Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Äußere Krankheiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2016, 13:15
  #1
katharina123
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 12
Standard Regenbogenhautentzündung! :(

Hallo, bin gerade ziemlich am Ende mit meiner 4 Jahre alten Wanda. Wir haben sie vor circa einem halben Jahr aus dem Tierheim geholt wo sie auf einem Auge blind ist auf welchem sie auch eine starke Verfärbung hat. Laut Tierheim war es eine Entzündung welche abgeheilt ist und keine Probleme mehr macht. Am Samstag morgen öffnete sie dieses Auge nicht mehr wirklich und es tränte sehr stark. Also haben wir sie sofort zum Tierarzt gebracht, welcher sie leider unter Narkose legen musste um sie zu untersuchen. Das Auge war rot verfärbt und es war eine hellblaue hervorstehende Vernarbung zu erkennen. Wir bekamen Augentropfen welche wir 1x am Tag ins Auge tropfen sollten. Als wir dies gestern gemacht haben fing sie sehr stark zu 'schleimen' an, also sie verlor viel zähen weißen Schleim aus dem Mund. Laut TA normal, da Tropfen bitter sind. Jedoch hat sie kurz darauf das gesamte Futter erbrochen. TA angerufen, wir sollen einen Tag aussetzten, dann normal weiter.. Hat jemand Erfahrung mit dieser Krankheit? Kann das gefährlich werden füe die Kleine? Wie merke ich das es vollständig abgeheilt ist? Bin für jede Antwort dankbar! ��

Sorry für jeden Rechtschreib- und Grammatikfehler. Hab gerade einfach darauf los geschrieben.
katharina123 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.09.2016, 13:41
  #2
Cat Fud
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 5.188
Standard

Bist du bei einem Tieraugenarzt? Ich würde auf alle Fälle einen Spezialisten aufsuchen.
Mein Kater hat auch Uveitis, zum Glück braucht er nur 2-3 Mal die Woche Augentropfen. Er muss regelmäßig zur Kontrolle, das Ganze dauert jetzt seit dem Jahresanfang. Zusätzlich hat er Grauen Star, kann aber noch gut sehen.
Ein bisschen Info: http://www.tieraugen.com/konzept/all...s-anterior.pdf
Cat Fud ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 13:48
  #3
katharina123
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 12
Standard

Zitat:
Zitat von Cat Fud Beitrag anzeigen
Bist du bei einem Tieraugenarzt? Ich würde auf alle Fälle einen Spezialisten aufsuchen.
Mein Kater hat auch Uveitis, zum Glück braucht er nur 2-3 Mal die Woche Augentropfen. Er muss regelmäßig zur Kontrolle, das Ganze dauert jetzt seit dem Jahresanfang. Zusätzlich hat er Grauen Star, kann aber noch gut sehen.
Ein bisschen Info: http://www.tieraugen.com/konzept/all...s-anterior.pdf

Nein, bin bei einem normalen Tierarzt, habe leider keinen Spezialisten in der Umgebung...Kann diese Krankheit gefährlich werden? Ich mach mich schon selber total verrückt :/ merkst du Besserung bei deinem Kater? Wenn ja, wie? Was mich gerade ein bisschen wundert, mein Arzt meinte, dass ich 5 Tage lang die Tropfen geben sollte und dann müsste alles wieder ok sein?
Danke für den Link, werde ich mir gleich durchlesen!
katharina123 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 14:02
  #4
Cat Fud
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 5.188
Standard

In dem pdf steht, es kann bei Nichtbehandlung zum Grünen Star und Erblindung kommen.
Ich kann dir wirklich nur raten, einen Spezialisten aufzusuchen!
Bei meinem Kater merke ich nur Stillstand, sprich: das Auge wirkt gerötet, ist sonst unauffällig. Damit kann ich schon zufrieden sein. Natürlich hoffe ich, dass es nochmal ganz ausheilt.
Gute Besserung für Wanda!
Cat Fud ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 14:05
  #5
katharina123
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 12
Standard

Zitat:
Zitat von Cat Fud Beitrag anzeigen
In dem pdf steht, es kann bei Nichtbehandlung zum Grünen Star und Erblindung kommen.
Ich kann dir wirklich nur raten, einen Spezialisten aufzusuchen!
Bei meinem Kater merke ich nur Stillstand, sprich: das Auge wirkt gerötet, ist sonst unauffällig. Damit kann ich schon zufrieden sein. Natürlich hoffe ich, dass es nochmal ganz ausheilt.
Gute Besserung für Wanda!
Ich befürchte, dass es damals vlt nicht anständig behandelt wurde, da sie auf diesem Auge schon blind war als wir sie bekommen haben.. :/ Unser Arzt hat uns geraten, dass Auge entfernen zu lassen da es sich immer wieder entzünden wird..
Augentropfen bekommt sie sowieso, fühl mich nur von meinem Arzt schlecht informiert:/
Danke, deinem Kater auch gute & schnelle Besserung!
katharina123 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 14:40
  #6
Cat Fud
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 5.188
Standard

Danke! Zu den Augentropfen kann ich übrigens nichts sagen, ich habe noch nicht erlebt, dass danach gespeichelt oder gebrochen wurde. Kommt mir auch nicht ganz geheuer vor.
Cat Fud ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 14:59
  #7
katharina123
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 12
Standard

Zitat:
Zitat von Cat Fud Beitrag anzeigen
Danke! Zu den Augentropfen kann ich übrigens nichts sagen, ich habe noch nicht erlebt, dass danach gespeichelt oder gebrochen wurde. Kommt mir auch nicht ganz geheuer vor.
Ich hab da auch kein gutes Gefühl.. Hab vorhin bei meinem Haustierarzt angerufen und kann vlt heute noch zu ihm schauen mit ihr. Von dem Notdienst bei dem ich war bin ich ehrlich gesagt zieml. geschockt.. Kann doch nicht sein, dass meine Katze dann jeden Tag ihr ganzes Futter erbricht..
katharina123 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

auge, entzündung, krankheit

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:39 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.