Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Äußere Krankheiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.09.2016, 13:36
  #1
Sunny69
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 178
Standard Bisswunde? Katze kann Bein nicht aufsetzen

Hallo,

wer hat eine Idee, was mein Kater haben kann?
Er hat eine Bisswunde am Hinterlauf ungefähr auf Höhe des Knöchels. Die Wunde wurde Donnerstag mit einer Antibiotikaspritze behandelt.
Die Schwellung ist zurückgegangen und ich darf das ganze Bein/Hüfte/Bisswunde abtasten, massieren und durchbewegen. Keine Schmerzreaktion.

Allerdings hat der Kater große Schmerzen sobald er die Pfote aufsetzt. Er hält die Pfote hoch und setzt er sie doch mal auf mauzed er schmerhaft.
Er liegt die ganze Zeit und steht nur ab und anmal auf um zufressen oder aufs Klos zu gehen.

Ich bin im Moment Ratlos was er haben könnte. Klar, wird es nicht deutlich besser schleppe ich ihn morgen noch mal zum Tierarzt, aber vielleicht hat ja schon jemand eine Idee, was passiert sein kann.

Danke Sunny
Sunny69 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.09.2016, 13:56
  #2
HappyNess
Forenprofi
 
HappyNess
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.024
Standard

Hallo,

Ich würde darauf tippen, dass sich durch die Bisswunde irgendwo ein Abszess gebildet hat. Der müsste geöffnet und evtl. gereinigt werden. Außerdem wird er wohl über einige Tage Antibiotika-Tabletten brauchen.

Gibt es keinen tierärztlichen Notdienst, zu dem du heute noch mit ihm kannst?
Bis morgen könnte es noch deutlich schlimmer werden!
HappyNess ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2016, 15:27
  #3
Sunny69
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 178
Standard

Er hat ja bereits ein Langzeitantibiotikum bekommen. Das wirkt noch einige Tage.
Wenn er einen Abzess hat müsste das doch wehtun, wenn ich draufdrücke - tut es aber nicht.
Sunny69 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2016, 15:36
  #4
Geisterkatze
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3.000
Standard

Zitat:
Zitat von Sunny69 Beitrag anzeigen
Er hat ja bereits ein Langzeitantibiotikum bekommen. Das wirkt noch einige Tage.
Wenn er einen Abzess hat müsste das doch wehtun, wenn ich draufdrücke - tut es aber nicht.
Wenn du an der falschen Stelle drückst, tut es nicht weh.
Es wäre besser du gehst heute zum Tierarzt.
Geisterkatze ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 12:59
  #5
Sunny69
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 178
Standard Hüfte gebrochen!!!!

Danke für eure Antworten. Ich war eben mit ihm beim Tierarzt.
Es ist doch keine Bisswunde, er hat sich die Hüfte gebrochen!!!!

Zum Glück sitzt alles soweit am rechten Fleck, so das die Tierärztin meinte, es würde von selber wieder verheilen. Es muss jetzt Wochen/Monatelang drinnen bleiben, bis er wieder gut laufen kann.

Ich soll ihn nur gut beobachten und gleich wieder kommen, wenn es sich verschlechtert. Nach drei bis vier Wochen, sollte er das Bein wieder ein bisschen belasten können.

Noch ist er ein Mustergültiger Patient und bewegt sich nur, wenn er Futtern will oder aufs Klo. Habe ihn mit einer Gittertür im Kinderzimmer eingesperrt. Er will auch gar nicht raus, bekommt aber einiges vom Familienleben mit. Das Kind ist solange in meinem Zimmer einquartiert und darf nur unter Aufsicht rein, zum Katze kuscheln.
Sunny69 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 13:58
  #6
Geisterkatze
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3.000
Standard

Gut das du noch mal beim Tierarzt warst.
Geisterkatze ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 14:01
  #7
HappyNess
Forenprofi
 
HappyNess
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.024
Standard

Ach du Schreck!

Dann gute Besserung für den kleinen Mann! Hoffentlich verheilt alles gut!
HappyNess ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2016, 09:30
  #8
Sunny69
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 178
Standard

Zitat:
Zitat von Geisterkatze Beitrag anzeigen
Gut das du noch mal beim Tierarzt warst.
Ja ich bin auch froh, das ich noch mal hingegangen bin und jetzt weiß was los ist. Helfen konnte ihm der Tierarzt ja leider nicht.
Aber ich habe das Gefühl, das es ihm im Liegen gar nicht wehtut und somit tut er selber genau das richtige und Bewegt sich fast nicht.

Ab und an stelle ich ihm mal das Futter genau vor die Nase und setzte ihn aufs Klo. Beides nimmt er gerne an. Wasser steht an allen seinen bevorzugten Liegeplätzen im Zimmer.

Das Zimmer habe ich statt der Tür mit einem Gitter verschlossen, so das wir uns auch zwischendurch immer sehen können. Raus aus dem Zimmer will er sowieso nicht, so das es nur als Schutz dient, damit er sich nicht unbemerkt irgendwo anders verkriechen kann.

Jetzt kann ich nur noch abwarten und hoffen, das es ihm in einigen Wochen deutlich besser geht.
Sunny69 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2016, 10:52
  #9
Sunny69
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 178
Standard

Der Bruch ist soweit verheilt. Allerdings humpelt sie immer noch fürchterlich, hat aber keine Schmerzen mehr. Ich habe die Katzenklappe wieder aufgemacht und sie darf selbst entscheiden wann sie raus will.

Allerdings hoffe ich, das sie mit der Zeit wieder besser laufen kann. Vermutlich haben Muskeln und Sehen durch den Unfall auch ordentlich Schaden genommen.

Ein bisschen Angst habe ich immer noch, das andere sie humpeln sehen, meinen sie ist frisch verletzt und zum Tierarzt/ins Tierheim schleppen. Aber das Risiko muss ich wohl eingehen. Ich kann die Katze ja nicht deswegen einsperren (Sie hat eh schon randaliert, seitdem sie sich wieder bewegen kann, das sie endlich raus will). Sie ist ja gechipt und registriert.
Sunny69 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 12.10.2016, 10:56
  #10
vie_birma
Forenprofi
 
vie_birma
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 1.309
Standard

Gute Besserung deiner Mietze!
vie_birma ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2016, 10:59
  #11
Mary 86
Forenprofi
 
Mary 86
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 3.416
Standard

Möglicherweise ein Muskelabbau durch die lange Zeit in eingeschränkter Beweglichkeit.

Meine größere Sorge wäre, dass er durch das Humpeln nicht schnell genug wegkommt wenn Gefahr droht (böse Nachbarsmiez oder schlimmer: Auto).

Ist das nochmal mit dem Tierarzt abgeklärt worden? Also Kontrollröntgen und Absprache, ob das Humpeln zum jetzigen Zeitpunkt noch normal ist? Falls nein, wäre das jetzt erstmal meine Vorgehensweise.

PS: Woher weißt Du das Katz schmerzfrei ist? Wenn Sie humpelt, wäre das ja auch ein Grund dafür. Selbst wen es an abgebauten Muskeln liegt. Hatte selber den Arm gebrochen dieses Jahr und auch nach erreichen der Knochenstabiltät hatte ich wahnsinnige Schmerzen, die erst mit der Physiotherapie langsam besser wurden. Manchmal zwickt das auch jetzt noch bei seltenene Bewegungen.
Mary 86 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Salbe gegen Juckreiz - Futtermittelallergie | Nächstes Thema: Tumor am Bein »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe!! Meine katze Zuckt seit Bisswunde und ist total verändert Clari502 Ungewöhnliche Beobachtungen 3 16.04.2015 11:18
Kann sich eine Katze ein Bein ausrenken? aimee_stuttgart Äußere Krankheiten 10 24.06.2011 18:22
Sie haben dieses Thema abonniert Katze mit infizierter Bisswunde. Bitte um Rat. ozee Äußere Krankheiten 12 26.05.2011 07:19
Raue Stelle am Bein - was kann das sein? hellyo Ungewöhnliche Beobachtungen 7 31.05.2010 17:38

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:19 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.