Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Alternative Heilmethoden

Alternative Heilmethoden Hier geht es um alternative Heilmethoden wie Akupunktur, Homöopathie, TCM, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2017, 11:35
  #1
Silent
Erfahrener Benutzer
 
Silent
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 32
Beiträge: 129
Standard Katze bei Zusammenführung mit Bachblüten unterstützen.. ängstlich bis aggressiv

Hallo ihr lieben,

ich bin absoluter Bachblütenneuling und hätte dazu ein zwei Fragen..

Aber vorerst muss ich etwas ausholen um die Problemsituation zu beschreiben.
Kira mein 19 Jähriger Schatz kommt langsam in ihr goldenes Alter und ich fürchte lange werden wir sie nicht mehr haben.
Sie hat diverse Problemchen mit Niere (bekommt SUC und Nierendiät), sowie das Schmerzmittel Onsior wegen ihrer Arthrose. Futtern tut sie kaum noch, dass ist wie bei allen CNI Katzen ein echter kampf Aber darum geht es nicht.. Ich schweife aus.. sie ist sehr sozial und ausgeglichen!

Dann gibt es noch Neko sie ist gerade 10 Jahre geworden und von Kira großgezogen worden. Die beiden lieben sich, auch wenn Neko Kira jetzt in den letzten Jahren meist ignoriert hat.. es wirkte fast wie ein nebenher Leben aber ohne Kira geht es dann doch nicht. Ab und zu wird sich dann doch dazu gelegt und gekuschelt.. und wenn Kira länger nicht zu sehen ist wird aktiv nach ihr gesucht.

Beides sind zufriedene durch Klicker- und Spielzeiten ausgelastete Wohnungskatzen.

So nun könnte man sagen alles ist eingespielt, harmonisch und wo liegt das Problem?!

Da Kira leider abbaut sah ich mich gezwungen daran zu denken wie es wohl für unsere Familie weitergeht und auch speziell für Neko. Ich glaubte nicht dass sie alleine glücklich wäre.. und ich selbst fand den Gedanken schlimm nach Kiras Tod eine Zweitkatze zu holen mit der ich Kira gefühlt ersetzen würde (was natürlich absolut nicht sinn und zweck ist und man auch gar nicht ersetzen KANN!), auch wollte ich nicht das Neko in der Trauer alleine ist oder gar die Trauer auf eine mögliche neue Zweitkatze überträgt..

So kam ich auf den Gedanken das Rudel jetzt schon zu vergrößern, so ersetze ich Kira gefühlt nicht und Neko könnte schon vertrauen aufbauen bis es irgendwann dann doch soweit sein sollte.. soweit zu meiner theorie..

Tja und so habe ich nun einen Kater im selben Alter wie Neko bei mir aufgenommen - er kam aus Spanien eingeflogen und hat den Stress dort im Tierheim gar nicht vertragen. Man merkt jetzt schon in der kurzen Zeit wie sehr ihm eine feste bezugsperson gefehlt hat. Es geht ihm gut er kommt mit der Situation sehr gut klar. Scheint aber keine Katzenbäume zu kennen

Es lief alles zunächst traumhaft gut.
Zuerst hatten wir eine Fliegengittertüre zum aneinander gewöhnen eingebaut für die zusammen Führung, unsere Fellchen hatten uns aber sehr schnell aufgezeigt, dass es eigentlich nicht nötig ist.
So liesen wir alle zusammen und sie gingen sich zwar aus dem Weg, waren aber durchaus neugierig.
Auch haben wir die decken und polster der liegeplätze immer wieder getauscht um den neuen Geruch in der Wohnung zu verteilen.
Schon 1 Woche bevor der neuankömmling kam haben wir extrem viel gespielt, geklickert und gekuschelt um alle auszulasten und möglichen frust abzubauen.
Auch ein Pheromonstecker von Feliway lief bereits um die situation zu entstressen und es klappte alles auch wirklich gut.
Nach dem erstem Tag bereits taute der Neuankömmling auf spielte, hatte alles erkundet und fühlte sich wohl. Auch sucht er ganz sozial und nett den Kontakt zu meinen anderen beiden Katzen.

Wenn Kira sich ihm nähert ist er sehr unsicher und haut ab. Wenn Kira schläft legt er sich aber in ca 40 cm abstand daneben.
Kira hat keine Probleme mit ihm.

Neko ist sehr sensibel bei allem neuen und braucht viel zeit.
Bis jetzt hat sie sich das alles immer nur angesehen.. kommt er ihr zunahe faucht sie. Ist ja auch ganz legetim.
Manchmal wenn er mit dem rücken zu ihr steht geht sie hin und schnuppert an ihm wenn er sich umdreht faucht sie jedoch wieder.
Manchmal wenn er sie beschnuppert duldet sie es ganz kurz aber daraufhin wird wieder geknurrt und mit der pfote gedroht. Ab und zu geht sie selbst hin, dann ists ihr wieder nicht geheuer und sie faucht.
Niemand nässt oder kotet sich ein so groß ist der Stress noch nicht.
Aber sie versteckt sich seit 2 tagen öfter hinter der couch, wenn ich sie dann aber anspreche kommt sie wieder...

Ich biete ihr immer wieder an den frust durch spielen los zu werden doch jetzt in der 2. Woche zieht sie sich zurück, egal mit was - sie möchte nicht spielen. Wenn man sooooo gestresst ist würde ich persönlich auch nicht spielen wollen .. dafür habe ich verständniss.
Klickern kann ich manchmal mit ihr - da macht sie mit.
Ich versuche allen 3en die gleiche aufmerksamkeit zu teil werden zu lassen und füttere Neko auch immer als erste um ihre postion zu stärken.

Beim futtern herscht waffenruhe da sind alle immer zusammen und sitzen mit bisschen abstand zueinander über ihren näpfen.

Ich sehe einfach dass es ihr nicht so gut geht und befürchte, dass die situation kippen könnte. Gestern machte sie das erste mal anstalten auf Bruno los zu gehen obwohl er respektvoll abstand hielt. Sie lauerte, schlich dann langsam los machte einen morts Katzenbuckel mit dickem Schwanz und zeigte die Zähne. Es passierte nichts weil Bruno schnell das weite suchte und neko daraufhin runterschaltete..

Ich für meinen teil denke dass es manchmal unsicherheiten und ängste bezüglich der Situation ist..
Sie kann aber auch mal sehr Dominant sein. Das schwankt bei ihr sehr. Sie ist eine sehr skeptische Katze ...
die auf neue situationen allgemein sehr schnell Ängstlich reagiert ...... zb. bei Gewitter. Leider gewittert es hier seit 2 Tagen viel und ich befürchte dass sie das auf die Situation und Bruno überträgt.

Ich weiß natürlich das Katzen eine rangfolge haben die sie auch auskämpfen müssen, ich habe nur angst dass bei beiden sensiblen katzen etwas kaputt geht was ich dann nicht mehr reparieren kann.
Ich weiß auch dass man nach 2 Wochen keine Wunder erwarten sollte in der zusammenführung .. ich hab nur auch schon soviel schlimmes gehört ..

Und ich würde sie einfach so gerne unterstützen mit der neuen Situation weniger gestresst umzugehen.

Daher kam ich auf die Bachblüten..
ich kenne mich da aber nicht aus.
Gesundheitlich hat sie keine aktuellen Probleme sie ist fit.

Ich habe mich etwas belesen das man wohl wasser abkocht und dann 10 ml davon mit der jeweiligen Bachblütenessenzen mischt.
Höchstens 5-7 verschiedene Essenzen und jeweils 2-3 tropfen in das abgekochte wasser.. wenn ich das richtig verstanden habe.

Wäre eine Mischung aus den Essenzen
Aspen
Beech
Gentian
Cerato
Walnut
Willow
Und water violet

Ratsam?

Dann würde ich sie besorgen und mein Glück versuchen... ich fühle mich nur so unsicher.

Ich weiß natürlich dass das kein wundermittel ist aber vielleicht kann es Neko ja etwas unterstützen?!

Die anderen beiden kommen super mit der Situation klar..

Ich wäre froh wenn mich da jemand beraten könnte.. danke dass ihr das alles durchgelesen habt.. und für eure Zeit!

Geändert von Silent (29.06.2017 um 12:09 Uhr) Grund: Den pheromonstecker richtig benannt :D
Silent ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.06.2017, 11:58
  #2
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 56
Beiträge: 18.641
Standard

Hallo

Ich würde nicht selber einfach eine Bachblütenmischung herstellen. Dazu braucht man schon ein wenig Erfahrung. Hier im Forum ist Ina1964 der Spezialist dafür. Vielleicht schreibst Du sie mal an.

Zunächst könntest Du aber ein paar Tage Rescue-Tropfen (für Tiere aus der Apo) beiden Katzen geben. Morgens und Abends je 3 - 4 Tropfen. Oder Du könntest es auch mit Zylkene probieren, wobei man das über einen längeren Zeitraum geben sollte http://www.zylkene.de/

Benutzt Du schon einen Feliway-Stecker? Bei manchen Katzen hilft auch der, die allgemeine Stimmung zu verbessern http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka...FYKw7QodPzMMYw
Mikesch1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2017, 12:04
  #3
Silent
Erfahrener Benutzer
 
Silent
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 32
Beiträge: 129
Standard

Hallo,

Ja deswegen bin ich auch so unsicher und wollte nachfragen.
Vielen Dank für deine Antwort und dass du dich durch den langen Text gequält hast.

Ja die Notfalltropfen für tiere habe ich gestern bestellt. In der hoffnung dass es als einstieg hilft. Dahingehend fühl ich mich jetzt bestätigt dankeschön !
Ich könnte sie nur unters nassfutter mischen da alles andere nicht genommen wird.

Der Wohlfühl pheromonstecker wird schon benutzt

Ist aber ein super Tiop! Die meisten kennen ihn ja noch nicht!


Von Zylkene hab ich zwar schon einmal etwas gehört aber nur als Nahrungsergänzung?!
Dann müsste ich mich da mal einlesen..
aber wenn es helfen könnte wirds versucht toll!
Wieder etwas neues ^^
Silent ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2017, 12:09
  #4
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 56
Beiträge: 18.641
Standard

Zylkene ist auch eine Nahrungsergänzung, aber mit einer beruhigenden Wirkung Informiere Dich ruhig mal.

Wenn Du Ina1964 nicht erreichst, kannst Du auch mal nach einer Tier-THP in Deiner Gegend googeln und fragen bzw. Dich im Internet vielleicht informieren, ob sie sich mit Bachblüten auskennt.

Ich wünsche Dir und den Katzen viel Glück!
Mikesch1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2017, 12:22
  #5
Silent
Erfahrener Benutzer
 
Silent
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 32
Beiträge: 129
Standard

Du hast mir schon sehr geholfen, vielen Dank!
Auch das mit dem Tier-THP, doof wie man ist hat man da noch gar nicht dran gedacht. Ich müsste mir nur überlegen wie ich es finanziere.. aber gut daran soll es nicht scheitern. Mal sehen.
Silent ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2017, 12:50
  #6
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 56
Beiträge: 18.641
Standard

Versuche als erstes Ina1964 an die "Strippe" zu bekommen. Ich schicke Dir mal eine PN.
Mikesch1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2017, 12:53
  #7
Silent
Erfahrener Benutzer
 
Silent
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 32
Beiträge: 129
Standard

Habe sie angeschrieben mit der bitte das schlamassel hier mal durchzulesen..
Und dann kann ich evtl ja per pn mit ihr weiterschreiben. Wenn sie Zeit, Muse und lust hat.

Immer gut wenn man so zusammenhält und jemand jemanden kennt der sich mit etwas gut auskennt
Silent ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

angst, bachblüten, zusamenführung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze aggressiv bei Zusammenführung mietzekatz123 Verhalten und Erziehung 23 21.07.2017 15:04
Zusammenführung Filou & Lucy (aggressiv+ängstlich) catlogic Eine Katze zieht ein 21 18.10.2016 18:04
Bachblüten ?...aggressiv der anderen gegenüber SILKCHEN Verhalten und Erziehung 5 01.05.2014 22:02
Kater plötzlich aggressiv/ängstlich Sombrero Verhalten und Erziehung 9 19.06.2013 20:03
Wie Zusammenführung mit Bachblüten unterstützen? schnurzel Eine Katze zieht ein 6 27.10.2011 21:30

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:03 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.