Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Äußere Krankheiten


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2010, 08:28   #1
Shalie
Erfahrener Benutzer
 
Shalie
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hanau
Beiträge: 582
Standard Oberschenkelhalsbruch

Hallo,
gestern nacht hat sich mein 4Monate alter Kater seinen OS gebrochen.
Ich war beim Notfallarzt er sagte das muss operiert werden.
Ich werde morgen gleich mit meinem TA sprechen.
Hat in der richtung schon jmd erfahrung? und weiß evtl auch was die OP kostet.
LG
Shalie ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.08.2010, 08:30   #2
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Ach Gottchen, wie hat er das denn gemacht?

Hat man dir nicht ungefähr die Kosten genannt?
Leider weiß ich nicht, was so ne OP kostet. Aber es melden sich bestimmt welche.
Maggie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2010, 08:33   #3
Shalie
Erfahrener Benutzer
 
Shalie
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hanau
Beiträge: 582
Standard

Nein der Notfallarzt war glaub ich eh genervt weil ihr ihn um 2uhr aus dem bett geholt haben.
Ich kann es nicht genau sagen keiner war da, vemutlich ist er vom schrank gesprungen oder so.
Habe nur gemerkt das er Humpelt es sah aus wie ausgekugelt aber auf dem Röntgen Bild hat sich dann gezeigt das es Gebrochen ist.
Ihm gehts richtig schlecht und sorecht mag er mich auch nicht mehr leiden weil ich ihn beim abtasten und spritzen halten musste
Shalie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2010, 08:37   #4
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Achso, du warst nicht in der Klinik, sondern beim Nottierarzt?
Der arme muß ja Schmerzen haben. Gibts keine Klinik in der Nähe? Wo man ihn sofort operieren kann?

Hab jetzt keine Ahnung, aber ich kann mir vorstellen, dass es ihm tüchtig weh tun muß und dann auch noch bis morgen warten?
Maggie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2010, 08:43   #5
Shalie
Erfahrener Benutzer
 
Shalie
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hanau
Beiträge: 582
Standard

ich hab schmerzmittel bekommen das er jeden tag bekommt.
Ich schaue mal nach einer tierklinik
Shalie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2010, 09:02   #6
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.556
Unglücklich

Ich würde auch noch heute mit ihm in die TK gehen.

Wenn das nicht möglich ist solltest du ihn in einen Käfig setzen damit er sich so wenig wie möglich bewegt.
Birgitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2010, 08:55   #7
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Gibt es was neues? Was macht der Kleine? Hast du eine TK gefunden?
Maggie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2010, 09:01   #8
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Herrje,das klingt übel

Gibt es denn Etwas Neues?
Hexe173 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2010, 19:27   #9
Shalie
Erfahrener Benutzer
 
Shalie
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hanau
Beiträge: 582
Standard

Hallo,
Habe keine Klinik mehr am Sonntag gefunden.
War heute noch mal beim Tierarzt er meinte es soll erst am Mittwoch gemacht werden da er ja fürs Röntgen schon in narkose war und den schock verkraften soll.
Simbi geht es so eigentlich ganz gut er will toben und laufen aber wir müssen ihn halt einschränken das passt ihm nicht.
Der spaß kostet 318Euro falls es jmd interessiert.
Bin Froh wenn er das alles geschafft hat^^
LG
Shalie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2010, 19:29   #10
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Noch bis Mittwoch warten?

Ist das normal? Ich hatte noch nie so einen Fall, aber das das Tier dann noch solange warten muß, kann ich fast nicht glauben. Trotz der "schon mal" Narkose.
Maggie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2010, 21:41   #11
Shalie
Erfahrener Benutzer
 
Shalie
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hanau
Beiträge: 582
Standard

Ich habe auch gedacht er wird heute gleich dran genommen
Aber anscheinend ist es nicht so dringlich.
Dem kleinen geht es aber auch schon nicht mehr so schlecht im Prinzip ist er Top fit das Bei ist nur ein großer Nachteil.
Ich Bin froh wenn alles geschafft ist.
Nach der ersten Narkose war er echt fertig und da wurde Nur geroengt und jetzt so ein großer Eingriff
...drueckt ihm alle Pfötchen
Lg
Shalie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2010, 22:26   #12
teufeline
Forenprofi
 
teufeline
 
Registriert seit: 2008
Ort: Demnächst in OWL
Beiträge: 18.735
Standard

Zitat:
Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
Noch bis Mittwoch warten?

Ist das normal? Ich hatte noch nie so einen Fall, aber das das Tier dann noch solange warten muß, kann ich fast nicht glauben. Trotz der "schon mal" Narkose.
Ja, ist normal. Mein Kater hat sich 2008 am Sonntag den Unterschenkel gebrochen. Unser Not-TA hat es erst mit Gips versucht (ging leider nicht), mittwochs wurde dann operiert (Überweisungschirurg)
Mein Katerchen hatte von Montag bis Mittwoch gleich drei Vollnarkosen(eine zum Gipsen, eine weitere, um den abgerissenen Gips wieder dranzumachen, die dritte bei der OP), hat aber immer jeweils ein Gegenmittel bekommen.
Die dritte Narkose war eine Inhalationsnarkose und ich bekam einen völlig wachen Kater wieder zurück.
Vielleicht solltest du einen TA suchen, der auch diese modernen Narkosemöglichkeiten anbietet.

Gute Besserung, Kordula
teufeline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2010, 22:50   #13
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Bei jedem Knochenbruch sollte man daran denken, die Bildung von dem nötigen Kallus zu unterstützen, dazu eignet sich gut Sympythum, ist ein Bestandteil von z.B. Traumeel.

Arnika wäre auch dringenst nötig, diese Pflanze ist indiziert bei allen stumpfen Verletzungen. Wäre es mein Kater, würde ich mir bei einem Homöopathen die Auskunft holen, wie oft und in welcher Potenzierung das gegeben werden kann.
Arnica ist ebenfalls in Traumeel enthalten.

Die behandelnden Ärzte können Dir sicher diesbezügliche Fragen noch umfassender beantworten.

Alles Gute, ich drück die Daumen!

Zugvogel

PS: 4 Monate alt - könnte da während der Narkose nicht schon gleich kastriert werden? Es würde eine zusätzliche Narkose für Kastra erübrigen.

Geändert von Zugvogel (16.08.2010 um 23:04 Uhr)
Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2010, 23:07   #14
teufeline
Forenprofi
 
teufeline
 
Registriert seit: 2008
Ort: Demnächst in OWL
Beiträge: 18.735
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Zugvogel Beitrag anzeigen
Bei jedem Knochenbruch sollte man daran denken, die Bildung von dem nötigen Kallus zu unterstützen, dazu eignet sich gut Sympythum, ist ein Bestandteil von z.B. Traumeel.

Arnika wäre auch dringenst nötig, diese Pflanze ist indiziert bei allen stumpfen Verletzungen. Wäre es mein Kater, würde ich mir bei einem Homöopathen die Auskunft holen, wie oft und in welcher Potenzierung das gegeben werden kann.
Arnica ist ebenfalls in Traumeel enthalten.

Alles Gute, ich drück die Daumen!

Zugvogel

PS: 4 Monate alt - könnte da während der Narkose nicht schon gleich kastriert werden? Es würde eine zusätzliche Narkose für Kastra erübrigen.
Eva, bei einem Oberschenkelhalsbruch wird nichts verdrahtet oder genagelt. Der abgebrochene Oberschenkelhals wird amputiert, also nichts mit Callusbildung, die Muskeln halten dann das Bein in der Führung.
Funktioniert ganz hervorragend.
Arnika kann man zur Wundheilung gleich in C-Potenz geben.
Das Katerli wird eine Halskrause bekommen, eine AB-Abdeckung und sollte nach Möglichkeit in einen Käfig.

Ich drücke auch die Daumen, Kordula
teufeline ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 17.08.2010, 05:31   #15
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Ich war noch nie mit einer solch gravierenden Verletzung bei einer Katze konfrontiert, wußte demnach über die Art der OP auch keinen Bescheid, somit auch nicht, daß da Kallusbildung nicht angeregt werden muß.
Daß bei stumpfen Verletzungen Arnica so gut wie immer das Mittel der Wahl ist, weiß ich wohl, aber über die Potenzierung sollte stets ein guter Homöo-Therapeut entscheiden, und auch ebenso, ob direkt nach der OP wegen der Hautverletzung Staphisagria die Wundheilung enorm unterstützen kann.

Aber das hindert mich nicht, dem kleinen Patienten gute Besserung und baldige Genesug zu wünschen

Zugvogel
Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: knubbel an der backe | Nächstes Thema: gebrochene hinterpfote »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zusammenfuehrung Zweitkatze Oberschenkelhalsbruch the_chococat Eine Katze zieht ein 5 05.11.2013 08:25
Dringend - Sind Tierärzte hier? Oberschenkelhalsbruch vlora Sonstige Krankheiten 26 10.10.2011 20:01
Cosmo hat Oberschenkelhalsbruch :( racoonie Äußere Krankheiten 81 19.01.2011 08:44
Oberschenkelhalsbruch - Genesung!? Noralita Sonstige Krankheiten 3 28.12.2010 13:11
Oberschenkelhalsbruch - wer hat Erfahrung damit? Annys Äußere Krankheiten 8 08.12.2009 15:10

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:39 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.