Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2013, 10:37   #1
SvenjaCGN
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 7
Standard Verunsicherung nach TA-Besuch

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein Problem bei dem ich gerne eure Hilfe hätte...

Gestern ist Clydes unterer Fangzahn (so nennt man ihn glaube ich) abgebrochen.

Ich denke es ist beim Spielen mit Bonnie passiert, da die zwei gerne schon mal an der Decke ziehen und reissen...

Jedenfalls ist mir dann aufgefallen, dass dieser untere Zahn richtig aus dem Maul schaute. Zum Glück hatten die 2 schon gefressen und Schmerzen schien Clyde auch nicht zu habern. Jedenfalls wollte er spielen und schmusen, also alles wie immer.

heute morgen bin ich dann direkt zum TA gefahren.
Der Zahn war so lose, dass er ihn direkt mit der Zange raus holen konnte, das hat keine 2 Sekunden gedauert.

So weit, so gut.. aber... die Wurzel steckt noch drin und lt. des TA kann der Zahn somit (zwar sehr langsam) nachwachsen...

Jetzt bin ich total verunsichert, weil ich dachte, dass Zähne bei Katzen nicht nachwachsen. Da die Wurzel noch drin steckt habe ich auch Angst, dass sich das nachher entzündet...

Der TA hat ihm zwar etwas gegen Schmerzen und Entzündung gegeben, aber dass ist ja nur für den akuten Fall denke ich mal.

Also, ob der Zahn nun nachwächst oder nicht ist mir eig. egal, da ja Katzen auch mit nem Zahn weniger sehr gut zurecht kommen.

Mich würde einfach mal interessieren, ob der TA mir da falsche Infos gegeben hat und ob die noch vorhandene Wurzel Probleme machen kann...

Ich hoffe sehr, dass mir da jemand weiterhelfen kann!!!

Vielen Dank
__________________
Bonnie & Clyde
SvenjaCGN ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.06.2013, 10:40   #2
schokolala
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: daheim
Beiträge: 4.257
Standard

Hallo

also ich muss ehrlich gestehen, dass ich noch nie gelesen habe, dass ein Zahn nachwächst...

Ich hätte, genau wie du, eher die Befürchtung, dass sich das entzündet...?!
__________________


Ich werde euch immer lieben, IMMER!
14.07.2006 - 08.07.2015
27.06.2006 - 22.07.2015
schokolala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2013, 10:45   #3
mietzematze
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 26
Standard

Wenn ich mich richtig erinnere, dann haben alle Säugetiere nur zwei Zahnsätze. Einmal die Milchzähne und dann noch die bleibenden. Nur bei Nagetieren wachsen die ich glaub immer weiter, aber bei Katzen glaub ich nicht. Wenn deine Katze also nicht grad den letzten Milchzahn verloren hat, dann glaube ich nicht das der Zahn nachwächst. Viellecht solltest du mal einen anderen TA um desen Meinung fragen.
mietzematze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2013, 10:46   #4
Claudinchen2307
Erfahrener Benutzer
 
Claudinchen2307
 
Registriert seit: 2013
Ort: Fränkische Schweiz
Beiträge: 277
Standard

Hallo Svenja,

also, das hab ich ja noch nie gehört! Das kann ich mir auch nicht vorstellen!

Ich kann Dir nur die Geschichte von unserem Hund erzählen. Cora (dt. Schäferhund) hatte sich auch den Reißzahn abgebrochen. Unser TA meinte, sie müsse unglaubliche Schmerzen haben, da die Wurzel frei lag. Da er der Meinung war, wie denn ein großer starker Schäferhund ohne Fangzahn aussehe, hat er ihr eine Wurzelfüllung gemacht. Das hat auch super gehalten. Das ganze ist allerdings bereits ca. 20 Jahre her. Evtl./Warscheinlich ist die Tiermedizin in dem Bereich heute schon viel weiter entwickelt.

Was ich damit sagen will ist, hol Dir am besten noch ne zweite Meinung ein.
__________________
Viele Liebe Grüße
Claudia mit Emil, Paul, Lenchen & Nelly
Unvergessen: Sternchen Floh & Nina
Claudinchen2307 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2013, 10:55   #5
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Wenn es ein Milchzahn ist, wird der dauerhafte Zahn nachwachsen, sonst eher nicht. Wie alt ist Clyde?

Wenn Zähne ohne wirklich ersichtlichen Grund abbrechen, ist das ein mögliches Indiz, daß die Wurzeln krank sind, man nennt es FORL. In diesem Fall ist es dringend angebracht, den Kiefer zu röntgen, um erkennen zu können, ob FORL vorliegt (kann nur mit Röntgen nachgewiesen werden) und ob andere Zahnwurzeln auch betroffen sind.

Für eine solche Diagnose zu erstellen und evtl. anschließend richtig zu behandeln, sollte man einen Spezialisten für Katzen-Zahnheilkunde konsultieren.



Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2013, 11:00   #6
SvenjaCGN
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 7
Standard

Vielen Dank für eure Antworten, da war mein Misstrauen ja angebracht

Clyde ist ca. 2 Jahre alt...

Werde gleich mal im Internet schauen, wo es einen Spezialisten im Raum Köln gibt.
__________________
Bonnie & Clyde
SvenjaCGN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2013, 11:01   #7
SvenjaCGN
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von Zugvogel Beitrag anzeigen
Wenn es ein Milchzahn ist, wird der dauerhafte Zahn nachwachsen, sonst eher nicht. Wie alt ist Clyde?

Wenn Zähne ohne wirklich ersichtlichen Grund abbrechen, ist das ein mögliches Indiz, daß die Wurzeln krank sind, man nennt es FORL. In diesem Fall ist es dringend angebracht, den Kiefer zu röntgen, um erkennen zu können, ob FORL vorliegt (kann nur mit Röntgen nachgewiesen werden) und ob andere Zahnwurzeln auch betroffen sind.

Für eine solche Diagnose zu erstellen und evtl. anschließend richtig zu behandeln, sollte man einen Spezialisten für Katzen-Zahnheilkunde konsultieren.



Zugvogel
Hallo Zugvogel,

was bedeutet denn "eher nicht"?! Besteht denn überhaupt die Möglichkeit?

Danke!
__________________
Bonnie & Clyde
SvenjaCGN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2013, 11:11   #8
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

www.tierzahnaerzte.de
MäuschenK. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2013, 11:15   #9
Peikko
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 13.171
Standard

Zitat:
was bedeutet denn "eher nicht"?! Besteht denn überhaupt die Möglichkeit?
Nein Zähne wachsen nicht nach bei Katzen. Sind ja schließlich keine Nagetiere. Im Milchgebiss würde der Zahn durch einen bleibenden ersetzt. Ein bleibender Zahn ist schlicht und ergreifend verloren. Da wächst nix mehr. Auch nicht ein bischen und auch nicht "eher".
__________________
Ich bin nicht für die Inhalte der Links verantwortlich,noch geben sie meine Meinung wieder.Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung oder die Inhalte der gelinkten Seiten.Ich distanziere mich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten.Es wird keine Haftung übernommen,dies gilt insbesondere für Aktualität und Richtigkeit der Angaben.
Peikko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2013, 11:33   #10
SvenjaCGN
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von Peikko Beitrag anzeigen
Nein Zähne wachsen nicht nach bei Katzen. Sind ja schließlich keine Nagetiere. Im Milchgebiss würde der Zahn durch einen bleibenden ersetzt. Ein bleibender Zahn ist schlicht und ergreifend verloren. Da wächst nix mehr. Auch nicht ein bischen und auch nicht "eher".
hab ich´s mir doch gedacht... Danke für eure Antworten!
__________________
Bonnie & Clyde
SvenjaCGN ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
wurzel, zahn


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verunsicherung wegen Grundimmunisierung kleineMieze Impfungen 19 01.02.2015 14:25
Geschwisterprobleme nach TA Besuch HB Coonies Verhalten und Erziehung 18 06.06.2014 21:20
Fauchen nach TA-Besuch Kai59 Verhalten und Erziehung 6 11.07.2012 16:55
Verunsicherung wegen Kastrationszeitpunkt Eponine Sexualität 5 22.01.2010 16:47
Frust nach TA-Besuch Celine Infektionskrankheiten 1 17.11.2009 20:12

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:52 Uhr.