Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Äußere Krankheiten


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.06.2018, 12:49   #1
Tanda
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2
Standard Medikament gegen Hautpilz schmeckt schrecklich! Was tun?

Hallo zusammen,

meine Katze Mila hat einen Hautpilz, der mit der Einnahme einer Flüssigkeit behandelt werden muss. Sie muss das Medikament sieben Tage lang nehmen, dann eine Woche pausieren, dann wieder eine Woche nehmen, eine Woche pausieren, eine Woche nehmen.

Hier das Problem: Diese Flüssigkeit schmeckt wirklich ekelhaft. Beim ersten Versuch (in Leberwurst eingerührt) hat Mila sofort angefangen zu würgen und ist entsetzt weggelaufen. Bei Thunfisch das gleiche. Mein nächster Versuch wäre Bückling, mir fällt nichts ein, was stärker riecht.

Habt ihr vielleicht noch Ideen, wie ich Mila das Zeug schmackhaft machen könnte? Einer anderen Katze könnte man es reinzwingen, aber bei ihr geht das nicht. Sie ist eine Tierheimkatze, deren vorherige Familie ihr das Vertrauen Menschen gegenüber ausgetrieben hat. Nach zwei Monaten bei mir darf ich sie immer noch nicht anfassen, geschweige denn streicheln (obwohl sie in meinem Bett schläft und mit meinen Händen und Füßen spielt). Deswegen fällt auch eine Badebehandlung aus. Würde ich sie packen, würde sie in absolute Panik verfallen (kenn ich schon vom letzten Tierarztbesuch), da könnte ich ihr nichts verabreichen.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!
Tanda ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.06.2018, 12:59   #2
SkyWandering
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 116
Standard

Das ist natürlich wirklich schwierig. Riecht die Fluessigkeit für dich eklig?

Evtl koenntest du es mit Sahne probieren, das geht aber eben nur, wenn es nicht schon für Menschennase zum Himmel stinkt.

Meine würden wegen der Milch sogar Kaffee trinken, den moegen ja selbst genug Menschen nicht.
SkyWandering ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 13:14   #3
Tanda
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2
Standard

Nein, für mich hat sie nicht eklig gerochen. Aber Milas Reaktion sprach Bände. Meine anderen Katzen habe ich auch probieren lassen, die haben ähnlich reagiert. Eine hat sogar sofort angefangen zu speicheln.
Tanda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 13:30   #4
SkyWandering
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 116
Standard

Ich glaube ganz ehrlich, dass du dann wahrscheinlich keine chance hast, dass sie es freiwillig frisst. Scheint ja wirklich fies zu sein. Das einzige, was ich mir vorstellen kann ist, dass es vllt. Was als injektion gibt. Dann ist zumindest der TA der Boese und nicht du.
SkyWandering ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 13:38   #5
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Es wird wohl das eklige Itrafungol sein. Mein Moritz würgte und speichelte, es war eine Katastrophe. Also ließ ich mir ein Rezept für das humanmedizinische Medikament Itraconazol ausstellen. Da wir nur einen Bruchteil der Kapselmenge benötigten, wurden die Kapseln in der Apotheke geöffnet, der Inhalt genau nach Moritz Rezept abgewogen und in viele, kleinere Kapseln neu verpackt. Den Inhalt, so ganz winzige Kügelchen, gab ich dann in Moritz geliebten Liquid-Snack. Er futterte das Itraconazol anstandslos mit.

Ganz wichtig ist bei der Gabe beider Medikamente, dass nach 3 Wochen die roten Blutkörperchen von Hand! (alles andere ist zu ungenau) ausgezählt werden, da es hier als ernsthafte Nebenwirkung zur Reduzierung kommen kann. Da muss dann unbedingt geschaut werden.

Viel Erfolg!
Barbarossa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 13:39   #6
Sad
Neuling
 
Sad
 
Registriert seit: 2018
Ort: NRW
Alter: 40
Beiträge: 17
Standard

Wenn es keine andere Medizin dafür gibt, die man ihr vielleicht nur im Nackenbereich auftragen müßte (wenn sie schläft), würde ich hühnchen kochen und dort ein Loch reinstechen/rausschneiden und dort die Flüssigkeit reinspritzen und gegebenfalls das Löchlein mit Leberwurst wieder zuschmieren. So das sie es nicht richt oder das es nicht raus laufen könnte. Vorher aber immer erst ein unbehandeltes Stück geben
Sad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 10:49   #7
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.782
Standard

Ist es Microsporum Felis?
Dagegen kann man Impfen:
Z.B. Mit Insol von Böhringer

Oder RIVAC Mikroderm

Oder Virbagen Mikrophyt von Merial.

Ich weiß nur nicht, wie viel Zeit zwischen der oralen Einnahme und dem impfen vergehen muss
Mit Zweimal impfen bist du fertig, gegebenenfalls nach einem Jahr noch mal auffrischen. Und dann sollte wirklich Ruhe sein
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
einnehmen, hautpilz, medikament, pilz

« Vorheriges Thema: Knubel an der Unterlippe | Nächstes Thema: Kruste an der Oberlippe, Katzenakne? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
7 schrecklich lange Jahre dagmar.b Glückspilze 57 11.11.2010 20:51
Ich mach mir schrecklich Sorgen (Sa)rah Sonstige Krankheiten 311 19.07.2010 14:52
Insol Impfung gegen Hautpilz? samtpfote2904 Äußere Krankheiten 5 09.10.2009 08:04

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:42 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.