Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Äußere Krankheiten


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.05.2015, 15:18   #16
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.499
Standard

Super dass du dich so gut kümmerst und Besserung in Aussicht ist.

Daumen sind gedrückt!
rlm ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.05.2015, 16:10   #17
Zaubermäuse
Forenprofi
 
Zaubermäuse
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.312
Standard

Hast du denn mal speziell nach Vitamin K-Mangel gefragt?

Hämophilie ist ja etwas ganz anderes.

Für mich werfen sich da Fragen auf.

Blut wird nicht abgenommen (was auch nachvollziehbar ist) aber wie beurteilt die TA dann, dass die Blutgerinnung ok ist?
Blutungsstillende Mittel scheinen anzuschlagen aber es liegt keine erhöhte Blutungsneigung vor?

Geändert von Zaubermäuse (30.05.2015 um 16:24 Uhr)
Zaubermäuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2015, 16:27   #18
Zaubermäuse
Forenprofi
 
Zaubermäuse
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.312
Standard

Mal vielleicht noch ergänzend zu meinem Link von heute Morgen.
Zu den Stellen der Einblutungen habe ich inzwischen noch gelesen, dass das nur die äußerlich erkennbaren sind. Innerlich sind davon in erster Linie betroffen Gastrotrakt, Gehirn und Gelenke.
Zaubermäuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2015, 18:07   #19
Liwy
Erfahrener Benutzer
 
Liwy
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Beiträge: 946
Standard

Zitat:
Zitat von Zaubermäuse Beitrag anzeigen
Hast du denn mal speziell nach Vitamin K-Mangel gefragt?

Hämophilie ist ja etwas ganz anderes.

Für mich werfen sich da Fragen auf.

Blut wird nicht abgenommen (was auch nachvollziehbar ist) aber wie beurteilt die TA dann, dass die Blutgerinnung ok ist?
Blutungsstillende Mittel scheinen anzuschlagen aber es liegt keine erhöhte Blutungsneigung vor?
Hab speziell gefragt und sie meinte auch, dass sie ihr gern noch Vit K spritzen kann, sie aber keinen Grund sieht, da wir ja eben nicht von einem Problem bei der Gerinnung ausgehen.
Wenn ein Problem mit der Gerinnung vorliegen würde, wäre da viel mehr Blut bei der Punktion gelaufen. Daher gehen wir nicht davon, sondern eben von einem Gefäßfehler.
Das blutstillende Mittel (übrigens pflanzlich - hab den Namen vergessen - vielleicht kennt das ja einer von euch?) haben wir "blind und im Notfall" verabreicht. Ob das der ausschlaggebende Faktor ist, der zu der kleinen Besserung geführt hat, wissen wir nicht. Kann ja auch das Traumeel sein.
Ultraschall ist auch nicht möglich (man sieht ja nichts durch diese Menge an Blut) und sie zum MRT zu schicken, kommt auch nicht in Frage. Den Stress will ich ihr ersparen und man könnte momentan eh nichts machen. Weder OP, noch andere Medikamente oder oder oder. Man muss sich ja ins Gedächtnis rufen, dass 450g echt keine Masse ist… Armes Miez. Ich leide so mit ihr mit

Ich werde auf jeden Fall noch ein Blutbild von der Kleinen machen lassen, wenn sie etwas größer und über den Berg ist, um einfach sicher zu gehen. Vorher verlässt die mir nicht die Bude. Will ja auch, dass es meinem vierblättrigen Kleeblatt gut geht. Ist ja auch noch Zeit bis zur 14. Woche…
Ansonsten bleibt sie halt hier bei mir und meinen Großen. Man wird sehen...

Ich hoffe so sehr, dass sie das übersteht…
Liwy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2015, 19:11   #20
Zaubermäuse
Forenprofi
 
Zaubermäuse
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.312
Standard

Zitat:
Zitat von Liwy Beitrag anzeigen
Hab speziell gefragt und sie meinte auch, dass sie ihr gern noch Vit K spritzen kann, sie aber keinen Grund sieht, da wir ja eben nicht von einem Problem bei der Gerinnung ausgehen.
Wenn ein Problem mit der Gerinnung vorliegen würde, wäre da viel mehr Blut bei der Punktion gelaufen. Daher gehen wir nicht davon, sondern eben von einem Gefäßfehler.
(
Das finde ich persönlich jetzt arg vereinfacht gedacht.
Denn da gibt es viele verschiedene Abstufungen.

Hoffen wir mal, dass sie sich nicht irrt.
Zaubermäuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2015, 20:15   #21
neko
Forenprofi
 
neko
 
Registriert seit: 2009
Ort: im Süden
Beiträge: 13.288
Standard

Ich glaube ich würde alle Werte nochmal einpacken und zu einem Spezialisten fahren. Es gibt doch Katzen-Internisten/Hämatologie-spezis oder?

Sie ist ja erst so klein, dass mit Narkose und Co da kaum was zu machen ist, ist klar, aber vielleicht nochmal gucken, ob man ihr unterstützend was verabreichen kann.
Grade bei solchen Ergüssen in Gelenken und anderen Schwierigkeiten würde es mich nicht wundern, wenn da auch die Entwicklung insgesamt verzögert abläuft.

Und auf alle Fälle eine frühe Kastration (vorherige Blutgerinnung auf alle Fälle prüfen!) und dabei ein MRT machen wäre sinnvoll. So muss sie nur einmal in Narkose und ihr könnt euch die Gelenke und Gefässe mal genauer angucken.

Es wäre auch möglich, dass sie eine Mutation hat, die Adern porös/dünn sein lässt, wo sie es nicht sollen...

Grüsse
neko
neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2015, 23:49   #22
Liwy
Erfahrener Benutzer
 
Liwy
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Beiträge: 946
Standard

Zitat:
Zitat von neko Beitrag anzeigen
Ich glaube ich würde alle Werte nochmal einpacken und zu einem Spezialisten fahren. Es gibt doch Katzen-Internisten/Hämatologie-spezis oder?

Sie ist ja erst so klein, dass mit Narkose und Co da kaum was zu machen ist, ist klar, aber vielleicht nochmal gucken, ob man ihr unterstützend was verabreichen kann.
Grade bei solchen Ergüssen in Gelenken und anderen Schwierigkeiten würde es mich nicht wundern, wenn da auch die Entwicklung insgesamt verzögert abläuft.

Und auf alle Fälle eine frühe Kastration (vorherige Blutgerinnung auf alle Fälle prüfen!) und dabei ein MRT machen wäre sinnvoll. So muss sie nur einmal in Narkose und ihr könnt euch die Gelenke und Gefässe mal genauer angucken.

Es wäre auch möglich, dass sie eine Mutation hat, die Adern porös/dünn sein lässt, wo sie es nicht sollen...

Grüsse
neko
Ich werde das alles sowieso noch in Angriff nehmen, um zu sehen in welches neue Zuhause man sie überhaupt geben kann oder ob, aber jetzt geht es mir vielmehr darum sie über die nächste Nacht zu bringen.
Da würde kein verantwortungsvoller Tierarzt momentan operieren an der Miez. Wenn noch mehr Blut aus dem Kreislauf kommt, und sei es nur ein Tröpfchen, bleibt die auf'm Tisch.
Es kann viel sein, vielleicht ja doch etwas mit der Gerinnung oder das oder dies oder jenes, aber jetzt in ihr rumzupopeln, um dann rauszufinden, dass man eh nur die Symptome behandeln kann (wovon hier zwei Tierärzte aus der Praxis, ein TA im Bekanntenkreis, eine Humanmedizinerin und ich ausgehen), will ich nicht. Das würde ich auch für mich nicht wollen. Wenn sie in einem stabilen Zustand ist, dann werde ich da auf jeden Fall hinterher sein, aufzuklären, was sie hat. Aber nicht jetzt.
Sie bekommt weiterhin das Traumeel und das blutstillende Med. Aber jetzt gibt's erstmal wieder Milch. Ab zur Raubtierfütterung…
Liwy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 00:22   #23
Zaubermäuse
Forenprofi
 
Zaubermäuse
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.312
Standard

Also operieren wäre jetzt auch das letzte, was ich tun würde.

Was ich aber nicht nachvollziehen kann ist, dass du keine weitere Meinung von einem Spezialisten einholen willst.

Du hast also die gleiche Meinung von vier verschiedenen Leuten, schreibst du.
Aber die gleiche Meinung über was eigentlich?
Darüber, dass sie keine Ahnung haben, was es nun ist.

Das wäre mir zu wenig....viel zu wenig.
Zaubermäuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 09:06   #24
Liwy
Erfahrener Benutzer
 
Liwy
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Beiträge: 946
Standard

Zitat:
Zitat von Zaubermäuse Beitrag anzeigen
Also operieren wäre jetzt auch das letzte, was ich tun würde.

Was ich aber nicht nachvollziehen kann ist, dass du keine weitere Meinung von einem Spezialisten einholen willst.

Du hast also die gleiche Meinung von vier verschiedenen Leuten, schreibst du.
Aber die gleiche Meinung über was eigentlich?
Darüber, dass sie keine Ahnung haben, was es nun ist.

Das wäre mir zu wenig....viel zu wenig.
Wenn ich JETZT zu einem Spezialisten gehe, kann der auch nichts machen. Man kann sie eben momentan nur äußerlich untersuchen. Und der wird genau die gleichen Vermutungen haben.
Liwy ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 31.05.2015, 09:48   #25
Zaubermäuse
Forenprofi
 
Zaubermäuse
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.312
Standard

Das sehe ich aber ganz anders, Spezialisten haben ein viel umfassenderes Spezialwissen.

Das kann man von einem normalen Tierarzt gar nicht verlangen.
Wir Menschen haben für alles Spezialisten.
Und von einem Allgemeintierarzt verlangen wir, dass er sich in allen Fachgebieten auskennt und dass bei allen Tierarten, außerdem soll er auch noch Zahnarzt sein, Augenarzt, ein guter Chirurg, ein Experte in Ernährungsfragen und am besten noch ein erstklassiger Psychologe.

Du hast geschrieben, dass deine Mutter Humanmedizinerin ist.
Was tut sie denn, wenn sie mal irgendwo nicht weiter weiß. Überweist sie zu einem Facharzt oder sagt sie, da kann man halt nichts machen?

Wie geht es denn der Kleinen?
Wie heißt sie denn?
Und was ist mit der zweiten?
Du hattest doch geschrieben, sie fängt jetzt auch an.
Zaubermäuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 17:11   #26
Liwy
Erfahrener Benutzer
 
Liwy
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Beiträge: 946
Standard

Zitat:
Zitat von Zaubermäuse Beitrag anzeigen
Das sehe ich aber ganz anders, Spezialisten haben ein viel umfassenderes Spezialwissen.

Das kann man von einem normalen Tierarzt gar nicht verlangen.
Wir Menschen haben für alles Spezialisten.
Und von einem Allgemeintierarzt verlangen wir, dass er sich in allen Fachgebieten auskennt und dass bei allen Tierarten, außerdem soll er auch noch Zahnarzt sein, Augenarzt, ein guter Chirurg, ein Experte in Ernährungsfragen und am besten noch ein erstklassiger Psychologe.

Du hast geschrieben, dass deine Mutter Humanmedizinerin ist.
Was tut sie denn, wenn sie mal irgendwo nicht weiter weiß. Überweist sie zu einem Facharzt oder sagt sie, da kann man halt nichts machen?

Wie geht es denn der Kleinen?
Wie heißt sie denn?
Und was ist mit der zweiten?
Du hattest doch geschrieben, sie fängt jetzt auch an.

Der "Spezialist", welcher das auch sein mag… hat auch keine Röntgenaugen oder kann Blut abnehmen ohne Blut abzunehmen.
Es geht mir nicht drum, mit Lilly nicht zum Spezialisten gehen zu müssen, sondern viel mehr, dass der nichts machen könnte.

Ich habe geschrieben, dass ein zweites Beinchen jetzt ähnliche Symptome zeigt (da hast du dich wohl verlesen), was aber nicht weiter angedickt ist.
Die anderen im Wurf sind putzmunter. -Viiiiel zu munter, wenn du mich fragst.

Ein Chirurg (für Traumatologie und Orthopädie) wird nichts anderes machen können als sie abzutasten. Narkose geht momentan nicht, deswegen fallen MRT und Röntgen weg. Weiß gar nicht, ob es Gefäßchirugen bei den Veterinären gibt. Und was soll der machen?
Ans Labor können wir nichts schicken, weil wir kein Blut abnehmen können.

Alle anderen werden auch nur Vermutungen anstellen können bei dem momentanen Stand. Das habe ich von mehreren Seiten gehört und ich bin auch der Meinung. Ich vertraue da meinem Bauchgefühl und meinen Tierärzten.

Meine Mutter ist Anästhesistin und Intensivmedizinerin. Deine Frage erklärt sich damit wohl von selbst.

Heute sieht es schon viel besser aus. Ich lad gleich mal Fotos von allen hoch.
Das Beinchen ist viel weicher und dünner geworden. Jetzt muss sie wieder etwas Power bekommen, dafür füttern wir ihr jetzt dieses reichhaltige Päppelzeug. "Das geht weg wie nix"
Seit gestern Abend bin ich endlich wieder guter Dinge. Es wird, wenn auch nur langsam, aber das ist ja klar. Stellt euch mal vor euer Arm wäre auch einmal dicker als euer Kopf

Geändert von Liwy (31.05.2015 um 17:15 Uhr)
Liwy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 17:52   #27
Liwy
Erfahrener Benutzer
 
Liwy
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Beiträge: 946
Standard


Victor


Hans


Holly


und Lilly, das Sorgenkind, nach dem Rumsauen
Liwy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 18:06   #28
Zaubermäuse
Forenprofi
 
Zaubermäuse
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.312
Standard

Ja, dann habe ich mich wohl verlesen.

Vielleicht noch zur Info für dich. Ich habe inzwischen gelesen, dass es einige AB gibt, die bei Kitten diesen Vitamin K-Mangel hervorrufen.

Ansonsten sind wir da wohl einfach zu verschiedener Meinung.
Für mich hat ein spezialisierter Arzt eben doch ganz andere Möglichkeiten. Das fängt schon mit Fachwissen und Erfahrung an.
Für mich ist es ganz selbstverständlich, dass ich mir in einem solchen Fall eine spezialisierte Meinung einhole. Vor allem wenn die behandelnden Ärzte total im Dunkeln tappen. Das kann man im ersten Step sogar per Telefon.

Ich drücke euch die Daumen, dass es vielleicht doch ein unbemerkter Unfall war und es sich langsam bessert.
Zaubermäuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 18:46   #29
Liwy
Erfahrener Benutzer
 
Liwy
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Beiträge: 946
Standard

Zitat:
Zitat von Zaubermäuse Beitrag anzeigen
Ja, dann habe ich mich wohl verlesen.

Vielleicht noch zur Info für dich. Ich habe inzwischen gelesen, dass es einige AB gibt, die bei Kitten diesen Vitamin K-Mangel hervorrufen.

Ansonsten sind wir da wohl einfach zu verschiedener Meinung.
Für mich hat ein spezialisierter Arzt eben doch ganz andere Möglichkeiten. Das fängt schon mit Fachwissen und Erfahrung an.
Für mich ist es ganz selbstverständlich, dass ich mir in einem solchen Fall eine spezialisierte Meinung einhole. Vor allem wenn die behandelnden Ärzte total im Dunkeln tappen. Das kann man im ersten Step sogar per Telefon.

Ich drücke euch die Daumen, dass es vielleicht doch ein unbemerkter Unfall war und es sich langsam bessert.

Ich habe hier in der Gemeinschaftspraxis eine TÄ, die schon weit im Rentenalter ist und eine, die noch jung und fast frisch von der Uni ist. Beide können dazu nichts Konkretes sagen - wie gesagt, dazu fehlen eben einige Werte, an die wir momentan nicht ran kommen.

Aber du weißt ja selbst nicht, welchen Fachbereich ich jetzt konsultieren sollte.
Bin ja wirklich dran interessiert, was du ganz konkret in meiner Situation tun würdest… Wäre sofort mit dabei, wenn du einen konkreten Plan und eine konkrete Anlaufstelle hättest. Und blauäugig in die TK zu fahren, finde ich auch nicht so dolle, da ich nicht viel von der TK hier halte. Habe echt schlechte Erfahrungen machen müssen und würde das nur noch im akuten Notfall andenken.

Ich hoffe auch noch sehr drauf, dass das vielleicht doch traumatisch ist. Aber dagegen spricht ja, dass eben auch die anderen Stellen betroffen sind (vielleicht auch nur durch Fehlbelastung?). Tja… Man wird sehen.

Zum AB: Ich glaub' bei Pen nicht. Kann da aber noch mal nachschauen.


Danke dir und allen anderen für die lieben Worte. Lilly liegt hier brav neben mir und schaut ganz neugierig, was ich mit der Flimmerkiste anstelle. Süße Miez
Liwy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 19:18   #30
Catsnbooks
Forenprofi
 
Catsnbooks
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bochum
Beiträge: 1.308
Standard

Also ich würde mit der Miez in die TK in Düppel fahren. Ich weiß*nicht, ob das die ist, mit der Du schlechte Erfahrungen gesammelt hast; fest steht, dass an Unikliniken schon ziemlich geballtes Fachwissen vorzufinden ist. Und gerade, wenn die Kleine eigentlich nicht genug Blut hat, würde ich mich fragen, ob es nicht Sinn hat, sie eine Zeit lang stationär an den Tropf zu hängen? Dazu könnte Dir die TK sicher auch einiges sagen. Ich würde halt wahrscheinlich versuchen, sie über stationäre Behandlung und ggf. Tropf so weit stabilisiert zu kriegen, dass man genug Blut für ein Blutbild abnehmen kann, und dann, je nach Ergebnis, weiter sehen, was noch diagnostiziert und behandelt werden muss.

Das schöne an einer Uniklinik ist ja gerade, dass man nicht wissen muss, zu welchem Spezialisten genau man gehen sollte, die haben ja alle da. Ich würde dann eher hingehen und darum bitten, die gründlichst mögliche Diagnostik zu machen.
Catsnbooks ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kiefer OP Kosten | Nächstes Thema: Fast kahle Katze »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kitten nicht stubenrein burning.snowflake Kitten 5 05.11.2013 17:33
2 kleine Kahle Stellen am Gelenk Catyra Ungewöhnliche Beobachtungen 3 06.08.2012 21:03
Kitten oder nicht Kitten, das ist hier die Frage :D Nozi Ernährung Sonstiges 2 25.09.2011 08:55
Kitten will nicht auf den Arm Schneewittchen Verhalten und Erziehung 5 04.06.2009 09:19
was hilft bei hämatom nach bissverletzung? *stella* Äußere Krankheiten 38 12.04.2008 23:59

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:38 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.