Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Alternative Heilmethoden

Alternative Heilmethoden Hier geht es um alternative Heilmethoden wie Akupunktur, Homöopathie, TCM, ...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.09.2018, 21:44   #61
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.061
Standard

Hallo Gabi,

schön, dass Du hier trotz Deiner ganzen Arbeit auch herein schaust.

Ja, Findus hat es wirklich heftig erwischt!

Ich finde auch, dass man zwischen der ersten und der zweiten Behandlung eine Verbesserung sieht.
Heute die Bilder waren nicht wirklich anders, es sind aber auch nur 5 Tage seit der letzten Behandlung vergangen.

Und Findus' Allgemeinbefinden hat sich eindeutig verbessert und er hat die letzten 3 Tage richtig gut gefuttert und 200 g zugenommen.

Wie hast Du denn entschieden, wann Du den nächsten Egel ansetzt?

Meine TÄ macht es das erste Mal bei Gingivitis. Sie findet aber auch, dass es hilfreich ist und man Verbesserungen sieht. Sie meinte auch bei einem Bild heute, es sei besser. Ich habe das nur nicht richtig gesehen.
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.09.2018, 22:35   #62
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.619
Standard

Eva-Maria, das ist doch mein Thread und ich bin mega gespannt, wie es bei Dir weiter geht.

Ich hab das aus dem Bauch raus entschieden, und auch nach Laune meines Katers, war ja zuhause mit den Egeln im Gange. Ganz in Ruhe am Abend, wenn wir beide Zeit und Lust hatten. Aber es lagen schon immer einige Wochen dazwischen.

Viel, viel Glück weiterhin!!!
tigerlili ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2018, 22:43   #63
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.061
Standard

Danke Dir! Ohne Dich und diesen thread wäre ich ja gar nicht auf die Idee gekommen!

Ich wollte es zuerst ja auch zuhause machen. Dann hat es sich so mit meiner TÄ ergeben und jetzt bin ich doch auch ganz froh darüber. So kann ich nämlich immer auch neue Bilder machen lassen und meiner THP schicken.

Ich glaube, meine TÄ ist auch ganz gespannt, ob es bei Findus hilft.
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 17:33   #64
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.619
Standard

Hallo Eva! Was ist eigentlich bei der Therapie bei Findus rausgenommen?
tigerlili ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 18:42   #65
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.061
Standard

Liebe Gabi,

wir sind sozusagen noch nicht "am Ende" damit. Ich glaube, ich hatte hier gar nicht mehr weiter erzählt. Ich hatte Ende Dezember/Anfang November etwa den letzten Egel ansetzen lassen. Direkt danach ging es Findus immer eindeutig besser. Dann meinte aber vorerst meine THP, wir sollten eine Pause machen wegen des Blutverlustes. Tja, und dann kam der Tod meiner Mutter dazu.
Findus wird im Moment weiter mit Globuli behandelt und demnächst werde ich noch einmal mit ihm zu meiner TÄ gehen und dann wahrscheinlich einen weiteren Egel ansetzen lassen. Es geht ihm aber insgesamt besser, er frisst seit Anfang Dezember ohne Schmerzmittel. Die Entzündung ist aber leider noch nicht ganz abgeheilt, was mein Ziel und meine Hoffnung ist.
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 23:13   #66
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.061
Standard

Liebe Gabi und alle, die es interessiert:

ich wollte eigentlich morgen endlich einmal wieder mit Findus zur TÄ zur Kontrolle gehen und evtl. auch einen weiteren Blutegel ansetzen lassen.

Findus frisst jetzt schon seit Dezember OHNE Schmerzmittel und inzwischen wie ein Scheunendrescher, daher war es mir nicht so eilig. Ich hatte dann mit meiner THP überlegt, ob ich ihn morgen wirklich mitnehme (ich muss auch mit Sue zur TÄ) und habe ihm dann doch noch einmal ins Maul geschaut.

Und siehe da: des sieht richtig toll aus. Ich weiß nicht, ob alles wirklich abgeheilt ist, doch in Absprach mit meiner THP erspare ich Findus jetzt den Stress mit der TÄ. Ich werde versuchen, demnächst einmal ein Bild vom Rachen zu machen.
Aber nur für die Bilder will ich Findus nicht zur TÄ schleppen.

Ihm geht es zur Zeit richtig gut. Morgen wird aber noch der Urin kontrolliert (habe heute schon eine Probe abgegeben), da er bei der letzten Blutuntersuchtung irgendwie wenig Eiweiß hatte.

Hier seht ihr ihn beim Fressen, den Kater, den ich mit reconvales zwangsfüttern musste:











Ich bin wirklich überzeugt davon, dass die Blutegel den Durchbruch gebracht haben und hoffe sehr, es geht jetzt vollends aufwärts. Er bekommt ja weiterhin auch homöopathische Unterstützung.

Ganz vielen Dank Gabi für Deinen Bericht hier, ohne den ich nicht auf die Blutegel gestoßen wäre.
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 23:14   #67
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.061
Standard

Er muss natürlich nicht aus der Dose fressen, kann es nur immer nicht abwarten.
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2019, 00:38   #68
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.424
Standard

Wow das ist alles furchtbar interessant. Ich finde es super zu wissen, dass es auch solche Optionen gibt!
lg
Polayuki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2019, 08:48   #69
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.061
Standard

Ja, und wir hatten schulmedizinisch wirklich schon viel probiert. Meine Zahn-TÄ sprach sogar schon einmal von "erlösen", was für mich natürlich keine Option war. Ich was so geschockt über den Ausspruch, dass ich gar nicht mehr nachfragte.
Letztes Jahr wollte sie dann die verbliebenen Canini entfernen. da sich daran ja immer auch Bakterien festsetzen. Es schien mir aber nicht richtig, ihm zu seinem schlechten Zustand und der starken Rachenentzündung auch noch eine OP zuzumuten.
Jetzt hat er die Canini immer noch.

(Meine Zahn-TÄ ist durchaus eine Spezialistin, mit viel Erfahrung, geht viel auf Fortbildung und Kongresse und tauscht sich auch mit Kolleg*innen aus)

Sie meinte, Findus wäre einer der wenigen, ganz besonders schlimmen "Fälle".

Die TÄ, bei der ich das mit den Blutegeln gemacht habe, schlug nach Rücksprache mit Dr. Förnges aus der Klinik Kalbach (der wohl sehr gut sein muss) noch eine Behandlung mit Hormonen vor, weil es im Herbst wieder so schlimm war. Da wäre aber als Nebenwirklung das Risiko einer Diabetes gewesen.

Nein, nein die kleinen Tierchen haben uns da wirklich besser geholfen.
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 23.02.2019, 11:25   #70
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.619
Standard

Das freut mich so, Eva-Maria!!! Bin gespannt auf ein Bild.
tigerlili ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kurkuma | Nächstes Thema: Grünlippmuschelextrakt und Zeel bei Spondylose »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Petlocator Erfahrungsbericht Koelna Freigänger 2 07.11.2013 11:59
Litter Kwitter Erfahrungsbericht Stressi Verhalten und Erziehung 2 07.07.2011 15:06
Erfahrungsbericht: Pilz Jo_Frly! Äußere Krankheiten 28 16.03.2010 19:47
Erfahrungsbericht mechan. Schere SanneG Schönheitssalon 1 23.07.2009 10:12
PetFence Erfahrungsbericht metawops Die Sicherheit 1 16.05.2008 22:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:26 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.