Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Äußere Krankheiten


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.12.2012, 12:07   #1
Chilischote
Neuling
 
Chilischote
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 28
Standard Katzenpilz

Hallo Liebe Katzenfreunde.

Ich bin neu hier, und habe gleich eine Frage. Wir haben vor gut 3 Monaten 2 Baby Katzen bekommen. Als wir sie bekamen, hatte eine einen Pilz. Kurz darauf bekam auch die zweite einen. Mittlerweile haben wir den Pilz bei ihnen bekämpft.

Dann bekam meine 3 Jährige Tochter auch einen Pilz. Eine Stelle am Rücken. Wir waren dann beim Kinderarzt, und der sagte mit Canesten extra behandeln. Ging auch schnell wieder weg.

Nachdem wir dann alle Magen- darm hatten, bekam mein Mann und ich auch sämtliche Flecken. Wir waren dann auch beim Arzt, und wir bekamen 2 Salben verschrieben. Es wird an den Stellen auch besser, aber nun zu meiner Frage: Es kommen immer mehr bei mir. Jeden Tag kommen gute 2 Stellen dazu. Das ist doch ein Kreislauf....
Und macht echt keinen Spass. Ich putze mit Sagrotan, wasche auch mit Sagrotan waschmittel, desinfiziere alles.

Mein Mann bekommt keine neuen Stellen dazu..Ich wohl..Möchte eigentlich auf die Tabletten verzichten, mein Hausarzt meinte auch, dass sie Leberschädlich sind, und wir dann täglich kommen müssen um die Leberwerte zu checken.


Kennt sich jemand mit dem Pilz beim Menschen aus? Hört es irgendwann auf, sich zu vermehren?
Chilischote ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.01.2013, 00:23   #2
Seppi 16
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: such mich :)
Beiträge: 4.944
Standard

Zitat:
Zitat von Chilischote Beitrag anzeigen
Kennt sich jemand mit dem Pilz beim Menschen aus? Hört es irgendwann auf, sich zu vermehren?
Ich vermute, es ist der microsporum canis. Unter dem Begriff findest Du hier sicher Berichte. Ich selber habe GsD nichts damit zu tun, aber soweit ich weiß, ist das eine sehr, sehr langwierige Erkrankung.
Seppi 16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 11:36   #3
pepita
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bayern
Beiträge: 1.654
Standard

Ich gehe davon aus, dass ihr noch viele Pilzsporen im Haus habt. Leih dir so schnell wie möglich einen Ozonreiniger aus (z.B. tierisch-gute-luft.de) oder frag mal bei einem Tierschutzverein in der Nähe nach.

Der wird in einem Zimmer aufgestellt, Mensch und Tiere raus und nach ein paar Stunden sind sämtliche Pilzsporen abgetötet.
Mit Putzen allein wirst Du die Sporen nicht los. Und dann Zimmer für Zimmer.

Außerdem besteht natürlich die Gefahr, dass die Katzen oder die anderen Familienmitglieder auch wieder anstecken.
pepita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 12:56   #4
Chilischote
Neuling
 
Chilischote
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 28
Standard

ja habe mir auch schon überlegt eins zu kaufen. Die bekommt man ja ab 20 aufwärtz..mein Mann muss nur noch überzeugt werden, weil er meint, es wird schwierig, das gerät laufen zu lassen, und gerade im wohnzimmer die katzen, Blumen und Kinder auszusperren. er meint auch, dass es nichts nützen würde, das gerät ne halbe stunde laufen zu lassen
Chilischote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 13:03   #5
Berlinchen
Erfahrener Benutzer
 
Berlinchen
 
Registriert seit: 2010
Ort: westliches Berliner Umland :-)
Alter: 46
Beiträge: 230
Standard

Hallo,

das mit 20 EURONEN aufwärts halte ich für ein Gerücht... die Dinger sind ab 300 EUR zu haben. so lustige Luftreiniger kannst du vergessen... Die müssen Ozon produzieren und da ist nichts mit einer halben Stunde... wir mussten unsere Lampe immer stundenlang laufenlassen, damit auch genug Ozon produziert wird. Mach dich mal richtig schlau über diese Methode. Du willst den Pilz ja los werden. Wir haben es damals nur dank Ozon geschafft. Bei tierisch-gute-luft de bekommst Du das auch ausgeliehen... wird dann nicht ganz so teuer. Aber einen Tag musst du für jedes Zimmer schon in etwa rechnen...

LG
Birgit
Berlinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 13:10   #6
Chilischote
Neuling
 
Chilischote
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 28
Standard

Nützen die Ozongeräte denn was, solange wir noch den Pilz haben? Also unsere Stellen verblassen schon, sind aber noch da. Neue sind keine mehr dazu gekommen. *auf holz klopf*
Chilischote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 14:21   #7
pepita
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bayern
Beiträge: 1.654
Standard

Also mit einer halben Stunde Laufzeit ist es nie getan und die Geräte für € 20,00 erzeugen recht wenig Ozon, da hast Du eine immens lange Laufzeit.

Ein guter Ozonreiniger z.B. von tierisch gute Luft braucht in der Regel eine halbe Stunde/qm um zu wirken.

Ich denke, mit 12 Stunden Laufzeit musst Du bei einem 25 qm großen Zimmer schon rechnen.

Es hat natürlich Sinn, mit dem Ozonreiniger zu desinfizieren, solange ihr den Pilz habt, denn nur so bekommt ihr die ständigen Neuinfektionen in den Griff. Solange überall Sporen sind, werden einfach ständig neue Stellen auftreten. Das Ozon ist ein Gas und kommt einfach in jede Ritze.

Ja Mann, dann ist das Wohnzimmer halt mal 12 Stunden zu, das wird auch Dein Mann überleben. Ihr seid bestimmt mal ein paar Stunden weg und dann hat man die Hälfte der Zeit ja schon rum. Nach dem Abschalten des Geräts zersetzt sich das Ozon nach ca. 20 Minuten. Lüften muss man etwas länger und es riecht noch ne Weile nach Schwimmbad.

Ich denke einfach, es geht um die nachhaltige Pilzsporenbeseitigung und das ist das beste Mittel.
pepita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 15:41   #8
connyco
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 42
Standard

Hallo


Hat den jemand die genauen Laufzeiten für so ein Ozongerät ?

Denke es muss ja ausgerechnet werden ,pro Zimmer .


Lg Conny
connyco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 16:30   #9
pepita
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bayern
Beiträge: 1.654
Standard

Es kommt immer auf die Leistungsfähigkeit des jeweiligen Geräts an, also wieviel mg Ozon/Stunde erzeugt werden kann.

Bei tierisch gute Luft gibts zB Geräte für Räume bis 125 qm, 250 qm und 500 qm.

Das kann man also pauschal nicht sagen, die bei tierisch gute Luft teilen das aber natürlich mit.

Ich leihe immer eines bei meiner Freudin, das macht 3000 mg/Stunde und da wird es 30 Min/qm angewandt.
pepita ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 04.01.2013, 20:58   #10
connyco
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 42
Standard

Hallo


Wir haben uns eines gekauft für 300 Euro und als wir bei Tierisch Gute Luft angerufen haben ,haben wir eine nicht so nette Anwort bekommen .

Bin richtig entäuscht ,da das Gerät Garantie hat und nun doof rumsteht .

Ich wollte es nun einer Freundin leihen ,aber was bringt das .

Lg Conny
connyco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 21:01   #11
Angelx
Erfahrener Benutzer
 
Angelx
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 295
Standard

Ich hatte auch mal so einen Katzenpilz. Beim Hautarzt wurde eine Probe genommen und ich habe Tabletten und eine Salbe bekommen. Danach hat es zwar ca. 2 Monate gedauert aber ich bin ihn losgeworden.
Aber frag mich nicht wie die Medikamente hießen. Das ist jetzt schon gut 15 Jahre her.
Angelx ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Schuppenflechte?? | Nächstes Thema: Ekzem am Nacken »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
katzenpilz baby minka Äußere Krankheiten 7 06.11.2013 19:25
Katzenpilz Moni und Rico Katzen Sonstiges 17 13.09.2012 18:21
Katzenpilz Sternchen1976 Sonstige Krankheiten 14 26.08.2012 20:38
Katzenpilz!? warui Äußere Krankheiten 7 05.10.2011 16:54
Katzenpilz!!!??? Minou1107 Äußere Krankheiten 5 08.07.2010 11:36

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:03 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.