Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Allergie

Allergie ...gegen Katzenhaare? Hier gibt es Tipps und Ratschläge.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.02.2019, 15:14
  #21
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.539
Standard

Hallo Kisu,

ich bin leider auch gegen einige Pollen, Haussatub und diverse Tierhaare allergisch *grmpf*

Viele Jahre ging es ohne Medikamente bei mir sehr gut, es gab aber auch Phasen, wo ich eimerweise Cortison eingetrichtert bekam.
Leider wurde es die letzten Jahre wieder etwas schlimmer, weshalb ich phasenweise wieder auf Medikamente zurückgreifen muss...allerdings nicht in dem Umfang, dass ich wieder mit Cortison arbeiten muss.

Diesen Winter (warum auch immer) hat mich der Hausstaub so geärgert und gereizt, dass ich mir nun einen dieser ominösen Luftreiniger gekauft habe (ist heute angekommen )

Ich verspreche mir (da bei Freunden schon beobachtet) dass das Dingelchen doch etwas Erleichterung bringt..

Noch kann ich natürlich nichts berichten..aber wenn ich "der Gerät" heute Abend mal angeschmissen habe (habe vor das Gerät im Schlafzimmer einzusetzen, da ich mich nach dem Aufwachen derzeit immer zu Tode rotze ) kann ich dir hier gerne Feedback geben.

Eine andere Forine (leder gerade vergessen, wer) berichtet hier auch immer wieder mal über ihren Luftreiniger und sie klang hier auch immer sehr erleichtert und begeistert...
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.02.2019, 17:44
  #22
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 31
Beiträge: 1.688
Standard

Hallo Lirumlarum,

ich würde mich freuen, wenn du hier dann weiter berichten könntest, ob und welche Verbesserungen du beobachten kannst! Danke!

Ich wünsche dir, dass es dir hilft und keine unnötige Anschaffung war, bin sehr gespannt was du dann zu erzählen hast. Alles Gute für dich!
__________________
LG von Kisu mit Schorschi & Trudi

kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2019, 20:07
  #23
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.539
Standard

Leise.

Also "der Gerät" ist wirklich so leise, dass man das im Schlafzimmer nachts laufen lassen kann.

Es sagte beim Einschalten, dass die Luft nicht schlecht wäre, aber auch nicht das gelbe vom Ei.
Nach 10 Minuten sagte es, dass die Luft nun fein wäre.


Ich wollte dann wissen, ob die Sensoren wirklich was feststellen oder nur blinkende Lichter mir hier irgendeinen Quark suggerieren wollen.
Fenster auf! Keine vier Sekunden später, verlauthalste das komische Ding, dass die Luft belastet ist und schaltete sich in die nächst' höhere Filterstufe.

Fenster zu, kurz darauf meinte das Gerät, dass nun alles wieder gut ist.

Bett aufgeschüttelt. Gerät merkt es und schaltet wieder kurz auf höhere Lüftungsstufe..

Also irgendwas misst es es schon mal..ob sich das dann auch auf mein Gerotze auswirkt, werde ich sehen.

Bisher bin ich aber schon mal übberascht ..vor allem eben weil es wirklich leise ist.

Katzenvolk findet es auch spannend und zeigt nicht die Bohne an Respekt vor den neuem Hausbewohner...

Geändert von Lirumlarum (26.02.2019 um 20:10 Uhr)
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2019, 20:22
  #24
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 34.334
Standard

Ich würde auch nochmal überlegen, warum es im Wohnzimmer am stärksten ist. Sinnvoll wäre dann ja zB eine Couch mit waschbaren Bezügen. Gleiches für die KBs, Stühle etc.
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2019, 13:12
  #25
Emmaline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 357
Standard

Zitat:
Zitat von kisu Beitrag anzeigen
Ja, ich denke der Kopfdruck ist immer am stärksten im Wohnzimmer. Allerdings haben wir jetzt fast alle Möbel ausgetauscht. Wie stellt man denn fest, ob da eins ausdünstet?
Man kann eine Raumluftanalyse machen lassen. Meist riecht man es aber schon, wenn etwas schadstoffbelastet ist. Hatte das Problem hier mit einer Renovierung, wo unverträgliche Materialien aufeinander getroffen sind, das dünstet stark, vor allem, wenn das Zimmer längere Zeit ungelüftet und verschlossen ist.
Emmaline ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2019, 14:13
  #26
OMalley2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ärzte haben oft einfach keine Lust und machen sichs zu leicht. Patient mit Übergewicht? Dann ist das am Problem schuld, nicht evt. die dauernden Rückenschmerzen, die Bewegen zur Qual machen. Patient raucht ein paar Stängel am Tag? Dann ist sicher DAS an allem schuld und er soll später wiederkommen oder besser ganz wegbleiben. Da wird dann gar nimmer hingeguckt.
Bei meiner Mutter wurden jahrelang die Blase behandelt, weil sie 15x pro Nacht aufn Topf musste. Die lädierte Herzklappe ist keinem aufgefallen. Bis sie wg. Minderdurchblutung im Gehirn dement wurde und innerhalb von 6 Monaten verstarb. Vielen Dank auch.

Wenn Ihr den Doc wechselt, am besten erstmal nix von den Katzen sagen. Denn DIE Antwort kann man sich fast denken. Einfach Allergietest, CT u.s.w. anpeilen. Entzündungswerte checken lassen. U.s.w.

Kurz und gut. Neulich arg geschnieft, das bekamen die Leute mit, wo ich einhüten war. Ich bekam fix aus deren Vorrat Kapseln von Nachtkerzenöl und nochwas aus Grünlippmuschelextrakt und es hatte sich ausgeschnieft seither. Ich nehme aktuell wieder die Schwarzkümmelölkapseln und es GEHT.
Die Allergien hängen scheints von der Darmflora ab und von Entzündungsprozessen zwegs allergischer Reaktion. Kann man ausprobieren.
 
Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2019, 14:28
  #27
Emmaline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 357
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Ärzte haben oft einfach keine Lust und machen sichs zu leicht.
Meist muß man sich selber ein Bild machen und notfalls in detektivischer Arbeit Puzzleteile von verschiedenen Quellen (Ärztemeinungen) zu diesem zusammenfügen.

Wenn ich daran denke, wie voll es jetzt im Winter bei meinem HNO war, kann ich verstehen, daß dieser in den 5 Minuten, die er hat, ein Schema abarbeitet und nicht so ausgiebig darüber nachgrübeln und alles abwägen kann, wie ich
Emmaline ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2019, 08:19
  #28
Apfelsternchen
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Ort: Burgdorf
Beiträge: 1.286
Standard

LirumLarum: Darf ich fragen, welches Gerät du dir angeschafft hast?
Wir wollen uns auch ein möglichst leises fürs Schlafzimmer zulegen.
Apfelsternchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2019, 09:37
  #29
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.539
Standard

Zitat:
Zitat von Apfelsternchen Beitrag anzeigen
LirumLarum: Darf ich fragen, welches Gerät du dir angeschafft hast?
Wir wollen uns auch ein möglichst leises fürs Schlafzimmer zulegen.
Darfst du

Ich habe mich ja ewig durch die zahlreichen Geräte gelesen. Es gibt einfach irre viel.

Letztendlich bin ich beim alfda alr300 gelandet. (je nach qm-Zahl hat alfdra aber auch noch andere Geräte. Der alr300 ist auf 60qm ausgelegt)

Gelandet bin ich bei dem Gerät, weil für das Schlafzimmer es schon leise sein soll und dieser Reiniger zu den leisesten gehört (zumindest im Sleep Modus)
Dazu sollte das Gerät nicht zu strom hungrig sein, kein Ozon freisetzten, die Ersatzfilter nicht ein halbes Vermögen kosten.

Die Filter sind bei den Geräten immer ein Knackpunkt, weil sobald diese ausgepackt sind, beginnt auch schon der Zersetzungsprozess..also unabhängig davon, ob man das Gerät nutzt oder nicht, verliert der Filter Haltbarkeit.

Bei Alfda haben sie einen Filter entwickelt, bei dem das nicht der Fall sein soll. Also auch wenn das Gerät mal eine Weile nicht genutzt wird, zersetzt sich der Filter nicht. Das verringert also auch etwas die Nachkauf-Kosten der Filter.
Dazu die Möglichkeit, dass es drei verschiedene Filter gibt, die je noch ein bisserl spezialisierter auf bestimmte Einflüsse angepasst sind. Da hat man die Möglichkeit nach Bedarf auch zu variieren.


Die ersten zwei Nächte habe ich nun rum. Und ich ärgere mich ein bisschen über meine geistige Beschränktheit. ..ich hätte mir das Ding schon viel früher besorgen sollen!

Meine Nase war beim Einschlafen und Aufstehen frei. Kein Gerotze nach dem Augen aufschlagen! Ich habe sehr gut geschlafen ..ich wusste gar nicht mehr, dass sich so ausgeruht anfühlen kann.

Aber es gibt neben den Gerät was ich gekauft habe auch noch weitere Gute/Interessante.
Ich hätte mir auch fast eines von Philips gekauft oder von Klarstein..
Den Dyson fand ich zwar interessant, aber preislich gesehen zu teuer, zumal ich keine App-Anbindung oder ähnlich praktische Spielreien brauche...

Geändert von Lirumlarum (28.02.2019 um 09:40 Uhr)
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 03.03.2019, 22:52
  #30
Ankaa
Erfahrener Benutzer
 
Ankaa
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 143
Standard

Ich habe hier auch einen Allergiker-Ehemann. Vor Jahren mal getestet auf alles mögliche, inkl. Hausstaub, alle möglichen Gräser und Katzenhaare. Er war aber nie so hochalelrgen, dass wir darüber nachdenken hätten müssen, unsere Katzen abzugeben (*klopf auf Holz*). Es wird immer Schubweise mal schlimmer, aber bisher kommt er ohne Medikamente zurecht (er hat zwar damals vor Jahren vom Arzt mal was verschrieben bekommen, hat sie dann aber langfristig einfach nicht gebraucht).

Wir haben seit wir in Hawaii wohnen auch einen Luftreiniger, da hier noch das Schimmelproblem (hohe Luftfeuchte) hinzukommt und Männe sagt, seit dem ist es wirklich besser geworden. Wir haben einen einfachen günstigen, und anscheinend reicht der schon aus.

Seit bei unserer jüngsten Katze auch Asthmaverdacht im Raum steht, läuft das Ding erst recht häufiger, und wir stellen es auch mal in Schränke um dort durchzusäubern etc.
__________________
🌺 Living the Aloha Life 🌺

Mosaikkatze Skadi | Dramaqueen Kitty | Gentleman Taiga | Ninjakatze Kira

🦁🐱 Wir sind bei Instagram: mosaiccat.skadi 🐯🐱
Ankaa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 11:25
  #31
Apfelsternchen
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Ort: Burgdorf
Beiträge: 1.286
Standard

Mein Mann reagiert zum Glück "nur" auf diverse Pollen und Nüsse. Dafür aber auch recht heftig. Verschreibungspflichtige Medikamente und Augentropfen helfen da auch nur teilweise.
Seit 2 Jahren lässt er sich beim Hausarzt regelmäßige Spritzen geben zum hyposensibilisieren.
Letztes Jahr schienen die Allergiesymptome auch tatsächlich wesentlich weniger schlimm zu sein, dafür ist es in diesem Jahr wieder übel :-(
Auf Tierhaare reagiert er zum Glück nur verschwindend gering bis gar nicht.
Der Katzinger kann jedenfalls stundenlang bei ihm im Arm eingekuschelt schlafen ohne Erzeuger einer wilden Nies-und Rotzattacke zu sein

Wir haben uns nun auch einen Luftreiniger ( Baren HEPA Luftreiniger B-785) gekauft.
Super Teil! Kann man wirklich empfehlen

Geändert von Apfelsternchen (04.03.2019 um 11:32 Uhr)
Apfelsternchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 12:06
  #32
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.539
Standard

Laut der Medien, soll 2019 ein Superpollenjahr werden

Die Tage eine Schlagzeile in diversen Blättern:
Pollenbelastung im Februar bricht alle Rekorde

Ich habe es ja auch mit den Haselnüssen..schön nur das in unserer Strasse ca. 20 Halsenussbäume leben

Und weil die gerade alle blühen, schnupfe ich natürlich auch was das Zeug hält.

Das Luftreinigergerät kam goldrichtig...das Geschnupfe und Augengejucke hält sich damit doch sehr in Grenzen.

@Apfelsternchen: dein Gerät hatte ich mir auch angesehen...ich bin ja schon am Grübeln, ein Zweites für das Wohnzimmer anzuschaffen..

Aber mein Gehaltscheck sagt mir gerade, ich solle doch mal versuchen ein paar Wochen etwas sparsamer zu sein
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2019, 17:24
  #33
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 31
Beiträge: 1.688
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Ich würde auch nochmal überlegen, warum es im Wohnzimmer am stärksten ist. Sinnvoll wäre dann ja zB eine Couch mit waschbaren Bezügen. Gleiches für die KBs, Stühle etc.
Ich habe ernsthaft keine Ahnung, warum es im Wohnzimmer am schlimmsten ist. Vielleicht doch, weil die Katzen sich da die meiste Zeit aufhalten?
Couch, Kissen und Kratzbaum sind waschbar, aber da bin ich ja dauerbeschäftigt, wenn ich das z. B. 1x in der Woche wasche und kann mir jährlich eine neue Waschmaschine kaufen.

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Ärzte haben oft einfach keine Lust und machen sichs zu leicht. Patient mit Übergewicht? Dann ist das am Problem schuld, nicht evt. die dauernden Rückenschmerzen, die Bewegen zur Qual machen. Patient raucht ein paar Stängel am Tag? Dann ist sicher DAS an allem schuld und er soll später wiederkommen oder besser ganz wegbleiben. Da wird dann gar nimmer hingeguckt.
Bei meiner Mutter wurden jahrelang die Blase behandelt, weil sie 15x pro Nacht aufn Topf musste. Die lädierte Herzklappe ist keinem aufgefallen. Bis sie wg. Minderdurchblutung im Gehirn dement wurde und innerhalb von 6 Monaten verstarb. Vielen Dank auch.

Wenn Ihr den Doc wechselt, am besten erstmal nix von den Katzen sagen. Denn DIE Antwort kann man sich fast denken. Einfach Allergietest, CT u.s.w. anpeilen. Entzündungswerte checken lassen. U.s.w.
Ja, da hast du recht. Das mit deiner Mutter tut mir sehr leid fördert nicht gerade das Vertrauen in die Ärzte-Spezies.

Zitat:
Zitat von Ankaa Beitrag anzeigen
Ich habe hier auch einen Allergiker-Ehemann. Vor Jahren mal getestet auf alles mögliche, inkl. Hausstaub, alle möglichen Gräser und Katzenhaare. Er war aber nie so hochalelrgen, dass wir darüber nachdenken hätten müssen, unsere Katzen abzugeben (*klopf auf Holz*). Es wird immer Schubweise mal schlimmer, aber bisher kommt er ohne Medikamente zurecht (er hat zwar damals vor Jahren vom Arzt mal was verschrieben bekommen, hat sie dann aber langfristig einfach nicht gebraucht).

Wir haben seit wir in Hawaii wohnen auch einen Luftreiniger, da hier noch das Schimmelproblem (hohe Luftfeuchte) hinzukommt und Männe sagt, seit dem ist es wirklich besser geworden. Wir haben einen einfachen günstigen, und anscheinend reicht der schon aus.

Seit bei unserer jüngsten Katze auch Asthmaverdacht im Raum steht, läuft das Ding erst recht häufiger, und wir stellen es auch mal in Schränke um dort durchzusäubern etc.
Noch eine Stimme für den Luftreiniger muss wohl was dran sein. Asthma ist ein gutes Stichwort, meine Katze hat auch Asthma, wenn dann gleich beide profitieren würden wäre das ja super!

Lirumlarum, ich danke dir ganz, ganz herzlich für deinen ausführlichen Bericht und freue mich, dass du so zufrieden bist! Deine Erfahrung hilft mir sehr weiter, v. a. auch, dass "der Gerät" () so leise ist, das wäre ein Grundvoraussetzung. Wir überlegen jetzt ernsthaft, uns auch sowas anzuschaffen, und in dem unübersichtlichen Angebotsdschungel helfen solche Tipps auf jeden Fall. Vielen Dank nochmal!
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2019, 18:31
  #34
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 56
Beiträge: 7.178
Standard

Entschuldigung, wenn ich hier so rein Grätsche.
Wir haben den A.C. 230 von Delonghi, der ist zwar für größere Räume ausgelegt, aber er funktioniert super. Ist halt vom Filter her recht teuer, aber die Ergebnisse sind klasse.
War ein Tipp aus einem Allergikerforum
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2019, 18:42
  #35
Grinch2112
Erfahrener Benutzer
 
Grinch2112
 
Registriert seit: 2018
Ort: 61231 Bad Nauheim
Beiträge: 672
Standard

Hi,

ich habe hier jetzt nicht Alles dazu durchgelesen und hoffe es ist noch nicht zu spät und denke den Tipp hat ziemlich wahrscheinlich keiner gegeben.

Ich schreibe hier jetzt auch nichts dazu, da es viele Gegner hierzu gibt und viele die meinen es wäre Humbug.
Aber sieh dir einfach mal die Gruppe an, die du unter meinem Link in Facebook findest, tritt ein und gib mal in der Suchfunktion Allergie ein.
Da gibt es schon massig positives.
Ich habe zwar keine Allergie, aber ich habe diese Methode gegen meine früher fast täglichen extremen Kopfschmerzen angewandt sozusagen und seit dem komm ich mit tausend Mal weniger Schmerztabletten zurecht und habe auch dort schon viel über das Thema Allergie von Anderen gelesen.

Sieh es dir einfach mal unverbindlich an.

https://www.facebook.com/groups/Piercingpunktur/
__________________
Liebe Grüße von Merle, Miles, Monty und Grinch.

RIP Gollum 03.09.2017, Mogli 29.11.2019

Tiere haben etwas, was einigen Menschen fehlt.
Treue, Dankbarkeit und Charakter.

Grinch2112 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2019, 19:08
  #36
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.539
Standard

Ha! Ottilie..du bist überhaupt an allem Schuld

Den letzten Ausschlag mir so einen Luftreiniger zuzulegen kam, wegen deinen Berichten zu eurem Gerät

Nach jetzt einigen Tagen Erfahrung möchte ich "der Gerät" nicht mehr missen.

Katzingers scheinen auch irgendwas wahrzunehmen. Sie liegen gerne recht dicht dran auf dem Bett, wenn es läuft. Sonst lümmelte das Pfotenvolk eher selten auf dem Bett rum.

Fibi wird zudem von den Lichtern an den Schaltern angezogen und tappst gerne mal rotzfrech auf den Knöpfen rum. Hat natürlich zur Folge, dass sie wahlweise mal auf Pulle stellt oder auch einfach ausschaltet
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2019, 20:24
  #37
Jorun
Forenprofi
 
Jorun
 
Registriert seit: 2010
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 8.052
Standard

Schwarzkümmel muss man _immer_ nehmen und nicht nur ein paar Wochen.
Bis die Wirkung eintritt, vergeht je nachdem einige Zeit ... im Schnitt Monate.
Das durchdrehende Immunsystem lässt sich so schnell nicht runterregeln.

Bevor ich mit Schwarzkümmel losgelegt habe, hat mir mein Doc erst mal nen Cortison Nasenspray verordnet für 2 Monate, damit der Rüssel überhaupt erst mal zur Ruhe kommt.
__________________
Viele Grüße,
Jorun (Stolze Patin von Tigerlillis Haldir)


Jorun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2019, 16:27
  #38
Sibylle3
Neuling
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nordstrand/Nordfriesland
Beiträge: 11
Standard

Also zum Feststellen ob Eure Möbel Formaldehyd ausdünsten, da gibt es von der Fa. Dräger ein kleines Messgerät zum testen.
Aber ich würde auf alle Fälle auf Schimmelpilze testen lassen. Und zwar gerade über die Bioresonanz. Da findet man auch weniger "starke" Belastungen, die aber für den Einzelnen schon als Auslöser reichen.
Und man kann Schimmelpilze, einmal aufgenommen in einer Wohnung, über viele Jahre haben. Die gehen ohne Therapie nicht weg! Überleg mal, in welcher Wohnung/Haus hattet Ihr Schimmelpilze?
Über die Bioresonanz kann man auch Katzenhaarallergien super therapieren.
Habe ich in all den Jahren in meiner Praxis gesehen.
Ihr seid, glaube ich, in Bayer. Da gibt es auch Bioresonanztherapie.

Ganz liebe Grüße aus Nordstrand
Sibylle 3

P.S.: Ein Kinderarzt aus Österreich hat sich um die Behandlung der Tierhaarallergie mit der Bioresonanz verdient gemacht.
Ihm war wichtig, das kein Kind sein Tier weggeben muss wegen einer Allergie! Finde ich doch toll!
Sibylle3 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2019, 22:03
  #39
Weib
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Ort: BS
Alter: 52
Beiträge: 9
Standard

Bioresonanz hab ich auch hinter mir. Das war der Hammer. Kann ich absolut empfehlen, es gibt einige Heilpraktiker, die das anbieten
Bei mir war's ne Ärztin aus Hemmingen in der Nähe von Hannover

Schwarzkümmel hat übrigens überhaupt nicht geholfen
Weib ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2019, 00:27
  #40
OMalley2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Quiky Beitrag anzeigen
Schwarzkümmel muss man _immer_ nehmen und nicht nur ein paar Wochen.
Bis die Wirkung eintritt, vergeht je nachdem einige Zeit ... im Schnitt Monate.
Das durchdrehende Immunsystem lässt sich so schnell nicht runterregeln.
Richtig, hab ich auch bemerkt. Dann war ich einhüten bei einer Lady, die irgendwelche Nahrungsergänzung verticken hilft.
Nachtkerzenölkapseln und nochmal was mit extrem viel Omega-3-Fettsäuren hat sie mir zur Verfügung gestellt, seither gehts echt wieder. Ich werfe immer wieder kurmäßig SchwaKüÖl-Kapseln ein. Das gab aber nochmal den totalen Ruck. Muss da mal genau recherchieren WAS das Zeug jetzt exakt bewirkt: Entzündungbereitschaft herunterfahren, die Darmflora aufpeppen, das Immunsystem beruhigen: Muss auf mehreren Schienen laufen. Spannendes Thema.

Geändert von OMalley2 (20.03.2019 um 00:46 Uhr)
 
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Hilfe für meinen Kater! | Nächstes Thema: Unklare Allergie »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Absoluter Neuling im BARF und Rind-Allergie beim Kater Xhari Barfen 3 19.09.2017 16:19
Ehemann hat Allergie - bitte persönliche Erfahrungen Maria2012 Allergie 11 27.07.2017 17:31
Ehemann Katzenallergie Liluline Allergie 18 26.11.2016 11:00
Bericht: Katze "impfen" gegen Allergie beim Menschen Chuls Allergie 4 24.02.2014 12:26
Allergie beim Baby Sweetestpoison Allergie 2 21.04.2010 23:48

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:33 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.