Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Allergie ...gegen Katzenhaare? Hier gibt es Tipps und Ratschläge.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2018, 18:29   #11
sieringfridolin
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 6
Standard

Sowas ist echt das schlimmste man freut sich so sehr eine katze zu kaufen und dann muss man sie eventuell wieder abgeben
sieringfridolin ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.11.2018, 19:43   #12
Benny*the*cat
Forenprofi
 
Benny*the*cat
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 2.069
Standard

Wenn man Allergien hat, lohnt es sich über mehrere Monate hinweg Darmaufbaukuren zu machen. Im besten Fall hat man dann keine Allergien mehr.
Nach Impfungen, Antibiotika oder ähnlichem muß man dann leider wieder neu Darmaufbaumittel nehmen. Unseren Tieren gehts genauso. Leider wird bei den Ärzten immer nur Kortison verschrieben.
Euch allen eine Gute Besserung!
__________________

R.I.P. Herzenskater Niko wir vermissen Dich jeden Tag
Benny*the*cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 17:57   #13
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 1.964
Standard

Zitat:
Zitat von sieringfridolin Beitrag anzeigen
Sowas ist echt das schlimmste man freut sich so sehr eine katze zu kaufen und dann muss man sie eventuell wieder abgeben
Vor über 20 Jahren Katzenkind auf der Straße gefunden, aufgepäppelt, wg. Allergie weggeben müssen weil ich damals noch völlig "unbewaffnet" war. Ja, das kannste laut singen, das war sehr schmerzhaft.

Deswegen predige ich hier immer: Erst die Allergie behandeln (lassen), mit allem was geht, dann testen z. B. im Tierheim oder beim Züchter, dann erst Katze od. anderes Tier holen, wenns nachweilslich funktioniert.
So anhänglich wie meine 2 Katerchens hier sind, würde sowas auch ihnen das Herz brechen.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 20:45   #14
Baset
Forenprofi
 
Baset
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.684
Standard

Hi,

ist eine frage der Leidensbereitschaft:

Ich dachte, ich hätte die Allergie hinter mir.

Ich lebe mehr oder weniger seit 16 Jahren mit Katzen.

10 Jahre mit Freigang.
6 Jahre Wohnungshaltung.

Ich kenn alle die Dramen, weil es mich mit 13 Jahren erwischt hat und ab da ging nix mehr. Ich weiss, wie es sich anfühlt, zu ersticken.

Ich bin der absoluten Überzeugung, es hat was mit dem Hormonstatus zu tun. Bei Frauen. Ich bin nun mal eine Frau. Für Männer kann ich nicht sprechen.

Mein Immunsystem kam super klar mit einer relativ langhaarigen Katze, die Freigängerin war, aber sogar im Bett mit geschlafen hat.

Mein Immunsystem kollabierte, als der Heiner kam. Da musste ich zwei Nächte auf dem Balkon verbringen. Heiner ist Wohnungskatze.

Dann kam zweite Katze dazu. Nix. Alles fein. Wobei Katz 2 den Kontakt zu ir auch nicht sucht.

Ich hatte nur manchmal so ein Kratzen im Hals. Ich schniefe, ich rotze...Oki, ich hab mich reingesteigert, Kehlkopfkrebs uns so.....

ich bin schlicht nach wie vor allergisch.
Ich nehm Tabletten, aber ich lebe immer noch.

Und was mir persönlich sehr wichtig ist: meine Katze auch.
es geht , ist aber aus meiner Sicht eine Frage der Beziehung.

Konnte ich helfen?

B.
__________________
[ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber nicht erstrebenswert)
Baset ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 20:48   #15
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 1.964
Standard

Baset, fang an, Scharzkümmelöl einzuwerfen, das tut ja richtig beim Lesen schon weh!

Oder frag mal Benny-the-Cat, die hat mir vorhin auch ein paar geniale Tipps gemailt.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 09.11.2018, 20:51   #16
Baset
Forenprofi
 
Baset
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.684
Standard

oje...ich komm gut zurecht, ich wollte hier kein Mitleid schinden.

Schwarzkümmel nehme ich natürlich dankend an.
__________________
[ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber nicht erstrebenswert)
Baset ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 15:23   #17
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 1.964
Standard

Zitat:
Zitat von Baset Beitrag anzeigen
oje...ich komm gut zurecht, ich wollte hier kein Mitleid schinden.
Hey, mein Vater hatte bis ins höhere Alter fiesen Heuschnupfen und ich hab die Katzenallergie als ähnlich nervend und kräftezehrend erfahren. Von daher weiß ist, das auszuhalten ist kein Pappenstil.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Allergie und Verzweifelt BennysMama Allergie 34 08.11.2017 18:10
Verzweifelt Sanndra1975 Verhalten und Erziehung 31 11.09.2017 20:12
Verzweifelt! AnneFrieda Verhalten und Erziehung 5 08.11.2013 10:19
Kaum vorhandene Allergie gegen Katzen diagnostiz.-trotzdem später schwere Allergie ? Fiona25 Allergie 7 24.10.2010 22:49
Ist das FIP? Verzweifelt ... sunny1184 FIP 1 22.01.2010 23:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:45 Uhr.