Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2018, 10:28   #1
Miezini
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Ausrufezeichen Hornhautverletzung

Hallo zusammen,

Unsere Miezi hat eine Hornhautverletzung
Der TA hat das mit dieser gelben Flüssigkeit festgestellt. Da war dann ein kleiner gelber Punkt zu sehen. Zur Behandlung haben wir eine Salbe mit Vitamin A (VitA POS) bekommen, die ich ihr 3 mal am Tag ins Auge gebe. Zusätzlich hat der TA noch einen Abstrich gemacht um herauszufinden welche zweite Salbe (Antibiotika?) man ihr noch geben kann.

Die Vitamin A Salbe gebe ich ihr jetzt seit 4 Tagen, die Hornhautverletzung ist aber kein Stück besser geworden das Auge ist an der Stelle sogar noch etwas Trüb geworden
Der TA hat sich das Auge heute nochmal angeschaut und meinte dass er Miezi unter Narkose das obere Augenlid (das stark geschwollen ist) zurückschieben muss um sich zu vergewissern dass da kein fremdkörper dahintersteckt.
Eine zweite Salbe bekommen wir nicht. Auf dem Abstrich sind keine Bakterien gewachsen, deshalb soll ich ihr jetzt weiterhin nur die VitaminA Salbe geben.

Ist das normal, dass man nur eine Salbe bekommt? Ich habe bis jetzt gelesen dass man eine Hornhautverletzung immer mit 2 Salben behandelt?

Die Vitamin A Salbe scheint ja nicht zu helfen wenn das Auge dadurch nicht besser wird

Ich mache mir Sorgen Will Miezi nicht direkt unter Narkose setzen (hab da schon schlechte Erfahrungen gemacht) nur um auf Spurensuche zu gehen :/ was wenn der TA keinen Fremdkörper findet? Wir brauchen doch trotzdem eine Salbe mit der das Auge abheilen kann

Hat da jemand Erfahrung und kann mir weiterhelfen? Wie lange dauert denn das Abheilen und wie ist der Verlauf? Und welche Salben/ Augentropfen haben eure Katzen bekommen?

Grüße,
Christine
Miezini ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.08.2018, 10:40   #2
Slimmys Frauli
Erfahrener Benutzer
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 952
Standard

Hallo,
also ich würde das auf alle Fälle vom TA weiter abklären lassen!
Als Denkanstoß warum die Behandlung nicht anschlägt kann ich hier (aus eigener Erfahrung mit meiner Slimmy) nur mitgeben, dass es möglicherweise auch daran liegen könnte, dass die Katze die Salbe/Tropfen nicht verträgt.
__________________
Liebe Grüße von Slimmy und ihrem Frauli
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 14:17   #3
FrauFreitag
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.859
Standard

Oh Mann, immer diese Tierärzte, ehrlich ...

HERPES!!!

Standardvorgehen bei Bindehautentzündungen UND Hornhautentzündungen - eine solche habt Ihr ganz sicherlich schon und die ist, wenn infektiös und nicht mechanisch entstanden, HERPESINDUZIERT:

[Ich zitiere mich mal selbst bzw. kopiere aus einem anderen Thread, und zwar aus diesem hier]

------------------------------------------------------------------------

es ist immer wieder dasselbe, wie oben geschrieben, man liest es hier auch ständig.
1.) es wird bei bindehautentzündungen, die KEINE hornhautverletzungen vorweisen, KEIN wirkstoff (ab oder virostatikum) gegeben, sondern nur "schmiermittel".
2.) es wird bei bindehautentzündungen, die KEINE hornhautverletzungen vorweisen, NUR ein lokales ab gegeben.
3.) es wird bei hornhautverletzungen, unabhängig davon, ob eine bindehautentzündung ersichtlich ist oder nicht, NICHT an herpes gedacht als möglichen primärerreger, und es wird dann NUR ein lokales antibiotikum gegeben oder wieder die "schmiermittel", siehe oben.

ich war mit zora wirklich bei zig augentierzärzten. und ich habe damals darüber mit ärzten an der uniklinik münchen gesprochen, hatte auch diesbezüglich kontakt mit einer ärztin der uniklinik wien. das standardvorgehen war IMMER das gleiche - und wich/weicht komplett ab von dem, was die "normalen" tierärzte so tun - ich zitiere mich mal aus einem anderen thread:

Zitat:
Zitat von FrauFreitag Beitrag anzeigen
Zum Thema Bindehautentzündung steht vieles im FAQ:
FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.

Im FAQ steht einiges dazu, hier kann ich auch noch etwas verlinken:
https://www.idexx.eu/globalassets/do...s-part1_de.pdf

Bindehautentzündungen werden bei Katzen meistens von Herpesviren, Mykoplasmen UND/ODER (!) Chlamydien ausgelöst. Unterscheiden kann man das auf den ersten Blick und mit bloßem Auge NICHT. Klar, wenn der Ausfluss ne Farbe hat, dann sind Bakterien da oder vielmehr beteiligt. Heißt aber nicht, dass deshalb keine Herpesviren vorhanden sind.

Deshalb geben Ophthalmologen, wenn man keine Erregerbestimmung macht, in der Regel BEIDES - ein lokales AB und ein lokales Virostatikum. Vielleicht sind es beide Erreger - dann top. Vielleicht sind es Herpesviren - dann sollte man eh zusätzlich antibiotisch abdecken, um eine Sekundärinfektion zu vermeiden. Und im Falle von nur Bakterien gibt man das Virostatikum eben umsonst. Das ist der pragmatische Weg. Herpesviren am Auge lassen sich leider NICHT durch bloßes Draufschauen ausschließen, wie viele Tierärzte gerne mal meinen - wenn man Herpes am Auge sieht, dann hat er sich schon von einer Konjunktivitis zu einer Keratitis fortentwickelt.

Was aber dennoch von vielen "normalen" Tierärzten gegeben wird und NUR in ganz speziellen Fällen korrekt ist (z.B. bei einer eosinophilen Keratitis), die aber bitte alle vom Facharzt diagnostiziert werden sollten, sind Salben, die auf AB-Cortison-Gemischen basieren. Das ist, sieht man mal von jenen speziellen Sonderfällen ab, IMMER FALSCH und absolut kontraindiziert, siehe auch:
http://www.svk-asmpa.ch/katze/augen/augen3.htm
"Fazit: Viren und Bakterien sind die Hauptursache für Bindehautentzündungen bei der Katze. Der Einsatz von kortisonhaltigen Augenpräparaten ist daher bei den meisten Bindehautentzündungen falsch. Der Krankheitsverlauf kann dadurch sogar verschlimmert werden."

Cortison erkennt man in Augensalben an der Silbe "Dexa" (Dexamethason) oder auch "Corti", ansonsten gerne mal "Predni(solon)".
Sprich: Ein Abstrich wurde bei Zora selten gemacht. Weil man ohnehin BEIDES gibt - lokales Antibiotikum und lokales Virostatikum. WENN die Hornhaut angegriffen ist, ist so gut wie immer Herpes beteiligt bzw. verursachend.

ICH habe dann nie rumgemacht von wegen "Hach, keine Chemiekeulen, das Immunsystem bla", weil es dann um die Wurst geht. Eine fette Keratitis ist kein Spaß, man sieht es an diversen einäugigen oder blinden Tierschutztieren, dass das sehr schnell das Augenlicht zerstören kann.

Und, steht auch im FAQ: Die Impfung gegen Katzenschnupfen ist zwar eine Core-Impfung und demnach dringend zu empfehlen, aber eben KEIN Schutz vor Ansteckung oder Ausbruch der Infektion, sie mildert lediglich die Symptome - und zwar von einer Herpes- oder Caliciinfektion, man impft nämlich in der Regel nur gegen die beiden Viren, da die meisten Impfungen gegen Bakterien kein überzeugendes Risiko-Nutzen-Verhältnis haben (im Regelfall).

Deshalb habe ich immer Famvir gegeben - macht man an beiden Unikliniken auch. Die Empfehlungen dafür liegen fast immer bei 1/4 Tablette zwei Mal täglich - das ist zu wenig, wie man mir damals sagte. ICH habe immer 2x täglich eine halbe gegeben. Die neuesten Studien empfehlen sogar noch mehr - was allerdings dann echt ins Geld geht.
Siehe hier:
https://www.ontariosheltermedicine.o...feline-herpes/
Hoffe, dieser Link klappt:
https://www.google.com/url?sa=t&rct=...Ndrj_O8VDyG_S0

L-Lysin ist eine Möglichkeit - man nahm an, dass L-Lysin als eine Art natürlicher Antagonist für L-Arginin funktioniert. Herpesviren brauchen wohl L-Arginin, um sich zu verbreiten, zu "wachsen", verwechseln aber L-Arginin mit L-Lysin, mit dem sie nicht wachsen können, banal ausgedrückt. Hieß: Wenn man dem Körper hochdosiert L-Lysin zuführt, könnte das das Virenwachstum ausbremsen. Das sieht man in letzter Zeit kritischer und rät davon ab https://vetline.de/fhv-1-infektion-d...50/3252/94727/

Darüber hinaus gibt es Feliserin als "Immunpusher", das von der Wirkung her einer Art Impfung gleicht - siehe hier:
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader....K?inhalt_c.htm
Es scheint aber momentan Lieferprobleme zu geben [EDIT: keine Ahnung, ob immer noch]

Interferon kann man machen, ist aber sehr teuer - ein Immunmodulator/-pusher:
http://www.vetpharm.uzh.ch/wir/00000900/8111__F.htm
[Bei Vetpharm immer seitlich im Menü weiterschauen für weitere Unterseiten zu dem Thema]

Interferon systemisch würde ich wohl hier nicht machen, sondern, wenn dann, eher Feliserin (wobei ich hier lieber mit dem zielgerichteten Famvir "draufknallen" würde), ABER: es gibt immer wieder Fälle, die sehr gute Erfolge bei Herpesviren mit zusätzlichen Interferon-Augentropfen haben. Die muss man selbst herstellen (lassen).

Siehe hier:
https://books.google.de/books?id=ITH...0katze&f=false
Seite 569 rechts unten --> 5 Millionen E in 10ml Kochsalzlösung

Bei Horzinek steht es auch so - 500 000 E pro ml Kochsalzlösung, das deckt sich auch mit den Angaben bei Walde, siehe oben.
https://books.google.de/books?id=ZBo...0katze&f=false

-----------------------------------------------------------------------------

1.) Der Abstrich bei Euch war zwar der klinisch saubere Weg und korrekt, aber nicht wirklich notwendig, weil es einfach nur zwei Bakterien gibt, die Bindehautentzündungen auslösen, sowie einen Virus - siehe oben, Mykoplasmen & Chlamydien sowie Herpes. Beide Bakterien sind im Normalfall NICHT kompliziert mit Resistenzen, es gibt hier erfahrungsbasierte Antibiose-Empfehlungen. UND: Ihr werdet nicht so einfach ein Antibiogramm bekommen, weil man beide nicht so einfach anzüchten kann (sie sind intrazellulär, haben keine eigenen Zellwände, Anzucht geht nur in Speziallaboren). Dann hast Du nachher eben nur "vorhanden", aber keine Antibioseempfehlung - die ohnehin überflüssig ist, weil es Erfahrungswissen gibt.

UND: Bei einer solchen Erkrankung muss man initial antibiotisch behandeln! Deine Katze hat nur zwei Augen, man riskiert hier wirklich das Augenlicht!

2.) Der Arzt denkt nicht mal an Herpes, obschon das bei einer Infektion sowas von klar ist wegen der bei Euch vorhandenen Hornhautschäden. Das ist sowas von ... ohne Worte

Geh zu einem Augenfachtierarzt. Oder besprich die oben genannte Vorgehensweise mit einem ANDEREN, kompetenten (!) Tierarzt. DER HIER würde MICH NIE WIEDER SEHEN!

Ernsthaft - mir geht da total die Kappe fliegen. Es gibt soo viele Katzen, die ihr Augenlicht verlieren durch derlei Infektionen und bei Euch sind schon Trübungen da! Hier geht es um die Wurst, mach!

P.S.: Ich würde auch gerne mal wissen, auf WAS GENAU GETESTET WURDE laut Abstrich. Waren Viren überhaupt dabei? Waren überhaupt ALLE Bakterien dabei? ...
FrauFreitag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 15:21   #4
Miezini
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Beitrag

Danke für eure Antworten!

Oh Mann, davor hatte ich Angst

Herpes ist tatsächlich garnicht so unwarscheinlich da unser Tiger positiv auf Caliciviren getestet wurde da könnte Miezi sich angesteckt haben

Diese Viren machen mich fertig Da steht man so machtlos gegenüber. Ich habe ViroLysin Plus von Astorin zuhause, das gebe ich jetzt dann auch der Miezi...

Für Montag hab ich jetzt trotzdem einen Termin beim TA wo er unterm Lid nachschaut ob da ein Fremdkörper ist. Ich bete dass er was findet und Miezis Verletzung nur mechanisch und nicht durch Viren bedingt ist...

Reicht schon wenn der arme Tiger Dank der Viren an chronischer Zahnfleischentzündung leidet...

Den TA werde ich am Montag auf den Herpesverdacht ansprechen.
Miezini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 19:08   #5
FrauFreitag
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.859
Standard

Ich würde mir das mit dem Fremdkörper schenken, WENN der Tierarzt kein Augenspezialist ist, sprich: Fachtierarzt für Augenheilkunde. Fahr bitte zu einem solchen. Der ist nicht teurer, blickt aber im Regelfall gleich, um was es geht. Und - ich würde nicht bis Montag warten, wenn ich ehrlich bin. Wenn es eine Herpeskeratitis ist, und das halte ich bei Deiner Schilderung für recht wahrscheinlich, dann kann die ziemlich schnell richtig böse werden.

Wo wohnst Du denn ungefähr, Stadt/Region? Vielleicht kann man Dir jemanden empfehlen.

Zwecks Zahnfleisch und Calici - FORL ist ausgeschlossen? Dentalröntgen wurde gemacht?
FrauFreitag ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 11.08.2018, 14:04   #6
Miezini
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Beitrag

Komme aus Friedrichshafen am Bodensee. Mir ist leider kein Spezialist für Augenheilkunde hier bekannt... :/ Also falls jemand jemand kennt??

Wie lange gibt man dann das Famvir, FrauFreitag?
Und kennst du auch noch andere Virostatika?

Nein, geröntgt wurde er soweit ich weiß nicht...
Miezini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 22:48   #7
FrauFreitag
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.859
Standard

Zwecks Herpes gibt es Virostatika: Famvir systemisch, diverse Präparate lokal. Ganciclovir scheint da die beste Wirksamkeit zu haben, siehe z.B. hier:
http://www.abcdcatsvets.org/feline-herpesvirus/
Tabelle 4a. Trifluridin gibt es in Deutschland leider nicht mehr, weiß nicht, ob man über die Auslandsapo noch ein solches Präparat bekommen kann, früher gab es in Spanien und Frankreich noch Augentropfen.

Famvir systemisch ist von der Dosierung umstritten - ältere Quellen sprechen von einer halben Tablette 2x täglich für erwachsene Tiere, zum Teil von einer Vierteltablette. Ich habe auf Anraten zweier Unikliniken vor einigen Jahren immer eine halbe 2x täglich gegeben, würde heute aber, denke ich, mehr geben, weil -->

In dem Link oben ist die Rede von 90mg pro kg - das geht richtig ins Geld, klar. Eine neuere Studie (2016) vergleicht 90mg pro kg Körpergewicht 3 (!) mal täglich mit 40mg pro kg Körpergewicht - und kommt zum selben Ergebnis, wirkt besser, heilt schneller ab: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27556267

Ansonsten ist Interferon eine Möglichkeit, ein Immunmodulator - auch teuer, geht aber eben auch zumindest theoretisch den Calicivirus an (ist der aktiv? aktueller Abstrich?). Bei Calici selbst bleiben eh nur Immunmodulatoren - Feliserin ist noch ne Möglichkeit und Zylexis.

Richtung Bodensee kenne ich ziemlich genau einen Doc, nämlich Herr Rieker aus Ravensburg. Er hat wohl (leider?!?) an die Anicura verkauft - derlei Ketten sind normalerweise immer etwas "uncool", dennoch ... Rieker hat keinen Doktortitel und keine Facharztausbildung, für mich normalerweise eher ein No-Go (einfach aufgrund der zusätzlichen Zeit, die eine Fachtierarztausbildung braucht: länger gelernt erhöht die Wahrscheinlichkeit der Möglichkeit des Vorhandenseins von mehr Wissen, theoretisch ...), aber ich habe damals gute Erfahrungen mit ihm gemacht, er denkt auch um die Ecke, ist auf Zack usw.. Ich würde das mal versuchen - DIREKT BEI IHM.
https://www.anicura.de/kleintierspez...thomas-rieker/

MOMENT - in Deinem Fall vermutlich besser, weil auf Augen spezialisiert:
https://www.kleintierklinik-wasserbu...107&Itemid=226
Der hier hat eine Weiterbildung zum Thema Augen. Ist nicht soo weit weg von Friedrichshafen laut Google Maps.

Und zum Thema Zähne - die würde ich im zweiten Schritt anschauen lassen.
Wichtig: Dentalröntgen, Inhalationsnarkose, Monitoring.
Warum? Siehe hier:
http://www.tierarzt-rueckert.de/blog...dul=3&ID=19837

Hier findest Du Tierzahnärzte:
https://tierzahnaerzte.de/
Dennoch - nachfragen, ob sie die Punkte unter "wichtig" anbieten.
FrauFreitag ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
auge geschwollen, hornhautverletzung, katze, tierarzt erfahrung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hornhautverletzung - Hilfe! Sallasusala Augen, Ohren, Zähne... 13 25.08.2013 21:34
Hornhautverletzung Paty Augen, Ohren, Zähne... 18 22.07.2012 08:19
Hornhautverletzung Paula_am_Strand Augen, Ohren, Zähne... 6 19.05.2012 14:39
hornhautverletzung.. MioLeo Augen, Ohren, Zähne... 19 03.02.2010 18:28
Hornhautverletzung Bombay´s Frauchen Augen, Ohren, Zähne... 6 19.01.2009 21:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:37 Uhr.