Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Allergie

Allergie ...gegen Katzenhaare? Hier gibt es Tipps und Ratschläge.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2008, 07:50
  #1
Lizzylein
Neuling
 
Registriert seit: 2008
Ort: Großraum Stuttgart
Beiträge: 5
Unglücklich Wie zeigt sich eine Tierhaar-Allergie - und wie schnell?

Hallöchen,

wir haben seit zwei Wochen zwei Katzenkinder aufgenommen. Das war schon seit langem der große Wunsch unserer 8jährigen Tochter. Immer wieder habe ich sie vertröstet, zuerst stand ein Umzug vor der Tür, dann wurde ich schwanger...

Nun ist unser Baby fast 1 Jahre alt und ich habe - nach Rücksprache mit der Kinderärztin, die keine Anzeichen auf eine Allergie sah - uns endlich den großen Wunsch erfüllt und zwei Katzen in unser Haus aufgenommen.

Als die Katzen eine Woche bei uns waren, fing es bei unserem Baby an: Sie niest öfters (ca. 10 mal am Tag) und die Nase läuft konstant, sobald sie im Wohnzimmer ist, in dem sich die Katzen meistens aufhalten. Das Nasensekret ist klar und sehr flüssig. Sie hustet 2 oder 3 mal am Tag kurz und trocken.

Das geht jetzt schon 5 oder 6 Tage lang. Natürlich könnte es auch eine ganz normale Erkältung sein, es ist ja jetzt auch ziemlich kalt geworden. Sie hatte natürlich auch schon früher mal einen Schnupfen, aber im Moment schrillen bei mir alle Alarmglocken.

Spätestens nächste Woche möchte ich zu einem Kinderarzt gehen. Aber kann der dann feststellen, ob es eine Allergie oder eine normale Erkältung ist? Für einen richtigen Allergietest ist das Baby auf jeden Fall noch zu klein.

Ich mache mir schon solche Sorgen und weiß auch nicht, wo ich im 'Ernstfall' die Kätzchen unterbringen kann. Und es wäre für die ganze Familie schrecklich, denn die Rabauken sind ja schon richtige Familien-Mitglieder geworden....

Ich bin für alle Tipps und aufbauenden Worte dankbar.

Liebe Grüße
Lizzylein
Lizzylein ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.09.2008, 08:48
  #2
Alannah
Forenprofi
 
Alannah
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.414
Standard

Ich würde zunächst noch abwarten. Wenn es keine Allergie ist, dann wird der Schnupfen ja auf jeden Fall weggehen! Leider kenne ich mich mit Babys nicht so aus und weiß nicht, ob und wie man das testen kann. Falls der Schnupfen nicht weggeht, könntest du die Miezen vielleicht testweise bei Freunden unterbringen und schauen, ob sich dann was ändert. Es können ja auch andere Allergien sein, wie z.B. Hausstaubmilbenallergie.
__________________

Man kann ohne Katzen leben, aber es lohnt sich nicht!

Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte. Francesco Petrarca

Meine Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Bitte gesetzliche Bestimmungen beachten, danke!
Alannah ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2008, 09:47
  #3
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

Die allermeisten Schulmediziner werden Dir sofort sagen - ohne großartige weiterer Unternehmungen:
Schaffen sie sofort die Tiere ab....
Wenn es Dich interessiert - die sogenannten Resonanztherapieformen haben bei der Behandlung von Allergien sehr sehr gute Ergebnisse und kein Tier muss abgeschafft werden.
Informieren kannst Du Dich bspw. bei www.regumed.de über die Bioresonanztherapie und Dir auch eine Liste mit Therapeuten vor Ort schicken lassen.
Ich würde allerdings zu einem Heilpraktiker raten, der die Bioresonanz mach - da
er/sie sitzt direkt mit danben /bei Ärzten mach das oftmals dann die Arzthelferin....und wichtige zusätzliche Infos gehen verloren...
das Testvefahren sollte über ein direktes messbares bspw. Akkupunkturverfahren laufen und nicht über Kinesiologie....(ist zu ungenau)
es sollte bei jeder Behandlung vorher das Ergebnis der letzten Sitzung getestet werden....

Bei weitergehenden Fragen, wende Dich ruhig auch per PN an mich....
ich bin das beste Beispiel dass es klappt!

lg Heidi
__________________
stolze Patin von Fischi11´s Ludentier, Cäsar, Cuqui und Zahra
Nepi von Leann;
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2008, 11:30
  #4
Hexi
Forenprofi
 
Hexi
 
Registriert seit: 2006
Ort: Düsseldorf
Alter: 55
Beiträge: 6.536
Standard

Als Allergiker kann ich dir folgende Infos geben:
1. Allergien treten spontan und innerhalb kürzester Zeit auf - es kann innerhalb von Sekunden auftreten.

2. Ärzte können im Regelfall feststellen, ob es sich um einen "normalen" Schnupfen oder um eine Allergie handelt. Hier ist ein Blutbild ein Indikator.

Handelt es sich um eine Allergie - versuch mal den Tipp von Nellas. Davon habe ich schon sehr viel Gutes gehört.

Übrigens - ich bin (unter anderem) auch Katzenhaarallergiker (eigentlich alle Tierhaare). Mein Doc kriegt jedesmal die Krise *lach*... allerdings habe ich festgestellt, dass sich meine Allergie unheimlich gebessert hat, seitdem ich Katzen habe. (die schönste Art der Desensibilisierung)
__________________
«Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.» Mark Twain

"Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die."
Hexi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2008, 11:46
  #5
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

Ich habs glaube ich vergessen hier auch reinzuschreiben.....
meine schlimmste Allergie war seit meiner Kindheit Katzenhaarallergie (wobei wir ja eigentlich gegen den Speichel der Katzen allergisch sind, die sie auf den Haaren durchs Putzen verteilen...) - und wenn Irgendwas ist und ich zu einem anderen Arzt muss hat mir meine Hausärztin (Internistin und klassische Homöopathin) geraten, einfach nicht mehr zu erwähnen dass ich Katzen habe...weil sie mir im vergangenen Jahr gleich "Verweigerung der Therapie" vorgeworfen haben.....

Jetzt lebe ich selber mit 3 Katzen und habe beruflich den ganzen Tag mit 14 Katzen zu tun......

lg Heidi
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2008, 15:55
  #6
Huibuh70
Erfahrener Benutzer
 
Huibuh70
 
Registriert seit: 2008
Ort: Rhld.Pfalz
Alter: 50
Beiträge: 620
Standard

Hallo,

ich würde jetzt auch nicht gleich von einer Allergie ausgehen.

Wie du ja schreibst kann es sich um einer normale Erkältung handeln, wie ist es den bei der Kleinen im Zimmer sind die Katzen auch dort?

Es kann auch durch Katzenhaare mal zu Niesern kommen ohne das es gleich eine Allergie ist, einfach weil die Haare in der Nase kitzeln.

Ich bin ja selbst auch allergisch, kann aber unterscheiden ob es an der Allergie liegt, ein Schnupfen ist oder die Haare halt einfach mal in der Nase kitzeln, ist bei
Babys natürlich schwieriger.

Bei einem Arzt würde ich dies auch nicht unbedingt erwähnen, da er dir so oder so zur Abschaffung raten wird, das ist nämlich einfacher als heraus zu bekommen wo kommt es wirklich her.

Mit dem Blutest ist es nicht ganz so einfach, sicher können die eosinophile erhöht sein, sicher kann man Blut auf Antikörper testen aber dazu muß der Körper erst mal welche gebildet haben und auch hier würde ich mich bei positivem Ergeniss nie ausschließlich darauf verlassen, bei negativem auch nicht.

Kleinkinder kann man sehr gut schon mit dem Reibetest testen, d.h.die Haut wird leicht befeuchtet und man reibt mit den Haaren der eigenen Katze darüber und schaut sich nach ein paar Minuten die Reaktion an zum Vergleich macht man dies auch nochmal ohne Haare, einen Pricktest kannst du auch durchführen lassen der ist etwas aussagefähiger, Scratch-Test d.h. die Haut wird leicht angeritzt und dann mit den Haaren in Kontakt gebracht kann man erst etwas später machen.

Gerade bei Babys oder Kleinkindern habe ich bei vorliegen einer Allergie auch schon sehr viel positives wegen der Bioresonaz gehört und gelesen, das jüngste mir bekannte Kind war 1 Jahr alt und es war erfolgreich.

Mach dich auf jeden Fall erstmal nicht verrückt.

Liebe Grüsse
Carmen
Huibuh70 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2008, 17:04
  #7
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 49
Beiträge: 22.815
Standard

Ruhig Blut, ich hatte Heute Nachmittag schon einen Durchlauf von ca 8 Kindern.
ALLE haben Schnupfen.
Das liegt am Wetter. Alle Kinder sind im Moment erkältet. Und das der Schnupfen flüssig ist spricht dafür das es ein Viraler Schnupfen ist. Bakterieller Schnupfen ist gelb. Viraler durchsichtig. Jeder Erreger macht ein anderes Sekret.
Abwarten und Tee trinken, das ist der erst in diesem Jahr und sicher nicht der letzte.

Ich habe auch eine leichte Katzenhaarallergie, mal mehr mal weniger.
Und wenn dann zeigen sich Allergien meist erst durch Augen jucken.
Mach Dich nicht verrückt. Das geht bestimmt vorbei.
__________________
LG Steffi mit Macha, Nushka, Huibuh und Findus fest im Herzen.
Mafi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2008, 20:43
  #8
Lizzylein
Neuling
 
Registriert seit: 2008
Ort: Großraum Stuttgart
Beiträge: 5
Standard

Hallo,

vielen Dank für die schnellen und aufbauenden Antworten.

Der Schnupfen wurde heute etwas besser und ich war schon frohen Mutes. Allerdings hat unser Baby heute stattdessen knallrote Flecken rund um den Mund bekommen, bis hoch zu den Wangen. Sie fasst sich nicht mit den Händen dort hin, daher glaube ich nicht, daß es juckt. Vom Aussehen würde ich sagen, die Flecken brennen eher. Sie war heute auch sehr schlecht drauf, sie hat viel geschrien usw.
Nun mache ich mir wegen der Hautreaktion natürlich doch wieder Sorgen.

Die Katzen dürfen eigentlich nicht in ihr Schlafzimmer, allerdings witscht mir manchmal doch eine durch die Türe. Ich verbanne sie dann natürlich gleich wieder, aber Haare hat sie dann trotzdem schon verteilt, denke ich. In ihrem Schlafzimmer war es vom Schnupfen her trotzdem immer deutlich besser als im Wohnzimmer, wo die Katzen ständig sind.

Bioresonanz hört sich gut an, ist aber wahrscheinlich zu langwierig. So sehr ich die Katzen auch schon ins Herz geschlossen habe, wenn meine kleine Tochter leidet, muß ich mir schneller etwas einfallen lassen.

Ich bin mal gespannt, wie ihre Haut morgen aussieht.


Zitat:
Zitat von Huibuh70 Beitrag anzeigen
Hallo,

Kleinkinder kann man sehr gut schon mit dem Reibetest testen, d.h.die Haut wird leicht befeuchtet und man reibt mit den Haaren der eigenen Katze darüber und schaut sich nach ein paar Minuten die Reaktion an zum Vergleich macht man dies auch nochmal ohne Haare....
Danke für den Tipp, den Reibetest mache ich morgen früh sofort! Ich werde dann berichten.

Viele Grüße an alle!
Lizzylein ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2008, 22:41
  #9
Hexi
Forenprofi
 
Hexi
 
Registriert seit: 2006
Ort: Düsseldorf
Alter: 55
Beiträge: 6.536
Standard

Hi Lizzilein,

also - Allergien sind entweder Atemwegsgeschichten (Schnupfen, Asthma u.ä.) ODER Hautreaktionen. Niemals beides.

Deswegen glaube ich nicht an eine Allergie - sondern eher an einen Infekt.
Hexi ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 18.09.2008, 23:26
  #10
silencecry6886
Erfahrener Benutzer
 
silencecry6886
 
Registriert seit: 2008
Ort: Nürnberger Land
Alter: 33
Beiträge: 956
Standard

Hallo!

Ich bin auch Allergikerin. Eine Katzen- bzw. Tierhaarallergie habe ich laut meinem letzten Brick-Test nicht. Bei einem Brick-Test wird die Haut auf dem Arm (bei Erwachsenen) leicht angeritzt und die Allergene aufgetragen, nach ca. 15 Minuten kann der Allergologe dann sagen, ob eine Allergie vorliegt oder nicht. Bei Kontaktallergien kann man gegen alles mögliche allergisch sein, ich für meinen Teil bekomme von neugekaufter Wäsche, die ich länger in den Händen oder an hab immer Neurodermitis an Händen und Füßen. Außerdem bin ich nach einem Test auch auf Propolis Cera - also Bienenkittwachs allergisch getestet worden - ebenso auf Fruchtsäure. Propolis Cera ist manchmal in Cremes etc. als Stabilisator beigemischt und bei Kiwis, Ananas und Zirtronen bekomm ich bei zu viel davon immer brennenden Hautausschlag um den Mund und eine geschwollene, pelzige Zunge.

Ich würde bei 6 Tagen vorerst mal aufgrund des Wetters auf eine Erkältung tippen - sollten die Sympthome nicht weggehen - eine Erkältung kommt in einer Woche und braucht mit und ohne Arzt auch eine Woche bis sie wieder geht - würde ich mal einen Allergologen in betracht ziehen. Erwähne aber bitte nicht von Anfang an, dass ihr Tiere habt sondern lass den Arzt alles möglich unvoreingenommen testen!

Ich wünsch deiner Kleinen eine gute Besserung!

Liebe Grüße

Amelie
__________________
Stil ist nicht das Ende des Besens und Niveau keine Gesichtscreme.
silencecry6886 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2008, 23:45
  #11
Huibuh70
Erfahrener Benutzer
 
Huibuh70
 
Registriert seit: 2008
Ort: Rhld.Pfalz
Alter: 50
Beiträge: 620
Standard

Zitat:
also - Allergien sind entweder Atemwegsgeschichten (Schnupfen, Asthma u.ä.) ODER Hautreaktionen. Niemals beides.

also dem muß ich wiedersprechen weil ich bei manchen Katzen auch mit starken Rötungen reagiere allerdings nur im Gesicht bei intensivem schmusen
als Gino neu war war ich nach dem schmusen mit ihm immer knallrot, es war leicht angeschwollen und hat gejuckt wie der Teufel
nebenbei ist mir die Nase gelaufen und die Augen fingen an zu jucken

beides zusammen ist also auch möglich

was aber eine Erkältung bei der Kleinen trotzdem nicht ausschließt oder eine Kinderkrankheit, eine allergische Reaktion auf irgend etwas anderes oder oder oder

normalerweise gerade bei so kleinen Kindern bildet sich eine Allergie nicht innerhalb von 2 Wochen aus
den um allergisch zu reagieren mußt du mit dem allergen erstmal in Kontakt kommen und dein Körper muß Antikörper dagegen bilden, dann wieder damit in Kontakt kommen, da ist es einfacher eine allergische Reaktion auf Nahrungsmittel, Waschmittel, Hausstaub, Konservierungsmittel ... zu bekommen
Huibuh70 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2008, 09:29
  #12
Alannah
Forenprofi
 
Alannah
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.414
Standard

Zitat:
Zitat von NellasMiriel Beitrag anzeigen
Jetzt lebe ich selber mit 3 Katzen und habe beruflich den ganzen Tag mit 14 Katzen zu tun
Darf ich fragen, was du arbeitest, wenn du beruflich mit Katzen zu tun hast?
Alannah ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2008, 08:26
  #13
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 49
Beiträge: 22.815
Standard

Hautreagtionen bei Grippalen Infekten unterstreichen nur meine Theorie das es sich um einen Virus handelt.
Durchsichtiger Schnupfen, Hautrötungen, alles Zeichen eines Virus.

Ich würde an Deiner Stelle einen Allegiertest machen. Es hat keinen Sinn das man bei allen Wehwehchen immer auf eine Allergie tippt.

Babys die grössere Geschwister haben neigen dazu viel mehr Krankheiten im frühen Alter durchzumachen da sie viel mehr in Kontakt zu Erregern haben.
Das ist aber auch gut so. Kommen sie das in den Kindergarten ist ihn Immunsystem schon so fix das sie nicht mehr ständig kränkeln.

Das war bei meiner Kleineren auch so. Sie war immer von Herbst bis in den Frühling dauer Verschnupft, Brechdurchfall, Windpocken, Scharlach, Ringelröteln usw...... Ich habe sie alles ohne AB und Fiebersenkung durchstehen lassen, sie ist jetzt Heute so ein gesundes Kind, sie hat seit sie im Kindergarten ist noch nie gefehlt.
Aber ich denke das Du einen Beweis brauchst um Deine innere Ruhe wieder zu erlangen.
Mach einen Test und sei dann froh das Dein Kind in Zukunft eine super Immunreaktion bekommen wird.
Nach neusten Studien leiden Kinder die früh mit Tierhaaren, Dreck und am besten noch Stallmist zu tun haben weniger an Allergien.
Hysterische Mütter die alles desinfizieren und klinisch rein halten öffnen ihnen dagegen Tür und Tor.
Mafi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2009, 17:18
  #14
Lizzylein
Neuling
 
Registriert seit: 2008
Ort: Großraum Stuttgart
Beiträge: 5
Standard

Wollte nur noch kurz Entwarung geben: Unserem Kleinkind geht es wieder gut - es war doch keine Allergie. Wir haben alle aufgeatmet, das könnt ihr euch ja vorstellen ....
Lizzylein ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2009, 07:02
  #15
tinchen
Erfahrener Benutzer
 
tinchen
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 297
Standard

das freut mich für euch
dann könnt ihr eure Neuzugänge ja nun richtig genießen
tinchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie schnell frisst eine Katze eine Maus? Chiyuki Die Anfänger 16 08.12.2014 10:42
Katzen weggeben wegen Allergie... Wie schnell wird es besser? He1avisa Allergie 73 01.08.2014 14:38
Katzen oder Tierhaar Allergie und Asthma? Muschipussy Allergie 6 19.05.2014 15:14
Wie kann sich eine Allergie noch äußern? Chaotin Allergie 7 19.03.2013 12:44

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:56 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.