, war er schon immer ein mäkeliger Kerl, was Nassfutter anbelangt. Als er dann SDÜ hatte (bevor es daignostiziert wurde) hat er alles gefuttert. Klar, Heißhunger wegen SDÜ. War unter anderen auch ein Grund, wieso ich hellhörig wurde und ihn zum TA brachte.

Wie gesagt, seit November letzten Jahres ist er gut eingestellt. Er hat seitdem immer wieder Phasen, in denen er dann sein Nassfutter nicht mag. Das ist nicht durchgehend so, sondern das geht mal eine Woche, dann mag er zumindest einige Sachen wieder. Oder auch einfach tageweis, wobei er mich momentan wieder in den Wahnsinn treibt und das Nassfutter seit ein paar Tagen nicht mag.

Bei der letzten Blutabahme habe ich meinen TA darauf angesprochen und er meinte das könnte an SDÜ liegen bzw seinen Tabletten (Felimazole). Hab dann auch mal Zähne gucken lassen (zumindest von außen): Keine ZF-Entzündungen, kein Zahnstein. Strahlend weiße Zähne. Habe den TA auf FORL angesprochen (ist ihm zumindest ein Begriff, ist ja anscheinend nicht bei allen TA so, was bisher so gelesen habe). Er meinte, wenn es FORL wäre, hätte er das permanent und nicht tageweise. Kann das sein?

Und dann noch eine Frage: Könnte man FORL im Blutbild sehen in Bezug auf Entzündungszeichen (weiße Blutkörperchen)? Blutbild war auch tippitoppi.

Ash sabbert nicht (außer bei seinen Leckerstängchen, wo er die Tabletten mit bekommt. Aber da hat er scon als Baby gesabbert, Wasser im Mund läuft zusammen vor Freude), kaut das TF ganz normal. Geruch aus Mund ist normal (das da kein Rosenduft aus dem Mäulchen kommt, ist ja auch normal). Sein Bruder hatte letztes Jahr Zahnstein, den wir haben entfernen lassen, der müffelte richtig nach Fisch aus dem Mund, seitdem nicht mehr.

So, was soll ich tun? Mein TA kann Zähneröntgen, aber digitales Röntgen müsste ich nochmal nachfragen. Wollte aber auch erst mal eure Meinung hören, ob es denn wirklich was mit den Zähnen sein könnte?

By the way: Kennt jemand von euch in Aachen oder näherer Umgebung einen Tierarzt, der spezialisiert ist auf Zähne? WEnn mir nämlich alles zu blöd wird, lass ich lieber nachgucken, bevor da was ist.

LG
Silvie
Mausekönigin ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.01.2019, 19:03   #2
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.926
Standard

FORL sieht man nicht am Blutbild, das war bei keiner meiner Katzen so.

Auf Zähne ist Staudacher in der TK Aachen spezialisiert, aber da würde ich nur zum Chef gehen und keinen Assi etc. an die Zähne lassen.

Wenn der Tierarzt meint, dass es am Felimazole liegen könnte, welche Alternativen schlägt er da vor?
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 19:33   #3
Mausekönigin
Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 39
Standard

Staudacher will ich vermeiden, habe nur schlechtes von der Klinik gehört.

Ich habe meinen Ta noch nicht nach anderen Medis gefragt. Ansonsten verträgt Ash die Tabletten gut und ich werde ja nun sehr bald die RJX Therapie machen lassen, sofern das nächste Blutbild das zulässt. Daher würde ich jetzt ungern Medis wechseln, sonst geht die Einstellerei wieder los.

Würdest du denn als Experte ( du schreibst ja, dass du Erfahrung mit FORL hast) sagen, dass es was mit den Zähnen sein könnte? Ja, ich weiß, Ferndiagnosen gibt es nicht 😊

LG
Mausekönigin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 20:27   #4
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.926
Standard

Die Klinik ist nicht so dolle, das ist wahr. Aber Staudacher selbst soll als Zahnspezi gut sein, daher eben mein Rat, nur zu ihm zu gehen. Ganz gute Erfahrungen habe ich auch mit Krüger in Krefeld gemacht.

Wie sieht es mit Mäulchengeruch aus? Auch das ist oft ein untrügliches Anzeichen. Frisst er oft einseitig? Ratscht er beim Fressen mit den Zähnen? Fällt ihm öfter mal ein Bröckchen aus dem Mäulchen? All das könnten Anzeichen für FORL sein.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 20:47   #5
Neris
Erfahrener Benutzer
 
Neris
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 153
Standard

Zitat:
Zitat von Mausekönigin Beitrag anzeigen
.. Er hat seitdem immer wieder Phasen, in denen er dann sein Nassfutter nicht mag. Das ist nicht durchgehend so, sondern das geht mal eine Woche, dann mag er zumindest einige Sachen wieder. Oder auch einfach tageweis, wobei er mich momentan wieder in den Wahnsinn treibt und das Nassfutter seit ein paar Tagen nicht mag.
...
was fütterst du denn so?

eine Sorte, verschiedene Geschmacksrichtungen?
verschiedene Sorten?
hast du Lieblingsfutter gefunden, was er immer mag (und das dann nur für die Mäkelzeiten dann zur Verfügung?)

ich hab hier auch 2 Katzen, die zeitweilig gut fressen, dann wieder mäkeln, wobei der Kater da noch recht harmlos ist: er frisst zumindest meist dann ein wenig NaFu um sich dann aber auch eine Stunde vor die Fummelbox zu setzen um da zu puhlen

die Katze ist da schlicht penetranter: die jammert, will Futter, geht dann aber weg
die kann ich dann nur mit Billigfutter ala Whiskas und Kitekat wieder ans Futter bringen

als ich das über Weihnachten mal eine Weile nicht hatte, ist sie komplett auf TroFu umgestiegen und hat ALLES an Nafu bemäkelt

bei Premium-Futter hab ich hier also fortwährend Probleme, das wird eher selten von ihr akzeptiert
was immer geht: Rinderhack mit Eierschalenmehl oder Thunfisch im eigenen Saft

da ihr schon 2 Zähne gezogen wurden (einer war gebrochen), hab ich auch fortwährend Sorge, dass es in den Mäkelphasen die Zähne sein könnten
aber eigentlich gab es zu damals einen Unterschied:
sie war richtig krank und lustlos, hat aber trotzdem NaFu gefressen und sie roch aus dem Mäulchen

deshalb: kann es nicht einfach nur "normales" Mäkeln sein?
oder wird nicht mal Lieblings-NaFu angenommen?

bei FORL haben die Zähne auch oftmals Zahnstein und/oder das Zahnfleisch ist entzündet (was ich so auf den Fotos hier gesehen habe), obwohl es ja eher als Grundursache eine Entkalkung des Zahnhalses ist (der dann aber wiederum Zahnstein anzieht, da raue Oberfläche..und sich meist dann im Abbau der Wurzeln manifestiert)
Neris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 19:44   #6
Mausekönigin
Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 39
Standard

Hallo,

um die Fragen zu beantworten:

Mäulchengeruch: normal, kein Rosenbeet, aber auch nicht stinkig. Mein Kater Jones hatte mal richtig Zahnstein, der hat richtig gemüffelt.
Einseitig kauen: nein, er kaut auf beiden Seiten
"Ratschen" und Futter verlieren: nein. ab und zu fällt mal ein Bröckchen, aber das hat Jones auch.

Fütterung:
Ich füttere verschiedene hochwertige Sorten. Whiskas, etc. gibt es bei mir nicht, nur alles ohne Getreide. Und auch Sortenwechsel. Was ich definitiv nicht mache ist, dass wenn er nicht mag eine neue Dose aufmachen. Entweder wird das gefressen, was da steht oder eben nix. sonst hat man ja wirklich einen Mäkelkater.

Krank benimmt er sich nicht. Er spielt, schmust, maunzt mich an wie immer (er plappert immer viel). Er hat KEIN Zahnstein, alles blitzblank und keine ZF-Entzündungen.

Was er IMMER frisst: Thunfisch. Allerdings den für Katzen, nicht den aus der Dose für Menschen. Aber das gibt es wirklich nur alle 3 - Wochen mal.

Ich werde das mal weiter die Woche beobachten , ansonsten muss Monsieur wieder zum Arzt. Vielleicht hat sich ja auch was mit den Schilddrüsenwerten getan? WEiß man ja auch nicht. War zwar erst vor gut 3 Wochen zur Blutabnahme, aber man weiß ja nie. Mir ist nämlich nochwas aufegefallen: Seit ungefähr 1 Woche muss ich ihn "anbetteln", dass er sein Leckerchen mit Tabletten nimmt. Vorher ist er immer direkt aufs Bett gesprungen und wollte das ohne Murren haben.

Achso, nochwas: Eben wollte er auch wieder Nassfutter nicht. Da hab ich ihm gut zugeredet und ihn gestriechelt und sieh da, da hat er gefressen. Tja, was sagt uns das jetzt? Kann man Katzen nicht sprechen beibringen....

LG
Mausekönigin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 21:08   #7
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.926
Standard

Leider nicht.

Eine SDÜ wirkt sich leider auch manchmal aufs Fressverhalten aus.

Den T4 noch mal testen zu lassen, ist keine schlechte Idee, gerade, wenn es Änderungen beim Appetit und den Ernährungsvorlieben gibt.

Einer von meinen Jungs fraß in der Unterfunktion nur noch Trofu, der andere, als er massiv in der Überfunktion war....

Für Zähne gibt es bei Euch so gar kein Indiz, wie ich finde. Was natürlich nicht unbedingt heißen muss, dass da nichts ist. Die statistische Wahrscheinlichkeit für FORL ist ja realtiv hoch.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 13:29   #8
Neris
Erfahrener Benutzer
 
Neris
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 153
Standard

liest sich für mich auch nicht nach Zähnen

hast du jetzt noch was bzgl. Blutuntersuchung unternommen?

ich bewunder immer alle, die ihren Katzen gutes , getreide- und zuckerfreies Futter mit hohem Fleischanteil anbieten und die das dann auch fressen
ich kann das 12 h stehen lassen und nix passiert..leider

ich bin deshalb Mäkeln gewohnt, aber gegen Abend/Nacht fange ich dann spätestens an mir Sorgen zu machen und mache dann doch 'ne Billigsorte auf
Neris ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Auch Zahn OP - Angst | Nächstes Thema: Verletzung am Auge »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater mag kein Nassfutter mehr KatieKn Die Anfänger 12 30.05.2016 16:05
Kater frisst kein Nassfutter mehr Sp1Ke Die Anfänger 14 23.01.2015 10:28
Hilfe, Kater rührt seit Tagen kein Nassfutter mehr an Sternenkatze83 Nassfutter 69 11.02.2012 18:35
Mein Kater frisst kein Nassfutter mehr Tina_mit den Rabauken Innere Krankheiten 43 29.01.2011 21:47
Kater frisst kein Nassfutter mehr!? Lyris_X Nassfutter 15 31.03.2009 14:40

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:43 Uhr.