Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.01.2007, 10:43
  #16
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.674
Standard

Der arme Kater !

Donnerstag bekam er die Haube (mit der er sich letztlich ganz gut arrangiert hat) und am Freitag Abend wieder um .

Wegen ständiger Augenreiberei hat die Frau meines Kollegen ihn wieder in die Klinik gebracht, um den Grund dafür zu finden und um sicherzugehen, dass der Kater das vernähte Gewebe nicht wieder beschädigt.

Bei der Untersuchung wurde nun festgestellt, dass der Kater sich bereits die Hornhaut mehrfach verletzt hat. Nun muss er 4 x täglich andere Tropfen (Namen hat mein Kollege vergessen) bekommen, und der Kater wird immer panischer.

Die Pupille des betroffenen Auges ist groß und starr, er hat etwas Betäubendes ins Auge bekommen. Verwunderlich nur, dass die Wirkung so lange anhält? Zudem hat die Pupille einen ganz leichten blauen Schimmer, was ich ja eigentlich als Alarmsignal sehe. Mal sehen, was der Anruf nachher dort ergibt.

Ich frage mich nur, was nutzen die besten Spezialisten im OP, wenn die Nachsorge derart nachlässig ist? Der Kater hat die Haube eine Woche länger umbehalten (hat mein Kollege zur Sicherheit beschlossen), als die TK im Vorfeld für ausreichend befand (die wollten ihn eigentlich gar nicht mehr sehen), dann schaute die TÄ Donnerstag ins Auge und meinte: Alles sehr gut verheilt, der Faden ist weg, Haube ab. Am Freitag schaut sie wieder und sieht neben der verletzten Hornhaut, dass die Fäden sich doch noch nicht gelöst haben. Ja, dann ist doch klar, dass der Kater reibt und reibt! Wenn wir einen Fremdkörper im Auge haben, versuchen wir auch, ihn zu entfernen. Nach 3 Wochen wären wir wahrscheinlich schon irre. Der arme kleine Kerl. Hoffentlich ist er bald wieder der Alte...

Bitte weiter die Daumen für ihn drücken.
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.01.2007, 11:27
  #17
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.674
Standard

Zwischenstand:

Telefonat mit der Klinik ist erledigt. Die Starre der Pupille ist völlig richtig, da durch die am Freitag verabreichten Tropfen irgendwelche Nerven im Auge betäubt wurden. Die bläuliche Färbung wäre auch normal.

Am Mittwoch muss der Kater erneut vorgestellt werden. Dann ist aber aller Voraussicht nach der Chef, der ihn auch operierte, anwesend.
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2007, 17:34
  #18
Eva
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.205
Standard

Oh je, da ist ja in der Nachsorge einiges schief gelaufen . Hoffentlich geht es trotzdem gut.
Eva ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 09:30
  #19
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.674
Standard

Guten Morgen,

ich möchte euch noch mal informieren. Leider sind das keine guten Nachrichten .

Die OP hat nichts gebracht. Der Kater läuft immer noch mit Haube durchs Haus und darf natürlich nicht raus. Er hatte sie mal im Januar für 5 Tage abbekommen, aber er rieb sich das Auge, so dass es wieder rot wurde und die Nickhautdrüse wieder anfing, hervorzutreten.

Der TA schob sie wieder rein und wieder Haube auf. Letzte Woche bekam er sie erneut ab und nach nur einem Tag war wieder alles beim Alten . Wieder nach Wiesbaden zum Spezialisten. Leider hat er nur seine Assistenzärztin vorgeschickt, obwohl er da war. Müßte der nicht in so einem heiklen Fall etwas mehr Interesse zeigen? Mir kommt es vor, als wäre der Kater Teil eines gescheiterten Experimentes und sein Interesse ist erlahmt. Dieses Problem tritt nämlich vorrangig bei Hunden auf, bei Katzen eher selten.

Von seinen vollmundig 5 oder 6 angekündigten Heilungsmethoden ist er wohl abgekommen, die Assistenzärztin spricht nun auch von Teilentfernung! Und das bei einem Freigänger!! Das hieße, er müßte sehr regelmäßig seine Tropfen bekommen, um sein Auge nicht zu verlieren. Was ist, wenn er mal nicht pünktlich ist? Der Mohr war mal 5 Tage verschwunden, in einem Keller in der Nachbarschaft eingesperrt. Sollte so was wieder passieren, dann könnten sie gleich losfahren und sein Auge entfernen lassen .

Nun haben wir gesucht und eine TÄ gefunden, die wirklich nur Augenerkrankungen behandelt, nichts anderes macht. Nächsten Donnerstag haben sie einen Termin bei ihr. Es muss doch eine gute Behandlungsmöglichkeit geben!!!!!!!!!!

Ich habe übrigens das Gefühl, der Kater hat einen Fremdkörper im Auge und reibt deswegen. Die Katze meiner Tante ist mit 19,5 Jahren regelrecht wahnsinnig geworden. Sie hatte ein Steinchen im Ohr und monatelang fand keiner die Ursache. Ein brutaler TA hat ihr sogar die entzündete Ohrmuschel zusammengetackert (!!!!!), damit sie wegen der dadurch verursachten Schmerzen die Reiberei endlich unterläßt... Viel später fand ein guter TA endlich das Steinchen. Da war es zu spät.

Also bitte nächsten Donnerstag unbedingt die Daumen für den armen Kater drücken, dass ihm endlich geholfen werden kann!

Geändert von Barbarossa (21.06.2009 um 21:41 Uhr)
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 09:58
  #20
winni
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Liebe Kai,

wenn man Deinen Zwischenbericht so liest, läuft es einem ja eiskalt den Rücken runter.

Da will ein Mensch, dass Beste für seine Katze und der Arzt schafft es noch nicht einmal einem gegenüber zu treten und die Wahrzeit zu sagen. OP gescheitert, oder what ever ...

Schlimm, echt schlimm!!

Ich habe daraus schon jetzt eine Lehre für mich gezogen - ich habe einmal in meinem Leben dem Wort eines Tierarztes vertraut, als er mir sagte, er müsse meinen Kater nicht röntgen, obwohl ich wegen seiner schlimmen Atmung danach fragte. Ich war mehrfach bei diesem Arzt, da sich keine Besserung einstellte und als ich mir keinen Rat mehr wußte ging ich zu der TÄ bei uns hier in diesem kleinen Örtchen - sie hat leider nicht das Geld für Diagnostikgeräte, doch sie schickte mich sofort in die Tierklinik. Es war leider schon zu spät, meinem Kater konnte nicht mehr geholfen werden.

Sorry, dass mußte gerade raus, denn das Steinchen im Ohr der Katze hätte der Arzt vielleicht auch mit einer Röntgenaufnahme feststellen können ..., anstatt das arme Tier so zu quälen.

Liebe Kai, ich drücke feste die Daumen, dass dem Katerchen geholfen werden kann und der Tierarzt die Ursache findet, warum die Nickhautdrüse immer hervortritt und sich das Auge entzündet.

Viele Grüße
Michaela
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 13:40
  #21
Eva
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.205
Standard

Hallo Kai,
das sind ja schlimme Nachrichten . Ich hoffe mal, dass die Augenspezialistin am nächsten Donnerstag helfen kann.
Ich drücke ganz fest die Daumen für den armen Kerl.
Eva ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 15:45
  #22
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.674
Standard

Zitat:
Zitat von winni Beitrag anzeigen
Ich habe daraus schon jetzt eine Lehre für mich gezogen - ich habe einmal in meinem Leben dem Wort eines Tierarztes vertraut, als er mir sagte, er müsse meinen Kater nicht röntgen, obwohl ich wegen seiner schlimmen Atmung danach fragte. Ich war mehrfach bei diesem Arzt, da sich keine Besserung einstellte und als ich mir keinen Rat mehr wußte ging ich zu der TÄ bei uns hier in diesem kleinen Örtchen - sie hat leider nicht das Geld für Diagnostikgeräte, doch sie schickte mich sofort in die Tierklinik. Es war leider schon zu spät, meinem Kater konnte nicht mehr geholfen werden.
Das ist ja wirklich schrecklich, Michaela. Leider ist man ja immer voller Hoffnung, wenn TÄ Gelassenheit signalisieren. Es ist wirklich so schwer, einen wirklich kompetenten Vertreter zu finden...

Zitat:
Zitat von Eva Beitrag anzeigen
Ich hoffe mal, dass die Augenspezialistin am nächsten Donnerstag helfen kann.
Liebe Michaela, liebe Eva,

danke für eure Daumen! Über eure gedrückten Daumen wird sich der kleine Kerl sicher freuen. Mal schauen, ob mein Kollege nicht mal ein Bild von ihm hat. Er ist so ein süßer Kerl, schwarz-weiß und er wurde als ganz winziges Baby aus dem TH geholt. Eine getigerte Mausi zählt übrigens auch noch zur Katzenfamilie meines Kollegen .

Ich bin übrigens mit in der Zwickmühle. TA Nr. 1 (der TA, der per Hausbesuch immer die nötigen Impfungen gibt), wollte ja schon im Dezember die Drüse einfach entfernen. Nach dem Post von Atomic Rooster habe ich ja dann Stopp gerufen und mein Kollege hörte auf mich. Ich habe ihm dann Nr. 2, den Augen-TA in Wiesbaden nahe gelegt, wo sich anfangs ja alles so gut anhörte. Nun habe ich ihn wieder bekniet, sein Katerchen dort nicht nochmals behandeln zu lassen, sondern ihm aus der kursierenden Liste der anerkannten Augen-Spezialisten jetzt TÄ Nr. 3 herausgesucht. Die macht nur solche Dinge und arbeitet mit über 500 TA-Praxen zusammen. Wenn die Frau auch nicht weiter weiß, dann habe ich leider keinen Rat mehr.

Deswegen sind eure Daumen so wichtig !

Geändert von Barbarossa (21.06.2009 um 21:53 Uhr)
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 16:00
  #23
Inge
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Für den armen kleinen Kerl sind hier auch alle Pfötchen und Daumen gedrückt.

Deine Berichte zu lesen, macht mich traurig, weil der Kleine schon so viel durchmachen musste, für nichts und wieder nichts.

Hoffentlich kann die Ärztin ihm weiterhelfen.
 
Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 09:06
  #24
winni
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Kai,

für Morgen sind die Daumen fest gedrückt und ich hoffe der TA kann dem Kater weiterhelfen. Ich bin gepannt, was Du berichten wirst.

Liebe Grüße
Michaela
 
Mit Zitat antworten

Alt 28.02.2007, 10:43
  #25
Petra
Die Frau für alle Felle
 
Petra
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bochum
Beiträge: 8.800
Standard

Jaaa, auch bei uns werden Daumen und Pfoten ganz fest gedrückt für den kleinen Kerl.
Petra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 11:19
  #26
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.674
Standard

Vielen Dank für eure gedrückten Daumen! Ich werde es meinem Kollegen ausrichten. Morgen, 14.30 Uhr, ist der Kater in die Klinik bestellt.
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 14:12
  #27
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

...die Daumen sind gedrückt!
lg Heidi
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 12:01
  #28
alex2005
Forenprofi
 
alex2005
 
Registriert seit: 2006
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.069
Standard

Hoffentlich kann die Ärztin dem Kater helfen. Ich drücke heute ganz fest die Daumen.
alex2005 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 17:38
  #29
Eva
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.205
Standard

Wie ist es denn gelaufen?
Eva ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 19:13
  #30
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.674
Standard

Hallo,

ich habe erst mal nur knappe Infos bekommen.
Diese Augenexpertin hat auf alle Fälle eine völlig andere Diagnose als der bisher behandelnde Augenspezialist gestellt ! Der Kater hat keine Probleme mit dem Bindegewebe, er hat aber immer noch (!) eine Entzündung im Auge und hat nun ganz andere Tropfen, als die drei bisherigen Sorten bekommen. Sie hat ihm den Trichter entfernt und mein Kollege soll die Tropfen geben und beobachten. Wenn die Entzündung dann weg ist und der Kater sich das Auge trotzdem noch reibt, so dass die Nickhautdrüse wieder hervortritt (was vllt. jetzt schon der Fall ist), dann möchte sie ihn auf jeden Fall operieren (ab OP-Anmeldung drei Wochen Wartezeit...). Grund für sein Problem ist nach ihrer noch viel gründlicheren Untersuchung ein Knorpel zwischen Auge und Nase, der zu lang ist und ihn stört und behindert. (Bin noch völlig ratlos, ich hoffe, morgen kann mein Kollege es mir besser erklären.) Diese Knorpelkürzungs-OP würde zu 99 % erfolgreich sein und sein Problem restlos und dauerhaft beheben.

Tja, man frage zwei Experten und erhält zwei völlig gegensätzliche Informationen...

Ich berichte weiter.

Der arme Kater hatte bei der erneuten Untersuchung so sehr Angst, dass er völlig in sich zusammengesunken mit heraushängender Zunge anfing zu sabbern. Wenn die neue TÄ doch nur hält, was sie verspricht...!!!!

Geändert von Barbarossa (01.03.2007 um 19:16 Uhr)
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

kater

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:07 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.