Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Allergie

Allergie ...gegen Katzenhaare? Hier gibt es Tipps und Ratschläge.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.07.2012, 06:22
  #1
thalia
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2
Standard katzenhaarallergie?

hallo,

ich bin zur zeit sehr verzweifelt. und vielleicht könnt ihr mir ein bißchen mut machen. tut mir leid, wenn es jetzt lang wird.

die einzige bekannte allergie, die ich habe, ist nickelallergie. die ersten 18 jahre meines lebens habe ich mit einer oder mehreren katzen im haushalt verbracht. danach lange jahre keine bzw. andere tiere. seit nunmehr 5 jahren besitze ich meine katze und hatte nie ein problem.

vor 13 tagen hatte ich druck auf der brust und mir ging es schlecht. kurzer kh-aufenthalt indem ein herzinfarkt und lungenembolie ausgeschlossen wurde. meine blutwerte waren top, sauerstoffsättigung 96 % und ich wurde wieder entlassen.

ich hatte zwischendurch immer noch das gefühl, das mir hin und wieder die luft fehlte und drei tage nach kh-aufenthalt habe ich schluckbeschwerden bekommen, die immer noch anhalten, jedoch unterschiedlich stark über den tag sind.

ich habe während der ganzen zeit kein augenjucken oder brennen, keine laufende nase, nur schluckbeschwerden und nun seit neuestem seit 2 tagen nesselsucht.

ich war beim lungenarzt, lungenfuntkionstest und sauerstoffsättigung super, hno-arzt alles super, ultraschall schilddrüse super, magenspiegelung alles gut.

jetzt nehme ich ein antihistamien. meine quaddeln gehen zurück, aber mein schluckproblem ist noch da.

essen kann ich auch nicht mehr wirklich. der hautarzt bei dem ich gestern war, meinte, ich sollte zusätzlich eine kartofffelreisdiät machen, damit wir eventuell was ausschließen können.

ich bin fix und alle. ich liebe meine katze über alles. sie gehört mit zur familie, ich könnte sie nicht abgeben.

mir würde das herz brechen. der gedanke bringt mich schon wieder zum weinen.

einen allergietest kann ich erst in knapp zwei wochen machen. der termin steht.

aber mein kopfkino dreht und dreht und dreht sich.

mir ist schon klar, dass sich allergien im laufe des lebens entwickeln und auch spontan auftreten können.

aber alle ärzte meinten, dann müßte ich vorläufer wie nase laufen, und brennende augen haben. das habe ich nicht und nie gehabt.

wie sieht das bei euch aus, was für erfahrungen habt ihr. ich weiß, ihr seid alle keine ärzte und ich werde warten müssen.

aber vielleicht könnt ihr mir gut zureden....!

danke schön für jede antwort.

liebe grüße,

thalia
thalia ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.07.2012, 19:52
  #2
annchen2810
Forenprofi
 
annchen2810
 
Registriert seit: 2012
Ort: NRW
Beiträge: 1.336
Standard

Erst mal ist es gut, dass Du nicht ernsthaft krank zu sein scheinst!
Du hast ja schon einen großen Marathon hinter Dir!

Ich habe eine Katzenhaarallergie und bei mir fing es mit den typischen Vorläufern wie, laufende Nase, juckende Augen - halt wie bei Heuschnupfen, an.
Nie im Leben wäre ich auf eine Allergie gekommen, ich dachte an eine verschleppte Erkältung ..

Mach Dich nicht verrückt, selbst wenn Du wirklich eine Allergie hast, heißt es nicht, dass Du ohne Katze sein musst.

Bei mir hat man es vor 2 Jahren festgestellt und wir haben unseren Kater auch nicht abgegeben.
Ich nehme Allergietabletten, mittlerweile nicht mehr täglich, ziehe alle paar Tage die Bettwäsche ab, es gibt keine Teppiche, keine Textilmöbel.

Alles Gute!
__________________


Baba, der Bär, die Löwin und die kleine Sonne

Sternchen Imri (12.6.12-7.3.17)
Neuzugang Ytropichi (seit 7.6.17)
annchen2810 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2012, 22:03
  #3
Tauphi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 604
Standard

hallo du

ich leide mit dir

bei mir ist es anders aber dennoch sehe ich ein paar Parallelen

Ich habe seit 4 Monaten eine verschleppte Bronchitis (habe ich immernoch) und Nasennebenhhlenentzündung gehabt

seit dem bekam ich 4 Antibiotika und habe allerhand versucht die sache in den griff zu bekommen (inhalieren, hustensaft) ... war zwei mal in der Notaufnahme, weil ich dachte ich ersticke...diagnose: bronchiales asthma

habe am 1.8 einen allergie test...aber auf das ergebnis kann man ja auch nie so 1000% bauen, fnde ich.....
ich bin nebenbei auch noch in behandlung bei einer Heilpraktikerin (man versucht ja einfach echt alles irgendwann) und sie meinte auch, das bei den pricktest, meistens alles ausschlägt

so war es bei mir als kind auch beim pricktest, da war ich so gut wie gegen alles allergisch was getestet wurde

ich weiss also auch noch nicht inwieweit mir das ergebnis helfen kann.......

ich nehme derzeit ein Asthma Spray, was mri auch nur bedingt hilft und leide auch vor mich hin Zumal ich auch denke, wenn beim ergebnis allergie angezeigt wird, weiss ich ja dennoch nicht 1000 % ob es weggeht wenn ich die katzen abgebe, abgesehen davon, dass ich das auf keinen Fall will

Aber ich hab sonst auch keine Symptome, wie du!


Drücken wir uns gegenseitig mal die Daumen, ja?

Liebe Grüße
Tauphi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2012, 06:55
  #4
thalia
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2
Standard

hallo ihr beiden,

danke für euren zuspruch.

inzwischen sind die ausschläge dank des medikaments weg. mein hautarzt hat die hoffnung, dass sie auch wegbleiben, wenn die tabletten aufgbraucht sind. sein wort in gottes gehörgang.

die schluckstörungen sind geblieben und ebenso das gefühl mir würde die luft wegbleiben und ein engegefühl in der brust. das beläuft sich jetzt zum teil auf zwei wochen und das leben ist wahnsinnig anstrengend gerade.

inzwischen gehe ich eigentlich davon aus, dass es keine katzenhaarallergie ist, aber so richtig wissen tu ich es natürlich nicht.

@tauphi: wie wurde dein bronchiales asthma festgestellt? lungenfunktionstest/sauerstoffsättigung?

ich könnte meine süsse nicht weggeben. das ist keinerlei option für mich.

ich habe mich auch schon beim heilpraktiker angemeldet, da mir die symptome wirklich angst machen. ich kenne mich nicht so.

ja, lass uns gegenseitig daumendrücken! ich muss ab nächste woche wieder arbeiten und ich hoffe, dass es mir bis dahin schon besser geht!

@anchen:

"Erst mal ist es gut, dass Du nicht ernsthaft krank zu sein scheinst!
Du hast ja schon einen großen Marathon hinter Dir!"

ja, den habe ich definitiv hinter mir. einerseits ist es gut, wenn sie dir sagen, alles gut, aber, wenn man sich trotzdem scheisse (sorry!) fühlt, will man einfach eine diagnose, eine tablette und gut ist.

ich stelle mal wieder fest, wie wahnsinnig ungeduldig ich bin!

auch dir danke ich fürs mut machen und ich hoffe, dass sich das bei dir auch weiter ausschleicht!

liebe grüße,

thalia
thalia ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzenhaarallergie machiste68 Allergie 6 05.11.2013 18:31
Freund hat Katzenhaarallergie Zora84 Allergie 13 24.04.2013 05:52
Katzenhaarallergie, Fel-d1 und ihre Geschwister oder Katze trotz Katzenhaarallergie Cats maid Allergie 2 10.02.2013 16:19
Einstufungen Katzenhaarallergie Buku Allergie 1 12.01.2013 14:24
Links zu Katzenhaarallergie Pumo Allergie 12 30.04.2008 09:30

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:56 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.