Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2018, 08:03   #1
Persephonia
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2
Standard Kopfschütteln und Kratzen beim Ohr

Hallo,

es geht um meine 4 Jahre alte Kookie - seit Samstag verhält sie sich komisch, wobei es am Samstag selbst am ärgsten war, da ich sie 3x beobachten konnte, dass sie ohne Fremdeinwirkung plötzlich gefaucht hat - einfach so! Zwei weitere Male (1x beim Bürsten, 1x beim Spielen) hat sie ganz plötzlich den Eindruck gemacht als hätte sie Angst, da sie auf einmal weggezischt und hinter dem Sofa verschwunden ist. Dazu ist zu erwähnen dass sich die Bedingungen zuhause sich nicht geändert haben und Kookie ist normalerweise auch nicht besonders schreckhaft o.ä.

Ich habe mir gedacht, vielleicht hat sie Schmerzen, doch da sie immer noch gut Appetit und gefressen hatte, habe ich entschieden, dass ich sie für den Rest des Wochenendes beobachte. Am Sonntag hatte sie keine solche "Anfälle" mehr, doch ich finde, dass sie auch häufiger als sonst den Kopf schüttelt und sich am Ohr (vor allem rechts) kratzt. Leider kämpft Kookie immer schon mit ständig entzündetem Zahnfleisch (erst im Sommer hatte sie ihre erste Zahnsteinentfernung und ein paar Zähne wurden auch gezogen), daher ging ich zuerst davon aus, dass die Schmerzen wieder vom Zahnfleisch kommen, doch das Kopfschütteln und gelegentliche Kratzen machen mich stutzig (Ohren sehen für mich mit freiem Auge aber normal aus). Ich habe ja bereits recherchiert und natürlich stößt man bei diesen Symptomen sofort auf Ohrmilben etc.

Am Montag Nachmittag bin ich dann mit ihr zur Tierärztin, der ich berichtet habe, was am Wochenende vorgefallen ist und ich habe auch 2-3x betont, dass sie ständig den Kopf schüttelt und sich ab und zu beim Ohr kratzt. Ich glaube, dass eine noch relativ neue Ärztin den Großteil der Untersuchung durchgeführt hat und die zweite Ärztin, die wohl mehr Erfahrung haben dürfte, ist währenddessen leider kurz im Hinterraum verschwunden und hat nicht wirklich mitbekommen, was ich erzählt habe.
Natürlich ist sofort wieder das gerötete Zahnfleisch von Kookie ins Auge gefallen und ich habe das Gefühl, dass sie sich ab da nur noch auf das fixiert hat - nicht falsch verstehen - klar, das muss ebenso unbedingt behandelt werden. Doch im Nachhinein ärgert mich, dass die Ärztin nicht mal in die Ohren mit Licht hineingeschaut hat oder ähnliches. Sie hat mich nun zwecks Behandlung der Zahnfleischentzündung mit Meloxidyl und Mundspülung nach Hause geschickt.

Heute Morgen konnte ich wieder beobachten, wie Kookie gleich mehrmals hintereinander den Kopf geschüttelt und sich einmal beim Ohr gekratzt hat.
Denkt ihr, dass es besser wäre, wenn ich nochmal mit ihr zum Tierarzt oder zu einem anderen Tierarzt fahre, damit die Ohren vernünftig angesehen werden können? Ich würde sie ungerne gleich nochmal so stressen ... sie war gestern schon so fertig, hat unendlich viel gesabbert und sogar daheim noch eine Zeit lang zwischendurch gehechelt ...

Danke gleich mal vorab für eure Meinungen!
LG
Persephonia
Persephonia ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.02.2018, 08:07   #2
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 55
Beiträge: 18.581
Standard

Hallo und herzlich Willkommen im Forum

Kopfschütteln und Ohrkratzen hört sich schon so an, als wenn mit den Ohren etwas nicht ok ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es vom Zahnfleisch her kommt, auch wenn das natürlich behandelt werden sollte.

Ich würde zu einem anderen TA gehen. Und dann explizit auf die Ohren schauen lassen. Was das Zahnfleisch angeht würde ich das Thema FORL mal ansprechen. Manchmal sehen die Zähne von außen gut aus, lediglich das Zahnfleisch ist entzündet. Aber die Wurzeln gammeln drinnen einfach weg. FORL kann man nicht von außen feststellen. Hier sollte ein Dentalröntgen erfolgen. Ich denke, Du bzw. Deine Maus könntest da 2 Baustellen haben.

Gute Besserung für Kookie!
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 09:43   #3
snow1
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Tirol / Österreich
Beiträge: 215
Standard

Hallo. Mal ne ganz blöde Frage.....können es auch Flöhe sein? Unsere Mika hatte auch manchmal "sehr komische Anfälle" . Ist dann wie wild durch die Bude gefetzt. Meistens am Ohr gekratzt. Geschüttelt auch ab und zu mal. Nicht dass es nur so eine banale Ursache hat!?

LG
snow1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 08:11   #4
Persephonia
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2
Standard

@Mikesch: Hallo und danke für den Willkommensgruß!

@snow: Hallo, danke für den Tipp - aber nein, Flöhe hat sie nicht.

Ich möchte hier einen kurzen Zwischenstand abgeben:
Gestern war ich mit Kookie bei einem anderen Tierarzt, da ich am Wochenende nun zusätzlich auch rote Stellen im Ohr entdeckt habe. Habe dem Tierarzt alles nochmal erzählt und er meinte, es war gut, dass ich nochmal vorbeigekommen bin, denn die Ohren dürften beide zu sein, d.h. sie dürfte sich da irgendeine Entzündung eingefangen haben, weshalb sie eine Spritze bekommen hat und ich muss ihr nun 5 Tage lang Ohrentropfen verabreichen. Anfang nächster Woche möchte der Tierarzt eine Kontrolle durchführen.
Ich hoffe, dass diese Maßnahmen nun helfen, damit der Spuk ein Ende hat und Kookie wieder gesund wird.

LG
Persephonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2018, 12:33   #5
Maine Coon Butler
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 104
Standard

Zitat:
Zitat von Persephonia Beitrag anzeigen
@Mikesch: Hallo und danke für den Willkommensgruß!

@snow: Hallo, danke für den Tipp - aber nein, Flöhe hat sie nicht.

Ich möchte hier einen kurzen Zwischenstand abgeben:
Gestern war ich mit Kookie bei einem anderen Tierarzt, da ich am Wochenende nun zusätzlich auch rote Stellen im Ohr entdeckt habe. Habe dem Tierarzt alles nochmal erzählt und er meinte, es war gut, dass ich nochmal vorbeigekommen bin, denn die Ohren dürften beide zu sein, d.h. sie dürfte sich da irgendeine Entzündung eingefangen haben, weshalb sie eine Spritze bekommen hat und ich muss ihr nun 5 Tage lang Ohrentropfen verabreichen. Anfang nächster Woche möchte der Tierarzt eine Kontrolle durchführen.
Ich hoffe, dass diese Maßnahmen nun helfen, damit der Spuk ein Ende hat und Kookie wieder gesund wird.

LG
Hi,

nur mal so als Anregung: bei meinem Katerchen wurde bei Kopfschütteln und Ohrenkratzen auch alles mögliche versucht, auch Behandlung gegen Ohrenentzündung gemacht... Es war dann allerdings eine Futtermittelallergie..

LG
Maine Coon Butler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 21:03   #6
Frida18
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Bietigheim-Bissingen
Beiträge: 8
Standard

Hallo!
Ist es denn besser geworden?

Würde mich interessieren. Der Kater meiner Mutter hatte nämlich dieselben Probleme. Bei ihm hat sich allerdings herausgestellt, dass er einen Tumor im Ohr, direkt am Trommelfell hat.
Ihm geht es aber gut.
Wir haben ihm eine Zeit lang ohrentropfen gegeben. Zur Zeit bekommt er Tabletten.
Wenn die aufgebraucht sind geben wir ihm homöopathische Globulis. Thuja D6. Soll helfen gegen Tumore.

Ach ja. Und ich hatte immer das Gefühl, dass es nach Trockenfutter sein Juckreiz schlimmer war. Jetzt bekommt er nur noch Nassfutter.
Frida18 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
milben? kopfschütteln und kratzen?! JungaRöstli Ungewöhnliche Beobachtungen 5 14.01.2015 18:50
Was bevorzugen Katzen beim kratzen Luna1234 Die Anfänger 2 03.08.2014 23:12
Kopfschütteln, hektisches Lecken, Kratzen bei Merle Sarina07 Ungewöhnliche Beobachtungen 48 10.12.2012 12:09
Kratzen beim leckerli geben Jolina Die Anfänger 4 03.07.2012 13:11
kater kratzen beim streicheln Sabina Die Anfänger 17 31.12.2010 21:44

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:56 Uhr.