Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Äußere Krankheiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.2007, 18:47
  #1
mcschaf
Forenprofi
 
mcschaf
 
Registriert seit: 2006
Ort: Niedersachsen
Alter: 41
Beiträge: 3.506
Unglücklich Och nee, mein armes, armes Trinchen!

......sitzt grad auf dem kalten Balkon und kühlt ihr Hinterbeinchen...



Hallo Ihr Lieben!


Man, war das grad ein Schreck...

Ich gehe zum Einkaufen, alles ganz normal.
Ich komme wieder.... da humpelt mir meine Maus entgegen. Das Hinterbein etwas nachgezogen....nur nicht auftreten...

Mr Schaf hatte in der Zwischenzeit staubgesaugt, und da muß sie irgendwie, irgendwo vor Schreck irgendwo hin/rauf/runter gesprungen sein, und unglücklich abgerutscht, oder was weiß ich, und sich das Hinterbein verknackst haben.

Mir schossen sofort die Tränen in die Augen, als ich meine hilflos hinkende Maus sah.
Sofort bei unsere TÄ angerufen.... die ist im Urlaub. Dann im I-Net den Not-TA rausgesucht...

Sie meinte, bei einer Wohnungskatze kann es nichts schlimmes sein. Wahrscheinlich nur eine Verstauchung. Ich könne aber natürlich trotzdem vorbei kommen....

Also Großwild-Jagd durchs Wohnzimmer veranstaltet.... man is die Katze fix mit ihrem Hinkebein! Dabei fiel uns auf, daß sie das Beinchen doch belastet, auch regelmäßig (als Physiotherapeutin hab ich da ja doch nen Blick für), sogar springen ging relativ gut...

Nach einer halben Stunde Jagd durchs Wohnzimmer und einer dadurch total verstörten Katze , hab ich´s dann aufgegeben.

Wieder die TÄ angerufen, ihr nochmal genau alles geschildert. Sie meinte, wir sollen der Maus den Streß erstmal ersparen, sie beobachten und dann morgen oder Montag normal zum TA fahren.
Gebrochen scheint nichts zu sein, sonst könnte sie das Bein nicht so belasten. Ausgerenkt dürfte auch nichts sein - das könnte ich ja erfühlen.
Scheint also wirklich "nur" eine Verstauchung oder Prellung zu sein.

Trini ist mittlerweile auch wieder rein gekommen und sitzt auf dem Sofa. Und guckt uns "Jäger" böse an...

Mein armes Mäuschen, sie tut mir richtig leid!

.....und Mr Schaf hat voll die Schuldgefühle... ...jetzt will er nie wieder Staubsaugen



Soweit die Fakten... nun meine Frage an Euch...

Was kann ich meiner Prinzessin denn gutes tun? Wie gesagt, sie läuft schon wieder durch die Gegend und springt auch etwas umher - natürlich nicht so 1a, als wenn nichts wäre....

Mal gucken, wenn sie heut abend bei mir auf dem Sofa liegt, werd ich nochmal versuchen, ihr Beinchen zu untersuchen....

Auch wenns nur eine "harmlose" Sache ist, man macht sich ja doch seine Sorgen!
mcschaf ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.01.2007, 18:52
  #2
niela99
Pfotenfeti
 
niela99
 
Registriert seit: 2006
Ort: Heinsberg
Beiträge: 3.895
Standard

Och Corina...die arme Maus. Ich würde mir auch wahnsinnige Sorgen machen. Vielleicht ist sie wirklich "nur" blöd aufgekommen.

Ich drück Dir die Daumen, dass sie sich nachher mal abtasten lässt. Halt mich auf dem Laufenden.

Besorgte Grüsse
claudi
niela99 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2007, 19:06
  #3
mcschaf
Forenprofi
 
mcschaf
 
Registriert seit: 2006
Ort: Niedersachsen
Alter: 41
Beiträge: 3.506
Standard

Danke Dir, Liebelein!

Natürlich halte ich Dich auf dem Laufenden!

Im Moment sitzt das Schätzchen hinterm Sofa - wir mußten grad zu allem Überfluß auch noch bohren...
mcschaf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2007, 19:26
  #4
Susi
Forenprofi
 
Susi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 1.968
Standard

Am besten nicht anfassen. Hatte Clarence ja auch mal. Er hat sogar beim Hinlegen vor Schmerzen gemauzt. Wir waren dann beim TA und er hat eine Schmerzspritze bekommen (war natürlich auch Samstags). Am nächsten Tag war es schon besser, aber wir haben doch lieber geröngt (am Montag). Da man dabei eine HD festgestellt hat, bekam ich Rymadil. Einmalig hat er dann eine viertel bekommen und seither war bis zum Ende alles wie weggeblasen.

Aber wie gesagt, ich dachte auch ein wenig massieren oder ne leichte Traktion wäre gut, aber C. hat mir deutlich zu verstehen gegeben, dass ich nicht anfassen soll.
Susi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2007, 19:30
  #5
mcschaf
Forenprofi
 
mcschaf
 
Registriert seit: 2006
Ort: Niedersachsen
Alter: 41
Beiträge: 3.506
Standard

Ja.... ....ich glaub, vom Anfassen hält meine Süße im Moment auch nix.... sitzt immer noch hinterm Sofa....

Und wie böööööööse die mich vorhin angeguckt hat....

Ich weiß ja nicht, wie sie auf Schmerzen so reagiert...hatten wir bis jetzt ja zum Glück noch keine Erfahrung mit... aber weh tut ihr das bestimmt... und ich denk mal, nach langem sitzen humpelt sie ja eh mehr, weil das Bein nicht belastet wurde... der "Anlaufschmerz" halt, denk ich....

Wir werdens also erstmal lassen wie es ist, das Mäuschen beobachten - und vielleicht penn ich heut nacht auch bei ihr auf dem Sofa...
mcschaf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2007, 19:40
  #6
waldi
Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Ort: Pforzheim
Beiträge: 90
Standard

Hallo Schäfsche,

da es ja jetzt schon wieder deutlich besser geworden ist, würde ich da nix weitermachen (ehrlich gesagt mir fällt auch nix ein was man da machen könnte). Aber wenn sie da eh nicht angefasst werden will....Ich würde sie einfach in Ruhe lassen und schauen wie es morgen aussieht. Bestimmt ist da wieder alles i.O.

LG und Gute Besserung der MAus!

Waldi
waldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2007, 21:06
  #7
alex2005
Forenprofi
 
alex2005
 
Registriert seit: 2006
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.069
Standard

Hallo,

bei einer Verstauchung oder Verrenkung hilft Traumeel sehr gut. Das ist ein homöopathisches Mittel, du müsstest eigentlich in jeder Apotheke bekommen.
Als Bailey sich die Pfote verstaucht hatte, habe ich es ihm auch gegeben. Es ging bald schon wieder besser.

Katzen bekommen dreimal täglich eine Tablette.

Ich hoffe Trinchen geht es bald wieder besser.
alex2005 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2007, 21:15
  #8
pünktchen
Forenprofi
 
pünktchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: Peine
Beiträge: 5.639
Standard

Hallo Corina,

mensch, die arme Maus.... und du leidest natürlich mit.

Läßt sie sich denn jetzt anfassen?
Wenn ja, könntest du ihr Arnika Globuli geben, das nehmen wir auch, wenn wir uns wehgetan haben. Arnika hilft da sehr gut und auch schnell. Den Katzen geb ich 2x tägl. 3 Kügelchen.

Gute Besserung für die Kleine!
pünktchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2007, 21:34
  #9
mcschaf
Forenprofi
 
mcschaf
 
Registriert seit: 2006
Ort: Niedersachsen
Alter: 41
Beiträge: 3.506
Standard

Ich danke Euch für Eure Tips!

Nun, meine Kleine sitzt immer noch hinterm Sofa...
Bzw liegt sie dort eingekringelt und schläft....mit dem Bein an der Heizung....die Wärme tut ihr anscheinend gut...

Leider hab ich gar nichts an Globuli oder Traumeel oder sonstiges im Haus...
Hab nur ne Apotheke hier gegen Unsauberkeit und Analdrüsenverstopfung....

Ach ja, und Rescue-Tropfen hab ich da. Meint Ihr, ich soll ihr davon nachher mal was geben, wenn sie hinterm Sofa wieder vorkommt?

Wenns bis Montag nicht deutlich besser ist, hol ich auf jeden Fall mal das Traumeel....obwohl das ein Akt wird , Madame frißt ja keine Tabletten...
mcschaf ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 27.01.2007, 21:36
  #10
alex2005
Forenprofi
 
alex2005
 
Registriert seit: 2006
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.069
Standard

Das so etwas auch immer am Samstag Abend passieren muss. Mit Bachblüten kenne ich mich nicht gut aus. Aber ich denke, dass sie in dem Fall bestimmt gut für Trinchen sind.
alex2005 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2007, 21:44
  #11
mcschaf
Forenprofi
 
mcschaf
 
Registriert seit: 2006
Ort: Niedersachsen
Alter: 41
Beiträge: 3.506
Standard

Zitat:
Zitat von alex2005 Beitrag anzeigen
Das so etwas auch immer am Samstag Abend passieren muss.

Jepp, das hab ich dann wohl auch gedacht.... und dazu noch Monatsende, sprich Ebbe in der Kasse (was mich allerdings nicht abgehalten hätte zum TA zu fahren - hätte mir das Geld bei meinem Schatz geliehen) und Tank im Auto leer....

Is ja immer so.....wenn mal was ist, dann wenn man nirgendwo mehr hinkommt, sprich Apotheke, normaler TA usw...

Aber ich bin schon doch etwas erleichtert, daß wir nicht mehr zum TA gefahren sind.... mein Trinchen ist sehr sensibel, und haßt Autofahren wie die Pest - zu unseret TÄ sinds 5 Minuten, da rappelt Trini schon voll ab...zum Notdienst wärens locker 40 Min Fahrt.... allein dieser Streß hätte schon nicht grad zur Besserung beigetragen.
Aber wenns wirklich nötig gewesen wäre, wären wir natürlich gefahren, da hätte sie dann durchgemußt...
mcschaf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2007, 23:17
  #12
mcschaf
Forenprofi
 
mcschaf
 
Registriert seit: 2006
Ort: Niedersachsen
Alter: 41
Beiträge: 3.506
Standard

So, die Patientin hat ihr Krankenlager jetzt zu mir aufs Sofa verlagert, und läßt sich aaaaaaaauuuuuuuusgiebigst kraulen.... puuuh, das ist ja schon mal was wert!

Das Aua-Bein anfassen findet sie allerdings gar nicht toll, war ja klar.
Also rein von der Optik fällt mir da jetzt kein Unterschied auf

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Minuten später.... ich glaube, es ist was am "Mittelfuß"!
Hüfte kann ich anfassen - ist ok. Knie auch - ist ok. Oberschenkel ok.
Sprungelenk scheint auch ok.

Aber sobald ich dann von dort in Richtung Pfote leicht streiche, dann zieht sie den Fuß weg.

Bein beugen und strecken klappt auch gut. Wir haben da Trick 17 ! Trini hat beim Bauchi-Kraulen immer so einen Punkt, bei dem sie die Hinterbeine von sich streckt... Klappt auch super!

Nur halt da, wo der "Knick" ist, bevor die Fußballen anfangen... das ganze Stück ist doof.

Also gehe ich mal schwer von wirklich nur vertreten aus. Gott sei Dank!

Und hier bei mir auf dem Sofa läßt sich meine kleine Patientin jetzt trösten und bekrabbeln.
mcschaf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2007, 23:21
  #13
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

...ich drück Euch die Daumen, dass bald Alles wieder gut ist!
lg Heidi
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2007, 23:27
  #14
mcschaf
Forenprofi
 
mcschaf
 
Registriert seit: 2006
Ort: Niedersachsen
Alter: 41
Beiträge: 3.506
Standard

Danke Dir!



Puh, das war wirklich ein Schreck! Aber jetzt weiß ich wenigstens schon mal, wo es genau ist.... dann kann ich es besser beobachten.

Wie wird sowas denn beim TA behandelt? Weiß das einer von Euch?
Bei ner Verstauchung bestimmt nicht viel, oder? Wird das dann geschient? Oder nur wenns gebrochen ist? - glaub aber nicht, daß es gebrochen ist.
mcschaf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2007, 23:29
  #15
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

Hast Du Traumeel?
Geeignet auch bei Verstauchungen!
lg Heidi
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

maus, nichts

« Vorheriges Thema: Meine tapfere wilde Lilly | Nächstes Thema: Verletzung am Schwanz oder was...? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein armes Mäusken lucy1510 Sonstige Krankheiten 14 12.11.2012 13:05
Mein armes Nuckel-Baby Mafi Sexualität 41 08.02.2009 10:50

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:03 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.