Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Allergie

Allergie ...gegen Katzenhaare? Hier gibt es Tipps und Ratschläge.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2008, 21:57
  #106
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

Zitat:
Zitat von SyKo Beitrag anzeigen
Hallo, bin neu hier,

ich bin auch auf der Suche nach einer Möglichkeit meine blöde Allergie
auf Katzen, Roggen und Gräser los zu werden. Ich bin auch sehr
begeistert über die hier genannten Methoden, gerde die Bioresonanztherapie.
Wir haben keine Katze zur Zeit, aber die Eltern von meinem Verlobten, auf die
ich garnicht reagiere. Aber mein Freund und ich möchten uns nächstes Jahr
eine Katze zu legen. (nächtses Jahr erst, weil wir im Sommer erst umziehen, viel Renovieren mußen, dann noch Heiraten im Herbst, also wäre jetzt keine Zeit und kein Geld für ne Mietze da)
Also, wenn wir uns dann die neue Katze zulegen, ist es möglich das ich auf diese dann doch allergisch reagieren werde, man weiß ja nie.
Habe ich das aber richtig verstanden, das mit der Bio-therapie geholfen werden kann, erst wenn die Katze da ist, weil ich ja eine Haarprobe mit
nehmen muß?
Darf ich fragen, Catzchen, wie hoch bei euch die Kosten für die Therapie waren? Und bei welchen Arzt ist dein Freund, ich komme auch aus Bochum.

LG

Sylvia
(hoffentlich bald auch eine Katzen-Mutti )
geht auch vorher!!!! da gibt es eigentlich die Allergene der gängisten Rassen etc... im PC gespeichert-geh mal unter www.regumed.de rein
Herzlich willkommen und viel Glück! bei mir hat es geholfen....
glg Heidi
__________________
stolze Patin von Fischi11´s Ludentier, Cäsar, Cuqui und Zahra
Nepi von Leann;
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.02.2008, 22:40
  #107
Petra
Die Frau für alle Felle
 
Petra
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bochum
Beiträge: 8.800
Standard

Hallo Sylvia,
Heidi hat Erfahrung und Steffi kannst du ne PN schicken (falls sie länger nicht hier reinschaut). Ich weiß nur von einer Freundin meiner Tochter, die mal Katzenhaare für eine Therapie ihres Onkels von uns bekam. Solltest du welche benötigen, stelle ich dir gern Lenas "Wolle" zur Verfügung (auf die hat Steffis Freund viel stärker reagiert als auf die von Steffis Katzen ).

HERZLICH WILLKOMMEN im Forum (aus der Nachbarschaft )
__________________
Petra &

....Benny........Lisa..........Leonie..........Max.............Jule........Lilly & Tequila.
Petra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2008, 11:51
  #108
Catzchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Sylvia,
wir warten noch auf die große Rechnung.
Mein Freund hat jetzt 6 Behandlungen hinter sich. Pro Behandlung zahlt er (lass mich lügen) glaube ich zwischen 25 und 35 Euro. Vier Behandlungen sind wohl mindestens nötig, je nach Schwere der Allergie.

Und für alle:
Nachdem die Behandlung nun abgeschlossen ist, wurde nochmal ein Allergietest gemacht, auf Katzenhaare und mehrere andere Sachen.
Die Katzenhaare haben komischerweise nach wie vor sehr schwer ausgeschlagen (soll aber normal sein), außerdem hat er eine starke Hausstauballergie, was das alles natürlich nicht besser macht.
Er hat jetzt noch eine Differenz von 8 im Gegensatz zu vorher 30. Die letzten Unterschiede hat der Arzt mit einem runden Ding (was weiß ich, was das ist) behandelt, dass jetzt 10 Tage auf seiner Haut bleiben soll.
Zurzeit fährt er Ski und ich bin sehr gespannt, wenn er wiederkommt.
Habe, ganz ehrlich, gemischte Gefühle!
 
Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2008, 13:35
  #109
SyKo
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: Bochum
Alter: 38
Beiträge: 2
Standard

Hallo,

@ NellasMiriel
Auf www.regumed.de war ich schon, und warte auf Antwort.

@ Petra
Danke schön, darauf komme ich mal zurück!!

@ Catzchen
Ich drücke euch auch ganz fest die Daumen und bin super gespannt wie sich das bei deinem Freund weiter entwickelt.


Ich war gestern bei einem Homöopathen, der macht leider nicht die Bio-Therapie, hat mir aber gleich gezeigt das er nicht viel davon hält,
(klar, er bekommt ja für meine Behandlung kein Geld wenn er mich zum anderen Arzt schickt!) und teuer sein soll, so um die 70€ die Sitzung und man bräuchte 10 min. Ausserdem sagte er noch, das es passieren kann, das nach einem Jahr die Allergie wiederkommt. (in Gesprech war ja noch mein Heuschnupfen)
Naja, aber er wollte mich ja noch mit der homöopathie behandeln, und hat mir einen Fragebogen über 28 Seiten mitgegeben, für den ich 6€ bezahlen musste, und die Fragen die da drin stehen sind echt der Hammer!!! Ich trau mich fast nicht das hier nieder zu schreiben, aber da waren Fragen bei, die ich nicht mal meinem Frauenarzt hätte stellen wollen, und auch in bezug auf Sexualität, Neigungen, Gewonheiten usw!!!
Ich wollte gerne wissen, ob jemand der sich mal homöopathisch hat behandeln lassen, ob er auch so einen komischen Fragebogen bekommen hat?!
Ich für meinen Teil, werde diesen Fragenbogen unausgefüllt wieder zurück bringen, so bekomm ich auch mein Geld wieder.
Ich muß erlich sagen, ich bin mit Bauchschmerzen aus der Praxis raus, und hatte den Kaffee auf!!!!

Aber so schnell geben ich nicht auf!!! Schließlich hat es bei NellasMiriel geholfen und bei Steffis Freund scheint es auch zu helfen!!!!

LG
Sylvia
SyKo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2008, 21:51
  #110
Minou
Erfahrener Benutzer
 
Minou
 
Registriert seit: 2008
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 63
Beiträge: 766
Standard

Zitat:
Zitat von SyKo Beitrag anzeigen
Hallo,

@ NellasMiriel
Auf Regumed präsentiert: BICOM Bioresonanz war ich schon, und warte auf Antwort.

@ Petra
Danke schön, darauf komme ich mal zurück!!

@ Catzchen
Ich drücke euch auch ganz fest die Daumen und bin super gespannt wie sich das bei deinem Freund weiter entwickelt.


Ich war gestern bei einem Homöopathen, der macht leider nicht die Bio-Therapie, hat mir aber gleich gezeigt das er nicht viel davon hält,
(klar, er bekommt ja für meine Behandlung kein Geld wenn er mich zum anderen Arzt schickt!) und teuer sein soll, so um die 70€ die Sitzung und man bräuchte 10 min. Ausserdem sagte er noch, das es passieren kann, das nach einem Jahr die Allergie wiederkommt. (in Gesprech war ja noch mein Heuschnupfen)
Naja, aber er wollte mich ja noch mit der homöopathie behandeln, und hat mir einen Fragebogen über 28 Seiten mitgegeben, für den ich 6€ bezahlen musste, und die Fragen die da drin stehen sind echt der Hammer!!! Ich trau mich fast nicht das hier nieder zu schreiben, aber da waren Fragen bei, die ich nicht mal meinem Frauenarzt hätte stellen wollen, und auch in bezug auf Sexualität, Neigungen, Gewonheiten usw!!!
Ich wollte gerne wissen, ob jemand der sich mal homöopathisch hat behandeln lassen, ob er auch so einen komischen Fragebogen bekommen hat?!
Ich für meinen Teil, werde diesen Fragenbogen unausgefüllt wieder zurück bringen, so bekomm ich auch mein Geld wieder.
Ich muß erlich sagen, ich bin mit Bauchschmerzen aus der Praxis raus, und hatte den Kaffee auf!!!!

Aber so schnell geben ich nicht auf!!! Schließlich hat es bei NellasMiriel geholfen und bei Steffis Freund scheint es auch zu helfen!!!!

LG
Sylvia
Ich gehe seit Jahren zu einem Arzt, der homöopatisch behandelt. Einen Fragebogen hat er mich noch nie ausfüllen lassen. Alles was er wissen möchte, fragt er persönlich ab. Fragen wie Du sie andeutetst, hat er mir noch nie gestellt. Ich würde ihm auch was anderes erzählen, stellte er mir Fragen die nicht zu einem Krankheitsbild passen würden. Mein Arzt fragt viele Dinge ab, antwortet aber auch wenn ich erstmal mit einer Gegenfrage antworte, nämlich warum wollen sie das wissen.
Zur Bioresonaztherapie kann ich nur folgendes ausführen. Ein guter Bekannter hat sie gemacht, er reagierte ziemlich allergisch auf Katzenhaare.
Jetzt ist es ihm immerhin möglich, sich ein paar Stunden hier aufzuhalten, ohne das er allergische Reaktionen zeigt. Er meinte seit der diese Therapie gemacht hat, geht es ihm wesentlich besser und er könnte theoretisch auch zwei Tage an meinem Computer arbeiten, bevor es mit der Allergie wieder los gehen würde.

Gruß Barbara vorher Silver 11111
Minou ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2008, 15:23
  #111
Lammashta
Erfahrener Benutzer
 
Lammashta
 
Registriert seit: 2008
Ort: in NRW
Alter: 51
Beiträge: 528
Standard

Für mich wäre diese Allergie ein Albtraum
Würde es mich betreffen, ich würde dagegen ankämpfen bis zum erhecheln.
Und ich glaube, wenn man genug starken Willen hat, dann kann man es auch im Griff bekommen.
Aber unsere Männer sind ja bekanntlich Weicheier!
Wenn meiner so reagieren würde und er mich vor die Wahl stellt.. Ganz klar!...
Getrennte Wohnungen!!

Aber, das ist meine persönliche Einstellung!!
__________________
Ein Haus ohne Katzen ist wie eine Wohnung ohne Seele !!!
Lammashta ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2008, 21:27
  #112
Catzchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

So, mal wieder ein kurzer Zwischenbericht!
Die Allergie ist auf jeden Fall besser geworden! Und das ist schonmal viel wert!
Leider ist ein Rest geblieben, was heißt, er muss noch sein Bronchienspray nehmen.
Wir wollen usn das ganze jetzt noch ein paar Tage, bzw. Wochen ansehen und besobachten, wie es weiter läuft.
Mein Freund soll udn will sich jetzt regelmäßig einige Stunden hier aufhalten und sehen, was dabei rauskommt.

Außerdem wollen wir nochmal den Arzt mit der Bio aufsuchen und besprechen, was noch weiter gemacht werden könnte und sollte. Vielleicht helfen ja noch ein bis zwei Termine mehr?!

Sollte das nicht der Fall sein, will ich ihn zur klassischen Homöopathie überreden, wobei ich sagen muss, ich vertraue der Bio im Moment am Meisten. Sie hat mehr als alles andere gebracht und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass sie dadurch vielleicht ganz verschwindet.

So, jetzt noch etwas persönliches.
Mein Freund hat letzte Woche mal wieder bei mir geschlafen und musste noch einmal das Spray nehmen und hatte sonst keine Probleme. Das war sehr schön!
Auch Bonny, die die ganze Nacht mit ihm gekuschelt hat (mir wurde von beiden der Rücken zugekehrt ), hat es sehr genossen!

Trotzdem bleibt die Angst, die Allergie könnte wiederkommen, wieder schlimmer werden.
Das ist im Moment meine größte Sorge!
 
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2008, 21:31
  #113
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Bitte nicht böse sein, falls mein Vorschlag hier schon irgendwo steht, aber ich hatte keine Lust, 12 Seiten durchzulesen...


Habt Ihr schon mal als Unterstützung Allerpet versucht? Habe schon echt Gutes drüber gelesen...
 
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2008, 21:48
  #114
Catzchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Bitte nicht böse sein, falls mein Vorschlag hier schon irgendwo steht, aber ich hatte keine Lust, 12 Seiten durchzulesen...


Habt Ihr schon mal als Unterstützung Allerpet versucht? Habe schon echt Gutes drüber gelesen...
Nein, bin doch nicht böse!
Leider ist bei mir nichmal der Versuch möglich, da meine Mäuse, besonders Domino einfach eine zu große Macke haben. Den darf ich noch nicht mal mit Händen anfassen, geschweige denn mit mehr.
Auch bei Bonny muss ich Stress sehr klein halten, damit der Konflikt mit Domino nicht wieder verschlimmert wird!

Leider nicht ganz einfach bei mir, ich weiß!
 
Mit Zitat antworten

Alt 16.03.2008, 21:51
  #115
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

..ich drücke Euch weiterhin die Daumen!
Alles Liebe
Heidi
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2008, 21:52
  #116
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ach herje, da kommen ja gleich einige Probleme auf einmal...

Hab ja kurzzeitig an "drauf sprühen" gedacht, aber das bringt wahrscheinlich auch nur Stress und Ärger...

Dann hoffe ich, dass Du mit Bio... bald weiter kommst. Alles Gute!
 
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2008, 19:44
  #117
Catzchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

So, es ist mal wieder Zeit, ich bin etwas fertig und muss mal wieder etwas loswerden!

Die Allergie ist nicht weg gegangen! Ich habe eher das Gefühl, sie wird wieder schlimmer! Morgen hat mein Freund nochmal einen Termin bei der Bio, dort soll geklärt werden, was weiter gemacht wird. Ich bin sehr gespannt.
Wenn das nicht hilft, spiele ich schon mit dem Gedanken einer klassischen Homöopathie. Nur hab ich am Meinsten auf die Bio gesetzt (und mein Frend auch)!

Nun bin ich aber sehr traurig und ziemlich fertig, dass es nicht den gewünschten Erfolg hatte. Ich habe so viele Hoffnungen hinein gesetzt! Ich habe es mir so gewünscht und nun, die Möglichkeiten schrumpfen immer weiter, mein Freund verliert zunehmend die Hoffnung und wird immer skeptischer. Klar, er merkt, er tut alles und es wird doch nicht. Wie kann man ihm das verübeln? Trotzdem bräuchte ich manchmal Hilfe, nicht die treibende Kraft zu sein, nicht die zu sein, die immer wieder Mut macht, spricht, Termine macht, Möglichkeiten sucht. Ich wünsche mir manchmal, er würde mir Mut machen, nicht imme rnur anders herum.
Ich lasse mir ihm gegenüber selten anmerken, wie sehr es mich belastet, weil ich ihm Karft, Mut und Zuversicht geben will, nicht noch mehr Zweifel und Angst und trotzdem leide ich so sehr darunter.

Im Moment (also seit Monaten) sehen wir uns 1 Mal die Woche! 1 Mal die Woche!!!! Wir wohnen 5 Min. von einander entfernt! Das ist schon scheiße, ganz ehrlich!

Trotz allem, wenn ich mit meinen Mäusen zusammen bin, bin ich glücklich und ich hatte NIEMALS, auch nur eine Minute, in der ich mich geärgert habe, dass ich mir Katzen geholt habe. Niemals.
Nur, wenn ich meinen Freund sehe, kurz, dann wieder lso muss, bin ich traurig, traurig, dass e snicht einfacher sein kann.

Ihr Lieben, ich habe Angst, dass es nichts gibt, was hilft! Was, wenn wir alles durch haben? Was dann? Es ist nicht fair eine Entscheidung von mir zu verlangen!
Schitt, ich bin diese Woche aber auch sentimental! Sorry!

Ich weiß ja, Stark bleiben, durchhalten, nicht aufgeben, abwarten, was der Arzt sagt, es gibt immer einen Weg! Kämpfen!
 
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2008, 19:58
  #118
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ach Steffie, das ist ja wirklich ganz sch...

Kenne Bio als sehr zuverlässig. Schade, dass es bei Euch nicht funktioniert. Aber ich habe eine Bekannte, die 6 Katzen hat und die war früher auch sehr allergisch mit asthmatischen Anfällen etc. Sie hat es mit Homöopathie etc. kpl. weg bekommen...

Ich halte Euch weiterhin die Daumen und hoffe, dass Euer nächster Weg mehr Erfolg bringt.
 
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2008, 20:11
  #119
Catzchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das ist es, ich lese so viele, die sagen, ich kenne jemanden, der hat es weg bekommen ode rich hatte auch mal und nun ist es weg, so unglaublich viele! Watum können wir nicht auch jemand davon sein? Warum nicht auch wir? Scheiße, warum nicht wir?
Ich will doch nicht deswegen trennen!!!!!
 
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2008, 20:11
  #120
Petra
Die Frau für alle Felle
 
Petra
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bochum
Beiträge: 8.800
Standard

Liebes, nur nicht aufgeben!!!!

Was mir komisch vorkommt, ist, dass es scheinbar schlimmer wird. Ist er nur gegen Katzen allergisch oder gegen anderes auch??? Ich denke da an die Sonnenallergie, da ist die Sonne auch nur der "Vollstrecker", Auslöser sind ganz andere Dinge.
Petra ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

freund, katzen, katzenhaarallergie

« Vorheriges Thema: seltsame Symptome, trotzdem keine Allergie | Nächstes Thema: Allerpet und Erbrechen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe!! Freund hat Allergie! stachelbeere Allergie 37 15.10.2014 10:58
Freund hat Katzenhaarallergie Zora84 Allergie 13 24.04.2013 05:52
Katzenhaarallergie, Fel-d1 und ihre Geschwister oder Katze trotz Katzenhaarallergie Cats maid Allergie 2 10.02.2013 16:19
Mein Freund hat eine Katzenhaarallergie MietzekatZe00 Allergie 49 26.08.2012 19:49

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:41 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.