Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.05.2009, 17:45   #1
jeeny&marce
Forenprofi
 
jeeny&marce
 
Registriert seit: 2008
Ort: Köln
Alter: 35
Beiträge: 1.343
Standard Verletzung an der Hinterpfote

Hallo, mein kleiner Kater hat sich gerade beim Spielen an der rechten Hinterpfote verletzt. Er ist seinem Spielzeug hinter her gesprungen und als er auf kam hat er einen lauten Schrei losgelassen. Jetzt humpelt er und legt sich immer auf die linke Seite. Sitzen scheint nicht gut zu gehen, sonst läuft er aber munter rum und beim rennen, sieht man kein humpeln und springen tut er auch. Meint ihr ich sollte erst mal abwarten und beobachten oder sofort zum Tierarzt? Machen Katzen denn immer Geräusche wenn sie Schmerzen haben. Er wirkt jetzt nicht so auf mich.
Danke
jeeny&marce ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.05.2009, 17:51   #2
Valia
Erfahrener Benutzer
 
Valia
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bremen
Alter: 34
Beiträge: 718
Standard

Ich persönlich würde zum Tierarzt gehen!
__________________
Nadine& Tim mit den Rabauken


Stolze Patin von Taikuris Emily & Charlotte
Geschichten aus meiner Feder
http://www.tierhilfekatzenwaisen.de/...nner-klein.jpg
Valia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2009, 18:19   #3
jeeny&marce
Forenprofi
 
jeeny&marce
 
Registriert seit: 2008
Ort: Köln
Alter: 35
Beiträge: 1.343
Standard

Mein Teirarzt hat leider schon zu. Weiß nicht ob ich jetzt notfallmäßig da anrufen soll. Er hinkt jetzt nur noch ab und zu mal. Ist schon besser geworden.
jeeny&marce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2009, 18:21   #4
Valia
Erfahrener Benutzer
 
Valia
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bremen
Alter: 34
Beiträge: 718
Standard

Auch wenn er vielleicht aufhört zu hinken, kann es dennoch sein, dass er Schmerzen hat. Wie setzt er sich denn hin? Kann er sitzen, liegt er eher?
Wenn ja, wie legt er sich hin?
__________________
Nadine& Tim mit den Rabauken


Stolze Patin von Taikuris Emily & Charlotte
Geschichten aus meiner Feder
http://www.tierhilfekatzenwaisen.de/...nner-klein.jpg
Valia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2009, 19:03   #5
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 66
Beiträge: 14.557
Standard

Es gäbe da so viele Möglichkeiten, Bänderriß, Knochen verschoben, Verstauchung, ausgerenkt...
geh bitte zum TA.
Du hast um 17.45 Uhr den Thread eröffnet, jetzt ist es 19.00 Uhr - schon viel Zeit verstrichen...
LG
gisisami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2009, 19:07   #6
dayday4
Schneeflockenklau
 
dayday4
 
Registriert seit: 2008
Ort: Im Grünen
Beiträge: 27.339
Standard

Ich kann dir auch nur nahelegen sofort einen TA auzusuchen.

Weißt du, lieber einmal zuviel, als wenn das Felli Schmerzen hat und die länger ertragen muß als nötig.
dayday4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2009, 19:29   #7
jeeny&marce
Forenprofi
 
jeeny&marce
 
Registriert seit: 2008
Ort: Köln
Alter: 35
Beiträge: 1.343
Standard

Zitat:
Zitat von Valia Beitrag anzeigen
Auch wenn er vielleicht aufhört zu hinken, kann es dennoch sein, dass er Schmerzen hat. Wie setzt er sich denn hin? Kann er sitzen, liegt er eher?
Wenn ja, wie legt er sich hin?
Erst hat er sich nur auf die linke Seite gelegt und nach ner halben Stunde auf beide Seiten. Wollte ihn gerade schnappen, aber er läuft wieder absolut normal und sitzt auch normal, nicht wie kurz danach...da hatte ich das Gefühl er würde mehr auf der linken Pfote sitzen. Meint ihr nicht das kann wenn es so schnell sich wieder gegeben hat, sein das er nur falsch aufgekommen ist? er ist ja echt nicht hochgesprungen, vielleicht 25 cm! Aber ihr habt sicher recht. Sicher ist sicher. Ich ruf da jetzt an.
Danke
jeeny&marce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2009, 19:30   #8
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 66
Beiträge: 14.557
Standard

Prima - denke das ist richtig, ganz gleich was sich herausstellt.
Lieber einmal zuviel als einmal zu wenig.

LG
gisisami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2009, 19:42   #9
jeeny&marce
Forenprofi
 
jeeny&marce
 
Registriert seit: 2008
Ort: Köln
Alter: 35
Beiträge: 1.343
Standard

Habe gerade mit meinem TA telefoniert. Sie meinte er hätte sich wahrscheinlich versprungen. Er hat gerade gut gefressen und ich denke das würde er unter Schmerzen nicht tun. Ich soll bis morgen abwarten und schauen ob es anschwillt und er nochmal hinkt, in dem Fall soll ich morgen kommen. Wenn es nur anschwillt, er aber normal frißt, dann nicht.
Ich warte jetzt erstmal ab und beobachte ihn und taste die Hinterpfote ab.
Aber Danke für euren Rat.
jeeny&marce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2009, 19:54   #10
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 66
Beiträge: 14.557
Standard

Eine gute Entscheidung anzurufen.
Du bist beruhigt, weist auch was Du zu tun hast, falls er noch mal humpeln sollte.
Alles Gute für den "flotten" Hüpfer.

LG
gisisami ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bisswunde an Hinterpfote lea174 Äußere Krankheiten 1 11.09.2013 20:15
10 Wochen, humpelt auf Hinterpfote Exotus Die Anfänger 10 28.05.2013 14:51
gebrochene hinterpfote findus-finchen Äußere Krankheiten 21 19.08.2010 17:46
kahle, schorfige Stelle an der Hinterpfote Hello Sunshine Äußere Krankheiten 8 07.07.2010 20:13
Kater nuckelt an seiner Hinterpfote Pusteblume92 Verhalten und Erziehung 8 18.01.2010 13:55

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:49 Uhr.