Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.2014, 22:16   #1
Luchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard IrisIrismelanom - Erfahrungsbericht mit Bildern

Hallo,

vor 1,5 Jahren wurde bei meinem Kater ein Irismelanom diagnostiziert.

Das hier ist ein kleiner Erfahrungsbericht mit Bildern für Leute, deren Katzen evtl. auch Pigmentveränderungen in den Augen haben, um einfach aufmerksam zu sein und es rechtzeitig beim Tieraugenarzt abchecken zu lassen, ob es gut- oder bösartig ist.

Bei mir war es nämlich 5 vor 12 und ich hatte einfach nur Glück, dass der Tumor klar abgrenzbar war und noch nicht gestreut hatte.

Es fing an als er ca. 5 Jahre alt war, dass er den ersten braunen Fleck in seinen goldenen Augen hatte. Ich hatte dem Ganzen keine Bedeutung beigemessen, da er putzmunter war und sich auch auf seiner Nase Sommersprossen bildeten.



Nach und nach wurden es ein paar Punkte mehr und ich dachte weiterhin, dass es einfach eine Laune der Natur ist. Als er ca. 10 war und ich eh zum Tierarzt musste, hatte ich das Auge angesprochen und der Arzt meinte, dass es wohl eine gutartige Veränderung wäre. Er hat aber einfach nur so drauf geschaut und nicht den Augendruck gemessen oder mit der speziellen Augenlupe nachgeschaut, was wichtig und der einzige Weg ist um zu sehen, ob sich innerhalb der Pigmentflecken Erhebungen bilden oder die Ränder ausgefressen sind (beides nicht gut).


3 Jahre später habe ich es bei meiner neuen Tierärztin dann erneut angesprochen. Mittlerweile war das eine Auge dann schon fast ganz braun. Sie hat den Augendruck gemessen, der viel zu hoch war und gemeint, dass ihrer Ansicht das Auge entfernt werden müsste, da die Fläche uneben ist. Da ich aus allen Wolken gefallen bin, hat sie mich zum Augenspezialisten überweisen, ob evtl. das Auge doch noch gerettet werden kann. Die Diagnose vom Augenarzt: hoch bösartiges Irismelanom im letzten Stadium, vergrößertes Auge mit schlimmen hohem Augeninnendruck, wo der liebe Leon schon lange Schmerzen gehabt haben muss, war für mich heftig und ich habe mir lange Vorwürfe gemacht, dass ich mich nicht viel früher darum gekümmert hatte. Er hatte nie Anzeichen von Schmerzen oder Beschwerden, allenfalls dachte ich, dass er auf links ein wenig schlechter sehen kann.


Jedenfalls war klar, dass der Termin zur Augenentfernung so schnell wie möglich sein muss und es fraglich ist, ob der Tumor nicht schon gestreut hat. Der Tierarzt sagte, das er vorher ein Röntgenbild machen wird und er nicht mehr aus der Narkose aufwachen wird, wenn er Metastasen findet.

Der Leon hatte 1 Tag vor der OP das erste Mal für mich sichtbar Schmerzen durch den Augeninnendruck und das war schrecklich. Er wackelte mit dem Kopf hin und her, taumelte, kniff die Augen zusammen und ich habe panisch die nächste Tierklinik angerufen, was ich machen soll. Da für den nächsten Tag die Op angesagt war, musste er es ohne Schmerzmittel aushalten. Er hat sich irgendwann in eine Decke hüllen lassen, wo ich einen Teil der Decke über seinen Kopf gelegt hatte, wie die Abdunkelung für einen Migränepatienten. Er hat dann die ganze Nacht so verbracht. Am nächsten Tag war er wieder ok, aber ich war froh, dass ich das nur einmal erleben musste.


Gott sei Dank lief alles gut. Das Röntgenbild war ok. Keine Metastasen sichtbar. Der Tumor war riesig, aber gut abgrenzbar. Er hat die Op gut überstanden (die erste Woche war nur hart, da er mit der Halskrause gar nicht klar kam) und ich war wirklich konsequent was die Halskrause betrifft (sehr wichtig, ich habe Bilder gesehen, wo die Wunde nicht so gut verheilt ist.. nicht schön), die ich ihm eine Woche länger habe tragen lassen.

Die Nachuntersuchungen waren auch alle gut. Im Dezember wurde zwar ein Fibrosarkom am Hinterlauf diagnostiziert und erfolgreich entfernt, aber das hatte nichts mit dem Augentumor zu tun, da hat der Kleine einfach Pech mit der Gesundheit (eine Futtermittelallergie hat er auch noch).

Mit der Entfernung des Auges ist er super schnell klar gekommen. Zu Anfang war er ein wenig unsicher auf schmalen Flächen und man merkte, dass er immer gezögert hat, aber innerhalb ein paar Wochen ist er wieder überall rumgeturnt. Für mich ist er übrigens genauso schön wie vorher.



Meine Leeloo hat auch einen Pigmentfleck. Der ist aber schwarz, kaum erhoben (habe es schon checken lassen) und sie hat ihn erst mit 15 bekommen. Er muss zwar auch beobachtet werden, aber solange er sich nicht verändert, ist alles im Grünen. Derzeit ist die Diagnose: ein normaler Altersfleck.


Falls Eure Katzen also Pigmentflecken, braune und auch schwarze im Augen haben, die sich verändern, bitte lasst es bei einem Tieraugenarzt abklären und regelmässig nachschauen. Neben dem Beleuchten der Ränder und Erhebungen von den Pigmentflecken ist auch das Messen des Augeninnendruckes wichtig.

Evtl. habe ich mit dem Bericht die Sinne geschärft, um hier aufmerksam zu sein.

  Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 03.02.2014, 22:24   #2
Plum
Forenprofi
 
Plum
 
Registriert seit: 2006
Alter: 54
Beiträge: 17.276
Standard

Zitat:
Zitat von Luchen Beitrag anzeigen
Evtl. habe ich mit dem Bericht die Sinne geschärft, um hier aufmerksam zu sein.
Auf jeden Fall! Mit zunehmendem Alter steigt auch das Auftreten dieser Flecken, wenn auch nicht bei jeder Katze, und ich lasse bei jedem Routine TA Besuch meinen TA kurz drüber schauen. Kostet nur ein paar Minuten Zeit, kann aber lebensrettend sein!
Plum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 08:26   #3
Kuschelkatze0
Forenprofi
 
Kuschelkatze0
 
Registriert seit: 2009
Ort: Im Alten Land
Alter: 55
Beiträge: 1.534
Standard

Hallo!
Gut und interessant geschrieben - ich wußte bisher nicht, dass es soetwas überhaupt gibt. Vielen Dank.
LG von
Susanne
Kuschelkatze0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 10:53   #4
giovanna_sr
Forenprofi
 
giovanna_sr
 
Registriert seit: 2008
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 4.256
Standard

Danke für die Info, das wusste ich alles bisher nicht.

Einer meiner Kater hatte auch mit zunehmendem Alter immer mehr dunkle Punkte in der Iris, aber die damalige TÄ meinte nur, das käme im Alter öfters vor und wäre kein Grund zur Sorge. Genau angeschaut hat sie die Punkte nie geschweige denn den Innendruck gemessen. Aber da er nie irgendwelche diesbezüglichen Symptome zeigte, denke ich, waren diese Punkte tatsächlich harmlos.

Bei meiner jetzigen Katze habe ich vor einiger Zeit auch einen kleinen dunklen Punkt in der Iris entdeckt, der vorher nicht da war, das werde ich beim nächsten TA-Besuch auf jeden Fall ansprechen.

Ich frage mich aber gerade, was ist die Alternative? Das Auge schon im Anfangsstadium entfernen?
giovanna_sr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 11:32   #5
Luchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ giovanna_sr. Nein. Man muss das 1 x abklären lassen, danach beobachten und bei weiteren Veränderungen dem Tierarzt erneut vorstellen. Der schaut sich mit einem "Tonometer" die Flecken an und misst den Augeninnendruck. Ohne diese Untersuchung ist eine Diagnose nicht möglich. Rückblickend könnte ich den einen Tierarzt noch würgen, der da nur einmal hingeschaut hatte und meinte: alles gut.

Es gibt auch Flecken, die minimal uneben sind, aber wo noch kein Handlungszwang besteht und evtl. auch nie bestehen wird. Das ist bei der Leeloo so. Je älter die Katzen sind, wenn die ersten Flecken kommen, desto grösser die Chance, dass es harmlose Altersflecken oder Pigmentstörungen sind. Der Leon hatte ja schon mit 5 die ersten Flecken, zudem haben sie sich bei ihm stetig vermehrt und vergrössert.

Der Augenarzt hat gesagt, dass er bei solchen Flecken, wie der Leon sie auf dem 1. Bild hatte, ca. alle 6 Monate einen Ckeck up gemacht hätte, aber das Auge nicht - vorsichtshalber- entfernen hätte. Es sei denn die Diagnose von - bösartig- ist sehr klar. Hier besteht sonst die Gefahr, dass man zu lange wartet, der Tumor dann zu gross ist und schon gestreut hat. Bei Leon war das ja, dass er sofort gesagt hat: bösartig.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 12:00   #6
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.984
Standard

Zitat:
Zitat von Luchen Beitrag anzeigen
Evtl. habe ich mit dem Bericht die Sinne geschärft, um hier aufmerksam zu sein.
Ja, das hast du, danke.

Mein großer Kater, er ist sieben Jahre alt, hat seit kurzem auch solche gelbe Pigmentflecken in seinen blauen Augen. Ich habe mir über die Pünktchen bis jetzt keine besonderen Gedanken gemacht, werde sie nun aber checken lassen.
krissi007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 18:06   #7
A (nett)
Himbeertoni
 
A (nett)
 
Registriert seit: 2009
Ort: (S)paradies Katzachstan
Beiträge: 15.913
Standard

Zitat:
Zitat von Luchen Beitrag anzeigen
Evtl. habe ich mit dem Bericht die Sinne geschärft, um hier aufmerksam zu sein.
Lieben Dank für den ausführlichen und sehr! interessanten Bericht.

Mein Sinne sind dieszbezüglich geschärft!

Der Leon ist ein wunderschöner einäugiger Pirat.
A (nett) ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2014, 20:20   #8
mefi
Erfahrener Benutzer
 
mefi
 
Registriert seit: 2013
Ort: Köln
Beiträge: 520
Standard

Liebe Foris,

in Absprache mit Luchen, hänge ich den Verlauf von Merlins Augenveränderung mit an diesen Thread.

Merlin hat die Veränderung in seinem Auge seit er 1 Jahr alt ist. Auch bei ihm wurde erst eine harmlose Pigmentveränderung vermutet. Von den Punkten, die Luchens Leon in seinem Auge hatte, hatte Merlin einen an der Stelle, die nun die größte ist. Nun ist er 4 Jahre alt.

Nach dem Besuch beim Augenspezialisten heißt es nun, weiter beobachten, da der Doc uns keine konkrete Empfehlung oder Diagnose geben konnte. So gehen wir nun regelmäßig zur Kontrolle zu unserer Haus-TÄ in Zusammenarbeit mit dem Spezialisten. Es wird aber wohl darauf hinauslaufen, dass das Auge eines Tages heraus muss, sagt der Spezialist, nur hält er das im Moment nicht für 100 % nötig. Die Entscheidung liegt bei mir

Ich werde Merlin in der nächsten Zeit Röntgen und Schallen lassen, um eine mögliche Metastasen-Bildung erstmal def. ausschließen zu können und das Auge herausnehmen lassen, wenn sich weiterhin massive Veränderungen ergeben.

Liebe Grüße
Mefi

https://www.dropbox.com/sc/08o5xmbx7q319p0/Py971pfqPc
https://www.dropbox.com/sc/hyg5l0esy2gyv8f/TU4UAsm8Fs
https://www.dropbox.com/sc/4amw7l8fl9w9w5a/5isqbHnYSM
mefi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2014, 20:32   #9
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: Pümeranzenhausen :)
Alter: 50
Beiträge: 25.675
Standard

Zitat:
Zitat von Luchen Beitrag anzeigen
Für mich ist er übrigens genauso schön wie vorher.


für mich auch,ein wunderschönes tapferes kerlchen


Zitat:
Evtl. habe ich mit dem Bericht die Sinne geschärft, um hier aufmerksam zu sein.
danke dafür!

alles gute für euch
minna e ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 13.02.2014, 20:39   #10
Luchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mefi

Danke für deinen Bericht und die guten Bilder. Ich hatte ja noch keine Bilder gesehen von Merlins Auge und jetzt wo ich sie sehe ist es gut, dass du zum Doc gegangen bist, die Veränderung sind ja nicht ohne. Ich drücke die Daumen, dass es nicht weiter voran schreitet.
LG
Birgit
  Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2014, 20:50   #11
mefi
Erfahrener Benutzer
 
mefi
 
Registriert seit: 2013
Ort: Köln
Beiträge: 520
Standard

Zitat:
Zitat von Luchen Beitrag anzeigen
Mefi

Danke für deinen Bericht und die guten Bilder. Ich hatte ja noch keine Bilder gesehen von Merlins Auge und jetzt wo ich sie sehe ist es gut, dass du zum Doc gegangen bist, die Veränderung sind ja nicht ohne. Ich drücke die Daumen, dass es nicht weiter voran schreitet.
LG
Birgit
Liebe Birgit,

ich danke Dir sehr für Deine Daumen!!! Für mich ist die Hauptsache, dass ich zur richtigen Zeit die richtige Entscheidung treffe und mein Merlin, ob Ein- oder Zweiäugig ein langes und gutes Leben hat, so wie bei Dir und Deinem Leon.

Danke noch einmal, dass Du den Bericht geschrieben hast und ich unsere Geschichte anhängen darf.

LG
mefi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 15:09   #12
giovanna_sr
Forenprofi
 
giovanna_sr
 
Registriert seit: 2008
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 4.256
Standard

Mist, ich kann die Fotos mal wieder nicht sehen

Bei meiner Katze habe ich jetzt auch einen kleinen dunklen Punkt in der Iris entdeckt, der vorher mit ziemlicher Sicherheit nicht da war! Es ist aber in nächster Zeit kein TA-Besuch in Planung, und da sie ja immer noch sehr scheu ist, möchte ich ihr so wenig wie möglich Stress zumuten.
Ich beobachte das natürlich. Was meint Ihr, wann wird es doch dringend, mal einen TA drauf schauen zu lassen?
giovanna_sr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 16:03   #13
Luchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wegen einem Punkt musst du nicht sofort zum Tierarzt. So kleine Punkte würde ich einfach beobachten ob sie mehr werden und dann beim nächsten Tierarztbesuch mit abklären lassen.
Kannst du gar keine Bilder sehen?
  Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 15:20   #14
pünktchen
Forenprofi
 
pünktchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: Peine
Beiträge: 5.639
Standard

Danke vielmals für deinen Bericht!

Bei Mónico bildet sich nämlich derzeit ein Fleck. Ohne diesen Thread würde ich denken, es wäre nur ein Pigmentfleck, wie seinerzeit bei Tienchen


pünktchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 16:01   #15
Mautelix
Forenprofi
 
Mautelix
 
Registriert seit: 2012
Alter: 27
Beiträge: 4.305
Standard

Danke für den toll geschriebenen Bericht und die Bilder. Werde meine Kater "im Auge" behalten.
Mautelix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Hornhautsequester - OP Erfahrungen | Nächstes Thema: Augentropfen aber wie geben? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Petlocator Erfahrungsbericht Koelna Freigänger 2 07.11.2013 11:59
Von Trofu auf Nafu - Ein Erfahrungsbericht Eloign Nassfutter 16 30.12.2010 00:40
Erfahrungsbericht: Pilz Jo_Frly! Äußere Krankheiten 28 16.03.2010 19:47
Streu von real,- Erfahrungsbericht berbi10 Das stille Örtchen 2 30.12.2009 10:29
PetFence Erfahrungsbericht metawops Die Sicherheit 1 16.05.2008 22:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:07 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.