Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Äußere Krankheiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.12.2014, 20:21
  #16
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Zitat:
Zitat von Sabou Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht auf was sie alles getestet wurde aber ich kann mal nachfragen.
Es wäre das Beste, wenn du den Befund bezüglich der Abstriche dann hier einstellen würdest.

Zitat:
Zitat von Sabou Beitrag anzeigen
Dieses Medihoney besorg ich mir mal. Klingt vielversprechend
In diesem Fall aber bitte den reinen Honig verwenden und nicht das Gel.
MäuschenK. ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 28.12.2014, 20:35
  #17
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Der fiel mir auch als erstes ein.
Mir ebenfalls. Sabou, den bekommst du aber nur in der Apotheke. Eine 20 g-Tube sollte reichen.
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2014, 21:07
  #18
Sera_alicia
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 136
Standard

Ich habe mal in einem anderen Forum von einem Kater gelesen, bei dem eine Wunde auch monatelang nicht verheilte. Sie haben auch diesen Honig benutzt und noch etwas anderes.
Wenn ich darf würd ich das mal raussuchen und hier verlinken. Vielleicht hilft es dir oder du kannst sogar Kontakt zu denen aufnehmen?!
Sera_alicia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2014, 21:07
  #19
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.725
Standard

Zitat:
Zitat von MäuschenK. Beitrag anzeigen
Bitte das Wirkspektrum von Medihoney nicht mit dem von Calendulaessenz gleichsetzen. Medihoney kam Keime abtöten, bei denen ABs versagen. Einfach mal ein wenig googeln.

Calendula wirkt auch antibakteriell und wundheilungsfördernd und eben auch juckreizlindernd. War Heilpflanze des Jahres und ist sehr gut bei Wunden die schlecht heilen.

Wobei ich auch von dem medizinischen Honig viel Gutes gehört habe, selber aber noch keine Erfahrungen damit gesammelt habe.

Die Wunde sieht übel aus.
ich würde wohl auch einen Schutz umlegen damit er nicht an der Wunde kratzen kann und mit der Pfote da nicht dran kommt. Denn auch beim putzen mit der Pfote wird ja an der Pfote geleckt und so immer neue Bakterien aus dem Maul in die Wunde gebracht.

Und ja, eine Möglichkeit wäre sicher eine getreidefreie Ernährung.
Wenn möglich würde ich sogar barfen!!

Dann würde ich versuchen einen richtig guten Homöopthen zu finden!!

Der sollte ein passendes Mittel finden für eine Behandlung. Und von außen kann man sicher zusätzlich eine heilunsförderndes Mittel wie medizinischen Honig oder Calendula anwenden.
Evtl. muß die Wunde aber auch mit einer speziellen Wundfolie bedeckt werden bis sie geheilt ist. Damit kenne ich mich bei Tieren leider nicht aus, da müßte man einen Spezialisten fragen.

Wenn man mir eine PLZ gibt würde ich nach einem passenden Therapeuten Richtung Homöopathie suchen!
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2014, 21:39
  #20
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Zitat:
Zitat von Petra-01 Beitrag anzeigen
Calendula wirkt auch antibakteriell und wundheilungsfördernd und eben auch juckreizlindernd. War Heilpflanze des Jahres und ist sehr gut bei Wunden die schlecht heilen.
Ja, das stimmt, ich weiß. Ich schrieb aber, dass das Wirkspektrum nicht mit dem von Medihoney gleichzusetzen ist.

Zitat:
Zitat von Petra-01 Beitrag anzeigen
Und von außen kann man sicher zusätzlich eine heilunsförderndes Mittel wie medizinischen Honig oder Calendula anwenden.
Medihoney würde sich nicht durch Calendula ersetzen lassen. Medihoney wurde auch schon bei multiresistenen Keimen eingesetzt und konnte Erfolge/Heilungen erzielen. Ähnlich wäre es, wenn man eine Kopfschmerztablette mit einem Morphiumpräparat gleichsetzten würde.

Zitat:
Zitat von Sera_alicia Beitrag anzeigen
Wenn ich darf würd ich das mal raussuchen und hier verlinken.
Solch einen Thread gibt es auch in diesem Form.


Sabou, eitert die Wunde?
MäuschenK. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2014, 21:54
  #21
Sera_alicia
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 136
Standard

Zitat:
Zitat von MäuschenK. Beitrag anzeigen

Solch einen Thread gibt es auch in diesem Form.
Danke für die Info (und raus aus meinem Kopf^^). Ich wusste nicht das auch hier davon berichtet wurde.
Hier wurde sehr lang zum Beispiel der Honig verwendet, erfolgreich: Mietzi soll eingeschläfert werden - Mycobakterien -
Sera_alicia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2014, 22:15
  #22
Sabou
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 7
Standard

Nein die Wunde eitert nicht.
Sabou ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2014, 22:34
  #23
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.725
Standard

Zitat:
Zitat von MäuschenK. Beitrag anzeigen
Ja, das stimmt, ich weiß. Ich schrieb aber, dass das Wirkspektrum nicht mit dem von Medihoney gleichzusetzen ist.

Medihoney würde sich nicht durch Calendula ersetzen lassen. Medihoney wurde auch schon bei multiresistenen Keimen eingesetzt und konnte Erfolge/Heilungen erzielen. Ähnlich wäre es, wenn man eine Kopfschmerztablette mit einem Morphiumpräparat gleichsetzten würde.
Mit dem Vergleich forderst du mich natürlich dazu auf die Wirkung von Calendula besser zu belegen.

Ich glaube daß es immer verschiedene Möglichkeiten gibt!!

Und daß medizinischer Honig großartig wirkt. Aber auch kein Wundermittel ist.

Und daß Calendula mehr kann als allgemein angenommen.
Die Studienlage ist nach meinem Wissen eher besser bei Calendula als bei med.Honig.

Ich will aber ganz sicher nicht streiten bitte.


Was hier das richtige ist, ich weiß es nicht. Leider.

Bitte hier einige Berichte zu den verschiedenen Möglichkeiten:

Medizinischer Honig

http://www.netzathleten.de/Sportmaga...645848405/head


Calendula

http://www.heilpflanzen-welt.de/2002...neller-heilen/

http://www.nhv-theophrastus.de/site/...es-&Itemid=139

http://www.rottapharm-madaus.de/heil...nalis/wirkung/

http://www.nhv-theophrastus.de/site/.../calendula.pdf

Homöopathische Behandlungsmöglichkeiten von Wunden, nur als Beispiel,
Mittelwahl durch einen Fachmann immer nötig.

http://www.homoeopathie-ansbach.de/i...Eingriffen.pdf



Als bei meinem Kater nach einer Ohr-Operation die Wunden monatelang nicht zugeheilt sind hat medizinischer Honig versagt, Calendula auch, einiges andere auch.
Geholfen hat am Ende eine Salbe mit Cortison und einem Antibiotikum.
Und das tragen eines Trichters, sehr lange!!
Danach Krallenkappen um ein kratzen an den Ohren zu verhindern, monatelang.
Ca. ein Jahr nach der op waren die Stellen stabil verheilt.
Indi bekommt immer noch Cortison da er sonst die Ohren immer noch aufkratzt.
Dies also meine leidvolle Erfahrung zu dem Thema Wunden.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2014, 22:59
  #24
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Zitat:
Zitat von Petra-01 Beitrag anzeigen
Ich will aber ganz sicher nicht streiten bitte.
Ich auch nicht . Deshalb suche ich jetzt auch keine weiteren Links bzgl. Medihoney .

Zitat:
Zitat von Petra-01 Beitrag anzeigen
Als bei meinem Kater nach einer Ohr-Operation die Wunden monatelang nicht zugeheilt sind hat medizinischer Honig versagt, Calendula auch, einiges andere auch.
Es kann natürlich sein, dass auch hier in diesem Fall der Medihoney versagt. Es kommt natürlich auf die Ursache an, welche bis dato unbekannt ist, aber das weißt du genauso gut wie ich. Einen Versuch ist er aber ohne Frage wert.

Geändert von MäuschenK. (28.12.2014 um 23:18 Uhr)
MäuschenK. ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 28.12.2014, 23:02
  #25
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.725
Standard

Ich stimmt dir auf jeden Fall zu, einen Versuch ist es wert!!

Der erste Bericht ist über Med. Honig.
Und der letzte link eine Studie über homöopathische Möglichkeiten der Behandlung nach einer op, ganz interessant.

Und ich wollte nicht beweisen Recht zu haben sondern einfach belegen daß es wissenschaftliche Belege zu Calendula gibt.

Und lesen darf das jeder der lesen kann.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2015, 23:53
  #26
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Hallo Sabou,

wie geht es der Maus?
MäuschenK. ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

immunschwäche, katze, main coon, wunde

« Vorheriges Thema: Immer wieder Afterentzündung | Nächstes Thema: Kotinkontinenz! Bitte um Rat!!! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
OP Wunde Chelsea66 Äußere Krankheiten 4 23.02.2013 10:44
Wunde am Kopf KatiiMai Äußere Krankheiten 2 18.09.2011 23:02
Wunde am Fuß!!!! seanix96 Äußere Krankheiten 5 13.12.2009 12:52
offene wunde petit_fleur Äußere Krankheiten 6 17.09.2009 18:19

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:51 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.