Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Allergien

Allergien Alles zu Allergiekrankheiten bei Katzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2019, 00:00
  #1
KathiKatzenlady
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1
Ausrufezeichen Katze weist allergische Sympthome auf, seit sie Antibiotika bekommt!

Hallo!

Ich hatte schon immer Katzen, aber das ist mir noch mie passiert. Wir sind eigentlich zu einer Routineuntersuchung zum Tierarzt gegangen, allerdings hat diese dann festgestellt, dass unsere 7 jährige Katze Asthma hat und ihr Promt Antibiotika und eben ein Medikament gegen Asthma gegeben, von dem wir sehen sollten, ob es denn wirjt.

seit dem wirkt unsere Katze, als hätte sie eine Pollenallergie. Ihre Augen tränen, das Näschen ist verstopft, sie niest dauernd. Ich hab gegoogelt und gegoogelt und nichts zu einer solchen Reaktion auf die Medikamente gefunden und mir deswegen nichts weiter gedacht, Allergien sind zwar nervig, aber nicht so unglaublich gefährlich.

Heute Abend ist unsere eher zurückhaltende Katze jetzt plötzlich in dem Katzenbett neben mir. Das hat sie noch nie gemacht. Und sie atmet ganz schwer. Allerdings ist der Rachen, soweit ich das gesehen habe, nicht geschwollen.

Ich werde morgen beim Tierarzt anrufen, aber ich muss arbeiten und mache mir Sorgen, sie alleine zu lassen.

Habt ihr Ideen?
Ach ja: es hat sich nichts geändert, außer den Medikamenten und ich habe neue Katzenbetten gekauft. Die hab ich jetzt allerdings in meinen Schrank gepackt undsie niest auch auf dem Balkon oder in anderen Räumen, deswegen bin ich erst heute Abend drauf gekommen, dass es daran liegen könnte.


Ganz vielen herzlichen Dank für eure Hilfe!!
Ich mache mir echt große Sorgen
KathiKatzenlady ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.08.2019, 09:44
  #2
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.496
Standard

Hallo Kathi, ich habe zwar selber Asthma, kenne mich mit Asthma bei Katzen nicht aus.
Kannst du bitte etwas ausführlicher berichten?
Wie wurde Asthma festgestellt?
Was war das für eine Routineuntersuchung?
Welches Antibiotika wurde verordnet?
Welches Asthmamedikament?

Je genauer dein Bericht, desto besser kann dir geholfen werden.
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 11:10
  #3
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.810
Standard

So wie es sich anhört hatte die Katze ja keinerlei Symptome und erst seit sie die Medikamente nimmt hat sie welche?

Sehr sonderbar!

Und was soll das Antibiotikum bei Asthma?

Ich würde mit der Katze in eine Tierklinik fahren und mir da eine zweite Meinung von einem Experten einholen und zwar so bald wie möglich.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 19:42
  #4
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.873
Standard

Zitat:
Zitat von Petra-01 Beitrag anzeigen
Und was soll das Antibiotikum bei Asthma?

Ich würde mit der Katze in eine Tierklinik fahren und mir da eine zweite Meinung von einem Experten einholen und zwar so bald wie möglich.
Das unterschreibe ich hier mal.
Asthma ist eine Ausschlussdiagnose. Das heißt ganz konkret:
Röntgenbild der Lunge, Blutbild und wenn möglich Lungenspülung und Untersuchung auf bakterielle Erreger. Und erst, wenn alles andere ausgeschlossen ist, kann man auf Asthma behandeln.
Dann muss Cortison gegeben werden - idealerweise als Inhalation, wenn man die Katze daran gewöhnen kann. In den meisten Fälle ist das mit ein wenig Übung möglich.

Man muss nicht zwangsläufig in eine TK. BB und Rö kann eigentlich jede Praxis. Lungenspülungen sind nicht so ganz ohne. Da würde ich mir jemanden suchen, der sowas standardmäßig macht und die Ausstattung dazu hat. Das muss in Narkose durchgeführt werden und erfordert Erfahrung. Ist kein Spaziergang für Katze und Halter. Aber sinnvoll, wenn man eine ordentliche Diagnose möchte.

Wir hatte schon zweimal diese Symptome. Einmal war es felines Asthma, das andere Mal nicht.
Aber auch , wenn es was bakterielles ist, ist es wichtig, zu untersuchen, welches Antibiotikum überhaupt sinnvoll ist.
Gute Besserung!
Annemone ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

allergie, antibiotika, komisches verhalten

« Vorheriges Thema: Allergie | Nächstes Thema: Flutide, max. Dosierung »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Futterideen für SEHR allergische Katze mit Prädiabetes? sonnenseite Nassfutter 3 17.12.2018 10:40
Katzenstreu für allergische Katze Uhrenteddy Das stille Örtchen 0 07.03.2016 17:47
Hausstaub- und Futtermilben allergische Katze sucht PS oder ES BirgitOl Glückspilze 0 27.02.2011 14:01
Nassfutter für allergische Katze? ClaudiKet Nassfutter 7 23.05.2010 00:08
Allergische Katze Christina2 Innere Krankheiten 3 25.10.2008 11:28

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:15 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.