Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Allergie ...gegen Katzenhaare? Hier gibt es Tipps und Ratschläge.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2017, 09:13   #1
Sandiego
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 4
Standard Bioresonanz... Homopadie... Schüsslersalzte? wer hat Erfahrung

Hallo miteinander
Wir haben zwei Kätzchen und unser Sohn ist leicht allergisch. Unser Kinderarzt hat uns das ok gegeben die Kätzchen zu behalten, da mein Kleiner nur ab und zu schwache Symptome zeigt. Jedoch weiss mann ja, dass man nie weiss welchen Weg die Allergie geht. Ist ja auch Möglich eine Allergie zu bekommen, wenn der Allergietest nichts anzeigt.
Zu meiner Frage hat jemand Erfahrung mit Bioresonanz, Homeopadie oder Schüsslersalz.
Habe das Bedürfnis noch etwas zusätzlich zu tun um vlt. die Allergie ganz zu verschwinden lassen. Dankeschön. Mein Sohn ist 7.
Herzliche Grüsse und miau
sandiego
Sandiego ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.12.2017, 13:44   #2
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 1.708
Standard

Hi,
probiere unbedingt Schwarzkümmelöl (etwas teure Bio-Varianten gibts online zu kaufen) - gut für das gesamte Immunsystem UND sehr viele Allergien machen sich stillschweigend vom Acker, wenns längere Zeit täglich eingenommen wird.

Persönlich habe ich mit Bioresonanztherapie ganz gute Erfahrungen, hier im Forum wird man schnell mal dafür zerrissen, weil zu alternativ und von wg. wers erfunden hat, etc. etc... Ich sag immer, was funzt, das funzt. Ende.

Achtung - es kann, muss aber nicht klappen auf Dauer.
Und bei manchen Menschen verschlimmert sich die Allergie, je länger der Auslöser in Reichweite ist, bei anderen kriegt sich das Immunsystem nach einer Weile wieder ein.

Und noch was: Kätzen bald kastrieren lassen UND Vorsicht, mit Beginn der Katzenpubertät, das ist oft schon ab 12, 14 Wochen der Fall, entwickeln sie erst das Protein, das die Allergie auslöst. Kann also fix schlimmer werden. Und wenn Euer Kleiner erstmal mit Asthmaanfällen kämpft, ist es fast zu spät, noch was zu machen.... also immer gut beobachten!

Drücke Euch alle Daumen!!!!
OMalley2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 14:26   #3
Almöhi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Persönlich habe ich mit Bioresonanztherapie ganz gute Erfahrungen, hier im Forum wird man schnell mal dafür zerrissen, weil zu alternativ und von wg. wers erfunden hat, etc. etc... Ich sag immer, was funzt, das funzt. Ende.
Der Bruder von meinem Bruder hat eine Weile Bioresonanzgeräte gewartet.
Der Bruder von meinem Bruder sagt immer, was neu nicht funzt wird auch nicht funzen wenn man es noch so gut wartet.

An die Homöopathie glaube ich zwar auch nicht, aber das ist eine andere Liga weil der Heilkundige es meist glaubt.
Das ist bei der Bioresonanzmessung selten der Fall, vorsichtig formuliert.

Die, die wissen dass Bioresonanztherapie nicht funktioniert, werden auch schnell mal dafür zerrissen.

Kannst Du meinen Bruder fragen, also wenn Du an Zeitreisen glaubst.

LG Wolfgang
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 14:32   #4
May Belle
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.321
Standard

Zitat:
Zitat von Sandiego Beitrag anzeigen
Hallo miteinander
Wir haben zwei Kätzchen und unser Sohn ist leicht allergisch. Unser Kinderarzt hat uns das ok gegeben die Kätzchen zu behalten, da mein Kleiner nur ab und zu schwache Symptome zeigt. Jedoch weiss mann ja, dass man nie weiss welchen Weg die Allergie geht. Ist ja auch Möglich eine Allergie zu bekommen, wenn der Allergietest nichts anzeigt.
Zu meiner Frage hat jemand Erfahrung mit Bioresonanz, Homeopadie oder Schüsslersalz.
Habe das Bedürfnis noch etwas zusätzlich zu tun um vlt. die Allergie ganz zu verschwinden lassen. Dankeschön. Mein Sohn ist 7.
Herzliche Grüsse und miau
sandiego
Warum tut man das einem Kind und den Katzen an ? ( rhetorisch )
May Belle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 15:55   #5
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 1.708
Standard

Almöhi, ich hab einfach eine positive Erfahrung damit gemacht. Da kann ich nun auch nix dafür weiter

May Belle - ja, könnte man so fragen. Man könnte aber auch einfach mal den Rand halten, wenn man evt. die Vorgeschichte/Hintergründe dazu nicht kennt, nech?
Aufgeben geht immer noch - und ich schrieb ja, extrem gut beobachten, denn die Allergie kann sich leider auch steigern und dann müssen die Miezen ganz schnell weg im Interesse des Kindes. Das muss den Eltern klar sein. Ich konnte mich auf Katzenhaltung gezielt vorbereiten, weil ich WUSSTE was los ist. Bei dem Kind wusste mans vorher nicht. Nicht jeder lässt sein Kind auf alle möglichen Allergien testen, bevor er irgendwas anfängt/anschafft. Und dann gibts ja noch Heuschnupfen, Allergie auf Hausstaub/Staubmilben, Nahrungsmittel, Textilien, Kosmetika, und und und, dem kannst Du auch nicht immer vornweg aus dem Wege gehen.

Schwarzkümmelöl ist hm, Naturheilkunde? Keine Homöopathie nach Hahnemann, kein Schüssler Salz, nix dergleichen. UND funzt tatsächlich. Dazu gibts klinische Tests UND Erfahrungsberichte.
OMalley2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 16:12   #6
Almöhi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Almöhi, ich hab einfach eine positive Erfahrung damit gemacht. Da kann ich nun auch nix dafür weiter
OMalley2, eine Kollegin ist durch den Hokuspokus gestorben. Da kann ich auch nichts dafür.

Bei einem Allergieproblem ist das natürlich nicht so dramatisch, da verbrennt man halt Geld für ein nicht funktionierendes Verfahren.
Im Fall der Kollegin wurde aber eine Krebserkrankung nicht erkannt.
Von den Schulmedizienern übrigens auch nicht.
Erst als es zu spät war.

Und somit gleich nochmal:
Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Almöhi, ich hab einfach eine positive Erfahrung damit gemacht. Da kann ich nun auch nix dafür weiter
Du hast nicht überprüft ob die Bioresonanztherapie geholfen hat oder ob es Zufall war.
Wegen solcher positiven Berichte hat die Kollegin dem Verfahren vertraut.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 17:26   #7
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 1.708
Standard

sorry, aber das ist so ähnlich wie die Sache mit den Aprikosenkernen... tut mir sehr leid für die Dame, echt.
Die Schulmediziner haben aber auch nix erkannt - hätte sie Bescheid gewusst, hätte sie sich evt. auch für eine andere Behandlungsmethode entschieden. Von außen einfach immer schwer zu sagen.

Und richtig, im Fall der Allergie kann man sagen, ok, testen wirs mal aus. Vorausgesetzt, das Kind hätte nicht bereits Asthmaanfälle beispielsweise. Wenn ich sowas schreibe, setze ich immer voraus, dass die Leut auch selber gucken und die Verantwortung für ihr Tun einschätzen können.

Fanatisch sehe ich sowas auch nicht, keine Bange. Schön wärs, wüsste man, es gäbe für alles EINEN richtigen, sicheren Weg.

Geändert von OMalley2 (06.12.2017 um 17:35 Uhr)
OMalley2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 21:29   #8
Sandiego
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 4
Standard

Danke für Eure Antworten. Über das Kreuzkümmelöl werde ich mich genauer informieren.
An das Gezicke und doofe Anmache, kann ich echt verzichten werde mich hier auch nicht rechtfertigen oder erklären.
Jedoch ist dies nicht meine Welt und so verlasse ich dieses Forum wieder.
Grüsse sandigen
Sandiego ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 00:26   #9
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 1.708
Standard

Sandiego, ja, hier weht zuweilen ein rauer Wind. Da hilft dann nur zurückfauchen.

Es heißt Schwarzkümmelöl, nicht kreuzkümmelöl (dat is was anderes, gibts das überhaupt?)
Schwarzkümmel, oder nigella sattiva, verwandt mit den Hahnenfußgewächsen, ursprünglich im Alten Ägypten kultiviert. Gutes Zeug.
Eine Bekannte von mir grippte jeden Winter - seit sie Schwarzkümmelöl ins Frühstücksmüsli rührt, kommt sie mit einem normalen Schnupfen davon. Kannst es bei amazon bestellen, beispielsweise. Wichtig: Kalt gepresst und Bio-Qualität.
OMalley2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 06:16   #10
Sandiego
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 4
Standard

OMalley... Danke, habe mich wohl vertippt.
Werde wie nehmen, die Erfahrungsberichte sind ja grossartig, da bin ich mal gespannt.

Lg sandiego

Anonymität verleitet Menschen, welche unzufrieden mit sich selbst sind, ihre Gehässigkeit loszuwerden.
Man kann aber auch:
-mandalas malen
-sport machen
-ein Liedchen pfeiffen etc.
Sandiego ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibt es Erfahrungen mit Bioresonanz? Venezia564 Alternative Heilmethoden 17 28.05.2017 13:35
Bioresonanz Pfeffer-Minze Alternative Heilmethoden 8 19.05.2017 12:51
Bioresonanz und Katzenverhalten... Jassi2 Verhalten und Erziehung 0 02.02.2014 15:59
Bioresonanz mit nachweisbaren Erfolg? cowi1980 Allergie 31 05.03.2011 23:52

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:52 Uhr.