Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.09.2016, 13:20   #1
meise81
Erfahrener Benutzer
 
meise81
 
Registriert seit: 2016
Ort: NRW
Alter: 37
Beiträge: 267
Standard Halskrause benötigt! Ideen?

Also, vor ca. 2 Wochen war ich ja mit Cookie beim TA. Diagnose Ohrmilben.
Spot on hat sie bekommen und eine Salbe für die Ohren. Letzte Woche waren wir wieder beim TA, weil sie an einem Ohr wieder eine Kruste hatte.
Die Ohrmilben sind wohl weg aber sie kratzt sich immer noch. Wenn das nicht besser werden sollte bräuchte sie eine Halskrause. Wir wollten es erst mal ohne versuchen, weil ich mit Kitty eine ganz böse Schrecksekunde hatte nach ihrer Kastra.
Gestern fiel mir aber auf, dass Cookie wieder Krusten am Ohr hat und ihr die Berührung da auch unangenehm ist. Wenn Kitty sie da leckt faucht sie schon mal. Ist natürlich für unsere Zusammenführung, in der wir grad stecken auch blöd.
Also kommen wir um die Halskrause nicht rum. Gibt es irgendwelche Alternativen zu diesen blöden Plastikdingern beim TA. Kitty hat sich damals echt fies verletzt als sie sich das Ding runtergerissen hat.
Bin für jede Idee dankbar.
meise81 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.09.2016, 13:57   #2
Pepemaus
Forenprofi
 
Pepemaus
 
Registriert seit: 2014
Ort: Niedersachsen
Alter: 42
Beiträge: 2.166
Standard

https://www.youtube.com/watch?v=VOZN5YTo0lc

hier gibt's eine Anleitung, wie Du selbst einen Kragenschutz machen kannst
Pepemaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2016, 15:58   #3
dayday4
Schneeflockenklau
 
dayday4
 
Registriert seit: 2008
Ort: Im Grünen
Beiträge: 27.339
Standard

Die hier sind auch nicht schlecht, weil nicht so steif wie die Plastiktrichter vom TA


KLICK
dayday4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2016, 17:20   #4
Amalie
Forenprofi
 
Amalie
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Beiträge: 2.753
Standard

Zitat:
Zitat von dayday4 Beitrag anzeigen
Die hier sind auch nicht schlecht, weil nicht so steif wie die Plastiktrichter vom TA

KLICK
Ja, sowas hätte ich auch vorgeschlagen. Als Trixi mal am Ohr verletzt war, hat sie ihn getragen. Ich konnte ihn von der TA pumpen und später wieder zurückbringen. Wenn ich wieder einen Kragen brauche, dann würde ich immer wieder diesen nehmen. Er ist auch nicht so schwer wie er aussicht. Es ist wie eine dicke Wurst um den Hals und die Katze kann trotzdem gut futtern. Trixi ist damit sogar den Kratzbaum hoch.
Amalie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2016, 20:39   #5
meise81
Erfahrener Benutzer
 
meise81
 
Registriert seit: 2016
Ort: NRW
Alter: 37
Beiträge: 267
Standard

Danke für eure Tipps. Hab jetzt mal übergangsweise so eine Schaumstoffkrause gebastelt und guck morgen mal, ob ich beim Fressnapf so ein Tellerähnliches aufblasbares Ding finde. Sieht alles ein bisschen blöd aus, aber wenns hilft darfs auch blöd aussehen :-)
meise81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2016, 05:33   #6
Eva
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.198
Standard

Mein Ciri hat eine chronische Gehörgangsentzündung. Wenn es bei ihm mal wieder schlimm wird mit dem Kratzen, bekommt er Krallenkappen an die Krallen der entsprechenden Hinterpfote und die Daumenkralle vorne. Er kann damit trotzdem auf den Kratzbaum klettern, weil die Vorderkrallen (bis auf die Daumenkralle) frei sind. Das funktioniert bei ihm super und ist auf jeden Fall besser für ihn als ein Kragen.
Hier mal ein Link Krallenkappen
Eva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2016, 08:57   #7
dayday4
Schneeflockenklau
 
dayday4
 
Registriert seit: 2008
Ort: Im Grünen
Beiträge: 27.339
Standard

Also bei uns waren die SoftClaws auch die letzte Rettung.

Yuki hatte einen Pilz und sich die linke Wange ständig aufgekratzt das es in Strömen geblutet hat. Immer und immer wieder. Wir hatten Kragen durch, Babysocken etc.

Es war abgeheilt und schwupps wieder bis aufs Blut aufgekratzt

In meiner Verzweiflung hab ich auch die Softclaws gekauft und auf die Krallen gesetzt. Ich war zwar skeptisch, aber die Teile haben hier den Durchbruch gebracht und die Stelle konnte endlich verheilen.



Ich finde die Dinger von der Grundidee zum Einrichtung schonen völlig daneben und überflüssig. Wer keine Kratzer irgendwo will, sollte sich keine Katze halten.

Aber bei Tieren mit einer Hautproblematik die sich immer wieder aufkratzen, können sie ein Segen sein. So bei uns. Meine TÄ war damals auch begeistert wie toll die Stelle damit abheilen konnte.
dayday4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2016, 08:23   #8
Gavina
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 5
Standard

Ui, wusste gar nicht, dass es so etwas gibt. ABer gut zu wissen, für den Fall der Fälle.
Gavina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Halskrause-Alternativen Kamaris Äußere Krankheiten 1 22.11.2014 18:36
Halskrause Miggieh Sonstige Krankheiten 7 06.12.2011 13:52
Ersatz für Halskrause Elli Katzen Sonstiges 8 22.01.2009 21:28
Stress mit Halskrause Cinna Sonstige Krankheiten 2 20.04.2008 11:19

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:31 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.