Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Alternative Heilmethoden

Alternative Heilmethoden Hier geht es um alternative Heilmethoden wie Akupunktur, Homöopathie, TCM, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2018, 14:38
  #41
A (nett)
Himbeertoni
 
A (nett)
 
Registriert seit: 2009
Ort: (S)paradies Katzachstan
Beiträge: 16.021
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
...unter 0,2 % THC steht da Sonst dürfte es in Deutschland auch gar nicht verkauft werden.
Huch, verwechselt .

Wenn die THP aus m Urlaub wieder da ist, frag ich noch mal warum sie der Meinung ist es sollte THC frei sein.

Sie hatte auch erklärt ob CBD oder CBG bei tumorösem Geschehen (ich hatte hauptsächlich wg. meiner krebskranken Freundin gefragt) und was in welcher Konzentration...aber das war so zwischen Tür und Angel; da hab ich mir nur einen Bruchteil merken können.
A (nett) ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.09.2018, 22:00
  #42
Leni
Forenprofi
 
Leni
 
Registriert seit: 2008
Ort: ganz im Süden
Alter: 51
Beiträge: 1.083
Standard

Also ich kann es mir durchaus vorstellen gegen die Schmerzen.

Es gibt ja tatsächlich auch einige deutsche Tierärzte, die das einsetzen. Sagen aber schon auch, es gibt einfach noch keine Langzeitstudien.

Also ich für mich habe jetzt eine Entscheidung getroffen. Ich lese mich sonst noch schwindlig darüber. Meine speziellen Fragen sind wohl nicht zu beantworten.

Werde weiterhin behandeln wie gehabt. Aber wenn ich einen Patienten (Katze) habe, bei dem ich nicht weiterkomme und evtl. in diese CBD-Geschichte passen könnte, werde ich es versuchen.Bei Hunden sehe ich da keine Probleme.

Habe eine FHS-Katze in Behandlung..... hmmm, mal sehen

https://www.vitalstoffmedizin.ch/ind...bd-cannabidiol

Geändert von Leni (19.09.2018 um 22:14 Uhr)
Leni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2018, 22:04
  #43
Leni
Forenprofi
 
Leni
 
Registriert seit: 2008
Ort: ganz im Süden
Alter: 51
Beiträge: 1.083
Standard

Übrigens: CBD = Cannabidiol und CBG = Cannabigerol
Leni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2018, 22:38
  #44
Delora
Erfahrener Benutzer
 
Delora
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Beiträge: 880
Standard

Ich hatte Frida ja letzte Woche beim Tierarzt und sie hatte schon einen Termin zum Einschläfern (Lymphom im Rückenmark, palliative Behandlungen). Durch diesen Thread bin ich auf das Öl gekommen und gebe es seit gestern. Ich kann nicht sagen, ob es hilft oder was ich erwarte. Sie bekommt Prednisolon, Vitamin B-komplex und eben jetzt das Öl.
Schmerzen hat sie nicht, aber die Lähmungen breiten sich rasch aus. Je stärker das Rückenmark gestaucht wird, desto schlimmer. Ein paar Mal hat sie die Kontrolle über die Blase schon verloren. Wir haben nicht mehr lange, vielleicht nur Tage, aber ich hoffe das das Öl es ein wenig aufhalten kann. Schaden kann es ja nicht auf diese kurze Zeitspanne, die uns noch bleibt.
Delora ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 11:24
  #45
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.339
Standard

Zitat:
Zitat von Leni Beitrag anzeigen
Also ich kann es mir durchaus vorstellen gegen die Schmerzen.

Es gibt ja tatsächlich auch einige deutsche Tierärzte, die das einsetzen. Sagen aber schon auch, es gibt einfach noch keine Langzeitstudien.
Aber doch sicher kein THC-haltiges Cannabis, da gibt es nämlich noch nichts, was auf dem deutschen Markt zu bekommen ist. Höchstens Cannabisblüten auf Rezept, aber die muss man ja auch erst in die Katze bekommen und da wäre dann auch noch die Frage der richtigen Dosierung.

Und gegen Schmerzen müsste es eigentlich ein THC-haltiges Medi sein, CBD alleine ist da nicht wirksam genug.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 11:45
  #46
mautzekatz
Forenprofi
 
mautzekatz
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 2.702
Standard

Ich möchte hier nochmal anmerken, dass CBD Öl den Blutdruck senkt und man hierauf bitte achten sollte.
Meine Mutti hat dies an sich selbst auch bemerken können- und sie hat zu hohen Blutdruck und mit CBD ging der gen Keller.
Da es bei Katzen nicht so auffällig erscheint- im Auge behalten.
mautzekatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 13:22
  #47
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.339
Standard

Zitat:
Zitat von mautzekatz Beitrag anzeigen
Ich möchte hier nochmal anmerken, dass CBD Öl den Blutdruck senkt und man hierauf bitte achten sollte.
DAnke für die Erinnerung. Eine Freundin von mir hat massiv mit Bluthochdruck zu kämpfen, an die werde ich das gleich mal weiterleiten.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 13:54
  #48
Delora
Erfahrener Benutzer
 
Delora
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Beiträge: 880
Standard

Das mit dem Blutdruck ist auch für mich ganz gut. Wegen meiner Einschlafprobleme (eben auch wegen dem Bluthochdruck) hab ich von Frida ein paar Tropfen geschnorrt. Vielleicht hilft es ja.
Delora ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2018, 22:35
  #49
kiki2018
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2
Standard

"Ich möchte hier nochmal anmerken, dass CBD Öl den Blutdruck senkt und man hierauf bitte achten sollte."

( bin neu hier )
Hallo,
gilt es als gesichert, dass CBD Öl den Blutdruck senkt ? Und gibt es da irgendwelche Studien ?

Ich frage, da ich verzweifelt nach einem " natürlichen " Blutdrucksenker ( ohne Wechsel- bzw. Nebenwirkungen) für meine 19 1/2 jährige Katze suche, die trotz Amodip gerade einen Schlaganfall hatte...
kiki2018 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 26.09.2018, 09:31
  #50
Leni
Forenprofi
 
Leni
 
Registriert seit: 2008
Ort: ganz im Süden
Alter: 51
Beiträge: 1.083
Standard

Ach Gott, wie schrecklich.
Ich kann Dir das auch nicht beantworten, da es hier einfach zu wenig Berichte gibt über das CBD.
Ich habe jedoch gute Erfahrungen mit dem Regasaft von Reico. Ich darf Dir jedoch hier glaub nicht meinen Link vom Onlineshop einstellen.
Leni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 09:33
  #51
Leni
Forenprofi
 
Leni
 
Registriert seit: 2008
Ort: ganz im Süden
Alter: 51
Beiträge: 1.083
Standard

@Delora..... Ich hoffe so sehr für Dich, dass Ihr Erfolg habt mit dem Öl
Leni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 10:12
  #52
Delora
Erfahrener Benutzer
 
Delora
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Beiträge: 880
Standard

@Leni: Das Öl nehme ich inzwischen selbst, denn Frida ist seit Samstag ein Sternchen.
Delora ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 10:22
  #53
Frau Maus
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 40
Standard

Auch von mir viel Erfolg mit dem Öl!
Ich fand das Thema jetzt sehr spannend.
Mein Mann ist schwerstkrank (lebensbedrohlich) und das CBD- Öl hilft ihm ganz ungeheuer gut, wirkt sofort beruhigend in stressigen Situationen.
Es ist wunderbar!
Und spannend fand ich nun eben, daß es bei Katzen auch funktioniert, das wußte ich nicht.


LG
Frau Maus
Frau Maus ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 10:26
  #54
Frau Maus
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 40
Standard

Es gibt da übrigens riesige Qualitätsunterschiede. Wir beziehen unser CBD- Öl nach Empfehlung unseres Schmerztherapeuten bei zamnesia: https://www.zamnesia.com/

Aber wie gesagt: über die Anwendung bei Katzen kann ich absolut nichts sagen.
Frau Maus ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 11:50
  #55
Leni
Forenprofi
 
Leni
 
Registriert seit: 2008
Ort: ganz im Süden
Alter: 51
Beiträge: 1.083
Standard

Zitat:
Zitat von Delora Beitrag anzeigen
@Leni: Das Öl nehme ich inzwischen selbst, denn Frida ist seit Samstag ein Sternchen.
Ohhhh nein das tut mir soooo leid
Leni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 12:00
  #56
kiki2018
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von Leni Beitrag anzeigen
Ach Gott, wie schrecklich.
Ich kann Dir das auch nicht beantworten, da es hier einfach zu wenig Berichte gibt über das CBD.
Ich habe jedoch gute Erfahrungen mit dem Regasaft von Reico. Ich darf Dir jedoch hier glaub nicht meinen Link vom Onlineshop einstellen.

ah ok. Es geht ihr inzwischen besser, aber an das CBD Öl wage ich mich lieber erst mal doch nicht heran.
kiki2018 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 15:10
  #57
Frau Maus
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 40
Standard

@Delora: das tut mir wirklich ebenfalls sehr sehr leid. Ich hatte Deinen Post falsch verstanden und bin deshalb gar nicht darauf eingegangen.
Von meiner Seite aus selbstverständlich ebenfalls mein ganz tiefes Mitgefühl.
Frau Maus ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2018, 02:28
  #58
winky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: München
Beiträge: 872
Standard

Ich habe es hier schon mal geschrieben, aber offensichtlich hat das niemand zur Kenntnis genommen, wie ich an der Diskussion hier sehe:

THC ist für Katzen n i c h t verträglich, für Hunde macht eine geringe Dosierung davon (z.B. unter 0,2 %) kein Problem.

Es gibt das CBD-Öl mit dem Zusatz "vet", dieses ist ohne THC und für Katzen daher geeignet.
winky ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2018, 08:23
  #59
Frau Maus
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 40
Standard

Ich habe mich mit dem Thema auch nochmal auseinandergesetzt.
Ich selbst würde es meinen Tieren grundsätzlich nicht geben.
Frau Maus ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2018, 10:58
  #60
winky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: München
Beiträge: 872
Standard

Zitat:
Zitat von Frau Maus Beitrag anzeigen
Ich habe mich mit dem Thema auch nochmal auseinandergesetzt.
Ich selbst würde es meinen Tieren grundsätzlich nicht geben.
Da hast Du mich völlig falsch interpretiert. Das CBD-Öl ist super! Ich gebe es meinem Hund seit Monaten. Er ist schwer arthrotisch und es hilft ihm sehr, sehr, sehr. Der THC-Gehalt ist 2,5 %. Für Hunde kein Problem, weil das THC noch wichtige, heilende Bestandteile hat.

Für Katzen hingegen ist THC toxisch, weil sie es nicht abbauen können, sagt meine Tierärztin.
Allerdings muss im CBD-Öl ja kein THC drin sein. Dann kann man das CBD-Öl auch der Katze geben und dann ist es gut und positiv, denn das CBD ohne THC ist ebenfalls schmerzlindern und heilend bei allem möglichen, entspannend, usw.
Das CBD hat übrigens keine psychoaktive Wirkung, man wird nicht berauscht o.a.
Und das THC von 0,2 % hat auch keine berauschende Wirkung.

Ich kann es nur empfehlen, für die Katze aber ohne THC (also vet)
winky ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: "Fluxicat - Kapseln", bekannt? | Nächstes Thema: Pollenallergie »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:36 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.