Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Allergie

Allergie ...gegen Katzenhaare? Hier gibt es Tipps und Ratschläge.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.2011, 21:27
  #1
Jenny
Forenprofi
 
Jenny
 
Registriert seit: 2007
Ort: NRW
Alter: 35
Beiträge: 1.962
Standard Auch Allergie

Mich trifft heute der Schlag.
Seit einiger Zeit hatte ich das problem, das vermehrt beim Putzen oder anderer Hausarbeit meine Nase zuschwillt und ich schlecht Lust bekomme.
Ich habe es auf Hausstaub geschoben, da ich seit ich denken kann Katzen habe.

Nun ist es mittlerweile so, das sobald ich Zuhause bin meine Nase zuschwillt und ich sie nur mit Nasenspray wieder freibekomme und nachts durch die Nase zu atmen.

War dann heute bei einem Lungenarzt um auch die Lunge zu checken.
Die haben auch gleich einen Allergietest gemacht.
Das einzige was angeschlagen hat war Katze.
Nicht außerordentlich aber es hat angeschlagen.

Natürlich mein Alptraum Und dieser blöde Arzt meinte dann auch noch :"Da werden sie auf kurz oder lang ihre Katzen abgeben müssen"

Ich habe gleich gesagt das käme für mich nicht in Frage.

Nun habe ich einige Fragen und auch gleich am Donnerstag noch mal einen Termin beim Hautarzt um dies weiter zu besprechen.

Ich lese hier immer das ihr andere Sympthome habt, auch Nasenlaufen.

Bei mir ist es so das die Nase zuschwillt. Ab und an niese ich.
Sind die Sympthome bei jedem unterschiedlich.

Was kann ich jetzt tun?

Meine Babys gebe ich niemals her
Jenny ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.04.2011, 07:31
  #2
Meli'
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Ort: Herrenberg
Alter: 32
Beiträge: 3.664
Standard

Das tut mir leid für dich Jenny.
Ich wusste ja schon von Anfang an, dass ich auf Katzen reagiere, aber das nach Jahren des Zusammenlebens zu erfahren ist sicher ein harter Schlag.

Aber du musst die Katzen nicht abgeben, lass dir nix von den Ärzten einreden - die wissen noch lange nicht alles.

Zu den Symptomen:
Es stimmt schon, dass jeder anders reagieren kann. Ich zum Beispiel habe auch Heuschnupfen, das hat bei mir aber dieselben Auswirkungen wie es bei den Katzen war. Ich muss niesen, die Nase läuft wie verrückt, die Augen jucken (manchmal) und wenn es ganz heftig kommt bekomm ich Atemgeräusche (so ein ungesundes Röcheln). Auch die Kratzer der Katzen schwellen ungewöhnlich stark an (tun sie immer noch, aber dami kann ich leben).
Meine Mutter ist gegen alle Frühblüher allergisch. Bei ihr sind ganz schlimm die Augen betroffen, sie heult eigentlich die ganze Zeit. Außerdem jucken bei ihr der Hals und die Ohren (). Die Nase ist bei ihr kaum involviert.
Eine Allergie kann sich aber auch durch Hautausschlag, Kopfschmerzen und dieses typische "Ich glaub, ich hab ne Erklältung"-Gefühl ausdrücken.

Es kann also schon sein, dass deine zugeschwollene Nase ein Allergiesymptom ist. Sobald die Atemwege aber betroffen sind und du Luftnot bekommst, ist es sehr gefährlich! Vielleicht besorgst du dir einen Cortison-Inhalator? Nur für alle Fälle?
Du willst nicht wissen, was das für ein grausames Gefühl ist, dazusitzen, sich die Seele aus dem Leib zu Husten, aber dann nicht mehr einatmen zu können. Man glaubt, der Brustkorb implodiert...

Naja, genug der Horrorgeschichten.
Ich betone nochmal, dass ich keine Werbung mache, aber ich finde Bioresonanz eine ganz tolle Sache, um Allergien loszuwerden. Ich hatte nur eine Anwendung im Januar und seither kann ich die Nase solange ins Fell meiner Miezen stecken, bis ich Haarbälle ausspucke. Wie oben gesagt, schwellen nur die Kratzer der Miezen bei mir stärker an also normal und im Gesicht brennt es ein bisschen, wenn sie mich versuchen dort zu putzen. So eine Behandlung kostet um die €50. Ich hab es nie bereut.
Fürs erste kannst du dir auch Allerpet bestellen. Das hab ich auch benutzt und es hat geholfen, bis ich den Termin zur Bioresonanz hatte. Das Zeug verteilt man einfach per Hand auf den Katzen, tut es ins Wischwasser und wischt damit die komplette Wohnung und sprüt es verdünnt auf Polstermöbel, Kratzbäume und so weiter.
Außerdem solltest du schaun, dass in deinem Staubsauger ein Pollenfilter drin ist. Der verhindert, dass die Allergene nicht gleich wieder überall im Raum verteilt werden. Vielleicht beim Staubsaugen und Katzenklo saubermachen auch immer einen Mund-/Atemschutz tragen. Ich hab mir immer ein Halstuch umgebunden - sah aus wie die Schwester von den Daltons.

Ich wünsch dir alles Gute und das du die Miezen wirklich behalten kannst!
Ich sag immer: Mein Körper schreibt mir schon unbarmherzig meine Kleidergröße vor - ich lass mir nicht auch noch diktieren, welche Haustiere ich halten darf.

Grüße
Meli
__________________

"Ladys, schüttelt euren Speck. Wer keinen Speck hat, schüttelt die Haare. Wer keine Haare mehr hat, schüttelt das Brillengestell." Peter Fox
"Lieber Peter, ich kann alle drei schütteln!"
Meli' ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 08:43
  #3
Kleineskatzal
Benutzer
 
Kleineskatzal
 
Registriert seit: 2010
Ort: nähe Düsseldorf
Alter: 32
Beiträge: 38
Lächeln

Hallo Jenny!(namensvetterin):-D

Auch ich bin allergisch gegen meinen kater! Ich bekomme auch keine luft mehr, allgemein bin ich gegen fast jedes felltier allergisch, aber am schlimmsten natürlich auf katzen.

Für mich würde es auch NIE in frage kommen meinen kleinen weg zu geben!
Ich bin auch bei nem lungenfacharzt der ist aber echt super!!
Er hat mir damals dieses foster spray verschrieben, allergisches asthma.
Nehme dieses spray je nachdem 1 mal täglich, nebenher mache ich jetzt 1 jahr schon eine desensibilisierung in tropfenform und seit kurzen bin ich auch allerpet benutzer *lach*

Nur darf mein süßer nicht ins schlafzimmer, nach jedem kuscheln hände waschen... Aber man gewöhnt sich daran!

Nachdem ich ja von muc nach dus gezogen bin, war auch ein arztwechsel fällig, pustekuchen!!!! Nachdem 3ärzte meinten ihre katze muss weg, habe ich meinen alten arzt angerufen und bekomme jetzt so die medies :-)))
Also nicht unterbuttern lassen :-))
Ich drücke dir die daumen das du den richtigen weg für den umgang mit deiner allergie findest!!
Kleineskatzal ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 08:48
  #4
Corry
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Symptome können von Mensch zu Mensch durchaus unterschiedlich sein.
Mein Freund bekam Ausschlag, angeschwollene Augen, Niesen, Tränen, Atemnot --> bis sich daraus Asthma entwickelte.
Such Dir einen guten Arzt, lass Dich nicht gleich vom ersten unterkriegen. Es ist nunmal das leichteste für sie, wenn sie sagen, dass Du Deine Katzen abschaffen sollst, aber das Problem an sich ist damit nicht behoben, denn Du bist ja nicht die einzige auf der Welt, die Katzen Zuhause hat! Da müssen die Damen und Herren in den weißen Kitteln sich mal endlich was mehr anstrengen.. Aber klar, so haben sie für sich erstmal das Problem aus der Welt geschafft, man hängt ja auch nicht an dem Tier *ironie*
 
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Perser besser geeignet? | Nächstes Thema: Wie doof können Allergologen sein? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
z/d Hills auch für Katzen ohne Allergie? madamzizibe Ernährung Sonstiges 8 08.11.2011 09:45
Kann Allergie auch anders auftreten als Niesen? Jeykhan Allergie 11 09.10.2011 17:08
Kaum vorhandene Allergie gegen Katzen diagnostiz.-trotzdem später schwere Allergie ? Fiona25 Allergie 7 24.10.2010 21:49
Kann ihr Niesen auch von einer Allergie kommen? Midi Sonstige Krankheiten 3 26.07.2009 14:29

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:02 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.