Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Allergie

Allergie ...gegen Katzenhaare? Hier gibt es Tipps und Ratschläge.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2014, 16:10
  #1
stachelbeere
Neuling
 
stachelbeere
 
Registriert seit: 2010
Ort: München, Bayern
Alter: 29
Beiträge: 10
Frage Hilfe!! Freund hat Allergie!

Hallo an alle,

ich (bzw wir) haben ein Problem.

Die Schwester unseres Katers musste im Dezember eingeschläfert werden.
Seitdem langweilt er sich, wenn wir nicht daheim sind.

Wir würden uns gerne eine zweite Katze zulegen, nur hat mein Freund eine Katzenallergie entwickelt, seitdem er,ich und meine beiden Stinker zusammengezogen sind. (Wir wohnen ca. seit einem Jahr zusammen)

Er hatte vorher nie Probleme mit Katzen. Ist sogar mit ihnen aufgewachsen.
(MaineCoon, meine beiden sind/waren BKH)

Leider hat er auch allergisches Asthma bekommen.

Er hat jetzt natürlich Angst, das sich mit einer weiteren Katze seine Allergie verschlimmern könnte und wir dann beide Mietzen abgeben müssten.
(Momentan kommt er dank Medi´s recht gut zurecht. Hat nur ab und an eine laufende Nase)

Meine Fragen lauten nun: Wie beschäftige ich meinen Kater in der Zeit in der wir nicht zuhause sind? (Sind beide 8-10 Std am Tag unterwegs)
Würde viell ein anderes Haustier zu meinem Kater passen, mit dem er spielen kann und auf das mein Freund nicht allergisch reagiert?
Habt ihr viell Erfahrung mit einer Zweitkatze bei vorhandener Allergie?
(Viell kann ich ihm ja die Angst vor einer Verschlimmerung der Allergie, bei einer weiteren Katze nehmen)

Sind auch alles Fragen, die wir uns schon gestellt haben und auf die wir keine richtige Antwort gefunden haben. Deshalb wende ich mich nun an euch.

Unseren Kater möchten wir natürlich nicht abgeben, das wäre nur der allerletze Ausweg, falls es gar nicht anders gehen würde.

Vielen Dank schon im voraus für eure Antworten.
stachelbeere ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.06.2014, 17:15
  #2
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Schwarzkümmelöl wäre definitiv einen Versuch wert: Erfolg mit Schwarzkümmelöl
MäuschenK. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2014, 18:55
  #3
Karöttchen
Forenprofi
 
Karöttchen
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 1.853
Standard

Ich habe zwei Katzen trotz Allergie. Ich reagiere allerdings auf die meisten Langhaarkatzen kaum, auf viele Kurzhaarige dagegen sehr stark bis hin zu Asthma. Bei meinen zwei Norwegern ist das kein großes Problem, anfangs habe ich es etwas gemerkt aber mit der Zeit hat sich mein Körper dran gewöhnt und sie durften dann recht schnell auch ins Schlafzimmer, wo ich anfangs etwas skeptisch war. Aber das klappt jetzt super. Ab und zu, wenn ich krank bin und mein Immunsystem geschwächt ist, merke ich ein bisschen was und nehme eine Tablette, sonst lebe ich beschwerdefrei mit den beiden. In der Familie gibts einige Maine Coons, da kann ich auch problemlos einen Abend ohne Medikamente verbringen. In einer Norwegerzucht hatte ich allerdings auch Probleme bekommen, es trifft also nicht auf jede Katze einer Rasse zu und ist eher individuell verschieden.

Beim Aussuchen habe ich mir viel Zeit gelassen und immer wieder intensiv mit den Katzen geschmust, um die Allergie zu "testen". Einige Ärzte bieten auch an, dass man sich direkt auf eine bestimmte Katze (mit Haarprobe) testen lassen kann, ich hatte hier allerdings keinen gefunden, der das macht.

Grundsätzlich macht es glaube ich für die Allergie keinen großer Unterschied ob man ein oder zwei Katzen hält. Die Allergene sind ja auch bei einer Katze in der Luft und mit regelmäßigem Staubsaugen und einem Luftfilter lässt sich ein bisschen was abfangen. Es gibt ein Mittel namens Allerpet, mit dem man Katzen abreiben soll, damit man weniger allergisch reagiert. Ob es was hilft und ob das so angenehm für die Katzen ist, bezweifle ich allerdings.

Wenn dein Freund mit Maine Coon aufgewachsen ist und keine Probleme hatte, kann es sein, dass er auch auf bestimmte Tiere weniger reagiert. Es kann aber auch sein, dass sich eine Allergie erst später entwickelt hat. Ich würde es an Eurer Stelle testen, ausgiebigst, mit verschiedenen Tieren (auf Pflegestellen oder bei Züchtern). Generell heißt es Kater produzieren mehr Allergene als Katzen, potente Tiere mehr als kastrierte, frühkastrierte weniger als spätkastrierte. Ob da was dran ist oder ob das nur ein Gerücht ist, weiß ich nicht.

Für den Kater wäre es sicher schön, wenn ihr einen Weg finden könntet, dass er wieder einen Spielkameraden bekommt.
__________________
Es grüßt Euch lieb:
Jessy mit Angsthäschen Yuki und Wirbelwind Nova



Viele Bilder und Geschichten von uns gibt es hier
Karöttchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2014, 18:55
  #4
stachelbeere
Neuling
 
stachelbeere
 
Registriert seit: 2010
Ort: München, Bayern
Alter: 29
Beiträge: 10
Standard

Mein Freund nimmt täglich 2 Kapseln Schwarzkümmelöl, seit einem halben Jahr. Bis jetzt kann er nicht sagen ob es wirklich hilft. Er ist zwar relativ beschwerdefrei, aber ob es vom Schwarzkümmelöl oder vom Nasen- und Asthmaspray kommt, kann er nicht sagen. Da er das Asthmaspray auch täglich nehmen muss.
stachelbeere ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2014, 19:12
  #5
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Zitat:
Zitat von stachelbeere Beitrag anzeigen
Mein Freund nimmt täglich 2 Kapseln Schwarzkümmelöl, seit einem halben Jahr.
Das wäre mir eindeutig zu wenig. Die empfohlene Dosis liegt bei 3 x 2 Kapseln täglich. Ob man später auf eine niedrigere Erhaltungsdosis runterfahren kann, wird man austesten müssen.
MäuschenK. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2014, 20:07
  #6
Bumble
Erfahrener Benutzer
 
Bumble
 
Registriert seit: 2011
Ort: Niedersachsen
Alter: 28
Beiträge: 672
Standard

Hi,
also mein Freund hat auch allergisches Asthma, er reagiert auf zig Pollen, stark auf Hausstaubmilben und etwas auf Katzen.

Also beim Pricktest (oder wie das heißt) war bei Katzen kaum was zu erkennen, der Bluttest sagt aber das er allergisch ist. Bei Hausstaubmilben sind die Pusteln riesig geworden. Die Lungenärztin fand es aber sogar gut, dass wir Unsere behalten. Ich hätte sie auch niemals weggeben können...

Mit dem Asthmaspray gehts ihm eig sehr gut, aber das mit den Kapseln werde ich ihm auch mal vorschlagen.

Die Hausstaubmilben kann man auch nicht abschaffen oder die Pollen...

Wenn er mit Stinki kuschelt, tränen höchstens mal die Augen etwas und wenn er beim Spielen nen Kratzer abbekommt, juckt es etwas.

Lg
__________________
Für immer in unseren Herzen...von Frauchen, Onkel und Stinki...wir denken an dich.
Bumble ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2014, 17:05
  #7
Tania_ZH
Erfahrener Benutzer
 
Tania_ZH
 
Registriert seit: 2014
Ort: Zürich
Alter: 28
Beiträge: 247
Standard

Hallo erstmal

Ich habe Jahre lang extrem auf Katzen reagiert... Keine Luft bekommen, das untere Augenlid quellte raus, Nasen laufen, Niesen etc...

Bis ich einmal auf Google gelesen habe, bei MaineCoons und Norwegische Waldkatzen reagieren Allergiker oft nicht. Ich hatte dies als eine der vielen Internetlügen gehalten und dachte mir.. na das teste ich mal.

Ich war in verschiedenen MaineCoon Zuchten mit Babies und erwachsenen und siehe da keine Reaktion. Ich war echt schockiert und musste es mehrmals austesten Als ich nie etwas gemerkt habe, habe ich mich entschieden zwei Mädels ein zu Hause zu bieten... mindestens ein halbes Jahr habe ich wirklich mit mir selbst gekämpft... soll ich soll ich nicht... was wenn ich doch wieder reagiere...

Ein Monat bevor meine Mädels zu mir kamen, fing ich an 2x Schwarzkümmelöl Kappseln (Einnahme täglich gemäss Packung) pro Tag zu nehmen.

Ich spüre beim Kuscheln und auch zu Hause nichts (sauge 2-3x in der Woche), nur Morgens hab ich ein Kribbeln in der Nase und muss vielleicht 2 mal die Nase putzen. Denke aber, dass dies daran liegt, dass meine Diva Menschengesichter liebt und auch Nachts mir viele Nasenküsschen gibt.

Nimm doch deinen Freund mal mit in so eine Zucht, er sollte aber natürlich keine Medikamente an diesem Tag nehmen. Vielleicht habt ihr und euer Kater auch so ein Glück wie ich. Euer Kater würde sich sicher über einen gleichaltrigen Freund freuen.

Liebe Grüsse aus Zürich
Diva, Nyx und Miezensklave
__________________


Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen,
eine Katze zu streicheln,einem Affen zuzunicken
oder vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.

Geändert von Tania_ZH (02.06.2014 um 17:08 Uhr)
Tania_ZH ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2014, 20:25
  #8
stachelbeere
Neuling
 
stachelbeere
 
Registriert seit: 2010
Ort: München, Bayern
Alter: 29
Beiträge: 10
Standard

Vielen Dank für eure Antworten! Das gibt mir neuen Mut!
Vielleicht können wir es ja mal mit einer Maine Coon probieren.
Die Eltern meines Freunds haben immer noch eine Maine Coon, auf die er bis jetzt nicht reagiert.
stachelbeere ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 13:12
  #9
Tania_ZH
Erfahrener Benutzer
 
Tania_ZH
 
Registriert seit: 2014
Ort: Zürich
Alter: 28
Beiträge: 247
Standard

Zitat:
Zitat von stachelbeere Beitrag anzeigen
Vielen Dank für eure Antworten! Das gibt mir neuen Mut!
Vielleicht können wir es ja mal mit einer Maine Coon probieren.
Die Eltern meines Freunds haben immer noch eine Maine Coon, auf die er bis jetzt nicht reagiert.
Und gibt es Neuigkeiten?
Tania_ZH ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 01.07.2014, 22:50
  #10
stachelbeere
Neuling
 
stachelbeere
 
Registriert seit: 2010
Ort: München, Bayern
Alter: 29
Beiträge: 10
Standard

Ja!
Bei uns zieht bald eine kleine Maine Coon namens Alina ein.
Waren schon n paar mal bei der Züchterin und haben ausgiebigst mit den Katzen geschmust.
Mein Freund hat kein einziges Mal reagiert, nicht mal ein Kribbeln in der Nase.
stachelbeere ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 17:32
  #11
kyracat
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 8
Standard

Was nimmt der Freund denn Gegen's Asthma?
Habe seit kurzem allergischen Husten, der schon leicht asthmatisch ist.
Meine Ärztin hat mir nur ein aerisolSpray verschrieben.
Zusätzlich nehme ich ein antihistaminikum(abends) das aber nie lange hält.
Kann man sonst noch was tun?
kyracat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 20:36
  #12
stachelbeere
Neuling
 
stachelbeere
 
Registriert seit: 2010
Ort: München, Bayern
Alter: 29
Beiträge: 10
Standard

Mein Freund hat auch ein Aerosolspray und Nasenspray von seiner Ärztin verschieben bekommen.
Zusätzlich nimmt er jeden Tag Schwarzkümmelölkapseln.
Man kann aber noch mehr gegen Allergien tun.
Empfehle da den Ratgeber von Dr. Klaus Bertram: Allergie? Mit natürlichen Heilverfahren effektiv Allergien bekämpfen.
Darin sind verschiedene Behandlungsformen ausführlich beschrieben.
Finde ihn sehr hilfreich.
stachelbeere ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 11:18
  #13
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 5.490
Standard

Willst du jetzt ein Kitten zu einer erwachsenen Katze setzten? Das ist keine gute Konstellation .
Beachte bitte auch, dass die allergischen Reaktionen auf Kitten geringer sind.
Wenn das Tier erwachsen wird/ ist, können wiederum Probleme mit der Allergie auftreten.
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 20:53
  #14
stachelbeere
Neuling
 
stachelbeere
 
Registriert seit: 2010
Ort: München, Bayern
Alter: 29
Beiträge: 10
Standard

Denkst du ernsthaft das wir uns darüber keine Gedanken gemacht haben?
Wir wollen schließlich auch das es unseren Katzen gut geht!
stachelbeere ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 22:18
  #15
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 5.490
Standard

Ja??? Wieso zieht dann bald eine kleine Katze ein?

Oder meinst du eine Katze , welche das gleiche Alter wie euer Kater hat und nur recht zierlich ist?
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 19:04
  #16
stachelbeere
Neuling
 
stachelbeere
 
Registriert seit: 2010
Ort: München, Bayern
Alter: 29
Beiträge: 10
Standard

Ja wir holen ein Kitten zu unserem 3jährigen Kater.
Ist ja nicht so das wir ein Kitten zu ner 18jährigen Katze setzen.
Das das nicht gut verlaufen kann, ist mir auch bewusst.
So groß ist der Altersunterschied nun auch wieder nicht.
Beide sind sehr verspielt und unser Kater hat sich immer super um seine Schwester gekümmert. Die wesentlich kleiner und zierlicher war als er.
Komischerweise bist du die Erste die bei dieser Konstellation Probleme sieht..
Naja egal.. Mehr werde ich dazu nicht sagen. Hab keine Lust mich hier gegenüber völlig fremden Personen zu rechtfertigen.
Nur noch so viel: Mein Freund und ich sind alle Eventualitäten durchgegangen, auch mit der Züchterin und sie sieht auch kein Problem darin, daß wir die Kleine zu uns holen. Das wohl der Katzen steht bei uns an erster Stelle. Falls etwas passieren sollte gibt es für die beiden einen liebevollen Platz in unserer Verwandtschaft. Das ist aber eigentlich nur für den Fall, das wir unerwartet versterben sollten.

Geändert von stachelbeere (08.07.2014 um 19:11 Uhr)
stachelbeere ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2014, 22:59
  #17
kyracat
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 8
Standard

Hallo,
Wir haben auch ein Kitten zu einer älteren Katze geholt.
Auch bei uns war die 2. Katze verstorben.
Die übrig gebliebene Katze ist 4 Jahre alt.
Kitten und Katze haben sich nach knapp 6wöchiger Gewöhnungsphase echt Super aneinander gewöhnt. Sie spielen sehr viel zusammen. Die Große leckt die Kleine sogar schon. ich glaube sie ist echt happy wieder zu zweit zu sein.

Die Kommentatorin, die euch hier auf eure neue Katzenkombi angezählt hat, hat auch in meinem Post in einer Weise reagiert, die der Reaktion hier gleicht.
Siehe mein AllergiePost vor gut zwei Wochen. Ich finde das auch sehr angreifend und komisch zurechtweisend, bei mir schrieb sie: "Ihr habt doch nicht ..." - man kommt sich vor als hätte man das unmöglichste gemacht und denkt man müsste sich nun rechtfertigen.
Wir hatten unser Vorhaben mit unserer Tierärztin besprochen, die es gut fand.
Verlässt euch auf euer Gefühl.

Zur Allergie:
Ich habe ganz unerwartet allergisch auf das neue Kitten reagiert. Sogar mit heftigem trockenem Husten, fast asthmatisch. Sehr beängstigend.
Habe jeden Abend ein Antihistamin genommen ( Lora). Das hat Geholfen.
Dazu einayurvedisches Mittel: Curcumakapseln, helfen bei Allergien in den Atemwegen und sind gut fürs Immunsystem.
Ich nehme auch die Milchsäurebakterien vom DM zur Stärkung für den Darmmund hochdosiert Calcium.
Häufig sauge und wische ich, sprühe danach Allergone auf die Polster.
Nach dem Schmusen mit der Kleinen wasch ich mir die Hände.
Das Schlafzimmer ist TABUZONE für die Katzen.

Nach nun fast drei Wochen reagiere ich schon viel weniger.
Ab und zu juckt die Nase, die Augen zwicken.
Der Husten hat seit letztem Wochenende schon spürbar nachgelassen.
Heute Abend sitze ich hier und Huste so gut wie gar nicht mehr, bis vor einer Woche undenkbar.
Und das Antihistamin nehme ich erst vorm Schlafengehen, umso länger hält es über den Tag.

Ich glaube ich gewöhne mich gerade schon gut an unsere Neue.
Ich plane für demnächst eine Darmsanierung, da ich weiß dass das meine Schwachstelle für die Immunabwehr ist.

Vielleicht hilft euch das zur Unterstützung.

Ich denke es ist dazu noch wichtig zwischenzeitlich auch einen Arzt hinzuzuziehen. Ich habe mir beim Lungenarzt einen Termin besorgt zum Check. Beim Allergologen hab ich einen Test machen lassen.
Mein Hausarzt behandelt mit Naturheilmethoden, z.B. Auch mit Eigenbluttherapie, das hat mir früher schon oft zur Immunstärkung geholfen, werde es wieder machen.

An diversen Kliniken in Deutschland läuft übrigens eine Studie für Tuleromune, einer neuen Art von Desensibilisierung gegen Katzenallergene.
Kann man googeln, man kann die Katze auch dabei behalten.
Vielleicht ist auch das interessant.

Alles Gute für euren neuen Katzenstart!
kyracat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2014, 10:20
  #18
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 5.490
Standard

Auch wenn du es nicht hören willst, es ist keine gute Konstellation .
Es wäre deutlich besser , wenn du ein etwa gleichaltriges Tier zu eurem vorhandenen Kater setzten würdest.
Was soll die Züchterin sagen? Natürlich geht es, aber optimal ist es für beide Katzen nicht.
Wenn ihr so auf das wohl der Katzen bedacht seid, dann hättest ihr euch vorher eingelesen. Es gibt eine Faustregel bzgl. Zusammenführung: gleiches Alter , gleiches Geschlecht, gleicher Charakter.
Aber so ein Kitten ist ja sooo süß.
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2014, 13:26
  #19
Lizzy7
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 699
Standard

edit: Hatte die letzten Posts irgendwie übersehen.
Das mit Alter, Geschlecht und Charakter wurde ja bereits angesprochen und ich würde mir das wirklich auch nochmal gut überlegen. Es bringt euch einfach nichts, jetzt schnell ein Kitten dazu zu holen, dass dann auch nicht der richtige Kumpel für euren Kater ist.

Geändert von Lizzy7 (12.07.2014 um 13:29 Uhr)
Lizzy7 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 20:40
  #20
stachelbeere
Neuling
 
stachelbeere
 
Registriert seit: 2010
Ort: München, Bayern
Alter: 29
Beiträge: 10
Standard

Danke, kyracat für die interessanten Informationen!

Da hab ich doch gleich n paar Sachen die ich ausführlich recherchieren muss.

Find es super, das es hier noch Leute gibt, die sich einfach über ihre Erfahrungen austauschen und anderen versuchen zu helfen.

Anstatt nur zu meckern und sofort ein Urteil über jemand fällen obwohl sie die Hintergrundgeschichte gar nicht kennen.
stachelbeere ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

allergie, freund, zweitkatze

« Vorheriges Thema: Katzenallergie bei machen Katzen? | Nächstes Thema: Katze hat Futterallergie »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze abgeben wegen Allergie vom Freund PeppiUMogli Katzen Sonstiges 30 21.08.2013 22:28
Neuer Freund hat starke Allergie Carinchen Allergie 174 05.10.2011 22:20
Freund hat Allergie - Was kann man tun?? Icephoenix Allergie 4 18.09.2010 21:52
Freund hat Katzenhaarallergie - Hilfe Catzchen Allergie 278 23.09.2009 11:37

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:59 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.