Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.08.2013, 15:40   #21
nadir
Erfahrener Benutzer
 
nadir
 
Registriert seit: 2009
Ort: Köln
Beiträge: 405
Standard

Hallo,

Arwen hat auch EG. Bis die Diagnose feststand, hatten wir schon einiges durch:- Test auf Pilze, auf Futtermittelunverträglichkeit usw...
Dann entwickelte sie diese wunden Streifen an den Hinterbeinen (vorher "nur" wundgekratzte Stellen über den Augen und sonstwo am Körper, sowie Zahnfleischentzündung). Aha, Diagnose Lineares Granulom, Therapie alle drei Monate Cortison spritzen. Das fand ich als lebenslängliche Aussicht (Arwen war damals erst drei Jahre alt) nicht so prickelnd.
Eine Tierheilpraktikerin hat sich viel Mühe mit Arwen gegeben, drei Termine, drei unterschiedliche Sorten Globuli ausprobiert, und siehe da: das dritte hat geholfen. Seitdem hat sie etwa alle halbe Jahre mal wieder einen leichten Schub (meistens Pickel am Mäulchen), bekommt ihre Globuli und dann ist wieder gut. Mein Fazit: Einen Versuch ist´s wert !

Grüße von Nadir
nadir ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 03.08.2013, 21:01   #22
Julia1985
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo zusammen. Mein Katerchen leidet seit seinem dritten Lebensjahr auch an dem EG. Ich hab auch alles möglich ausprobiert. Barfen, Allergietests, Homöopathie, Test auf Pilz, Parasiten, etc. Da mein Kater leider auch an HCM leidet konnte ich nicht länger herumprobieren und habe ihn vor einem Jahr (ist jetzt 9 Jahre alt) dauerhaft auf Cortison einstellen lassen. Ich musste irgendwie die Beta-Blocker in ihn rein bekommen und dadurch war die Futterdiät hinfällig. Er bekommt alle zwei Tage ein viertel Tablette. Ich muss dazu sagen, dass sein EG auch wirklich extrem heftig war. Die Stellen waren super groß und eitrig. Eine hatte er an seiner Wange. Fast die Hälfte seines Gesichts hat er dauerhaft mit seiner Kralle bearbeitet. Ich hätte mir auch eine andere Möglichkeit als Cortison gewünscht. Ist nun nicht das Allerheilmittel
  Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 21:20   #23
maien
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1
Standard eosinophiles granulom

Hallo

ich wollte nur sagen an alle, wo die katze unter dem schlimmen eosinophilen Granulom leidet:

gebt ihr vom Tierarzt Atopica , das ist da seinzige was meiner Katze geholfen hat, habe alles versucht von Homöopathie bis Weihrauch mit Lebertran...
Atopica hilft !!! ist nach 1 Woche schon deutkich besser, Heilung dauert bis zu 3-4 Wochen

lg Eva
maien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 12:05   #24
Tony69
Erfahrener Benutzer
 
Tony69
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 398
Standard

Mein Tom bekam Atopica, mindestens drei Jahre, es half tatsächlich.
Nebeneffekt, er bekam aufgrund der Einnahme Mykoplasmen, und diese Biester wird man so schnell nicht los. Sie ziehen sich zurück, bei Einnahme von Antibiotika, aber sind sofort wieder da.
Mein Tom muß jetzt täglich inhallieren, weil die Lunge befallen ist.
Tony69 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eosinophiles Granulom Nuriya Äußere Krankheiten 46 20.08.2014 14:16
Eosinophiles Granulom edfider Äußere Krankheiten 8 05.11.2013 19:14
Eosinophiles Granulom - und nun??? Babyboubou Äußere Krankheiten 14 04.07.2013 10:37
eosinophiles Granulom Zuckerschnute/FIV Innere Krankheiten 5 05.06.2013 16:41
Eosinophiles Granulom kaschuhtrompete Innere Krankheiten 5 30.12.2009 10:17

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:50 Uhr.