Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Äußere Krankheiten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2018, 18:05   #1
lara99
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 10
Standard Zerrung, Verhalten nach Narkose

Einen schönen guten Tag

Erstmal tut es mir sehr leid falls das Unterforum nicht stimmt, ich war mir echt nicht sicher wo das hingehört...

Also meine wichtigste Frage ist eigentlich wie man sich als Besitzer verhält, wenn die Katze eine Narkose bekommen hat. Unser Kater musste heute leider narkotisiert werden um geröngt zu werden, sonst hätte er den Tierarzt angegriffen...
Dieser sagte uns im Anschluss dass wir ihn am besten in ein ruhiges Zimmer legen (mit Katzenklo) und bis morgen früh in Ruhe lassen sollen, weil Katzen nach einer Narkose wohl sehr sensibel auf Geräusche usw reagieren.

So. Seit ungefähr einer Stunde sind wir wieder zuhause, wir haben Felix also in ein ruhiges Zimmer gelegt, Katzenklo hingestellt und die Tür dort zu gemacht.
Aber ich fühle mich so schrecklich. Ich würde so gerne wenigstens mal gucken ob er noch atmet... vielleicht übertreibe ich und ich möchte bitte keine blöden Kommentare dazu bekommen.. aber unsere beiden Miezen bedeuten mir einfach soo viel und ich habe Angst dass er nicht mehr aufwacht
Mir kommt es einfach generell etwas seltsam vor dass wir ihn ganz in Ruhe lassen sollen...

Und zu der Verletzung schreibe ich gleich etwas, ich wollte nur erstmal wissen ob das so richtig ist..

LG..
lara99 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.06.2018, 18:19   #2
Lenny264
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Ort: Essen
Beiträge: 19
Standard

Nein das ist schon richtig ab und zu gucken kannst du.
Wasser hinstellen auch.
Je nach Gesundheitszustand der Katze wird die Narkose mal schneller mal langsamer abgebaut

Wenn sie beim laufen noch umfallen blos in der Box lassen.
Lenny264 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 18:33   #3
Samra
Erfahrener Benutzer
 
Samra
 
Registriert seit: 2015
Ort: NRW
Beiträge: 315
Standard

Hallo lara99,

Ihr habt den Kater doch wohl nicht mit nach Hause nehmen dürfen, ohne das er aus der Narkose schon vollständig erwacht ist?

Das wäre von dem TA absolut fahrlässig und unverantwortlich!

Bitte gehe regelmäßig nach dem Kater gucken. (ICH würde bei ihm bleiben)
Samra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 18:41   #4
lara99
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von Samra Beitrag anzeigen
Hallo lara99,

Ihr habt den Kater doch wohl nicht mit nach Hause nehmen dürfen, ohne das er aus der Narkose schon vollständig erwacht ist?

Das wäre von dem TA absolut fahrlässig und unverantwortlich!

Bitte gehe regelmäßig nach dem Kater gucken. (ICH würde bei ihm bleiben)
Doch genau so war es...
Alles klar, dankeschön für die Antwort!
lara99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 19:05   #5
Samra
Erfahrener Benutzer
 
Samra
 
Registriert seit: 2015
Ort: NRW
Beiträge: 315
Standard

Hast du nach dem Kater geschaut?
Wie geht es ihm , ist er inzwischen wach?
Samra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 19:19   #6
Lenny264
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Ort: Essen
Beiträge: 19
Standard

Oh das hatte ich nicht so verstanden das er noch schläft, solange er schläft und danach nicht richtig laufen kann in der Box lassen!


Das ist echt super fahrlässig vom Arzt!
Lenny264 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 19:36   #7
lara99
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 10
Standard

Also es war so..
Der Tierarzt musste tatsächlich 2 Spritzen geben, weil Felix auf die erste nicht reagiert hat, find ich auch ein wenig seltsam, aber gut.
Auf dem Weg nach Hause war er noch im Tiefschlaf. Ich habe mittlerweile ein paar Mal nachgeschaut und mittlerweile ist er "wach". Er hat sich selbst voll gepinkelt, obwohl das Katzenklo in dem Raum steht und man hat ihm angesehen dass er zu uns will. Schlimm ihn so zu sehen..

Wir haben beschlossen ihn in 2-3 Stunden rauszulassen, allein damit wir ihn besser im Blick haben, aber was machen wir über Nacht?...
lara99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 19:47   #8
Samra
Erfahrener Benutzer
 
Samra
 
Registriert seit: 2015
Ort: NRW
Beiträge: 315
Standard

Der Tierarzt hätte euch den Kater so auf gar keinen Fall mitgeben dürfen!

Es besteht die Gefahr, dass die Tiere an ihrem erbrochen ersticken. Auch Atemaussetzer oder Herzstillstand sind möglich.

Normalerweise behält der Arzt die Tiere nach einer Narkose in der Aufwachphase im Auge. Sie werden warm gehalten und erst aus der Praxis entlassen, wenn sie wieder wach sind.

Zu diesem Arzt würde ich nicht mehr gehen!

Der arme Kerl ist doch noch total neben sich, er wird gar nicht in der Lage gewesen sein das Klo aufzusuchen.

Lass ihn noch getrennt von der anderen Katze und behalte ihn im Auge. Er wird von Stunde zu Stunde fitter werden.
Wasser kannst du ihm hinstellen, aber Futter auf keinen Fall. Das sollte er erst wieder bekommen, wenn er komplett wach ist. Wahrscheinlich versucht er umherzulaufen. Das regt den Kreislauf wieder an. Achte darauf, daß er nirgendwo Hochsprung. (Nicht dass er noch irgendwo runterfällt)
Samra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 20:00   #9
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.049
Standard

Sorry, aber so ein Tierarzt ... zum einen kann er euch die Katze doch so nixht mitgeben, sackt der Kreislauf ab, so schnell seid ihr in keiner Klinik. Im schlimmsten Fall ist die Katze dann tot.
Zum anderen hätte er für ein schlichtes Röntgenbild niemals eine so hohe Dosierung geben müssen.

Solange er taumelt oder erbricht, müsst ihr ihn unter ständiger Aufsicht haben. Ruhig und abgedunkelt ist gut.
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 21:05   #10
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.679
Standard

OH ja!!! Unbedingt beobachten!

Ich hatte bei Nico einmal folgendes Erlebnis, obwohl sie unter Beobachtung bei der TÄ aufgewacht ist und wach war, als ich sie mitbekam:

sie hatte wohl durch die Hitze Probleme mit dem Kreislauf und ist hier wieder irgendwie "weg getreten", also, hat eine Grätsche mit den Hinterbeinen gemacht und sich dann unter die Couch verzogen. Dort hat sie dann die Augen verdreht und wirkte, als ob sie wieder bewusstlos würde. Ich habe dann SOFORT die TÄ angerufen und Nico zu mir genommen, gewärmt und massiert, um den Kreislauf anzuregen. Es ist zum Glück alles gut gegangen.

Bei den leisesten Zweifeln, ob etwas nicht in Ordnung ist, würde ich auch zur Not eine Tierklinik anrufen.

Ich würde auch dringend den TA wechseln!!!

Alles Gute für Euch!
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 21:51   #11
lara99
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 10
Standard

Ohweia... vielen vielen Dank für die Antworten!
Felix ist jetzt draußen und er macht sich wirklich gut. Er taumelt noch ein wenig aber es scheint ihm besser zu gehen seitdem er draußen ist. Die andere Katze hat ihn kurz beschnuppert, mehr nicht, ist eine brave Mieze
Mache mir nur totale Sorgen wegen heute Nacht... ihn in der Wohnung frei laufen lassen ist ja irgendwie auch blöd, aber einsperren auch..

Edit:
Den Tierarzt werden wir natürlich wechseln!
lara99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 22:05   #12
Samra
Erfahrener Benutzer
 
Samra
 
Registriert seit: 2015
Ort: NRW
Beiträge: 315
Standard

Das hört sich doch schon mal ganz gut an.

Vielleicht Nachtwache halten und den fehlenden Schlaf morgen nachholen.
Samra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 22:09   #13
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.679
Standard

Ich habe meine frisch aus Narkose kommenden Katzingers teilweise bei mir im Schlafzimmer "eingesperrt" oder bin eben auch sehr lange aufgeblieben. Ich hatte einfach nicht die Ruhe.....

Und ich habe versucht, aber mit mäßigem Erfolg, das Hochspringen zu verhindern.

Aktuell lasse ich meine Katzis extra immer Donnerstags operieren, da kann ich sie nämlich möglichst spät bei der TÄ abholen (hatte häufiger Zahn-OPs), das beruhigt mich sehr!

Es freut mich, dass es Felix soweit ganz gut geht!

Meine Katzen machen übrigens auch nie Probleme, wenn eine(r) vom TA oder einer OP kommt, das ist eine große Erleichterung.

Ich wünsche Dir eine ruhige Nacht!
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 22:19   #14
lara99
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 10
Standard

Alles klar, ich werde wach bleiben und auf unser Sorgenkind aufpassen

Hätte da noch eine Frage zu einem Medikament. Kurz die Vorgeschichte:
Und zwar hatte Felix bei den Vorbesitzern einen Unfall (knapp 2 Jahre her), ich glaube das Bein war danach gebrochen und ihm wurde die Gelenkkugel operativ entfernt, das ist aber alles gut verheilt.

Vor ca 2 Wochen hat er dann aufeinmal angefangen zu humpeln und laut TA ist das 1. normal weil ihm ja quasi etwas fehlt und 2. hat er eine Zerrung, wahrscheinlich wegen einem zu hohen Sprung und ungünstiges aufkommen o.Ä.
Eine Op ist wohl nicht nötig und wir haben das Medikament Melosus bzw Meloxicam (auf der Packung steht beides) mitbekommen. Das sollen wir je nach Bedarf geben, also wenn er Schmerzen hat. Hat jemand Erfahrungen damit?
lara99 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 29.06.2018, 22:27   #15
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.679
Standard

Also, ich bin jetzt nicht die Fachfrau! Was ich weiß:

meine Katze Journey hatte als Kitten wahrscheinlich auch eine Zerrung. Da habe ich ihr aber kein Schmerzmittel gegeben, damit sie merkt, was sie mit ihrer Pfote machen kann und was nicht!

Meloxicam ist der Wirkstoff und das andere Wort wahrscheinlich der Name des Arzneimittels. Ich hatte z.B. auch schon das Mittel Meloxidyl, da war eben auch genau Meloxicam drin plus ein Konservierungsmittel. In Metacam ist der Wirkstoff ausschließlich drin, habe ich inzwischen festgestellt.

Das Schmerzmittel wird häufig gegeben, ist -aus meiner Erfahrung- grundsätzlich in Ordnung, kann u.a. auf die Nieren gehen bei längerer Anwendung. Ich gebe es aber auch (z.B. bei Rachen-Entzündung), inzwischen aber nur noch das Metacam.

Ich würde bei einer Zerrung aber wohl eher kein Schmerzmittel geben (s.o.) oder evtl. noch einen anderen TA fragen.
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tod nach Narkose ! psg Katzen Sonstiges 43 20.10.2017 14:35
Verhalten nach Zahn-OP/Narkose Samtbällchen Augen, Ohren, Zähne... 17 28.03.2015 21:17
Unsauber nach Narkose? Akiri Ungewöhnliche Beobachtungen 2 18.02.2015 13:28
Nach der Narkose, was nun Flocke 2 Verhalten und Erziehung 7 07.05.2011 23:42
Futter nach Narkose Sternenregen Ernährung Sonstiges 5 18.04.2011 09:32

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:12 Uhr.