Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Allergie

Allergie ...gegen Katzenhaare? Hier gibt es Tipps und Ratschläge.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.04.2008, 22:27
  #141
Momenta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallöchen Steffi,

gib mal bei Google "Bettdecke Allergiker geeignet" ein. Da bekommst Du verschiedenste Infos zu.

Ein Link wäre z.B. dieser Für Allergiker: Kopfkissen, Bettdecke ÖKO Test Sehr Gut - waschbar bis 95°

Wir haben seit Jahren Allergiker-Bettdecken und ich wasche die Bettdecken zweimal im Jahr bei 95°, nicht weil ich eine Allergie habe, sondern weil es bequem und sauber ist.

LG
Claudia
 
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.04.2008, 22:30
  #142
Catzchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hmm, das ist ja alles noch recht bezahlbar! Nicht schlecht, werde es gleich mal weiterleiten an Frank!
 
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2008, 23:14
  #143
Petra
Die Frau für alle Felle
 
Petra
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bochum
Beiträge: 8.800
Standard

Hier ein leicht staubfrei zu haltender Bamus-Teppich neckermann.de Online-Shop (hatte ich mal in der Küche, ist aber nicht sehr kuschelig)

Wenns was Weiches für Samtpfoten sein muss, wär vielleicht sowas nicht schlecht: quelle.de (dichter Flor, der Staub nicht eindringen lässt / Mikrofaser gibt Staub beim Saugen leichter ab).

Ich würde aber erstmal alles "Eingestaubte" (Gardinen, Teppiche, Decken) zumindest vorübergehend entfernen, um zu testen, ob es funktioniert.
__________________
Petra &

....Benny........Lisa..........Leonie..........Max.............Jule........Lilly & Tequila.
Petra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2008, 14:33
  #144
Catzchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

An Gardinen habe ich eh nur welche im Wohnzimmer und die sind aus ganz dünnem Material. Werde sie aber trotzdem mal behandeln, der Rest ist aus Holz oder Bambus.
Das Bettzeug wollen wir und jetzt mal in aller Ruhe angucken, mein Freund hält es auch (zum Glück) für eine gute Idee.

Aber nun zum Arztbesuch.
Der Unterschied bei den Katzenhaaren liegt noch bei 10 Punkten, also müssen mindestens noch 5 Punkte weg. Das heißt, er macht jetzt noch 3 Behandlungen. So weit, so gut.

Außerdem hat ihm der Arzt zu einer Hyper-, bzw. Desensibilisierung wegen der Stauballergie geraten. Und mein Freund, der lieber auf Ärzte hört, als auf mich (ich hab das nämlich auch schon mal erwähnt ), will das jetzt durchziehen.
Das Mittel ist bestellt, die Lieferung dauert leider in allen Apotheken mehrere Wochen. Aber egal, die weiteren Schritte sind erstmal eingeleitet und es kann weiter gehen.

Ich habe auch wieder neue Kraft geschöpft und bin wieder einmal bereit weiter zu kämpfen! Wäre doch gelacht, ich bin Einzelkind, die bekommen immer, was sie wollen!

Kann euch gar nicht sagen, wie dankbar ich bin, dass ich hier auch mal leiden darf und schwach sein kann. Danke für eure Hilfe, die vielen, vielen Tipps und Hilfsangebote! Ihr seid toll!
 
Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2008, 16:03
  #145
Lammashta
Erfahrener Benutzer
 
Lammashta
 
Registriert seit: 2008
Ort: in NRW
Alter: 52
Beiträge: 528
Standard

Hallodrio.
War gard beim Frisör und da hat man ja allerhand zu quatschen und zu lesen....
Da stand in so einer Gesundheitszeitung, das Kinder, die von Anfang an mit Katzen aufwachsen keinerlei Allergien und Asthma aufweisen, selbst wenn die Eltern hochgradig allergisch sind. Katzen helfen gegen Allergien!-vorausgesetzt, die Betroffenen werden mit ihnen im Babyalter konfrontiert.
Ist meiner Meinung nach auch einleuchtend, da die Abwehrstoffe sich mit dem jeweiligen Konfrontationen erst entwickeln.
__________________
Ein Haus ohne Katzen ist wie eine Wohnung ohne Seele !!!
Lammashta ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2008, 16:10
  #146
Ela
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Steffi, vielleicht dauert es bei Euch nur länger ? Ich bin fest davon überzeugt, dass Ihr die doofe Allergie in den Griff bekommt *knuddel*

Wirkliche Tipps hab ich nicht, ausser die schon genannten wie einen Staubsauger extra für Allergien bzw. Tierhaare, Allergiker-Bettwäsche, Teppiche raus,....

Ich selbst bin ja gegen Hausstaub allergisch, wir haben ein paar Läufer rumliegen, ansonsten haben wir überall Laminat verlegt....

Kuscheltiere wurden von mir alle raus geworfen.....
 
Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2008, 16:19
  #147
Lammashta
Erfahrener Benutzer
 
Lammashta
 
Registriert seit: 2008
Ort: in NRW
Alter: 52
Beiträge: 528
Standard

Zitat:
Zitat von Ela Beitrag anzeigen
Steffi, vielleicht dauert es bei Euch nur länger ? Ich bin fest davon überzeugt, dass Ihr die doofe Allergie in den Griff bekommt *knuddel*

Wirkliche Tipps hab ich nicht, ausser die schon genannten wie einen Staubsauger extra für Allergien bzw. Tierhaare, Allergiker-Bettwäsche, Teppiche raus,....

Ich selbst bin ja gegen Hausstaub allergisch, wir haben ein paar Läufer rumliegen, ansonsten haben wir überall Laminat verlegt....

Kuscheltiere wurden von mir alle raus geworfen.....
wirklich alle??? Auch die ECHTEN ????
Lammashta ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2008, 17:24
  #148
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 54
Beiträge: 18.601
Standard

Steffi,
ich bin gespannt was bei der Bio morgen rauskommt und drücke die Daumen!
Nicht aufgeben...bei mir war es ja die Verbindung Bioresonanz und klassische Homöopathie - die schulmedizinische Desensibilisierung schlug bei mir fehl.....

und vom reinen Testen her sind nach einer Bioresonanz die Allergene oft noch über ein halbes Jahr angezeigt -im Hauttest.....

ich drücke die Daumen! Ihr schafft das!
glg Heidi
__________________
stolze Patin von Fischi11´s Ludentier, Cäsar, Cuqui und Zahra
Nepi von Leann;
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 18:15
  #149
kitty79
Neuer Benutzer
 
kitty79
 
Registriert seit: 2008
Ort: Rheinland-Pfalz
Alter: 40
Beiträge: 25
Standard

Hallo,

hätte gerne mal gewusst, wie es inzwischen mit der Allergie von catzchens Freund weitergegangen ist. ich erlebe mit meinem Freund nämlich momentan Ähnliches. Wir haben uns vor knapp 5 Wochen ein kleines Kätzchen geholt und da mein Freund vorher noch nie Probleme mit Allergien hatte, kam uns auch gar nicht erst der Gedanke, dass es ihn treffen könnte. Wir holten also die Katze ins Haus und prompt einen Tag später ging's schon mit den ersten Symptomen los - mir schwante gleich Übles: Er musste ständig niesen, rieb sich die Augen. Die nächsten Tage ging das so weiter, Augen waren inzwischen feurrot gerieben. Ich sagte zu ihm: "Geh' lieber direkt zum Arzt und lass einen Test machen." Aber er war der festen Überzeugung, die Allergie ginge schon von alleine weg. Dem war natürlich nicht zu. Nach ein paar Tagen hörte das Augenjucken auf; dafür war die Nase jetzt ständig zu und hinzu kamen schlimme Hustenanfälle. Diese steigerten sich so sehr, dass er richtige Atemprobleme bekam und dann auch Erstickungsanfälle - vor allem in der Nacht und morgens nach dem Aufwachen. Nun war es so weit, dass er endlich zum Hautarzt ging und einen Test gemacht hat. Dieser bestätigte nur, was wir ja schon wussten. Der Hautarzt gab ihm ein Asthmaspray und ein Anti-Allergicum mit dem Hinweis, beide Medikamente solle er nur solange nehmen, bis wir ein neues Zuhause für unsere kleine Katze gefunden hätten!!! Ich war total am Boden. Hatte ich mir doch mein ganzes Leben lang immer eine Katze gewünscht!!! Dann gab er uns noch den super Ratschlag, wir sollten uns stattdessen einen HUND anschaffen!!! Ärzte scheinen im Allgemeinen kein Verständnis für die Beziehung zu haben, die man zu einem Tier entwickelt. Nach Recherchen auf Hunderten von Internetseiten habe ich dann meinen Freund bekniet, es doch mit einer alternativen Heilmethode zu versuchen. Inzwischen ist er nun bei einer Heilpraktikerin in Behandlung. Seitdem er vor zwei wochen 3 Tage verreist war, hatten sich seine Symptome erheblich gebessert. Keine Erstickungsanfälle mehr, nur noch ab und zu Husten, Niesen und Schnupfen. Zwischendurch meinte er schon, er hätte gar keine Allergie mehr. Keine Ahnung, was zu der extremen Besserung, die so lange anhielt geführt hat. Die Therapie kann es eigentlich nicht schon sein, da er gerade erst am Anfang damit steht. Kann es eine Art Selbstimmunisierung sein? Seit 3 Tagen ist es allerdings leider wieder schlimmer geworden. Er hustet gerade abends und morgens wieder häufiger, schläft zum Glück nachts aber durch, Augen fangen wieder an zu jucken. Am Montag hat er einen Termin im Krankenhaus und will seinen Gesundheitszustand komplett durchchecken lassen, da er jetzt auch heftige Schmerzen im Brustmuskel hat. Wenn ich ehrlich bin, graut mir davor. Ich weiß genau, dass die ganze Ärztemeute dort wieder sofort sagt: "Die Katze muss weg". Hat hier im Forum Erfahrungen mit dieser Selbstimmunisierung durch seine Katze gemacht und wie ist die von den Symptomen her abgelaufen?

Wir hängen beide sehr an unserem kleinen Kätzchen, auch wenn es noch nicht so lange bei uns ist.


Ja, ich weiß, ich hab hier einen ganzen Roman geschrieben...sorry dafür... aber nur hier kann ich auf Verständnis für meine Situation hoffen...
kitty79 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 22.05.2008, 18:20
  #150
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zu Deiner eigentlichen Frage kann ich Dir leider nichts sagen. Aber habt Ihr schon mal "Allerpet" versucht? Zusätzlich zu Eurer homöopathischen Behandlung könnte das sehr erleichternd sein.
 
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 18:22
  #151
kitty79
Neuer Benutzer
 
kitty79
 
Registriert seit: 2008
Ort: Rheinland-Pfalz
Alter: 40
Beiträge: 25
Standard

Ich hab' von Allerpet schon gehört - allerdings auch Negatives. Angeblich soll da Formaldehyd drin sein. Will unser Kätzchen schließlich nicht umbringen.
kitty79 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 18:27
  #152
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Setz Dich doch mal mit der Firma in Verbindung und erkundige Dich nach den einzelnen Inhalten. Geredet wird viel...

Allerpet - die Lösung bei Tierallergie


Inhaltsstoffe:

Allerpet plus Fellpflege

DI UV water; quaternium-22; quaternium-26; allantoin; rosmarinus officinalis (rosemary) leaf extract; glycerin; panthenol; aloe vera; camellia sinensis leaf extract; hydroxypropyltrimonium hydrolyzed wheat protein; sodium styrene/PEG-10 maleate/acrolates copolymer (and) ammonium nonoxynol-4 sulfate; chamomilla recutita (matricaria) extract; hydrolyzed collagen; citric acid; Methylchloroisothiazolinone (and) Methylisothiazolinone.


Allerpet/cat

DI UV water; quaternium-26; glycerin; quaternium-22; allantoin; panthenol; aloe vera gel; stearyltrimonium hydroxyethyl hydrolyzed collagen; sodium styrene/PEG-10 maleate/acrylates copolymer (and) ammonium nonoxynol-4 sulfate; hydrolyzed collagen; citric acid; methylchloroisothiazolinone (and) methylisothiazolinone.
 
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 22:52
  #153
Huibuh70
Erfahrener Benutzer
 
Huibuh70
 
Registriert seit: 2008
Ort: Rhld.Pfalz
Alter: 50
Beiträge: 620
Standard

Hallo Kitty,

ich hab mich sozusagen selbst desensibilisiert, habe seit meinem ca 9. Lj Katzenhaarallergie und lebe jetzt mit 13 Katzen zusammen, es geht.

Versuche vielleicht gerade am Anfang die Kleine aus dem Schlafzimmer raus zu lassen damit sich dein Freund nachts etwas erholen kann.

LG
Carmen
Huibuh70 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2008, 18:20
  #154
Soulfun
Erfahrener Benutzer
 
Soulfun
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 139
Standard

Hallo,

seit einigen Wochen klappts jetzt auch bei mir.Auch ich habe mich selbst desensibilisiert.Oder besser gesagt die Katzen haben das getan.Gleich eine ganze Bande.Hat sich auf mein Immunsystem gestürzt.Also Eine Katze mit 5 Kitten.Ich hatte früher richtig Probleme und heftigste Reaktionen bei Katzen.Die Liebe zu meiner/meinen Katzen hat mich dazu veranlasst aufs Ganze zu gehen.Entweder wirds noch schlimmer und dann gehts eben nicht weiter mit den Katzen oder es wird besser.Und es ist besser Ich spiele stunden(!) mit den Katzen und ausser ein wenig Juckreiz wenn sie kratzen passiert nichts

Ich liebe jetzt Katzen !
__________________
Suche die Magie um dich herum in der Natur,in den Blumen und allen Tieren,die zusammen mit uns auf diesem Planeten leben!
http://s293.photobucket.com/albums/mm41/Soulfun/
Soulfun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2008, 18:50
  #155
KaterMerlin
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Spanien
Alter: 51
Beiträge: 3.187
Standard

Zitat:
Zitat von kitty79 Beitrag anzeigen
Ich hab' von Allerpet schon gehört - allerdings auch Negatives. Angeblich soll da Formaldehyd drin sein. Will unser Kätzchen schließlich nicht umbringen.
Das glaube ich nicht. Wäre ja der Hammer, wenn das stimmt.
__________________
KaterMerlin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2008, 12:36
  #156
Bastet
Erfahrener Benutzer
 
Bastet
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Alter: 51
Beiträge: 136
Reden

Hallo,
also auch ich habe mich irgendwie selbst immunisiert Ich habe seit meinem 15 Lj. eine Katzenhaar-/Tierfellallergie, obwohl ich mit Katzen aufgewachsen bin (sowie diverse and. Allergien+ Asthma). Als ich dann mit 20 von zuhause auszog, hatte ich jahrelang keine Tiere mehr. Aber die Sehnsucht nach einer Katze blieb. So kam es, dass ich vor 11 Jahren zwei kleine Kätzchen bei mir aufnahm. Erst ging es gut (keine Symptome), aber Wochen später kämpfte ich dann mit den Beschwerden. Erst rote, juckende Augen und Niesen, dann juckender Hautausschlag und zu guterletzt Asthmaanfälle. Ich habe seinerzeit stundenlang am offenen Fenster gesessen, um wieder einigermaßen durch atmen zu können. Aber irgendwie habe ich das überwunden. Ich nahm dann Citirizin etc.und die Symptome verbesserten sich etwas. Was der Arzt dazu gesagt hat, kann sich ja jeder fast denken!

Aber die Katzen abschaffen war für mich völlig absurd!! Also hielt ich irgendwie durch. Heute nehme ich zwar auch Asthmasprays, aber das kann auch wegen der Hausstauballergie notwendig sein. Citirizin nur noch ganz selten. Mein Arzt kann sich das nur so erklären, dass ich die Allergie, welche die Katzen betrifft, durch die Liebe zu den Katzen scheinbar ausblende Ich komme mit meinen zwei Katzen wunderbar aus, schmusen geht wunderbar, nur auf den Speichel der Katzen muß ich aufpassen, dass ich nicht direkt dazu Kontakt bekomme (sonst juckt die Haut wieder)
Nach einen Urlaub geht´s mir wieder etwas schlechter, wenn ich wieder zuhause bin, aber das hält nur so 3 Tage an, dann ist´s wieder vorbei.


Und meine Asthmasprays muß ich sowieso wg. der anderen Allergien nehmen.

Ich bin jedenfalls überglücklich, dass ich das so hinbekommen habe


Andrea
<-- mit Rudi und Buffy
Bastet ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2008, 17:51
  #157
Catzchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Okay, dann mal wieder ein neuer Bericht. Nach unserem Urlaub habe ich wieder Kraft um zu berichten und mit Mut und Zuversicht nach Vorne zu sehen.

Die Bioresonanztherapie machte erst so gute Aussichten, dass wir vollen Mutes waren. Leider hielt das Glück nicht lange.
6 Behandlungen sollten höchstens anstehen, um die Allergie zu besiegen. Bis vor dem Urlaub machte mein Freund ganze 12 Behandlungen, leider ohne großen Erfolg.
Ein Übernachten ist immer noch nicht möglich, die Erfolge verfliegen schnell wieder.
Warum, kann ich mir nicht erklären und die Ärzte auch nicht.

In zwei Wochen fängt Frank nun zusätzlich mit einer Desensibilisierung gegen seine Hausstauballergie an. Das soll helfen, dass sein Körper sich nur um einen Stoff kümmern muss und wir hoffen, es verschafft uns Besserung! Auch, wenn die Behandlung 3 Jahre dauert.

Wir haben den Urlaub genutzt um viel zu reden, auch über dieses Thema, was eigentlich tabu für uns beide ist, da es viel zu schmerzhaft ist.
Es waren sehr ehrliche und sehr, sehr traurige Gespräche.
Es verletzt ihn sicherlich, dass ich auch nach 1 1/2 Jahren Beziehung immernoch mit Bestimmheit sage, die Katzen unter keinen Umständen abzugeben, selbst, wenn es eine Trennung bedeutet. Und mich trifft es unglaublich, wie verständnisvoll er damit umgeht. Er ist so ein toller Mann!

Doch so weit ist es noch nicht und daran will ich auch nicht denken! Wir hatten einen so wundervollen Urlaub, dass wir entschieden haben, uns nicht unterkriegen zu lassen.
Frank beginnt Anfang nächsten Monats mit einer Homöopatischen Behandlung. Die Adr. haben wir von einer ganz lieben Forine bekommen. Ich setze viel auf diese Therapie, nein, eigentlich alles. Denn wenn das nicht klappt, weiß ich keinen Weg mehr, keine Möglichkeit.
Es ist unsere letzte Chance, zumindest die, die ich kenne.

Doch ich will voller Zuversicht sein und Frank stärken, nicht schwächen. Wir werden weiter kämpfen und es muss einfach klappen, verdammt noch mal!

Ein paar Daumen, würden sicherlich nicht schaden!
 
Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2008, 17:59
  #158
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Zitat:
Zitat von Catzchen Beitrag anzeigen
Wir haben den Urlaub genutzt um viel zu reden, auch über dieses Thema, was eigentlich tabu für uns beide ist, da es viel zu schmerzhaft ist.
Es waren sehr ehrliche und sehr, sehr traurige Gespräche.
Es verletzt ihn sicherlich, dass ich auch nach 1 1/2 Jahren Beziehung immernoch mit Bestimmheit sage, die Katzen unter keinen Umständen abzugeben, selbst, wenn es eine Trennung bedeutet. Und mich trifft es unglaublich, wie verständnisvoll er damit umgeht. Er ist so ein toller Mann!

Doch so weit ist es noch nicht und daran will ich auch nicht denken! Wir hatten einen so wundervollen Urlaub, dass wir entschieden haben, uns nicht unterkriegen zu lassen.
Frank beginnt Anfang nächsten Monats mit einer Homöopatischen Behandlung. Die Adr. haben wir von einer ganz lieben Forine bekommen. Ich setze viel auf diese Therapie, nein, eigentlich alles. Denn wenn das nicht klappt, weiß ich keinen Weg mehr, keine Möglichkeit.
Es ist unsere letzte Chance, zumindest die, die ich kenne.

Doch ich will voller Zuversicht sein und Frank stärken, nicht schwächen. Wir werden weiter kämpfen und es muss einfach klappen, verdammt noch mal!

Ein paar Daumen, würden sicherlich nicht schaden!
Bewundernswert, wie ihr das schafft. Hut ab.
Hab das alles mit Gänsehaut gelesen.
Wahnsinn!!
Ich drücke euch ganz feste die Daumen, dass ihr es schafft.
Ich wünsche euch ganz viel Kraft.
Fühl dich mal gedrückt von mir.
__________________
LG Gabi

Meine Sternenkatzen: Tom +1993, Gina +2005, Maggie +2011 (Ich liebe euch)

"Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen."
(Verfasser unbekannt)
Maggie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2008, 18:50
  #159
Catzchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke Gabi!
 
Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2008, 21:10
  #160
Bellybutton
Benutzer
 
Bellybutton
 
Registriert seit: 2008
Ort: Oberfranken
Alter: 40
Beiträge: 60
Standard

Hallo Catzchen!

Wirklich bewundernswert wie ihr das meistert!

Ich wüsste nicht ob ich das so durchhalten könnte! 1,5 Jahre...wahnsinn!

Ich drück euch gaaaaanz fest die Daumen das es diesmal klappt!!!

Leider habe ich damit keinerlei Erfahrungen und somit auch leider keinen Rat!
__________________
Liebe Grüße von Lara, Leo, Lucy und Poldi



Bellybutton ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

freund, katzen, katzenhaarallergie

« Vorheriges Thema: seltsame Symptome, trotzdem keine Allergie | Nächstes Thema: Allerpet und Erbrechen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe!! Freund hat Allergie! stachelbeere Allergie 37 15.10.2014 11:58
Freund hat Katzenhaarallergie Zora84 Allergie 13 24.04.2013 06:52
Katzenhaarallergie, Fel-d1 und ihre Geschwister oder Katze trotz Katzenhaarallergie Cats maid Allergie 2 10.02.2013 17:19
Mein Freund hat eine Katzenhaarallergie MietzekatZe00 Allergie 49 26.08.2012 20:49

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:19 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.