Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.11.2006, 13:49   #1
Yazzy
Forenprofi
 
Yazzy
 
Registriert seit: 2006
Alter: 33
Beiträge: 1.075
Standard Unsere Kleine hat auch eine "leichte" Gingivitis... Brauche Rat!

Hallo ihr zusammen,

immer wieder liest man, dass die eigene Katze von der Krankheit Gingivitis betrofen ist. Leider stellte dies unser TA vor einigen Wochen auch bei unserer im April 05 geborene Kleine fest.

Wir gingen zum Arzt, weil ihr Vordererzahn dunkel geworden war und das Zahnfleisch am Zahnansatz dunkelrot und leicht geschwollen war. Dieser bräunliche Zahn tat ihr beim Anfassen auch weh. Also sind wir zum TA...

Der TA sagte, sie hätte an den Backenzähnen etwas Zahnstein. Das müsse man beobachten und ggf. entfernen lassen (mit Narkose). Es scheint aber besser geworden zu sein. Zum Zahn sagte sie, dass dieser höchstwahrscheinlich halb abgestorben sei und in den nächsten Tagen wahrscheinlich von alleine rausfallen würde. Dies könnte beim Spielen oder beim drauf beißen von etwas hartem passiert sein. Es sei aber nicht weiter schlimm. Der Zahn viel dann auch wenige Tage raus.
Sie meinte wir sollten das Ess- und Spielverhalten von ihr beobachten, wenn dies ok ist, dann wäre auch soweit alles ok und wir müssten nichts bezügl ihrem Zahnfleisch unternehmen. Sie sagte auch, das Zahnfleisch würde so rot bleiben.

Nun, nach ein paar Wochen... unsere Kleine spielt und tobt nach wie vor und frisst auch ganz normal (auch TroFu). Jedoch ist das Zahnfleisch immer noch so rot und leicht angeschwollen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das so ok ist und man nichts machen brauch.

Ich habe angst, dass da etwas hinter stecken könnte oder aber es später noch schlimmer wird, sofern man es nicht behandelt.

Sie ist doch erst 1 Jahr und 7 Monate.

Habt Ihr Erfahrungen mit einer solchen Gingivitis? Was könnt Ihr uns raten? Welche "harmlosen" Mittel (Paste, Tabletten etc.) könnten wir anwenden und versuchen, dass somit vielleicht die Rötung weggeht?

Ich fand es zwar gut, dass der TA unsere Katze nicht gleich mit Cortison oder ähnlichem "vollgepumpt" hat, aber trotzdem ist die Aussage für mich ziemlich unbefriedigend. Denn wenn sich etwas verändert, kann etwas doch nicht in Ordnung sein.

Würde mich über Eure Erfahrungen und Rat freuen.

Liebe Grüße, Eure Yazzy
Yazzy ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.11.2006, 20:21   #2
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 49
Beiträge: 23.644
Standard

Ich kann Dir raten es mit "EM" zu behandeln , welches die Cats teils sogar gerne mögen , da es milchig schmeckt.

Evtl schau mal bei Ebay nach "EM". In der September Ausgabe " Geliebte Katze" war auch ein Artikel darüber.
__________________
LG von Andrea und der großen Pfotenbande
Hexe173 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 23:46   #3
winni
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Yazzy,

unser Wicki hat damit auch Probleme und wir mußten ihm Antibiotika verabreichen.

Wir wollen es jetzt mal versuchen ihm 2-3 mal die Woche Rindfleisch oder Putenstreifen roh zu geben. Damit er lernt richtig zu kauen und somit auch seine Zähne mehr belasten muß, was dann auch gleichzeitig Zahnpflege wäre.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
gingivitis, zahn, zahnfleisch


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Schwimmende und zu kleine Nieren"??? Brauche Euren Rat :( Coonie-Engelchen Innere Krankheiten 2 07.07.2013 21:15

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:53 Uhr.