Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Allergie ...gegen Katzenhaare? Hier gibt es Tipps und Ratschläge.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2017, 21:17   #1
Peggy73
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 11
Standard Hilfe allergie

Hallo zusammen ��

Folgendes problem, mein sohn, 4 jahre, hat katzenallergie. Wir wissen das schon seit anderthalb jahren. Zusätzlich hat er heuschnupfen. Es wurde damals blut genommen und getestet. Gräser und roggen ein hoher wert und katze ein niedriger wert. Es wurde gesagt es sei nicht zwingend notwendig die katzen weg zu geben. Es würde reichen cetirizin zu geben, auf sauberkeit zu achten, also täglich couch absaugen usw.... nun waren wir beim hno arzt und die ist der meinung allergie ist allergie da gibt es kein leicht oder schwer, vor allem bei katzen.... die katzen müssen weg... ich muss sagen mein kleiner hat fast keine symptome nur bischen verstopfte nase.... ich bin nun unsicher was ich machen soll. Es gibt ja dieses allerpet. Hat jemand von euch damit erfahrung ob es was bringt?
Muss dazu sagen ich gebe meine 2 lieblinge ab, wenn es wirklich sein muss, aber bin auch schon den ganzen tag verzweifelt weil ich die genauso lieb habe wie meinen kleinen sohn... und es fällt mir wirklich schwer. Die sind nun schon 7 jahre bei mir, gehören zur familie. Ich meine es gibt menschen die haben wirklich richtig schlimme allergie... aber der kleine nur bischen verstopfte nase....

Achja und die hno ärztin meinte ich bräuchte mich nicht wundern das mein sohn andauernd nur krank wäre, das würde an den katzen liegen....

Geändert von Peggy73 (08.11.2017 um 21:23 Uhr)
Peggy73 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.11.2017, 13:28   #2
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.540
Standard

Hallo,

ich würde mir noch eine zweite Meinung von einer/m anderen HNO einholen!

Alles Liebe,
Eva
__________________
potatoiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2017, 13:59   #3
yellowkitty
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 978
Standard

Hallo

Bitte hol dir noch eine 2. Meinung ein!
Ärzte raten leider sehr schnell zur Abgabe der Tiere, ist halt eine "einfache" Lösung für den Arzt.
Hat er denn ständig Schnupfen oder nur ab und an mal?
Gerade geht ja wieder so eine Erkältungswelle um, vielleicht liegt es daran?
Was meint die Ärztin damit, dass dein Sohn ständig krank ist? Was hat er denn sonst für Symptome?
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2017, 14:17   #4
Peggy73
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 11
Standard

Danke. Daran hatte ich auch schon gedacht. Nun ja er ist ziemlich oft krank. Letztes jahr über herbst/winter schon, und jetzt geht das theater wieder los ☹
Erkältung, bronchitis, angina und wieder erkältung..... mandeln wurden im zeitigen frühjahr raus genommen und da hieß es es wird besser. Nein, er ist seit das wetter umgeschlagen hat praktisch dauerkrank
Und jetzt kommt mir die hno-ärztin damit, das es von der allergie kommt....
Ich möchte gutes für mein kind, aber meine 2 babys hergeben? Ist ne schwere entscheidung..... gestern hatte mein freund eben dieses allerpet im internet entdeckt. Deswegen frag ich ob jemand hier svhon erfahrung damit gemacht hat.
Denn der kleine hat was die katzenallergie angeht keine krabbelnten roten augen, kein niesen nur halt bischen verstopfte nase....
Peggy73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2017, 14:24   #5
yellowkitty
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 978
Standard

Dann würde ich es eher auf die kalte Jahreszeit schieben, eine Allergie wäre doch ständig da (bin natürlich kein Arzt, aber alle Allergiker, die ich kenne, haben das ganze Jahr über eine Allergie).
Eine Freundin von mir ist für solche Krankheiten leider auch sehr anfällig, aber sie hat keinerlei Allergien.
Wie ist es denn, wenn ihr im Urlaub seit und die Katzen nicht um euch habt, ist es dann besser?

In dem Thread geht es auch um eine fragliche Katzenallergie, vielleicht stehen da hilfreiche Sachen drinnen: Allergie und Verzweifelt

Wegen dem Allerpet kann ich dir leider nicht helfen, aber vielleicht meldet sich noch jemand. Im Internet findet man sonst sicher auch ein paar Erfahrungsberichte.

Ich würde jetzt auf alle Fälle noch keine übereilten Entscheidungen treffen, die verstopfte Nase deines Sohnes kann von allem möglichen kommen, am Ende sind es gar nicht die Katzen und ihr hättet sie umsonst weggegeben
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2017, 14:31   #6
Peggy73
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 11
Standard

Über frühjahr/sommer nimmt er ja cetirizin wegen heuschnupfen.
Er war auch die ersten 3 jahre bis er letztes jahr ab september in die kita ging kaum mal krank. Es ging erst los als er dann dain ging. Über die warme jahreszeit war alles ok und jetzt geht das eben wieder los ☹
Peggy73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2017, 14:01   #7
Baset
Forenprofi
 
Baset
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.635
Standard

hi,

es geht hier um ein Kind.

In der Kita ist er jeder Menge Bakterien etc ausgesetzt, die vermutlich seine Allergie noch verstärken. Und auch Stress, Kinder empfinden ja auch Stress.

Sag ich jetzt mal als latente Allergikerin.

Ich bin ja immer auf der Seite der Katzen, aber es geht hier um ein Kind. Da kann man die Allergie nicht aussitzen, wie in meinem Fall. Da helfen glaube ich, keine Tests der Welt.

Ich würde an deiner Stelle dem Gedanken nahe treten, die Katzen in gute Hände zu vermitteln.

Lg
Birgit
__________________
[ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber nicht erstrebenswert)
Baset ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2017, 14:53   #8
Peggy73
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 11
Standard

Hallo Birgit
Die suche nach einem neuen zuhause fur die beiden katzen habe ich sofort nach dem arzttermin gestartet. Und die läuft auch weiter, so schwer wie es mir fällt...
Hatte halt ein klein wenig hoffnung ds es irgendwas gibt was hilft und die beiden vielleicht doch da bleiben könnten.....
Und jemand gute erfahrungen gemacht hat beides zu haben.
Peggy73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2017, 15:00   #9
yellowkitty
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 978
Standard

Zitat:
Zitat von Baset Beitrag anzeigen
hi,

es geht hier um ein Kind.

In der Kita ist er jeder Menge Bakterien etc ausgesetzt, die vermutlich seine Allergie noch verstärken. Und auch Stress, Kinder empfinden ja auch Stress.

Sag ich jetzt mal als latente Allergikerin.

Ich bin ja immer auf der Seite der Katzen, aber es geht hier um ein Kind. Da kann man die Allergie nicht aussitzen, wie in meinem Fall. Da helfen glaube ich, keine Tests der Welt.

Ich würde an deiner Stelle dem Gedanken nahe treten, die Katzen in gute Hände zu vermitteln.

Lg
Birgit
Aber wenn man nicht mal weiß, ob die Katzen der Auslöser sind?
Klar kann man parallel nach einem Plätzchen suchen, aber eine 2. Meinung kann da wirklich nicht schaden.
Außerdem findet der Sohn es sicherlich auch nicht lustig, wenn die Katzen abgegeben werden.
Entscheiden kann am Ende eh nur die TE, wir kennen ja alle das Drumherum nicht.
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2017, 15:02   #10
Baset
Forenprofi
 
Baset
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.635
Standard

Peggy, bei Kindern ist es anders.

Es kann sich verändern, klar. Zum Guten verändern.

Aber niemand möchte einem Kind Erstickungsanfälle zumuten.

Ich weiss, wovon ich schreibe.
Bei mir was es umgekehrt: ich war bis zum 13. Lebensjahr "clean". Katzen, Hunde, Meerscheine, Pferde, keine Problem.
Und dann fing es an, hat vermutlich in diesem Fall mit Hormonen zu tun: erst Schnupfen, dann Augen einschwellen, dann Asthma.
Ging bis Mitte 40.
ab dann wurde es besser.
Heute ist es sehr gut. Aber ich bin jetzt 63. Also keine wirkliche Hilfe.

Also: Du kannst das deinem Kind nicht zumuten. Ich hab kein Problem damit, einem Erwachsenen Cetrizen zu empfehlen. Aber doch nicht einem Kind.

Ich weiss, es ist schlimm, vor allem, wenn man an seinen katzen hängt und das tust Du ja offensichtlich. Ich kann auch nur schreiben, was ich in Deinem Fall tun würde. Es tut mir sehr leid.

Birgit
__________________
[ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber nicht erstrebenswert)
Baset ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
katzenallergie


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Plötzlich Allergie - Hilfe. bandi_ Allergie 12 23.06.2017 13:08
Hilfe - Allergie bonsai11 Allergie 33 02.01.2017 11:37
Hilfe!! Freund hat Allergie! stachelbeere Allergie 37 15.10.2014 11:58
Hilfe! Allergie und weitere Probleme Buwa88 Allergie 1 11.01.2014 18:26
Brauche eure Hilfe Allergie Wunsch Allergie 4 01.03.2010 11:16

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:04 Uhr.