Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Äußere Krankheiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.01.2009, 10:16
  #1
*stella*
Forenprofi
 
*stella*
 
Registriert seit: 2008
Ort: im auenland
Alter: 52
Beiträge: 6.694
Standard Arthrose - Sammlung von Tipps und Erfahrungen

als besitzerin eines akut betroffenen katers mit arthrose (fiete, 2002 geboren) eröffne ich mal diesen thread, damit wir uns über diagnose-verfahren und behandlungs-möglichkeiten austauschen können.

ich fange mal mit fiete an. er hat arthrose im linken hüftgelenk. festgestellt wurde das vor gut einem jahr anhand eines röntgenbildes, da er humpelte und schmerzen zeigte.
während der warmen jahreszeit hat er keinerlei symptome gezeigt und wurde auch nicht behandelt.
vor zwei wochen (mit beginn des kalten wetters) zeigte er jedoch schmerzen und wollte keinen zentimenter mehr vor die tür. ausserdem hatte er hohes fieber.
gegen diese akute phase wurde er mit AB (erst eine spritze und dann tabletten-gabe) und mit metacam behandelt. seit zwei tagen bekommt er zwei mal täglich eine tablette zeel. nach zwei wochen sollen wir auf 1 tablette täglich reduzieren.

die tierärztin hat noch weitere empfehlungen zur behandlung angesprochen, die ich nächste woche noch mal genau hinterfragen werde.
*stella* ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.01.2009, 10:30
  #2
Stärnli
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 340
Standard

Ich würde der Katze täglich Grünlippmuschel-Extrakt geben. In Gelenk-Sachen wird diesem Mittel einiges zugetraut und es ist natürlich und kann in Pulver-Form täglich unters Futter gemischt werden.

MfG
Stärnli
Stärnli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2009, 10:36
  #3
*stella*
Forenprofi
 
*stella*
 
Registriert seit: 2008
Ort: im auenland
Alter: 52
Beiträge: 6.694
Standard

hallo stärnli,

hast du (bzw. deine katze/kater) damit persönlich gute erfahrungen gemacht?
*stella* ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2009, 10:36
  #4
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Bei Artrose Antibiotika? Welche spezielle Diagnose führt zu dieser Therapie?

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2009, 10:38
  #5
Buchenblatt
Forenprofi
 
Buchenblatt
 
Registriert seit: 2008
Ort: Erzgebirge
Alter: 54
Beiträge: 3.549
Standard

Ich meine hier im Forum schon mal gelesen zu haben, dass auch Teufelskralle hilfreich bei Arthrose ist.
Buchenblatt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2009, 10:38
  #6
fischi11
Angel of the Cats
 
fischi11
 
Registriert seit: 2006
Ort: Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Beiträge: 2.651
Standard

Schau mal hier: http://www.katzen-forum.net/homoeopa...zeel-noch.html

Da sind einige gute Dinge drin, was man sonst noch machen kann
fischi11 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2009, 10:40
  #7
*stella*
Forenprofi
 
*stella*
 
Registriert seit: 2008
Ort: im auenland
Alter: 52
Beiträge: 6.694
Standard

40 grad fieber, eva.
unsere tierärztin wurde auf die notwendigkeit einer AB-gabe angesprochen und hat dieses unbedingt empfohlen (wg. vermutetet akuter entzündung). auch die therapie mit zeel im anschluss wurde im übrigen von ihr empfohlen.
*stella* ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2009, 10:44
  #8
*stella*
Forenprofi
 
*stella*
 
Registriert seit: 2008
Ort: im auenland
Alter: 52
Beiträge: 6.694
Standard

vielleicht habe ich mich ja blöde ausgedrückt (passiert schon mal...), aber ich dachte, dass sich betroffene in diesem thread austauschen und tipps und erfahrungen schildern.
wenn man alleine nach dem stichwort arthrose in diesem forum sucht, hat man schon lange zu tun.

in einem anderen forum gibt es so etwas z.b. zum thema schilddrüsenüberfunktion (auch da ist eine meiner katzen betroffen) und der thread ist grade für neu betroffene eine prima informationsgrundlage und auch für die alten hasen finden immer mal neue infos.
*stella* ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2009, 10:52
  #9
Jasmin
Erfahrener Benutzer
 
Jasmin
 
Registriert seit: 2008
Ort: Odenwald
Alter: 54
Beiträge: 802
Standard

Ich habe auch einen Arthrosepatienten.

Don Julchen (6 Jahre alt) hat aufgrund schwerer Mißhandlung Arthose in seiner zertrümmerten Hüfte und seinen Hinterbeinen.

Er bekommt auch Zeel, momentan schaffen wir es ohne zusätzliche Schmerzmittel, er hat nämlich einen empfindlichen Magen, Teufelskralle verträgt er nicht.

Wenn sich die Beschwerden je nach Wetterlage verschlimmern bekommt er noch Rhus toxicodendron und Bryonia zusätzlich.

Als ich vor kurzem mit den Hunden beim Tierarzt war, habe ich mir einen Prospekt mitgenommen: Vifelo OrthroHyl ist ein flüssiges Hyaluronsäurepräparat für Katzen.

Hat jemand Erfahrung damit?

Ich werde es demnächst mal ausprobieren.

Liebe Grüsse
Anja
Jasmin ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 19.01.2009, 11:41
  #10
Stärnli
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 340
Standard

Zitat:
Zitat von *stella* Beitrag anzeigen
hallo stärnli,

hast du (bzw. deine katze/kater) damit persönlich gute erfahrungen gemacht?
Grüss Dich Stella

Persönlich habe ich selber Erfahrung gemacht mit Grünlippmuschelkapselnt nach meiner Knie-OP; ich nehme das Produkt immer mal wieder um mein Kniegelenk möglichst fit zu halten. Von einer Kollegin weiss ich, dass ihr alter Hund bei regelmässiger Einnahme von Grünlippmuschel-Pulver, wieder tip top läuft und springt, während er Sprünge vorher deutlich vermieden hat.
Mit der Katze habe ich persönlich keine Erfahrung gemacht, aber ich weiss, dass bei uns in der CH dieses Pulfer auch für Katzen und Pferde (bei Pferden gar vom TierSpi) empfohlen wird.

Einen anderen Tip hätte ich auch noch aber ich glaube, der ist für Dich nicht erreichbar, wenn Du nicht grad in der CH im Berner Oberland wohnst, ausserdem ist es eine Frage ob man daran glaubt oder nicht. Der Hund meiner Schwester leidet auch unter Arthrose und sie geht mit ihm regelmässig Hand auflegen. Hätt ich's nicht selber gesehen, würd ich's nicht glauben können: der Hund rennt wieder wie in seinen besten Tagen.

MfG
Stärnli

PS. Ich schau mal, ob ich noch einen interessanten Link für Dich finde.
Stärnli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2009, 11:45
  #11
Stärnli
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 340
Standard

Stella, schau hier http://www.gruenlipp-muschel.de/wirkung.php oder auch http://www.barf-gut.de/barf/catalog/...oducts_id=1812

Du findest noch mehr in Google wenn Du Grünlippmuschelextrtakt+Katzen eingibst.

Lieber Gruss
Stärnli
Stärnli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 13:16
  #12
jafakiste
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 11
Standard

Meine Persermischling Tiffany hat auch Artrose sie bekommt Arthrovet.
jafakiste ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 13:51
  #13
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Zitat:
Zitat von *stella* Beitrag anzeigen
40 grad fieber, eva.
unsere tierärztin wurde auf die notwendigkeit einer AB-gabe angesprochen und hat dieses unbedingt empfohlen (wg. vermutetet akuter entzündung). auch die therapie mit zeel im anschluss wurde im übrigen von ihr empfohlen.
Wenn es sich um aktute Arthrose (Polyarthritis) handelt, sind die Gelenke heiß und sehr schmerzhaft; doch in der Regel sind sie ohne Eiter, also nicht bakteriell. In diesem Fall ist AB ein Schuß in den Ofen.
DAS ist ein Fall für Bryonia lt. Repetitorium von DHU.

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 14:42
  #14
*stella*
Forenprofi
 
*stella*
 
Registriert seit: 2008
Ort: im auenland
Alter: 52
Beiträge: 6.694
Standard

googelt man nach polyarthritis + antibiotika findet man eine menge links, wo die behandlung eben mit antibiotika durchgeführt wird (bei mensch + tier). daneben natürlich diverse alternative behandlungsmethoden.

weder du noch ich, eva, haben tier- oder humanmedizin studiert. ausserdem vertraue ich meiner tierärztin, die ihren beruf seit 20 jahren ausübt und spreche grundsätzlich alle therapien mit ihr ab. sie selbst hatte einen hund, der mit der gabe von zeel + krankengymnastik auch mit starker arthrose noch ein gutes leben hatte.
*stella* ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 21:32
  #15
Prinzess
Forenprofi
 
Prinzess
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nürnberg
Alter: 39
Beiträge: 1.909
Standard

Mein Kater (geb. ca 1990) hat auch atrose

ich geb ihn artovet plus 2x 0,5 tabletten aber nicht immer sondern als kur

ansonsten geb ich ihn noch rhus doxicodentron D12

ansonsten kann man noch geben:

Vermeculite D6 20 tage 3 x 1 tablette wenn diese kur greit kann man sie noch 2 mal wieder holen

wenn es akute schmerzen sind gibt es auch ein pflanzliches schmerzmittel das ich aber zum glück noch nicht gebraucht habe:

Dexboron forte
Prinzess ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Fleischwunde - was tun? | Nächstes Thema: Pilz durch Scharlach??? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verkalkte Sehne oder doch Arthrose , Erfahrungen jocelyn Sonstige Krankheiten 0 30.05.2014 11:24
Arthrose - Sammlung und Austausch Dixxl Innere Krankheiten 20 24.07.2013 21:58
Arthrose - Erfahrungen, Tipps? Helenchen Äußere Krankheiten 14 20.02.2013 15:09
Tipps/Erfahrungen Zahn-Op Hermelinchen Augen, Ohren, Zähne... 12 04.01.2013 13:54
Allergie: Erfahrungen und Tipps...eine Sammlung EmiliaGalotti Allergie 11 06.03.2009 19:32

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:34 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.