Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.04.2008, 13:29   #1
shao
Forenprofi
 
shao
 
Registriert seit: 2008
Alter: 36
Beiträge: 7.540
Standard Augenentfernung - ein Bericht

Hallo ihr Lieben!

Ich möchte über die Entfernung des rechten Auges von Hook berichten, vielleicht auch, um Anderen die Angst vor so einer OP zu nehmen.
(Fotos unten)

Hook kam am 12.08.07 zu uns.
Klein, unterernährt und mit der Ankündigung "es kann sein, dass das Auge entfernt werden muss".

Es war schon zurückgefallen, heißt das Augenlid war dauerhaft fast ganz geschlossen und das Auge war definitiv blind.

Wir sind dann mit ihm zum Tierarzt, zum Durchchecken.
Der Tierarzt meinte dann gleich, dass das Auge so schnell wir möglich raus muss, da dort alles entzündet ist, der arme Kleine wahnsinnige Schmerzen haben muss und die Gefahr besteht, dass die Entzündung über den Sehnerv ins Gehirn vordringt

Also wurde er am 03.09.07 operiert.
Er war zu dem Zeitpunkt etwa 14 Wochen alt (er ist ja ein Fundkater, exakt wissen wir es also nicht) und wurde bei der Gelegenheit auch gleich kastriert.

Wir brachten ihn morgens um 9 Uhr mit flatternden Nerven zum Tierarzt.
Ich glaube ich hab noch nie soviel geraucht wie in der Zeit, bis der erlösende Anruf kam, dass alles gu ist

Eben dieser Anruf kam kurz vor 10 Uhr.
Die Operation hatte incl. Kastration etwa 45 Minuten gedauert und unser kleiner Kämpfer war schon wieder am wachwerden

Als wir ihn am Mittag wieder abholten, erklärte uns der Tierarzt, dass die OP quasi in allerletzter Sekunde stattgefunden hatte, alles wäre schon vereitert gewesen
Entsprechend wäre die Operation unsteril gewesen, weil man bei sowas kaum steril arbeiten kann. Wir mussten ihn also gut beobachten in der nächsten Zeit.

Er bekam so einen hübschen Trichter um den Hals und wurde uns mit nach Hause gegeben.

Obwohl die OP erst ein paar Stunden her war, war er topfit... und völlig durch den Wind...
Ich muss dazu sagen, er hatte damals noch wahnsinnige Angst vor uns.
Und dann noch der Trichter um den Hals

Aber nach zwei Mal aus dem Trichter rauskämpfen, Mullbinde aber noch (und dementpsrechend auch den Trichter) um den Hals hängen haben und in Panik durchs Haus rennen - Dosi in panik hinterher (er könnt ich ja verletzten ) ging es dann.

Trick: Mullbinde ab, Trichterschlaufen ab und nur den Trichter drum lassen.

2 Wochen musste er das Ding tragen. Er musste, weil er leider am Auge gekratzt hat, wenn wir den Trichter zu lang abgemacht hatten.
Aber innerhalb kurzer Zeit hatte er sich an das Folterintrument gewöhnt und kam gut klar.

Vor allem: Er wurde zutraulich in der Zeit. Hat wohl auch viel dazu beigetragen, dass er keine Schmerzen mehr hatte.

In den ersten zwei Wochen siffte die Wunde.
Sie schwoll immer mal wieder an, dann kam ein Schwall Wundflüssigkeit heraus, Wunde schwoll wieder ab.

Irgendwann aber war alles verheilt.
Nach 10 Tagen bekam er die Fäden gezogen, musste den Trichter noch ein paar Tage tragen, damit die Nahtlöcher abheilen können und gut wars.

Dass die OP leider unsteril war, merkten wir exakt einen Monat nach der OP.

Am 03.10. schwoll sein Auge wieder an.
Wundflüssigkeit konnte es nicht mehr sein, also ab zum TA.
Und was wars?
Ein riesiger Abszess.
Also innerhalb einer Woche drei Mal zum Spülen und AB-Pillen-in-die-Wunde-geben hin.

Aber dann war auch das überstanden.

Fazit:
Eine Augen-OP hört sich total schlimm an.
Es ist aber keine große Sache, es geht zeitlich recht fix, die Wunde sieht nicht wirklich gruselig aus, solange das Auge nicht entzündet war, sollte es auch gut abheilen.
Schwellung und Austreten von Wundflüssigkeit ist nicht schlimm, solange die Flüssigkeit nicht stinkt (Eiter).

Trichter muss, wenn sich am Auge gekratzt wird, sonst nicht.

Hook kommt im Übrigen prima zurecht mit nur einem Auge, er ist hier sogar derjenige, der besser Klettern und Springen kann.
Nur erschreckt er sich manchmal, wenn von der blinden Seite was kommt, aber das ist wohl normal.
Also keine großen Einschränkungen.

Und: Er hat keine Schmerzen mehr, die Narbe sieht ganz prima aus und alles ist gut.

Kostenpunkt (TA nimmt den einfachen GOT-Satz):
OP 150 Euro, incl Nachsorge
Behandlung Abszess (drei TA-Besuche) 65 Euro

Also auch durchaus bezahlbar.


Wenn also jemand eine Katze oder einen Kater hat, wo eine Augen-OP ansteht:

Nur Mut, es ist nicht so schlimm, wie es sich anhört

So sah die Wunde ein paar tage nach der OP aus (das rötliche kam durch die Wundwasser-Geschichte):


Und so sieht es mittlerweile aus:



Lg, Claudia
shao ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.04.2008, 13:52   #2
Zyss
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Toll, danke für deinen Bericht!

Bei unserer Moga-Maus steht so eine OP eventuell auch an, falls sich ihr kaputtes Auge entzünden sollte (was momentan GsD nicht der Fall ist, aber man weiss ja nie...), von daher find ich deinen Bericht und die Fotos klasse!
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2008, 13:55   #3
shao
Forenprofi
 
shao
 
Registriert seit: 2008
Alter: 36
Beiträge: 7.540
Standard

Zitat:
Zitat von Zyss Beitrag anzeigen
Toll, danke für deinen Bericht!

Bei unserer Moga-Maus steht so eine OP eventuell auch an, falls sich ihr kaputtes Auge entzünden sollte (was momentan GsD nicht der Fall ist, aber man weiss ja nie...), von daher find ich deinen Bericht und die Fotos klasse!
Kein Problem, er erfüllt offensichtlich seinen Zweck

Wie gesagt, es hört sich sooo viel schlimmer an, als es ist.
Klar, es ist ne OP und ne OP ist nie schön, aber es könnte schlimmer sein.

Und, auch wenn das nebensächlichere Rolle spielt, es ist bezahlbar.
Darum muss man sich also auch keine großen Sorgen machen.

Für Rückfragen, wie was genau war und ob ich xyz auch dabei erlebt habe, stehe ich natürlich zur Verfügung, sollte es dazu kommen bei euch.

Lg
shao ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2008, 13:55   #4
Ela
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke für den Bericht Es gibt ja hier einige "Ein-Augen", vielleicht posten die dann auch mal ihren Erfahrungsbericht dazu ?

Eben um anderen Foris die Angst zu nehmen - denn eine Katze kommt auch mit 1 Auge zurecht
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2008, 14:04   #5
Zyss
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von shao Beitrag anzeigen
Kein Problem, er erfüllt offensichtlich seinen Zweck

Wie gesagt, es hört sich sooo viel schlimmer an, als es ist.
Klar, es ist ne OP und ne OP ist nie schön, aber es könnte schlimmer sein.

Und, auch wenn das nebensächlichere Rolle spielt, es ist bezahlbar.
Darum muss man sich also auch keine großen Sorgen machen.

Für Rückfragen, wie was genau war und ob ich xyz auch dabei erlebt habe, stehe ich natürlich zur Verfügung, sollte es dazu kommen bei euch.

Lg
Na "Angst" vor einer möglichen OP hab ich nicht, wenn sich Mogas kaputtes Auge entzünden sollte, ist mir klar dass es raus muss. Aber so ein Erfahrungsbericht ist doch ganz spannend und interessant.

Und ja, gut möglich dass ich mich dann bei dir melde, falls der Fall der Fälle tatsächlich eintreten sollte, danke schon jetzt mal für das Angebot!
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2008, 14:46   #6
Catzchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Schön, dass es so ein Happy End genommen hat. Ich finde auch, diese OP hört sich erstmal ganz schlimm an.
Worüber ich aber auch sehr gestaunt habe, ist der Preis. Nachdem ich letztens erst 800 Euro für eine Zahn-OP bezahlt habe, habe ich erst eine 0 mehr hinter dem Betrag gelesen, aber so, ist es wirklich bezahlbar.

Aber weiter hoffe ich natürlich, dass ich nie in diese Situation kommen werde. Wobei bei Domino leider ein Risiko gegeben ist.

Ach ja, ein ganz süßes, schwarzes Mäuschen ist das, wunderschön!
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2008, 17:51   #7
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

danke, das ist sehr interessant - und da ich hoffe dass Mogakind ihr Auge behalten kann...hoffe ich nicht dass der Fall X eintritt - aber wenn doch hoffe ich natürlich dass das bei ihr auch so glimplich abgeht -
sonst muss ich wieder die Franziska ärgern oder trösten oder so.....

glg Heidi
NellasMiriel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2008, 17:57   #8
Danny67
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Ela Beitrag anzeigen
Danke für den Bericht Es gibt ja hier einige "Ein-Augen", vielleicht posten die dann auch mal ihren Erfahrungsbericht dazu ? Eben um anderen Foris die Angst zu nehmen - denn eine Katze kommt auch mit 1 Auge zurecht
Ich werd morgen mal von Glenny Fotos einstellen - hab sie auf dem Büro-PC
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2008, 18:00   #9
shao
Forenprofi
 
shao
 
Registriert seit: 2008
Alter: 36
Beiträge: 7.540
Standard

Zitat:
Zitat von Ela Beitrag anzeigen
Danke für den Bericht Es gibt ja hier einige "Ein-Augen", vielleicht posten die dann auch mal ihren Erfahrungsbericht dazu ?

Eben um anderen Foris die Angst zu nehmen - denn eine Katze kommt auch mit 1 Auge zurecht
Ja, es wäre schön, wenn noch andere Berichte folgen würden, denke, es gibt zwar einen "roten Faden" aber dennoch unterschiedliche Heilungsgeschichten.

Und ja, er kommt ganz prima zurecht mit nur einem Auge. Allerdings war das andere auch schon kaputt (und niemand weiß wie lange schon), als er mit 7 Wochen gefunden wurde...

Zitat:
Zitat von Zyss Beitrag anzeigen
Na "Angst" vor einer möglichen OP hab ich nicht, wenn sich Mogas kaputtes Auge entzünden sollte, ist mir klar dass es raus muss. Aber so ein Erfahrungsbericht ist doch ganz spannend und interessant.

Und ja, gut möglich dass ich mich dann bei dir melde, falls der Fall der Fälle tatsächlich eintreten sollte, danke schon jetzt mal für das Angebot!
Ich glaub auch nicht, dass du die OP verweigern würdest, wäre sie nötig. Aber dennoch... man hat schon irgendwie Bammel, oder?

Zitat:
Zitat von Catzchen Beitrag anzeigen
Schön, dass es so ein Happy End genommen hat. Ich finde auch, diese OP hört sich erstmal ganz schlimm an.
Worüber ich aber auch sehr gestaunt habe, ist der Preis. Nachdem ich letztens erst 800 Euro für eine Zahn-OP bezahlt habe, habe ich erst eine 0 mehr hinter dem Betrag gelesen, aber so, ist es wirklich bezahlbar.

Aber weiter hoffe ich natürlich, dass ich nie in diese Situation kommen werde. Wobei bei Domino leider ein Risiko gegeben ist.

Ach ja, ein ganz süßes, schwarzes Mäuschen ist das, wunderschön!
Wieso hat Domino da Risiko?
Und ja, der Preis ist wirklich erstaunlich.
Wobei ich das damals noch nicht so gesehen habe... war ja erst seit einem Monat Katzenbesitzerin und dachte, solche Preise wären normal. Bis ich dann von ganz anderen Dimensionen gelesen habe

Zitat:
Zitat von NellasMiriel Beitrag anzeigen
danke, das ist sehr interessant - und da ich hoffe dass Mogakind ihr Auge behalten kann...hoffe ich nicht dass der Fall X eintritt - aber wenn doch hoffe ich natürlich dass das bei ihr auch so glimplich abgeht -
sonst muss ich wieder die Franziska ärgern oder trösten oder so.....

glg Heidi
Ich glaube, jeder hofft, dass die Miezis ihre Augen alle behalten dürfen
Ich wollte nur die Angst nehmen, falls es auch irgendwelchen Gründen anders läuft...

Lg
shao ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 02.04.2008, 21:59   #10
mrs.filch
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 61
Beiträge: 10.442
Standard

der Kleine ist ja sooooo hübsch

hach, die Schwarzen, immer wieder erobern sie mein Herz...
mrs.filch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2008, 22:18   #11
Liane F.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe inzwischen 3 einäugige Katzen. Eine, Silver wurde gefunden, als die OP schon gut verheilt war. Gingerella ( Gingi ) kam von Malta mit einem Glaukom. Da hat die OP ganz viele Schwierigkeiten mit sich gebracht:
Luna-Forum :: Thema anzeigen - Nachsorge bei Augenentfernung?

Und dann noch Rossi aus Bulgarien. Bei ihr gabs keine Probleme:
Luna-Forum :: Thema anzeigen - Rossi

Zusatz wichtig: Ich wurde drauf hingewiesen, keine Fotos von operierten Katzen zu zeigen, deshalb hier die links zu einem öffentlichen Teil eines anderen Forums. Wer solche Bilder nicht ertragen kann, der sollte sich diese links nicht ansehn.
Liebe Grüße
Liane
  Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2008, 08:50   #12
Danny67
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Morgen,

dann will ich auch kurz meinen Senf zu einer Augenentfernungs-OP dazugeben.

Meinem Pflegekätzchen Glenny wurde am 19. Januar 2008 auch ein Auge entfernt. Der Herpes hat gesiegt und es fast vollkommen zerstört. Da haben wir uns zur OP entschlossen und auch nie bereut. Glenny, der jetzt in Jork bei Hamburg wohnt, kommt damit super zurecht. Da die Gesichtshälfte wo das Auge fehlt sowieso ganz weiss ist, könnte man gerade meinen, er hat eine Schönheits-OP hinter sich.

Das war Glenny VOR der OP:



Das war am Tag danach:



... und wir haben das ganze OHNE Trichter hinter uns gebracht *stolz bin* Glenny ist und war ein absolut vorbildlicher Patient *ganz doll lieb hab*

Und das ist Glenny heute bei Anja in Jork:



Ist er nicht wunderschön???
  Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2008, 08:58   #13
Ela
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Danny Beitrag anzeigen
Ist er nicht wunderschön???
Doch, das ist er nach wie vor, auch mit nur 1 Auge

Danke, dass Du auch Deine Erfahrungen mit Augen-OP´s einstellst
  Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2008, 09:28   #14
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

Zitat:
Zitat von Danny Beitrag anzeigen


Ist er nicht wunderschön???

er ist wirklich wunderschön - ist echt super verheilt....
glg Heidi
NellasMiriel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2008, 10:08   #15
Zyss
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

was fürn süsser Kerl... *schmelz*


Ich hab mir auf Grund dieses Threads gestern Mogas Auge nochmal genauer angekuckt und ääh.... ja, es sah auch schon besser aus. Als ob ich diesen Thread als Wink mit dem Zaunpfahl gebraucht hätte...
Ich denke, wir werden Moga die Tage mal beim TA vorstellen...
  Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Verständnisfrage Zahn | Nächstes Thema: Plötzlich pigmentiertes Auge »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katarakt OP: Linsenextraktion oder Augenentfernung? chrissie Augen, Ohren, Zähne... 52 31.12.2014 00:08
Grauer Star - Augenentfernung mit 16 Chrihis Augen, Ohren, Zähne... 11 10.09.2013 21:38
Frische Augenentfernung Nomine Augen, Ohren, Zähne... 1 02.02.2013 23:10
Augenentfernung ohne Trichter ngoli Augen, Ohren, Zähne... 1 25.11.2011 10:20
Augenentfernung und Trichter Toffi Augen, Ohren, Zähne... 2 07.10.2010 08:20

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:07 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.