Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Äußere Krankheiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2015, 22:00
  #1
Milou3
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 40
Standard Hilfe - Katz hat Wunde am Kopf

Ih Lieben - meine kleine Milou (3, kastriert, Wohnungstiger) macht mir große Sorgen. Sie hat eine Wunde zwischen den Ohren, die immer größer wird.

Meine Vermutung: die Wunde kommt von der Rangelei mit der kleinen Lili (Zweitkatze). Erst dachte ich, das Fell wäre nur komisch vom Liegen. Aber die kahle Stelle wird immer größer und überall liegen blutige Haare.

Morgen bin ich beim Tierarzt - aber kann ich ihr nicht irgendwie helfen?

Ich war noch nie beim Tierarzt, hab die beiden erst vor zwei Monaten aus dem Tierheim geholt... Muss ich was beachten? Wie wird abgerechnete? Bar?

Danke schonmal im Voraus!
Milou3 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.02.2015, 22:07
  #2
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.984
Standard

Das kann wirklich alles mögliche sein. Von eosinophiles Granulom bis Pilz. Gut, dass du nun zum Tierarzt mit ihr gehst. Helfen auf Verdacht kannst du da nicht.

Tierärzte rechnen nach der Behandlung ab. Entweder bar oder mit EC Karte. Ich habe lieber meine EC Karte dabei.
engelsstaub ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 22:12
  #3
Milou3
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 40
Standard

Ja, das dachte ich mir... Bis morgen Mittag liegen bestimmt wieder überall Haare. Seufz.

Sie ist gerade aufgetaut, lässt sich zwar noch nicht anfassen, aber sie spielt mittlerweile sogar auf dem Bett mit uns. Tierarzt bedeutet garantiert einen großen Rückschritt...
Milou3 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 22:18
  #4
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.984
Standard

Nicht unbedingt und sie muss definitiv zum Tierarzt!
Je nachdem, was es ist, kann es für sie extrem unangehm sein. Bring sie bitte morgen zur Untersuchung zum Tierarzt.

Ich hatte hier auch schon sehr scheue Katzen zum Tierarzt bringen müssen und trotzdem hatten sie sich eingelebt und Vertrauen zu mir.
Das nicht untersuchen und behandeln zu lassen, wäre wirklich "schlimmer".
engelsstaub ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 22:27
  #5
Milou3
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 40
Standard

Das sehe ich auch so. Wir haben für morgen Vormittag einen Termin...

Ich hoffe, ihr kann geholfen werden.

P.s. Kann man das auf dem Foto am Kopf erkennen?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
image.jpg (67,7 KB, 95x aufgerufen)
Milou3 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 22:29
  #6
Milou3
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 40
Standard

Vielleicht besser im Video...
Milou3 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 22:29
  #7
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.984
Standard

Behalte eosinophiles Granulom unbedingt im Hinterkopf. Das sieht wirklich übel aus und die Süße muss zum Tierarzt. Gut, dass du einen Termin mit ihr hast.

Magst du nochmal berichten, was es ergeben hat?
engelsstaub ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 22:30
  #8
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 34.117
Standard

Na ja, aber sie muss zum Tierarzt. Ich würde dir empfehlen, beim TA möglichst außerhalb des Sichtfeldes zu stehen und NICHT mit anzufassen.
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 22:31
  #9
Leela
Forenprofi
 
Leela
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 4.765
Standard

Da ist leider gar nichts zu erkennen.

Lass' das morgen mal den TA machen
Leela ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 10.02.2015, 22:34
  #10
Milou3
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 40
Standard

Mein Freund wird morgen hingehen - ich muss arbeiten, aber die Tipps gebe ich weiter. Ich werde erz, was der Arzt gesagt hat.

Vielleicht hat sie ja doch mehr als die äußere Verletzung - Milben oder so. Nicht, dass sie Lili noch ansteckt.

Mit de hab ich auch ein Problem, ist aber eigentlich der falsche Ort... Lili ist nämlich viel zu dünn, trotz Leckerlies und gutem Futter frisst sie zu wenig.
Milou3 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 22:43
  #11
Leela
Forenprofi
 
Leela
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 4.765
Standard

Zitat:
Zitat von Milou3 Beitrag anzeigen
Mein Freund wird morgen hingehen - ich muss arbeiten, aber die Tipps gebe ich weiter. Ich werde erz, was der Arzt gesagt hat.

Vielleicht hat sie ja doch mehr als die äußere Verletzung - Milben oder so. Nicht, dass sie Lili noch ansteckt.

Mit de hab ich auch ein Problem, ist aber eigentlich der falsche Ort... Lili ist nämlich viel zu dünn, trotz Leckerlies und gutem Futter frisst sie zu wenig.
Sollte man auf jeden Fall ursächlich abklären und behandeln.
Drücke die Daumen, dass ihr das, was auch immer es ist, schnell in den Griff bekommt.

Wie lange ist Lili denn bei euch? Wie alt ist sie?
Was und wie viel futtert sie, was wiegt sie?
Leela ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 22:46
  #12
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.984
Standard

Dann wäre es gut, Lili auch mal dem Tierarzt vorzustellen. Ich würde dann beide entüten und untersuchen lassen, wenn diesbezüglich bisher nichts passiert war und beide "auffällig" sind.
engelsstaub ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2015, 20:59
  #13
Milou3
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 40
Standard Update

Wir waren heute beim Tierarzt - Was für ein Horror-Tag!

Das Einfangen hat zwei Stunden gedauert. Fauchen, Knurren und Drama ohne Ende. Beim Tierarzt wurde sie betäubt und untersucht.

Diagnose: Lebensmittelallergie. Es muss so gejuckt haben, dass sie sich die Haut weggekratzt hat. Sie sieht schlimm aus. Das Fell wurde dort abrasiert...

Dazu gabs Cortison gespritzt und jetzt muss ich testen, worauf Milou allergisch ist. Habt ihr damit Erfahrung?

Die Rechnung vom Tierarzt: 130 Euro. Hammer.
Milou3 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2015, 21:02
  #14
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.984
Standard

Wie kam es denn zu der Diagnose? Was wurde denn genau untersucht? Mir schwant schon wieder übles, was nichts mit euch zu tun hat.

130 Euro lassen mich mittlerweile nicht mehr zusammenzucken. Es kommt eben drauf, an was genau untersucht wurde.
engelsstaub ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2015, 21:11
  #15
Milou3
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 40
Standard

Er hat sich nur die Wunde angeschaut und meinte, dass es keine kampfverletzung sei. Die Stelle sei typisch zum Wundkratzen bei Lebensmittelallergie... Mehr kam da nicht.

Sie ist total verängstigt und ich irgendwie skeptisch...
Milou3 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

kahle stellen, kopf, tierarzt, wunde

« Vorheriges Thema: Ringelflechte | Nächstes Thema: Blutige Stellen am Kopf »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe! Äußere Wunde - was ist das? Nadine87 Äußere Krankheiten 6 26.12.2014 20:11
Kater kratzt jede Wunde am Kopf auf alexandra89 Äußere Krankheiten 2 02.08.2013 20:15
Wunde am Kopf KatiiMai Äußere Krankheiten 2 18.09.2011 22:02
Erste Hilfe bei aufgekratzter OP Wunde???!!! TeamSputnik Äußere Krankheiten 1 13.10.2010 07:36
Weiche und wunde Pfoten!!Hilfe! Kat79 Äußere Krankheiten 0 24.06.2010 17:15

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:01 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.