Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Äußere Krankheiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.07.2017, 10:28
  #16
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.934
Standard

Hey,

nein, leider besteht das Problem weiterhin, gleichwohl sich das klinische Bild verändert hat. Wir sind inzwischen durch so gut wie alle Höhen (beinahe weg) und Tiefen (schlimmste Entzündungen) gegangen. Die TA sind ratlos, der Auslöser kann bisher nicht gefunden werden. Alle Proben waren negativ.

Danke noch für deinen Hinweis, aber trifft hier leider auch nicht zu, ich bin bei den Katzen insgesamt auch recht "öko" unterwegs, setze auf Naturspielzeug, Baumwolle & Co.

Diese Woche hat nochmal ein letzter Behandlungsversuch mit neuen Präparaten gestartet, danach dürfte der Markt so ziemlich ausgeschöpft sein und es würde nur noch die "sehr alternative" Schiene bleiben. Was wir dann machen, wenn ich ehrlich bin: große Ratlosigkeit.
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.07.2017, 10:39
  #17
Kanoute
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 16.159
Standard

Haben sie denn Leidensdruck?

Also leiden die Katzen?

Wenn nein....willst nicht einfach abwarten?

So nach dem Motto kam von selbst, geht von selbst?
Kanoute ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 10:50
  #18
Kristanca
Forenprofi
 
Kristanca
 
Registriert seit: 2014
Ort: im Norden
Beiträge: 3.381
Standard

Ich finde es nur merkwürdig, dass tatsächlich alle Katzen betroffen sind Daher würde ich schon von irgendwas aus der "Umwelt" tippen.

Hast du ehe das anfing irgendwas neu gekauft, ein Kissen, eine Decke? Ein neues Waschmittel, ein neuer Reiniger? Schlafen sie auf deinem Kissen? Ggf. ein neues Haarshampoo, Duschgel seitdem?
Es könnte auch sein, dass bei einem deiner "alten" Putzmittel/Waschmittel die Inhaltsstoffe geändert wurden und sie darauf reagieren...?
Kristanca ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 10:52
  #19
Plum
Forenprofi
 
Plum
 
Registriert seit: 2006
Alter: 55
Beiträge: 17.276
Standard

Zitat:
Zitat von Kanoute Beitrag anzeigen

So nach dem Motto kam von selbst, geht von selbst?

Das ist bei Kinnakne eher selten der Fall, meist wird es nicht besser.

DP, wir hatten das Problem ja auch, zuerst harmlose Kinnakne, dann von heute auf morgen ein extrem entzündetes Kinn mit vielen kleinen Eiterpusteln. Geholfen hat da nur eine rabiate Amoxiclav Kur über sechs Wochen. Danach waren die Eiterpusteln zwar verschwunden, aber er behielt lange Zeit an der Maulschleimhaut, am Übergang Maul/Fell eine Entzündung, die mal mehr mal weniger akut war. Nix Großartiges, aber es ging einfach nicht weg, über Jahre nicht. Erst nach einem Klinikwechsel bekamen wir Viacutan https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1 zur Behandlung und seitdem ich ihm das regelmäßig gebe ist alles weg. Wenn du es nicht kennst wäre es vielleicht einen Versuch wert.
Plum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 10:52
  #20
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.934
Standard

Zitat:
Zitat von Kanoute Beitrag anzeigen
Haben sie denn Leidensdruck?

Also leiden die Katzen?

Wenn nein....willst nicht einfach abwarten?

So nach dem Motto kam von selbst, geht von selbst?
Ja gut, was heißt schon Leidensdruck, ich würde differenzieren.
In der schlimmsten Phase: ja. Die Haut war offen, löste sich in Platten ab, es waren offene, blutende Wunden. Auch die eitrigen Unterlagerungen müssen schmerzhaft gewesen sein.

Um das mal zu verdeutlichen, hier hatte ich einen kleinen "Verlauf" hochgeladen, nichts für schwache Nerven; insbesondere Mo vom 18.6.
https://www.dropbox.com/sh/8fych4oq9...6MF9Wtaba?dl=0


In den nicht schlimmen Phasen: nein.

Einen längeren Zeitraum habe ich nur mit klarem, lauwarmen Wasser gereinigt und sonst nichts getan - nach der massiven Verschlechterung durch ein Präparat (wahrscheinlich allergische Reaktion wiederum bei ALLEN Katzen) - es wurde wesentlich besser, aber war nie ganz weg. Ich habe dann auch tageweise immer wieder probiert, was passiert, wenn ich überhaupt nichts mache, da trat dann wieder eine deutliche Verschlechterung ein.

Aber ja, wenn dieser Behandlungsversuch auch nicht anschlägt, dann werde ich wohl gezwungenermaßen wieder auf nur lauwarmes Wasser zurück.

Geändert von doppelpack (27.07.2017 um 10:54 Uhr)
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 10:54
  #21
Plum
Forenprofi
 
Plum
 
Registriert seit: 2006
Alter: 55
Beiträge: 17.276
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen

Um das mal zu verdeutlichen, hier hatte ich einen kleinen "Verlauf" hochgeladen, nichts für schwache Nerven; insbesondere Mo vom 18.6.
https://www.dropbox.com/sh/8fych4oq9...6MF9Wtaba?dl=0
Habt ihr in diesen Phasen kein AB bekommen? Genauso sah es bei Plum aus als wir Amoxiclav zur Behandlung einsetzen.
Plum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 10:55
  #22
Freewolf
Forenprofi
 
Freewolf
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.191
Standard

Eosinophile Granulom kann es nicht sein oder?
Freewolf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 10:57
  #23
Kanoute
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 16.159
Standard

Zitat:
Zitat von Freewolf Beitrag anzeigen
Eosinophile Granulom kann es nicht sein oder?
Bei drei Katzen gleichzeitig?
Kanoute ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 10:59
  #24
Freewolf
Forenprofi
 
Freewolf
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.191
Standard

Zitat:
Zitat von Kanoute Beitrag anzeigen
Bei drei Katzen gleichzeitig?
Wieso auch nicht?

Es gibt Haushalte, da haben 2 von 3 Katzen FORL, warum sollte es auch nicht hier so sein, dass alle dieses EG haben?
Ich weiß, dass es nicht ansteckend ist, aber manchmal hat man einfach das "Pech"...

War ja nur so ein Gedanke.
Freewolf ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 27.07.2017, 11:00
  #25
Plum
Forenprofi
 
Plum
 
Registriert seit: 2006
Alter: 55
Beiträge: 17.276
Standard

Zitat:
Zitat von Kanoute Beitrag anzeigen
Bei drei Katzen gleichzeitig?
Naja, wir haben ja alle schon mal Pferde vor der Apotheke und so ... Aber EG sieht anders aus.
Plum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 11:04
  #26
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.934
Standard

Zitat:
Zitat von Kristanca Beitrag anzeigen
Ich finde es nur merkwürdig, dass tatsächlich alle Katzen betroffen sind Daher würde ich schon von irgendwas aus der "Umwelt" tippen.

Hast du ehe das anfing irgendwas neu gekauft, ein Kissen, eine Decke? Ein neues Waschmittel, ein neuer Reiniger? Schlafen sie auf deinem Kissen? Ggf. ein neues Haarshampoo, Duschgel seitdem?
Es könnte auch sein, dass bei einem deiner "alten" Putzmittel/Waschmittel die Inhaltsstoffe geändert wurden und sie darauf reagieren...?
Ja, da bist du nicht die einzige, die das seltsam findet, 4 TA kratzen sich da inzwischen den Kopf.
Deswegen war auch anfangs doch die Vermutung nahe, dass es etwas ansteckendes sein "muss", aber da von allen 3 Katzen Proben genommen wurden und dabei nichts herauskam glaube ich da auch nicht an einen Laborfehler oder einen Zufall, dass genau an diesem Tag nichts gefunden wurde.

Auf der anderen Seite stufen die TA aber auch eine allergische Reaktion auf Faktor X als unwahrscheinlich ein, da es absolut selten vorkommt, dass auf eine "Veränderung" alle Tiere allergisch reagieren.

Dennoch habe ich inzwischen alles wirklich 3,4 und 5-fach durchdacht (hatte ja bald 3 Monate Zeit ) und alles ersichtliche entsorgt. War allerdings auch bei den Reinigern schon lange Zeit ebenfalls "öko" unterwegs, keine scharfen Reinigungsmittel, sondern eben sowas wie z.B. Essigreiniger, insgesamt einfach viele natürliche Produkte usw. Ich selbst bin nämlich recht "hautempfindlich", was solche Produkte angeht.

Auch den Balkon hatte ich schon im Auge - obwohl Mo, mit dem alles anfing und bei dem es am schlimmsten ist - habe ich durchdacht, aber dort habe ich auch wirklich nur ungiftige Pflanzen (Lavendel und Gras), die entweder schon älter sind, selbst gezogen oder unbehandelt (also sprich ohne Gifte oder Düngemittel) gekauft wurden.

Selbst die Möglichkeit einer urplötzlichen Futtermittelunvertäglichkeit/allergie bei allen 3 Katzen bin ich bisher ergebnislos durchgegangen.

Zitat:
Zitat von Plum Beitrag anzeigen
Das ist bei Kinnakne eher selten der Fall, meist wird es nicht besser.

DP, wir hatten das Problem ja auch, zuerst harmlose Kinnakne, dann von heute auf morgen ein extrem entzündetes Kinn mit vielen kleinen Eiterpusteln. Geholfen hat da nur eine rabiate Amoxiclav Kur über sechs Wochen. Danach waren die Eiterpusteln zwar verschwunden, aber er behielt lange Zeit an der Maulschleimhaut, am Übergang Maul/Fell eine Entzündung, die mal mehr mal weniger akut war. Nix Großartiges, aber es ging einfach nicht weg, über Jahre nicht. Erst nach einem Klinikwechsel bekamen wir Viacutan https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1 zur Behandlung und seitdem ich ihm das regelmäßig gebe ist alles weg. Wenn du es nicht kennst wäre es vielleicht einen Versuch wert.
Das Mittel ist mir tatsächlich noch nicht über den Weg gelaufen, kommt auf jeden Fall auf die Liste (zur Absprache mit TA).
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 11:10
  #27
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.934
Standard

Zitat:
Zitat von Plum Beitrag anzeigen
Habt ihr in diesen Phasen kein AB bekommen? Genauso sah es bei Plum aus als wir Amoxiclav zur Behandlung einsetzen.
Zu diesem Zeitpunkt nicht, da der Kater AB- frei für die Biopsie sein musste. Allerdings war dieser Zustand auch eine akute, allergische Reaktion auf das verwendete Mittel, welche dann innerhalb weniger Tage von alleine wieder abgeklungen ist (allerdings eben nur in den "zuvor" Zustand) und keine eitrige Entzündung vorhanden war. Ansonsten hätte man AB geben müssen, das stimmt.

Zitat:
Zitat von Freewolf Beitrag anzeigen
Eosinophile Granulom kann es nicht sein oder?
Wurde auch angedacht, passt aber weder optisch noch von der Symptomatik.

Zitat:
Zitat von Freewolf Beitrag anzeigen
Wieso auch nicht?

Es gibt Haushalte, da haben 2 von 3 Katzen FORL, warum sollte es auch nicht hier so sein, dass alle dieses EG haben?
Ich weiß, dass es nicht ansteckend ist, aber manchmal hat man einfach das "Pech"...

War ja nur so ein Gedanke.
Lilly + Mo sind ja auch Geschwister, haben z.B. auch beide FORL. Also eine gewisse "genetische Disposition" auf z.B. gewisse Stoffe oä. schließe ich auch nicht per se aus. (Feivel hat kein FORL.)
Und Thema Ansteckung: Kinnakne gilt auch als nicht ansteckend. Vlt hat das nur meinen Katzen keiner gesagt?

Geändert von doppelpack (27.07.2017 um 11:13 Uhr)
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2017, 08:54
  #28
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.934
Standard

Vorsichtiges Update, sind ja nun in Woche zwei und bisher ist eine deutliche Verbesserung sichtbar... Wobei ich da nun aus der Vergangenheit noch seeeeehr vorsichtig mit Freude bin.
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 09:21
  #29
Miausüchtel
Forenprofi
 
Miausüchtel
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 8.131
Standard

ich habe hier immer still mitgelesen. Nun frage ich mal ganz vorsichtig....

Wie geht es deiner Truppe?
Miausüchtel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 22:05
  #30
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.934
Standard

Huhu,

danke der Nachfrage. Ich war immer noch etwas vorsichtig und wollte nicht zu früh unken... aber ich kann vermelden, dass der letzte Behandlungsversuch - auf Rat einer Forine mit einem bestimmen Shampoo - erfolgreich war. Seit September sind wir es endlich los bzw. genauer, Feivel und Mo sind komplett frei und Lilly hat ab und an eine mini-mini-kleine Stelle, wo ein paarschwarze Krümelchen sind, diese entzünden sich aber überhaupt nicht mehr. Leider ist tatsächlich die ein oder andere Narbe geblieben (arme Mäuse ), ich denke aber, dass sich das mit der Zeit noch verbessern wird. So eine Heilung braucht einfach Zeit.

Am 20. haben wir wieder einen Termin für die FORL-Kontrolle (bei Lilly und Mo), ich hoffe, dass dies keinerlei Einfluss haben wird.
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen helfen im Haushalt Dupri Spiel und Spaß 29 10.05.2012 16:11
Katzen aus FIP-Haushalt aufnehmen Lorchen FIP 5 19.03.2012 18:42
2. Kater verschwunden innerhalb von 4 Wochen Shaily Vermisst 13 02.06.2011 11:47

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:45 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.