Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Äußere Krankheiten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.2008, 16:42   #16
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Standard

Wenn sich nicht "das richtige" Gewebe aufbaut, sondern eher so etwas wie "wildes Fleisch": dagegen gibt es ein Mittel, komme nur momentan nicht auf den Namen. Es "ätzt" die entarteten Zellen weg - mit anderen Worten, es brennt auf der Wunde
Ich habe es vor Jahren bei meinem Pferd anwenden müssen, als es eine sehr tiefe, sehr schlecht und langsam heilende Wunde hatte.
Letzten Endes heilte das Bein (Hinterbein, Fesselgelenk, also eine eher schlecht durchblutete Stelle) dann aber doch von innen heraus zu. Die Narbe sieht sogar weit besser aus, als wir jemals zu glauben wagten

Ich werde meine Ärztin fragen, bevor ich hier was falsches aufschreibe. Bis morgen weiß ich's....

Gute Besserung für den tapferen Merlin!

Und mach' das bitte mit dem vorgeschlagenen Immunaufbau, das ist sicherlich dringend nötig und sehr heilfördernd für den geplagten kleinen Körper und die Wunde.
Katie O'Hara ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 21.11.2008, 16:50   #17
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

.... habe Colostrum vergessen: http://www.sanimalis.com/xtcommerce/...staerkung.html
  Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 16:53   #18
KaterMerlin
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Spanien
Alter: 49
Beiträge: 3.187
Standard

Zitat:
Zitat von Katie O'Hara Beitrag anzeigen
...
Letzten Endes heilte das Bein (Hinterbein, Fesselgelenk, also eine eher schlecht durchblutete Stelle) dann aber doch von innen heraus zu. Die Narbe sieht sogar weit besser aus, als wir jemals zu glauben wagten

Ich werde meine Ärztin fragen, bevor ich hier was falsches aufschreibe. Bis morgen weiß ich's....

Gute Besserung für den tapferen Merlin!

Und mach' das bitte mit dem vorgeschlagenen Immunaufbau, das ist sicherlich dringend nötig und sehr heilfördernd für den geplagten kleinen Körper und die Wunde.
Danke
Sowas hat der TA auch gesagt, dass es von innen heraus heilen muss.
Ansonsten ist Merlin topfit. Gut drauf, glänzendes Fell. Verfressen (5kg-Kater mit Bauchansatz), wenn auch extrem mäkelig. Das bin ich allerdings selbst schuld, weil ich ihn aus Mitleid nach Strich und Faden verwöhnt habe.
Ich dachte mir, wenn wir das Kerlchen schon so oft quälen müssen, soll er wenigstens das fressen, was ihm schmeckt.
Übrigens ist er überhaupt nicht nachtragend. Wir säubern ihm die Wunde, was ihn zu Tode nervt oder sogar weh tut. Und nach einer Minute wird wieder bei bester Laune Trofu gejagt oder geschmust.
KaterMerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 17:06   #19
KaterMerlin
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Spanien
Alter: 49
Beiträge: 3.187
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Das liest sich gut.....aber teuer.

Sollte ich die Propolis-Globuli ins Wasser geben? Er trinkt aber sehr wenig, außer ich gebe ihm mehr Trofu und weniger Nafu. Direkt ins Maul dürfte bei Merlin schwer bis unmöglich sein. Ins Futter bringt ja nichts, weil sie dann nicht mit der Mundschleimhaut in Berührung kommen, oder doch?
KaterMerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 17:32   #20
pünktchen
Forenprofi
 
pünktchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: Peine
Beiträge: 5.639
Standard

Hallo Silke,

ich bin auch bekennender Propolis-Fan, deshalb klink ich mich mal kurz mit ein.

Im Grundsatz hast du recht, dass die Globuli mit der (Mund)Schleimhaut in Berührung kommen sollten. Aber: Besser sie kommen überhaupt in die Katze, z.B. übers Futter als so gut wie garnicht, nämlich über das Wasser, das nicht getrunken wird.

Einfach so ins Mäulchen werfen ist nicht möglich? Oder Merlin, wenn er schläft, mal in die Backentaschen mogeln?

Ich wünsche deinem Merlin auf jeden Fall gute Besserung!
Wir haben mit Propolis schon tolle Erfolge erzielt; ich hab ZFE-Kater
pünktchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 17:38   #21
KaterMerlin
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Spanien
Alter: 49
Beiträge: 3.187
Standard

Zitat:
Zitat von pünktchen Beitrag anzeigen
Hallo Silke,

ich bin auch bekennender Propolis-Fan, deshalb klink ich mich mal kurz mit ein.

Im Grundsatz hast du recht, dass die Globuli mit der (Mund)Schleimhaut in Berührung kommen sollten. Aber: Besser sie kommen überhaupt in die Katze, z.B. übers Futter als so gut wie garnicht, nämlich über das Wasser, das nicht getrunken wird.

Einfach so ins Mäulchen werfen ist nicht möglich? Oder Merlin, wenn er schläft, mal in die Backentaschen mogeln?

Ich wünsche deinem Merlin auf jeden Fall gute Besserung!
Wir haben mit Propolis schon tolle Erfolge erzielt; ich hab ZFE-Kater
Das werde ich versuchen, Danke für den Tipp.
KaterMerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 17:44   #22
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich geb's immer direkt in den Mund, ggf. auch nur seitlich in die Lefzen schieben, beim Streicheln oder so. Wenn's nicht geht wäre die 2. Möglichkeit in ein paar Tropfen auflösen und per Spritze ins Mäulchen (geht dann aber wahrscheinlich auch nicht...) oder die paar Tropfen direkt übers Futter
  Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 19:04   #23
Arborea
Forenprofi
 
Arborea
 
Registriert seit: 2008
Ort: Essen
Alter: 38
Beiträge: 2.069
Standard

Liebe Silke,
fachlich kann ich dir, bzw. Merlin so gar nicht helfen, aber ich drück euch ganz fest die Daumen! Das MUSS doch irgendwie zur Heilung gebracht werden können...
Arborea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 20:07   #24
BlackCats
Forenprofi
 
BlackCats
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hohenstein-Ernstthal
Beiträge: 2.401
Standard

Ohje, der arme Merlin! Hier werden alle Daumen und Pfoten gedrückt, das es ihm bald wieder besser geht.

Ich habe gute Erfahrung im Immunaufbau, mit Immustim K (Tablette) gemacht (das wird gleich pur gefressen) und Zylexis (ist höher konzentriert), was aber gespritzt wird.
Weiss nicht, ob das auch eine Idee wäre. Zylexis hat bei Sunnys ZFE und Fleischwucherungen in der Speiseröhre Wunder gewirkt und die Immustim bei Henry, der ein steifes Beinchen hat und die Möglichkeit der Knochenentzündung auch über uns schwebt wie ein Damoklesschwert.
BlackCats ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 21:42   #25
Fleckenzwerg
Benutzer
 
Fleckenzwerg
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 85
Standard

Zitat:
Zitat von Katie O'Hara Beitrag anzeigen
Wenn sich nicht "das richtige" Gewebe aufbaut, sondern eher so etwas wie "wildes Fleisch": dagegen gibt es ein Mittel, komme nur momentan nicht auf den Namen. Es "ätzt" die entarteten Zellen weg.
das zeug heisst LOTAGEN (gruss von pferdemensch zu pferdemensch ), kam mir auch in den sinn, als ich anfing hier zu lesen...


nach soviel antibiotika würde ich die erstmal ausleiten, und dann die darmflora sanieren (z.b. bactisel), die leidet nämlich massiv unter ABs. und auf einer intakten darmflora basiert zu einem grossteil das immunsystem... parallel kann man das immunsystem auch ankurbeln, echinacea ist da recht bekannt, ich geb gallium. hast du eine thp an der hand? die könnte leicht das richtige mittel für merlin herausfinden...

ich bin gespannt, ob dein TA mit EM was anfangen kann. ich persönlich hab's auch im gebrauch, hab aber keine erfahrung mit der anwendung bei wunden.


ich drück die daumen, dass sich mit einer der alternativen methoden für merlin eine besserung einstellt!!!
Fleckenzwerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 21:53   #26
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 31.580
Standard

Zitat:
Zitat von Fleckenzwerg Beitrag anzeigen
das zeug heisst LOTAGEN (gruss von pferdemensch zu pferdemensch ), kam mir auch in den sinn, als ich anfing hier zu lesen...
Ich weiß nicht, trocknet das nicht zu sehr aus? Pferde neigen ja bei der Wundheilung sehr zu überschießender Narbenbildung, wie ist das mit Katzen?
balulutiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 22:12   #27
KaterMerlin
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Spanien
Alter: 49
Beiträge: 3.187
Standard

Danke, ich habe es auch auf meine Liste geschrieben. Mal schauen, wie ich dem TA das alles am besten unterbreite.
Wie wäre es mit kolloidalem Silber, effektiven Mikroorganismen, medizinischem Honig oder Lotagen?
Bei TÄ (auch bei Humanmedizinern) weiß man ja nie, wie sie so reagieren. Die sind im allgemeinen empfindlich, wenn man ihnen zuviel dreinredet.
"Wildes Fleisch" sehe ich als Laie bis jetzt keins.
Die Salbe, die ich bekommen habe, scheint laut Beilagezettel so falsch nicht zu sein. Da steht was von -grob übersetzt- Vernarbung von Wunden aller Art (Schnittwunden, oberfl.Wunden, Geschwüre, etc., auch infizierte) antibakteriell und fördert die Neubildung des Gewebes...
Es ist einfach wie verhext. Dem TA kann ich nichts vorwerfen. Er macht einen kompetenten Eindruck und hat einen sehr guten Ruf. Trotzdem heilt es nicht, besser gesagt, nicht definitiv.
Die OP hatte er super gemacht. Von den Nägeln hat sich keiner infiziert und der Fixateur hat 3 Monate bombenfest gehalten.
TA-Wechsel? Habe ich schon durch - Die anderen sind eindeutig Klassen schlechter und haben die Knocheninfektion erst gar nicht diagnostiziert. Deshalb ist es ja so schlimm geworden. Wenn ich den jetzigen TA ein halbes Jahr früher kennengelernt hätte, hätte sich die Infektion nie so ausgebreitet.
Den Verband musste ich übrigens gerade doch entfernen, weil Merlin es geschafft hat, ihn halb runterzureißen. Laut TA muss er ja nicht dranbleiben.
EDIT: @ Fleckenzwerg: THP gibt es in Malaga leider nicht. Sowas gibt es hier ja kaum für Menschen.

Geändert von KaterMerlin (21.11.2008 um 22:14 Uhr)
KaterMerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 22:14   #28
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 31.580
Standard

Zitat:
Zitat von KaterMerlin Beitrag anzeigen
Die Salbe, die ich bekommen habe, scheint laut Beilagezettel so falsch nicht zu sein. Da steht was von -grob übersetzt- Vernarbung von Wunden aller Art (Schnittwunden, oberfl.Wunden, Geschwüre, etc., auch infizierte) antibakteriell und fördert die Neubildung des Gewebes...
Welche Salbe hast du bekommen? *neugierig*
balulutiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 22:44   #29
KaterMerlin
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Spanien
Alter: 49
Beiträge: 3.187
Standard

Blastoestimulina heißt sie. Aber die heißt in Deutschland vielleicht anders.
KaterMerlin ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 21.11.2008, 22:46   #30
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 31.580
Standard

Zitat:
Zitat von KaterMerlin Beitrag anzeigen
Blastoestimulina heißt sie. Aber die heißt in Deutschland vielleicht anders.
Und in Ö wahrscheinlich wieder anders.... - weißt du, was drinnen ist?
balulutiti ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Albtraum bei Katzen Mala Katzen Sonstiges 5 16.09.2010 02:39
Ein Albtraum.... Wednesday Parasiten 5 26.03.2010 17:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:09 Uhr.