Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Alternative Heilmethoden

Alternative Heilmethoden Hier geht es um alternative Heilmethoden wie Akupunktur, Homöopathie, TCM, ...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.10.2013, 09:37   #1
ellop
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 445
Standard Tierheilpraktikerin ... Unfug oder ??

Hallo ihr Lieben,
die Katze von meinem Freund kratzt sich ja so übel und es wird einfach nicht besser. Wir haben schon alles versucht und bevor wir zum nächsten Tierarzt rennen, dachte ich an eine Tierheilpraktikerin.

Nun ist der Markt davon ja auch überfüllt und ich bin auf Petra Stein aus München gestoßen: http://www.tierheilpraxis-stein.de/

Kennt die jemand?
Ich bin ja ziemlich skeptisch und habe die Dame angeschrieben. Habe eine Word Datei bekommen, die wir ausfüllen sollen, inkl. Haare der Katze an sie zurück. Sie will somit die Schwingungen testen -> Zitat: Mittels RESONANZ-ANALYSE kann ich „in den Schwingungsbereich des Tieres hineinschauen"

So und nun will ich wissen: Was haltet ihr davon? Schabernack oder wirklich eine Hilfe.

Ich kannte eine ähnliche Tier-"Esoterikerin" die gar nicht mal so schlecht lag mit ihren damaligen "Prognosen" und obwohl wir immer dachten, dass sie spinnt, war die eine oder andere "Sichtung" gar nicht so verkehrt und alle fragten sich, wie sie das gemacht hat.
Dennoch bleibe ich skeptisch.

Ein neuer Tierarzt würde auch wieder Betrag X nehmen, warum also nicht mal so eine THP ausprobieren.

Wir haben mit der Katze alles probiert, also Futterausschlussverfahren, Allergietests, anderes Futter, gar kein Futter, Wechsel aller Oberflächen etc pp usw ..
Nichts hilft :-(
ellop ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 24.10.2013, 09:42   #2
Musepuckel
Forenprofi
 
Musepuckel
 
Registriert seit: 2011
Ort: In Katzenhausen
Alter: 50
Beiträge: 13.106
Standard

Was haben denn andere TÄ schon gemacht und was wurden den für Verdachtsdiagnosen gestellt.

Einen THP paralell zu konsultieren finde ich nicht falsch.
Aber wie gesagt, wie weit wurde die Katze denn schon vom TA behandelt bzw. was wurde denn gemacht ?
Musepuckel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 10:35   #3
ellop
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 445
Standard

Sie hat schon Tropfen bekommen, extra welche aus dem Labor. Zwei Allergietests wurden gemacht, Pilzkultur angelegt, auf Milben untersucht, Allergikerfutter, Futterausschlussverfahren und das war es, glaub ich. Geht schon zwei Jahre so.

Und ach ja, in regelmäßigen Abständen gibt es Cortison.
ellop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 10:37   #4
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Und wie lang habt ihr die Ausschlussdiäten durchgezogen (bzw. wie wurden die genau durchgeführt)? Wurde schon mal ein Hautgeschabsel untersucht?

Diese Haaranalyse, die die Dame anbietet, halte ich für groben Unfug.
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 10:46   #5
ellop
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 445
Standard

Hautgeschabsel? Sagt mir jetzt nichts. Frag ich aber gerne mal nach.

Die Ausschlussdiäten wurden lange gemacht und bei den Futterallergietests wurde auch nichts positiv getestet. Sie kratzt sich auch nicht mehr oder weniger bei anderem Futter. Daran kann man also keine Veränderung feststellen.

Danke für die erste Einschätzung. Ich finde zu der Dame auch nichts im Internet. Würde aber grundsätzlich mal Globuli versuchen, aber habe hierzu gar keine Erfahrung.
ellop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 10:48   #6
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Da wird quasi eine Hautstanze entnommen und dann untersucht.

Die Allergietests sind bei Katzen leider meistens nicht aussagekräftig, da braucht man nichts drauf geben.
Was habt ihr denn bei der Ausschlussdiät an Futter gegeben?

Vielleicht findest du hier noch Anregungen: Tante Käthe kratzt sich wieder

Geändert von JFA (24.10.2013 um 10:50 Uhr)
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 10:50   #7
ellop
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 445
Standard

Also das wurde definitiv nicht gemacht. Ich halte von der TA aber auch nicht viel und wir wollen nun woanders hin. Danke für den Tipp.

Pferd, Strauss, Känguruh. Also das was sie sonst nicht bekommt.
Und kein Trockenfutter. Die Idee war jetzt zuletzt, dass Milben im Trockenfutter hocken. Also haben wir das Trofu eingefroren und dann erst gegegeben.
ellop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 10:52   #8
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Soweit ich weiß, kann es bei Strauß Kreuzallergien zu anderem Geflügel geben (also, wenn sie Huhn nicht verträgt, kann es sein, dass sie auch Strauß nicht verträgt).
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 11:27   #9
chrissie
Forenprofi
 
chrissie
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.506
Standard

Zitat:
Zitat von ellop Beitrag anzeigen
Sie will somit die Schwingungen testen -> Zitat: Mittels RESONANZ-ANALYSE kann ich „in den Schwingungsbereich des Tieres hineinschauen"
In den Schwingungsbereich des Tieres hineinschauen....??
Sorry aber das klingt ja schon sehr nach esoterischem Mumpitz. Ich bin nicht generell gegen Tierheilpraktiker, aber ich würde mir einen suchen, der erst einmal eine klassische Tierarztausbildung im Sinne eines Studiums absolviert hat, und dann vielleicht zusätzlich sich in diese Richtung oder als klassischer Homöopath weitergebildet hat.
THP kann sich jeder nennen, auch die Fleischfachverkäuferin, die dafür einen Wochenendkurs an einer VHS belegt hat

Ich halte auch nicht allzu viel davon, wenn jemand mein Tier "behandelt" möchte, und dies nur ferndiagnostisch. Bist Du nicht in München?

Jeder denkt da anders, ich denke so

Geändert von chrissie (24.10.2013 um 11:30 Uhr)
chrissie ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 24.10.2013, 11:53   #10
gomez
Erfahrener Benutzer
 
gomez
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nähe HU
Beiträge: 314
Standard

Das kommt mir alles so bekannt vor
Mein Gomez kratzt sich auch,wenn auch mittlerweile nicht mehr blutig oder kahl.

Wir haben auch das BB,die Ausschlussdiät,Cortison etc. durch.
Wobei ich sagen muss das ich meinem Kater kein Cortison mehr geben werde.Seit ich weiss WIE schädlich das ist und es sich auf die Lebenszeit auswirken kann ist das ein NoGo,muss aber dazu sagen das es deutlich schlimmere Fälle von sich kratzen gibt,bei denen ich das evtl. überdenken würde.

Ich war bei http://www.tierheilpraxiskoehler.de/bzw. hab die Haare dorthin geschickt.Preislich absolut moderat (knapp 50€)und netter Kontakt.Das Ergebnis der Haaranalyse hat mich etwas geschockt weil da noch ganz andre Sachen zum Vorschein kam die ich im November mit einer neuen,mir empfohlenen TÄ nachprüfen werde.(Schilddrüse auffälig/Lymphbahnen/Niere/Milz/Tränenkanäle belastet).

Die Globuli die ich empfohlen bekam haben leider nichts gebracht!

Als Zusatz zur Tierärztlichen Behandlung bin ich da voll dafür,aber es gibt echt ne ganze Menge Scharlatane!
gomez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 11:57   #11
gomez
Erfahrener Benutzer
 
gomez
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nähe HU
Beiträge: 314
Standard

Zitat:
Zitat von ellop Beitrag anzeigen
Wir haben mit der Katze alles probiert, also Futterausschlussverfahren, Allergietests, anderes Futter, gar kein Futter, Wechsel aller Oberflächen etc pp usw ..
Nichts hilft :-(
Hab ich grad erst gelesen,bitte niemals bei Katzen eine Nulldiät machen,das ist extrem schädlich!!
gomez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 12:05   #12
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Zitat:
Zitat von ellop Beitrag anzeigen
So und nun will ich wissen: Was haltet ihr davon? Schabernack oder wirklich eine Hilfe.
Nichts.
Hilfe für verzweifelte Besitzer, weil sie das Gefühl haben, etwas erreichen zu können.

Zitat:
Ich kannte eine ähnliche Tier-"Esoterikerin" die gar nicht mal so schlecht lag mit ihren damaligen "Prognosen" und obwohl wir immer dachten, dass sie spinnt, war die eine oder andere "Sichtung" gar nicht so verkehrt und alle fragten sich, wie sie das gemacht hat.
Finde ich immer sehr interessant:

TA: wenn ich mir die Untersuchungsbefunde so ansehe und nachdem was Sie erzählen, hat die Katze vermutlich Probleme mit X, Y, Z und ABC.
Es stellt sich heraus, die Katze hat Y und ABC.
Empörung: der TA lag ja völlig daneben. 50% falsch!

THP: die Katze ist bei X stark belastet, Y ein bißchen, Z schlägt voll aus und ABC ist vielleicht auch involviert.
Es stellt sich heraus, die Katze hat Y und ABC.
Helle Freude: die THP hat es genau getroffen. 50% richtig!
Gwion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 12:14   #13
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Ich finds auch interessant, dass eigentlich bei allen dieser Haardiagnosen die Milz belastet ist Ist natürlich extrem praktisch, weil quasi nicht zu widerlegen.
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 12:20   #14
ellop
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 445
Standard

Deswegen frag ich, um weitere Meinungen zu hören.

Ok, damit ist Frau Stein nun durchgefallen. Wie gesagt, stehe diesem Kram auch skeptisch gegenüber. Und wenn ich schon Betrag x investieren, dann lieber einen, der "vor Ort" ist.

Ist halt schwierig, einen neuen Arzt finden. Da hilft nur Google

Wir haben damals mit Pferd und Känguru angefangen. Es wurde nicht besser, aber auch nicht schlechter. Deswegen die Vermutung, dass es nicht an einer Futtermittelallergie liegt.

Irgendwie haben wir auch das Gefühl, dass es psychisch ist. Aber wie soll man das testen :-/
ellop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 12:20   #15
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen
Ich finds auch interessant, dass eigentlich bei allen dieser Haardiagnosen die Milz belastet ist Ist natürlich extrem praktisch, weil quasi nicht zu widerlegen.
Ist aber logisch.
Wir haben alle mal irgendwo (und sei es via E.R.) gelernt:
Milz = Immunsystem (wie immer und was immer, egal)
Katze hat ein Problem, ist krank = Immunsystem
Ergo muß die Milz betroffen sein.
Gwion ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche gute Tierheilpraktikerin in Hamburg Anna-Lena Alternative Heilmethoden 1 06.01.2015 17:47
DAS will eine Tierheilpraktikerin sein? Bambus Tierärzte 20 29.01.2012 19:30
Ernährungsplan von der Tierheilpraktikerin E. Kalbfleisch Zefania Barfen 3 14.02.2011 23:30
Nur Unfug Heinrich Spiel und Spaß 2 06.02.2010 14:02
Zur Tierheilpraktikerin bei Kokzidien? Ava Verdauung 4 23.08.2008 22:17

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:37 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.